Agatha Christie Der Wachsblumenstrauß

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Wachsblumenstrauß“ von Agatha Christie

Als Richard Abernethie plötzlich stirbt, kommt die gesamte Familie zu seiner Beerdigung. Recht taktlos erscheint seine Schwester Cora, als sie den natürlichen Tod ihres Bruders in Frage stellt. Denn der Tod kommt allen Verwandten recht gelegen, stecken sie doch allesamt in Geldschwierigkeiten und Richard hat sie großzügig in seinem Testament bedacht. Da wird Cora kurz darauf ermordet und nur Hercule Poirot kann den wahren Mörder überführen. (3 CDs, Laufzeit: 3h 35)

Klassisch Agatha Christie

— Shlok
Shlok

Stöbern in Krimi & Thriller

Bretonisches Leuchten

Comm. Dupin als Urlauber - kaum vorstellbar. Diesmal ein echt ruhiger Krimi.

Bellis-Perennis

Der Totensucher

Wunderbar spannend....

abetterway

Die Wölfe kommen

Das richtige Buch für Halloween! Viele unterschiedliche Geschichten, die unerwartet miteinander verknüpft sind. Ich fand es genial.

Sancro82

Kreuzschnitt

Klasse Debütroman mit einem außerordentlichen interessanten Ermittler. Gerne mehr davon!

BerniGunther

Stimme der Toten

Spannend von der ersten bis zur letzten Seite

wildflower369

SOG

Eine komplexe, intelligente Grundstory, eine stetig zunehmende Spannung, eine düstere Atmosphäre & extravagante Charaktere –ein Top-Thriller

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Wachsblumenstrauß" von Agatha Christie

    Der Wachsblumenstrauß
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. May 2011 um 20:59

    Wer Agatha Christies Klassiker DER WACHSBLUMENSTRAUSS bislang nur in der Verfilmung mit Margaret Rutherford kannte, wird von den Buch doch sehr überrascht sein, denn die Verfilmung basiert nur sehr lose auf dem Buch. Und natürlich wird in der Buchvorlage der Fall von Poirot und nicht von Miss Marple gelöst. Ansonsten ein solider Krimi mit guter Auflösung. Beim Sprecher Oliver Kalkhofe hatte ich erst Bedenken, aber seine Interpretation des Buches war sehr angemessen und frei von Klamauk. Zum Ende hin habe ich seine Stimme gar nicht mehr als Kalkhofes Stimme wahrgenommen, sondern nur noch der spannenden Handlung gelauscht. So darf er mir gerne öfter was vorlesen!

    Mehr