Agatha Christie At Bertram's Hotel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „At Bertram's Hotel“ von Agatha Christie

One of the guests is the oft-married Lady Bess Sedgwick, who seems to be very friendly with racing driver Ladislaus Malinowski. Where does the rather vague Canon Penny father fit in with these glamorous people and why was he abducted? With her customary wisdom; Jane Marple pulls together the strands of this puzzle. (Quelle:'Audio CD/01.12.2006')

Stöbern in Sachbuch

Fuck Beauty!

Auch wenn mir einiges bereits bekannt war, habe ich dennoch sehr viel dazu gelernt, wie zB dass es ein langer Weg bis zur Selbstliebe ist

eulenauge

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Öffnet die Augen, motiviert und zeigt den Weg zur Selbstliebe und -akzeptanz

HoneyIndahouse

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Dorfleben pur - Bilder und Sprüche für Landkinder. Ich hatte Spaß daran.

OmaInge

Die Entdeckung des Glücks

Glücklich zu sein ist eine Kunst!

ameliesophie

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "At Bertram's Hotel: Starring June Whitfield as Miss Marple. A BBC Radio 4 Full-cast Dramatisation (BBC Radio Collection)" von Agatha Christie

    At Bertram's Hotel

    sabisteb

    10. August 2012 um 12:12

    1/5 Spinster sleuth Jane Marple's stay in London proves more eventful than planned. 2/5 Amateur sleuth Miss Marple's old acquaintance is about to receive a nasty shock. 3/5 The sleuth's morning paper brings some very alarming news - and a police investigation. 4/5 Just as one mystery is cleared up, the spinster sleuth becomes involved in another. 5/5 The police ask spinster sleuth Jane Marple to take part in a little experiment. Frederick Jaeger as chief inspector davy Sian Phillips as bess sedgwick Maurice Denham as canon pennyfather Patrick Allen as sir ronald graves June Whitfield as miss Jane Marple Adapted by Michael Bakewell directed by Enyd Williams Jane Marple, hat von ihrem Neffen, einem Schriftsteller, einen Aufenthalt in Bertrams Hotel in London geschenkt bekommen. Miss Marple verbindet glückliche Erinnerungen mit diesem Hotel, in welchem sie einmal als junges Mädchen wohnte und möchte noch einmal in Erinnerungen schwelgen. Zu ihrer großen Überraschung und Zufriedenheit findet sie das Hotel nahezu unverändert vor. Doch der Scheint trügt. Schon bald hat sie das Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Da wäre die junge Erbin Elvira Blake mit ihrem Vormund Colonel Luscombe, die sich fragt, wer erbt, wenn sie stirbt. Dann verschwindet der zerstreute Priester Kanonikus Pennyfather, ein Postzug wird überfallen und irgendwie laufen alle Fäden in Bertrams Hotel zusammen. Dieses Hörspiel aus dem Jahr 1995 basiert auf dem gleichnamigen Kriminalroman von Agatha Christie aus dem Jahr 1965. Obwohl es Miss Maples zehnter Fall ist, ist dieser in sich abgeschlossen, und man muss die anderen Fälle nicht kennen, man muss nicht einmal die Figuren wirklich kennen. Wer einen wirklich ermittelten Kriminalfall erwartet wird enttäuscht werden. Das Hörspiel erzählt eher, was verschiedenen Gäste von Bertrams Hotel so machen, Dinge, die Miss Maple nicht wissen kann. Es gibt einige Szenen aus Miss Maples Sicht, einige aus Sicht anderer Protagonisten und dann ermitteln noch zwei Polizisten. Die Auflösung ist konfus, an den Haaren herbeigezogen, unnötig kompliziert und unglaubwürdig und dennoch oder vielleicht deswegen, bleibt es bis zum Ende Spannend, denn wie üblich werden essentielle Informationen bis zum Showdown zurückgehalte und dann aus dem Ärmel geschüttelt. Die Sprecher sind sehr gut, so wie man das von BBC Hörspielen auch erwartet. Die Klangkulisse ist stimmig und unterstützend, der Soundtrack unauffällig und unaufdringlich. Die Sprecher sprechen wunderbares britisch Englisch, dem man problemlos folgen kann. Fazit: Tolles Hörspiel basierend auf einem mittelmäßigen, überkonstruierten, wenn auch klassischem Kriminalroman.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks