Agatha Christie Der Todeswirbel - 16 Uhr 50 ab Paddington - Die Memoiren des Grafen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Todeswirbel - 16 Uhr 50 ab Paddington - Die Memoiren des Grafen“ von Agatha Christie

Stöbern in Krimi & Thriller

Todesreigen

Der Autor versteht zu fesseln und sein Duo Nemez und Sneijer hat bereits Kultstatus erlangt. Nervenkitzel pur! Klare Leseempfehlung!

tinstamp

Die Verlassene

Spannend und langatmig zugleich

SillyT

Wildfutter

Zotig und komödienhaft - Geschmacksache

mareikealbracht

Finster ist die Nacht

Macy Greeley zum dritten!

guemue

Spectrum

Genialer Plot, tolle Figuren, eine wortgewaltige Erzählweise, mit ein paar Längen im Storyverlauf. Macht aber definitiv Lust auf mehr.

AberRush

Bretonisches Leuchten

Nette kleine Geschichte, witzige Dialoge vor herrlicher Kulisse - die perfekte Urlaubslektüre?

Annette69

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 3 Meisterwerke in einem Buch

    Der Todeswirbel - 16 Uhr 50 ab Paddington - Die Memoiren des Grafen
    Armillee

    Armillee

    19. November 2014 um 09:36

    Agatha Christie schrieb u.A. 66 Romane. Hier sind Drei vereint, die einfach nur klasse sind. Der Todeswirbel Als Gordon Cloade kurz nach der Hochzeit bei einem Bombenangriff ums Leben kam, schießen die Gerüchte wie Pilze aus dem Nichts. Zielscheibe ist die junge Witwe, die auch schon ihren ersten Mann verlor. Sie erbte das gesamte Vermögen ihres zweiten Mannes und die Verwandtschaft ging absolut leer aus. Böses Blut, viele Verdächtigungen. Wie gut, dass die Witwe noch einen Bruder hat, der ihr zur Seite steht und die neue Familie in Schach hält.Die Geschichte spielt in der Nachkriegszeit und in dieser Tatsache liegt ein bischen von der Lösung. Ich war auf dem Holzweg als Amateur bei den Ermittlungen. Und ach...wie gerne hätte ich einen anderen als Mörder gesehen. Dieser hier war mir mal wieder seeehr sympatisch.  16 Uhr 50 ab Paddington Mit Entsetzen beobachtet eine alte Freundin von Miss Marple einen Mord in einem paralel fahrenden Zug. Ein junge blonde Frau wird erwürgt. Die Leiche ist unauffindbar und Scottland Yard stellt die Untersuchungen ein. Im Laufe der Geschichte führen die Spuren auf einen alten Landsitz. Die Leiche wird endlich gefunden und das Morden geht munter weiter. Miss Marple muss hier richtig auf Zack sein und tief in ihre Trickkiste greifen, um den Mörder dingfest zu machen.Den Film habe ich so oft gesehen, dass ich ganze Textpassagen mitsprechen kann. Im Buch geht nicht Miss Marple als Haushälterin  in Stellung, sondern sie schickt eine gute Bekannte und spielt deren Tante. Das hier ist der Klassiker der Christie-Romane schlechthin...!! Die Memoiren des Grafen Unheimliche Dinge passieren an einem Wochenende in einem altenglischen Herrenhaus. Ein Mord schlägt im Außenministerium und in der Hochfinanz wie eine Bombe ein.. Um die Memoiren eines Politikers entbrennt ein gefährlicher Kampf. Zudem verschwindet ein unersetzlicher Diamant und zwei Herzen finden sich.Ich liebe diese Geschichte, weil ich die Romanfiguren alle so toll finde. Warum lerne ich in meinem Leben draußen nicht auch solche Leute kennen..?! *-*Der Schluss und die Auflösung...und letztendlich auch der britische Humor machen die Lesezeit zum reinen Vergnügen.

    Mehr