Agatha Christie Hercule Poirot, Miss Marple and ... Hercule Poirot, Miss Marple und ...

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hercule Poirot, Miss Marple and ... Hercule Poirot, Miss Marple und ...“ von Agatha Christie

Double Sin - Greenshaw's Folly - Philomel CottageDieser Band enthält in englisch-deutschem Paralleldruck drei Erzählungen der Großmeisterin Agatha Christie (1890-1976), drei Kirminalfälle - nun ja, der erste ist gerade eine Fingerübung für Hercule Poirot (warnend erhobener Zeigefinger für kleine Mädchen), unblutig ... in der zweiten geht es um ein schaurig-schönes Schloss (und kein Alibi hindert Miss Marple daran, nachdenklich weiter zu hüsteln) ... in der dritten geht es - geht es um Le ... - geht es um Alix Martin, geb. King (und jedes weitere Wort wäre hier schon zu viel). Übersetzung: Angela Uthe-SpenckerTexte für Könner
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Drei Kriminalromane in einem Band

    Hercule Poirot, Miss Marple and ... Hercule Poirot, Miss Marple und ...

    Armillee

    19. November 2014 um 09:05

    So alt...und doch immer noch schön zu lesen. Spannend. Der Mörder ist nie einfach zu finden. Und mir ist aufgefallen, dass die Mörder immer sehr arrogant sind; denken, sie werden nie erwischt. Aber da haben sie - zumindest in England - nicht mit Hercule Poirot, Miss Marple und Inspector Battle gerechnet...;o)Was mir bei Agatha Christie auch immer sehr gefällt : es spielen in ihren Geschichten viele sympatische Romanfiguren mit. Die möchte ich am liebsten auch kennen lernen. Der Tote in der Bibliothek Das Mädchen hatte weder tot, noch lebendig etwas in Oberst Bantrys Bibliothek zu suchen. Wie kam die Leiche also dorthin?Erstaunlicherweise tut Miss Marple diese interessante Frage mit der Bemerkung ab, es sei wohl eine Panne gewesen.Eines sage ich vorweg..: es geht um Geldgier und alte Narren. Mit offenen Karten Keiner weiß genau, wer Mr. Shaitana ist - ein eleganter Lebemann, berühmt für seine feste, bekannt für seinen schwarzen Humor und seine Sammelleidenschaften."Ein gefasster Mörder ist zweitklassig, ein Versager" erklärt Shaitana dem Detektiv Hercule Poirot. "Ich sammle nur das beste: Verbrecher, die nie gefasst wurden."Poirot ist anderer Meinung, denn so ein Hobby kann tödlich sein...Shaitana lädt zu einer Gesellschaft ein. Wie es aussieht sind die Gäste vier ungefaßte Mörder und vier von der "guten" Seite. Es wird Bridge gespielt, ein unglaublich kompliziertes Spiel. Zwei Vierertische. Und als der Abend sich dem Ende neigt, sitzt Shaitana erdolcht in seinem Kaminsessel. Aber wer war es..? Eine sehr knifflige Auflösung. Ich hatte bis zuletzt den falschen Verdacht ;o) Was mich hier störte, waren die Rekonstruktionen und Abrechnungen von den ganzen Bridgespielen, denen Poirot soviel Aufmerksamkeit widmete. Der Wachblumenstrauss Der Tod des reichen Verwandten kommt den Erben sehr gelegen, behauptet Cora, die Schwester des verstorbenen Abernethie. Das hätte sie mal lieber für sich behalten sollen, findet Hercule Poirot. Aber da ist kurz darauf Cora schon mit einem Beil ermordet worden. Ist der Kunsthistoriker echt? Was machen die Nonnen hier in der Geschichte? Ist auch Anne Gilquist, die Gesellschafterin von Cora in Gefahr. Wer schickte das vergiftete Hochzeitstortenstück?Ich kenne den Film dazu und bin froh, einigen Romanfiguren ein Gesicht geben zu können, denn es sind viele handelnde Personen. Im Film findet Miss Marple den Mörder in einem Reiterhotel. Hier im Buch ist es Poirot in Enderbie Hall. Die Lösung liegt im Titel ;o)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks