Karibische Affäre

von Agatha Christie 
4,1 Sterne bei103 Bewertungen
Karibische Affäre
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (82):
Krimines avatar

Ein wunderbar atmosphärischer und wendungsreicher Kriminalroman mit vielen menschlichen Verwicklungen und einer scharfsinnigen Detektivin.

Kritisch (4):
Hazel93s avatar

Einer der schlechteren Krimis um Miss Marple!

Alle 103 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Karibische Affäre"

Natürlich, die karibische Sonne tut ihren vom Rheuma geplagten Gliedern gut, ansonsten aber langweilt sich Jane Marple fürchterlich in der Karibik. Doch dann wird Major Palgrave, einer der Hotelgäste ermordet. Noch am Vortag hat er Miss Marple ein mysteriöses Foto zeigen wollen. Nun ist er tot und das Foto unauffindbar. Wer hatte ein Interesse an seinem Tod? Warum verhalten ich die anderen Gäste so seltsam? Eines ist sicher: Über Langeweile kann Miss Marple sich nicht mehr beschweren.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783455650082
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:224 Seiten
Verlag:Atlantik Verlag
Erscheinungsdatum:08.09.2014
Das aktuelle Hörbuch ist am 20.04.2005 bei Hörbuchproduktionen erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne31
  • 4 Sterne51
  • 3 Sterne17
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Krimines avatar
    Kriminevor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wunderbar atmosphärischer und wendungsreicher Kriminalroman mit vielen menschlichen Verwicklungen und einer scharfsinnigen Detektivin.
    Ein wunderbar atmosphärischer und wendungsreicher Kriminalroman

    Miss Marple wird von ihrem Neffen Raymond West und dessen Frau Joan in die Karibik geschickt, um sich von einer hartnäckigen Lungenentzündung zu erholen. Eine nette Geste, die zum Leidwesen der passionierten Hobbydetektivin einen nicht zu unterschätzenden Haken besitzt. Denn kaum ist Mrs. Marple dort angekommen, wird ihr klar, wie wenig Zerstreuung es für eine allein reisende alte Dame in dem idyllisch gelegenen Urlaubspardies gibt. Allerdings nur so lange, bis ein im Ruhestand befindlicher Major stirbt und Mrs. Marple überzeugt davon ist, dass sein Tod kein Zufall war. Schließlich hat er ihr am Tag zuvor von einem heimtückischen Mörder erzählt, dessen Foto er gut verstaut in seiner Brieftasche trägt. Nun ist es verschwunden, und während der Hotelarzt noch an eine Herzschwäche glaubt, setzt Mrs. Maple alles daran, den Dingen auf den Grund zu gehen.


    "Karibische Affäre" ist nach einem Band voller Kriminalgeschichten der neunte Fall für die in die Jahre gekommene Hobbydetektivin Mrs. Jane Marple, die in einem fiktiven englischen Dorf namens St. Mary Mead zu Hause ist. Diesmal allerdings kehrt sie dem Landleben den Rücken und reist in die Karibik, wo in einem gut besuchten Ferienhotel ein verschlagener Mörder sein Unwesen treibt. Ein wunderbar kniffliger Fall, der vor allem von der Einzigartigkeit seiner Hauptfigur lebt. Denn die nach außen hin eher unscheinbare alte Dame hat es faustdick hinter den Ohren. Und so gelingt es ihr, ein klug eingefädeltes Verbrechen zu durchschauen, obwohl auch sie zunächst einer arglistigen Täuschung erlegen ist. Doch eine Mrs. Marple gibt niemals auf und setzt ihren Scharfsinn und ihre Beobachtungsgabe so lange ein, bis die richtigen Schlüsse gezogen sind und der ausschweifenden Erzählung eines vor sich hin plappernden Majors die richtige Bedeutung beigemessen werden kann.

    Fazit:
    Ein wunderbar atmosphärischer und wendungsreicher Kriminalroman, der von einer Reihe an menschlichen Verwicklungen lebt und von einer Detektivin, die trotz ihres Alters erstaunlich rege ist.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    nasas avatar
    nasavor 7 Monaten
    Karibische Affäre

    Ich bin ein totaler Agatha Christie Fan. Ich liebe ihre Bücher und auch die Verfilmungen sehe ich gerne. Agatha Christies Romane haben immer etwas gemütliches, sind spannend und man rätselt immer mit. So ist es auch bei diesem Buch.

