Letztes Weekend

von Agatha Christie und F. Frank
3,9 Sterne bei10 Bewertungen
Letztes Weekend
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B0000BH507
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Geheftet
Umfang:190 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbücher-Verl.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Heike110566s avatar
    Heike110566vor 8 Jahren
    Rezension zu "Letztes Weekend" von Agatha Christie

    Der Kriminalroman wurde 1939 in englischer Sprache erstveröffentlicht. Es ist ein spannender Krimi mit reichlich Toten. Ein Krimi, wo es anscheinend bis zum Ende nur Opfer gibt und keinen Täter.
    Zehn Personen kommen auf einer kleinen, felsigen Insel zusammen. Zehn Menschen aus den unterschiedlichsten Schichten der englischen Bevölkerung, vom Diener-Ehepaar bis zum General. Sie finden sich dort zusammen, weil einE gewisseR U. N. Owen sie dorthin eingeladen hat. Wer aber fehlt, ist der Gastgeber. Der Butler teilt mit, dass die Owens erst am nächsten Tage kommen könnten.
    Niemand kennt aber diese ominösen Owens, selbst der Butler nicht. Aber: schnell wird ihnen klar, weswegen sie alle auf die Felseninsel gelockt wurden. Beim ersten großen Zusammensein ertönt plötzlich eine Stimme, die schwere Anklagen gegen jeden der Anwesenden erhebt. - Kurz nach Verkündigung der Vorwürfe, die von einem Grammophon eingespielt wurden, gibt es auch den ersten Todesfall. Am nächsten Morgen den zweiten, die Frau des Butlers ist tot, gegen die auch schwere Beschuldigungen erhoben wurden ... ---- Was geht hier vor? Und was hat das mit dem Kinderlied von den zehn kleinen Dunkelhäutigen zu tun, dass in jedem der Gästezimmer aushängt? Und wer begeht die Morde? - Nur die zehn Eingeladenen befinden sich auf der Insel, also: wer unter ihnen ist ein Mörder?
    Alle Personen werden eingangs ausführlich vorgestellt. Interessant ist, dass es Agatha Christie (1890-1976) gelingt zu zeigen, dass es in jeder Gesellschaftsschicht Motive geben kann, die eine Person dazu bringen, den Tod einer anderen Person herbeizuführen. Und es geht ihr auch um die Frage von Schuld und Sühne.
    Kein actiongeladener Krimi, sondern ein schaurig schöner.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    B
    Burkhartvor 11 Jahren
    Rezension zu "Letztes Weekend" von Agatha Christie

    Sehr spannend; gut geschrieben; eines der besseren Werke der Autorin

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Vanes avatar
    Vane
    colonia08s avatar
    colonia08vor 3 Jahren
    S
    Socratezvor 4 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    AHAKAs avatar
    AHAKAvor 8 Jahren
    Lerchies avatar
    Lerchievor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks