Agatha Christie Im Spinnennetz

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(3)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Spinnennetz“ von Agatha Christie

Bei Clarissa Hailsham-Brown ist es nie langweilig. Sie ist berühmt für die liebenswerten kleinen Streiche, die ihre Freunde ihr immer wieder nachsehen. Oder sie erzählt fantastische Geschichten, bis niemand mehr weiß, was nun wahr oder erfunden ist. Daher ist sie auch keineswegs auf den Mund gefallen, als der zwielichtige Oliver Costello versucht, sie zu erpressen. Doch dann liegt er plötzlich als Leiche in ihrem Salon. Und das ausgerechnet an dem Tag, an dem Clarissas Gatte den Premierminister zu einem Geheimtreffen erwartet. Sie handelt schnell und entschlossen: Die Leiche muss weg! Doch so einfach wie gedacht verschwindet keine Leiche... Charles Osbornes exzellente Adaption des berühmten Bühnenstückes.

Wunderbar!!!

— MissJaneMarple
MissJaneMarple

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Bayrische Krimikomödie um Wildsau und Tiger

vronika22

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ausgerechnet an diesem Abend

    Im Spinnennetz
    MissJaneMarple

    MissJaneMarple

    Inhalt:Clarissa Hailsham-Brown wohnt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem bezaubernden Häuschen auf dem Land.Bei Clarissa ist es nie langweilig. Sie ist berühmt für die liebenswerten kleinen Streiche, die ihre Freunde ihr immer wieder nachsehen. Oder sie erzählt fantastische Geschichten, bis niemand mehr weiß, was nun wahr oder erfunden ist. Eines Abends erscheint plötzlich Oliver Costello und versucht Clarissa zu erpressen. Kurze Zeit später liegt er Tod im Salon. Clarissa muss schnell handeln, denn genau an diesem Abend erwartet ihr Ehemann den Premierminister zu einem Geheimtreffen.Die Leiche muss weg! Schnell holt sie ihre Freunde zu Hilfe und versucht die Leiche verschwinden zu lassen, doch da läutet es und die Polizei steht vor der Tür! Meinung: Charles Osbornes verfasste dieses Theaterstück von Agatha Christie, als Roman. Der Erzählstil ähnelt, dem der Queen of Crime, sehr stark und man könnte beim Lesen meinen, es wäre ein Roman von ihr.Wie meistens spielt die Handlung in der Upperclass von London, alle sind gut betucht und natürlich auch etwas vornehm. Mr. Hailsham-Brown ist Diplomat, Hugo Birch ist ein angesehener Friedensrichter, Jeremy Warrender ist Privatsekretär und Sir Rowland Delahaye ist Unterstaatssekretär. Natürlich dürfen auch die Bediensteten nicht fehlen, das Ehepaar Elgin, er Butler, sie die Köchen und Ms. Peake die Gärtnerin.Dann noch der Inspektor und der Wachtmeister und schon hat man alles, was man für einen guten Krimi braucht.Da es sich bei dem Roman, ja eigentlich um ein Theaterstück handelt, spielt sich alles im Salon ab und die Handlung lebt von unzähligen Dialogen. Auch erscheinen bzw. verlassen die Personen immer wieder den Schauplatz, wie auf einer Theaterbühne.Bis zum Schluss ist nicht klar, was Costello im Haus wollte und welches Motiv der Täter hatte. Wie immer, bei Agatha Christie, überrascht die Auflösung dann sehr. Fazit: Wieder einmal ein wunderbares Stück aus der Feder der Queen of Crime!!! 

    Mehr
    • 4
    MissJaneMarple

    MissJaneMarple

    20. December 2014 um 21:04
    KruemelGizmo schreibt Ich auch!

    ich auch!!! :D :D

  • Rezension zu "Im Spinnennetz" von Agatha Christie

    Im Spinnennetz
    Nini61

    Nini61

    09. March 2010 um 10:08

    Niemand bringt den britischen Humor besser rüber als A. Christie. Auch hier, eigentlich ein Bühnenstück, lässt die Queen of Crime keine Wünsche offen. Spannend, undurchsichtig und wie immer völlig überraschend am Ende, liest man in einem durch. Wer britische Krimis mag, kann nur 5 Sterne vergeben.

  • Rezension zu "Im Spinnennetz" von Agatha Christie

    Im Spinnennetz
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    03. August 2009 um 22:17

    Ausgerechnet an dem Tag, an dem Clarissa Hailsham-Browns´ Ehemann hochrangigen Politbesuch erwartet, taucht der miese Erpresser Oliver Castello auf. Clarissa ist den Halunken kaum los, als sie in der Bibliothek über seine Leiche stolpert. Sie versteckt die Leiche hinter dem Sofa, damit der Besuch nichts merkt, aber schon bald steht die Polizei vor der Tür. Dieses Buch ist eins von Agatha Christies erfolgreichsten Theaterstücken. Es ist lustig und amüsant, sehr schön geschrieben und herrlich englisch. Dazu ein Fell vor dem Kamin, draussen einen Schneesturm und das Lesevergnügen ist perfekt.

    Mehr