Agatha Christie A Caribbean Mystery

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(3)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „A Caribbean Mystery“ von Agatha Christie

[Agatha Christie: A caribean mystery Taschenbuch (Akzeptabel) Pocket 1966 ] (Quelle:'Flexibler Einband/01.01.1966')

Agatha Christie vom Feinsten! Sehr spannend und humorvoll, auf englisch unbedingt zu empfehlen!

— Mono-chan
Mono-chan

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • BBC Hörspiel aus dem Jahr 1997

    A Caribbean Mystery
    sabisteb

    sabisteb

    07. April 2013 um 19:06

    Bezieht sich auf ISBN-10: 0553526391, die es hier in der Datenbank nicht gibt. 01 The peace of a beautiful tropical island is shattered by murder. Why is miss marple so concerned with a photograph?   02 Miss Marple continues her investigations in the West Indies, whilst supposedly on holiday. Was Major Palgrave's sudden death accidental, or was it murder? Miss Marple begins to doubt her own conclusions.   03 Following a death, Miss Marple continues her investigations during her holiday in the West Indies. The authorities have been called in and a murder investigation is under way. How sinister is Molly's behaviour? Miss Marple has her suspicions.   04 After two deaths, Miss Marple is in need of someone to talk to but what's the Scotland Yard equivalent in the West Indies? Miss Marple needs an ally, but who can she turn to?   05 Molly recovers from her 'episode' and Miss Marple learns about 'persecution mania'. Two murders and now an attempted suicide - are they somehow linked?   Um sich nach einer schweren Erkältung zu erholen, schenkt der Neffe von Miss Marple ihr einen Urlaub in der Karibik. Das Ferienresort scheint ein all-inclusive abgeschottetes Areal zu sein, wie man es auch heute noch kennt. Miss Marple hängt jeden Tag mit denselben Leuten ab, besonders mit einem Major Palgrave, der allen mit seinen alten Geschichten auf den Nerv geht, die er täglich mehrfach wiederholt. Diesmal fragt er Miss Marple, ob sie das Foto eines Mörders sehen will. Bevor es jedoch dazu kommt, wird sie von den anderen Bewohnern des Resorts davor bewahrt und kurz darauf ist der Major tot, Herzinfakt aufgrund zu hohen Blutdrucks. Miss Marple zweifelt jedoch an einer natürlichen Ursache, denn das Foto, das sie nun doch brennend interessiert ist weg. Warum lies der Major es in seiner Jacke verschwinden, als die anderen kamen? Erkannte er den Mörder vom Foto wieder? Kurz darauf wird das Hausmädchen erstochen, das behauptete, der Major hätte gar keinen hohen Blutdruck gehabt und nie entsprechende Medikamente genommen. Molly, die Ehefrau des Inhabers des Resorts leidet derweil an psychotischen Schüben und Erinnerungslücken. Ist sie die Mörderin und kann sich nur nicht daran erinnern? Kurz darauf geschieht ein weiterer Mord.   Einer der besten Miss Marple Fälle. Hier gibt es sehr viele Verdächtige und sehr geschickt wird der Verdacht immer wieder auf andere gelenkt. Diesmal sind tatsächlich alle Hinweise von Anfang an vorhanden, nichts wird verschwiegen und jeder hat eine faire Chance, selber herauszufinden wer der Mörder ist. Ein wenig erinnert dieser Fall schon an die Winkelzüge aus Poirots „Appointment with Death“, die Motive sind auch ähnlich, aber dennoch ist dieser Fall insgesamt sehr eigenständig.   Wichtig ist dieser Fall auch, weil Miss Marple in diesem Mr. Rafiel kennenlernt und in die Lösung des Verbrechens mit einbezieht. Mr. Rafiel ist derjenige, der ihr post mortem den Fall Nemesis überträgt. Daher sollte man diesen Fall kennen, bevor man sich Nemesis vornimmt.   Das Hörspiel reiht sich nahtlos in die Reihe der BBC Miss Marple Hörspiele ein. Passende Soundkulisse, kein nerviger Soundtrack, nur die Erkennungsmelodie und erneut spricht June Whitfield in diesem BBC Hörspiel aus dem Jahr 1997 Miss Marple. In weiteren Rollen sind zu hören David Thorpe, Windsor Davies, Carolyn Jones, Christopher Wright, George A Cooper, Yvonne Edgell, Jenny Lee und Alison Pettitt. Der Director ist ebenfalls wie bei den anderen Episoden Enyd Williams.

    Mehr
  • Rezension zu "A Caribbean Mystery" von Agatha Christie

    A Caribbean Mystery
    Fanje

    Fanje

    12. January 2011 um 15:02

    Miss Marple ermittelt dieses Mal nicht in England, sondern in der Karibik. Sie macht wegen ihres Rheumas Urlaub in einem Hotel an der Küste, in dem ihr ein anderer Gast das Foto eines Mörders zeigen möchte, dann abgelenkt wird und nicht dazu kommt. In der Nacht darauf stirbt er an einer scheinbar natürlichen Todesursache... Kurz darauf wird eine Angestellte des Hotels erstochen, die Frau des Besitzers scheint an mentalen Störungen zu leiden und oft nicht zu wissen, wo sie die letzten Stunden war und Miss Marple sucht sich einen außergewöhnlichen Verbündeten für ihre Ermittlungsarbeit. Dieser Agatha Christie ist wieder sehr spannend, Miss Marple und ihre ganz eigene Art sind auf wunderbare Weise beschrieben, ich habe ihn gerne und in kurzer Zeit weggelesen.

    Mehr
  • Rezension zu "A Caribbean Mystery" von Agatha Christie

    A Caribbean Mystery
    johanna

    johanna

    30. November 2007 um 02:52

    wie alle Mrs Marple Buecher...am Schlulss ist alles anders wir man denkt...