    Miss Marple bekommt von ihrem Neffen eine Reise in die Karibik spendiert. Dieser gedachte Erholungsurlaub langweilt Miss Marple aber. Den ganzen Tag hört sie hanebüchene Geschichten von Major Palgrave, bis er von einem Mord erzählt und behauptet der Mörder sei auf der Insel. Dann stirbt der Major plötzlich und Jane Marple bekommt Zweifel an den Umständen, also beginnt sie selbst zu ermitteln und deckt so die verschiedensten Affären auf.

    Auf gewohnte leichte Weise nimmt Agatha Christie uns mit um einen Mord aufzuklären. Ihre Miss Marple ist einfach ein Unikat. Sie ist charmant, schlau und gewieft. Sie gibt sich oft als schrullige alte Dame aus die nichts als stricken und tratschen im Kopf hat. Genau das führt dazu das Jane Marple immer unterschätz wird und am Ende doch den Täter überführt.

    Agatha Christies Krimis sind spannend, kurzweilig und doch auch etwas amüsant. Was mir persönlich auch immer wieder gut gefällt ist, das man nie weiß wer der Täter ist. Man hat immer wieder Vermutungen aber bis kurz vor Ende, wenn die Auflösung kommt, ist man doch überrascht. Allerdings gab es bei dem Buch so einige Längen, da wurde es etwas langweilig. Die Seiten werden mit Befragungen gefüllt und bei den Protagonisten gibt es kaum Interaktion. Man hat teilweise das Gefühl sie stagnieren. Aber im großen und ganzen war es ein Lesevergnügen dieses Buch zu lesen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MissJaneMarples avatar
    MissJaneMarplevor 5 Jahren
    Mord im Paradies

    Inhalt: 
    Miss Marple hat von ihrem Neffen eine Reise auf die Insel St. Honoré geschenkt bekommen. Dort angekommen fühlt sich die alte Dame nicht wirklich zuhause und langweilt sich. Der alte Major Palgrave erzählt den ganzen Tag langweilige Geschichten aus seinem Leben, ansonsten passiert nicht viel. 
    Doch eines Tages frägt der Major, ob Miss Marple das Bild eines Mörders sehen möchte? Doch als er ihr gerade das Bild zeigen will, werden sie unterbrochen und am nächsten Morgen ist der Major tot. 
    Miss Marple wittert einen Mord, auch wenn alles nach einer natürlichen Todesursache aussieht. 
    Als dann noch ein Mord geschieht, macht sich Miss Marple mit Mr. Rafiel auf Mörderjagd. 
    Wird es den Beiden gelingen einen weiteren Mord zu verhindern? 

    Meinung: 
    In gewohnter Agatha-Christie-Manier entspinnt sich hier ein Krimi erster Klasse. Jeder scheint verdächtig zu sein und doch warum sollte auch gerade einer der Hotelgäste ein Mörder sein? 
    Miss Marple charmant, wie immer, gibt den Anschein einer leicht schrulligen alten Dame, die außer stricken und tratschen nicht viel in der Birne hat. Doch da haben sich Mr. Rafiel und der Mörder getäuscht. 

    Fazit: 
    Wieder mal ein toller Krimi aus der Feder der Queen of Crime! Absolute Leseempfehlung von mir!!!! 

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Miss Marple Fall 9 Fieser Mord vor schöner Kulisse in der Karibik

    Miss Marple macht auf Einladung ihres Neffen Raymond, des bekannten Schriftstellers, Urlaub in der Karibik, in dem kleinen, aber feinen Hotel von Molly und Tim Kendal. Dort langweilt Colonel Palgrave die Gäste mit seinen Abenteuergeschichten. Als er jedoch über einen Mörder spricht, von dem er ein Foto besitzt, horcht Miss Marple auf. Am nächsten Tag ist der Colonel tot und das Foto verschwunden. Für Miss Marple ist klar, der Mörder muss zugehört haben. Somit sind plötzlich alle Hotelgäste verdächtig...

    Gut gelungener Fall, unterhaltsam und zum Miträtseln (auch wenn man auf die Lösung nicht so leicht kommt, erst gegen Ende, gg). Miss Marple ist durchgängig in Aktion und ermittelt selbst! Sehr zu empfehlen!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Duffys avatar
    Duffyvor 6 Jahren
    Rezension zu "Karibische Affaire" von Agatha Christie

    Miss Marple macht Urlaub auf einer kleinen karibischen Insel. Und wo Miss Marple ist, da werden auch Menschen umgebracht. Hier gleich zwei, ein alter Major, der gerne Geschichten erzählt und auf einem alten Foto, das er bei sich trägt, einen Mörder erkennt, der sich ebenfalls auf der Insel aufhält. Dann stirbt noch eine junge Einheimische, die im Hotel arbeitet, in dem Miss Marple wohnt, und offensichtlich irgendetwas mitbekommen hat, das sie für sich verwerten will. Miss Marple macht sich an die Arbeit ...
    Nicht im schrulligen St.Marys Mead wird nun ermittelt, sondern in der Karibik. Natürlich gibt es auch hier wieder eine ziemlich ungeahnte Auflösung, doch das ist einer der Romane der Christie, die zu lang sind, lediglich Befragungen füllen die 200 Seiten, kaum Interaktionen bei den Protagonisten. Gehört in die zweite Hälfte im Schaffen der großartigen Krimiautorin.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Dubhes avatar
    Dubhevor 7 Jahren
    Rezension zu "Karibische Affaire." von Agatha Christie

    Ich schreibe nicht über den Inhalt, denn Der Klapptext des Buches verrät nach meinem Geschmack viel zu viel.
    Wie gesagt, der Klaspptext hebt die Spannung definitiv auf.
    Ansonsten ein typischer Krimi von Agatha Christie.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Cerepras avatar
    Cerepravor 8 Jahren
    Rezension zu "Karibische Affaire" von Agatha Christie

    Ich weiß nicht, wieviele Krimis ich in meinem Leben schon gelesen habe. Darunter tolle "neue" (Rankin, Larsson etc.), die hochspannend und auch komplex sind. Aber manchmal an einem verregneten Sonntagnachmittag gibt es nichts schöneres als einen der klassischen Krimis der Agatha Christie zu lesen und trotz der vielen Krimierfahrung mal wieder auf den falschen Täter zu tippen.
    Mal wieder ein klassisches Krimivergnügen, dass man ehrlich genießen kann.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    DieBuchkolumnistins avatar
    DieBuchkolumnistinvor 9 Jahren
    Rezension zu "Karibische Affaire" von Agatha Christie

    Miss Marples Neffe Raymond hat durch seine Romane soviel Geld verdient, dass er seine Tante mal in ihre verdienten Ferien schicken kann und zwar auf die Antillen im Karibischen Meer. Doch Miss Marple wäre nicht Miss Marple, wenn nicht auch in ihrem Urlaub Arbeit für sie anfallen würde: Der geschwätzige Major Palgrave erzählt nun schon seit Stunden von seinen Abenteuern und die ältere Hobbydetektivin hat längst abgeschaltet, obwohl es in den Geschichten um Mord und Totschlag geht. Doch am nächsten Tag ist der begeisterte Erzähler tot und Miss Marple schöpft Verdacht. Steckt vielleicht doch ein Funken Wahrheit dahinter und hatte der Major am Ende Beweise, die seinen Tod erforderten?
    Doch je länger die alte Dame ermittelt, desto mehr Geheimnisse und Affairen deckt sie auf. Aber welcher nette Urlauber ist auch zu einem Mord fähig?
    Der 1966 erstmals veröffentliche Agatha-Christie-Krimi zieht den Leser wie immer gleich in den Bann, denn schon am Anfang wird klar: da steckt doch mehr dahinter! Der Tatortwechsel von England in die Karibik macht auch erfahrenen Miss-Marple-Fans wieder Spaß beim Lesen und ansonsten ist alles in gewohnter Qualität!

    Kommentieren0
    52
    Teilen
    K
    kleinivor 11 Jahren
    Rezension zu "Karibische Affaire, Jubiläums-Edition" von Agatha Christie

    Sammlung 82 Scherz es reicht nach mord miss marple

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Laura_Ms avatar
    Laura_Mvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Agatha Christie enttäuscht nie - wieder ein gutes Buch
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks