Murder in Mesopotamia

von Agatha Christie 
4,0 Sterne bei2 Bewertungen
Murder in Mesopotamia
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Murder in Mesopotamia"

When nurse Amy agrees to look after Louise, wife of celebrated archaeologist Dr Leidner, at a dig near Hassanieh she finds herself taking on more than just nursing duties - she also has to help solve murders. Shortly after Louise confides in Amy that she has received anonymous letters and is afraid of being murdered she is found clubbed to death.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781405088411
Sprache:Englisch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Pan Macmillan
Erscheinungsdatum:03.03.2006
Das aktuelle Buch ist am 14.10.2010 bei HarperCollins erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    sabistebs avatar
    sabistebvor 6 Jahren
    Rezension zu "Murder in Mesopotamia: Starring John Moffat as Hercule Poirot (BBC Radio Collection)" von Agatha Christie

    01 Angst and archaeology as Nurse Amy arrives to care for the nervy Mrs Leidner.
    02 The Belgian sleuth is on hand when a death occurs in the heat of the desert.
    03 The sleuth digs for more clues. Is there a killer in a team of desert archaeologists?
    04 As the Belgian sleuth continues quizzing the suspects, a second tragedy strikes the dig.
    05 The Belgian sleuth battles to reveal the identity of the desert murderer.

    Die Krankenschwester Amy Leatheran hat gerade ihren neuesten Auftrag als Begleitperson im Iraq abgeschlossen, als sie Dr. Leidner kennenlernt. Er bittet sie, nach seiner Frau zu schauen, die unter Angstzuständen leidet und geisterhafte Gesichte im Fenster sieht. Er bittet sie, sich seiner archäologischen Ausgrabung in der Nähe von Hassanieh anzuschließen. Amy Leatheran willigt ein. Es dauert einige Zeit, bis Mrs. Leidner sich Amy anvertraut, was sie jedoch zu sagen hat, klingt nicht nach Halluzinationen. Mrs. Leidner wird erpresst. Schon vor Jahren herhielt sie Drohbriefe von ihrem angeblich verstobenen ersten Ehemann (einem zum Tode verurteilten deutschen Spion), der ihr droht, sie zu ermorden, sollte sie sich jemals einem anderen Mann hingeben. Immer, wenn sie sich mit einem Mann traf, erhielt sie diese Briefe, brach sie die Beziehung ab, hörten die Briefe auf. Nun, nach ihrer Heirat mit Mr. Leidner haben diese Drohbriefe wieder begonnen. Sie weiß nicht, ob diese Briefe wirklich von ihrem Ex-Mann stammen, oder womöglich von seinem Bruder.
    Kurze Zeit später wird Mrs. Leidner ermordet in ihrem Schlafzimmer aufgefunden. Wie gut, dass der belgische Detektiv Hercule Poirot gerade den Iraq bereist. Sein alter Freund Dr. Reilly, der auf das Ausgrabungscamp betreut, bittet ihn um Hilfe.
    Dieses BBC Hörspiel aus dem Jahr 2005 basiert auf dem gleichnamigen Roman von Agatha Christie aus dem Jahr 1936. In den Hauptrollen Dorothy Tutin als Nurse Letheran und John Moffatt als Hercule Poirot. Wie man es von BBC Produktionen gewohnt ist, sind die Sprecher sehr typgerecht besetzt. Hercule Poirot ist dabei nicht so affektiert, wie man das oft aus dem Fernsehen kennt, sondern einfach nur ein wenig belgisch, was sehr angenehm ist. Der Plot ist, zumindest aus heutiger Sicht, ein wenig unglaubwürdig. Ja, es gibt Pretender (zumindest will uns das das Fernsehen mit gleichnamigen Serien weiß machen), die jeden Beruf einfach mal so annehmen können und von einer Identität in die andere schlüpfen. Vielleicht musste man 1936 Archäologie nicht studieren und jeder dahergelaufene konnte einfach mal an einer Grabung teilnehmen, aus heutiger Sicht eher unhaltbar, und schon gar in zwei Fällen. Das wirft auf Ausgrabungen in jener Zeit ein sehr dilettantisches Licht, das möglicherweise vielleicht sogar zutrifft. Dass man einen Menschen, den man sehr gut kannte, nach 20 Jahre nicht mehr wiedererkennt, halte ich auch für unglaubwürdig, zumindest, wenn man mit diesem auch irgendwann wirklich intim war. Wie waren damals die Ehen, wenn man seinen Partner nach einigen Jahren Trennung nicht wiedererkennt?
    Dass der Mörder bis zum Schluss unklar ist, ist einem kleinen Kniff zu verdanken, denn ich gar nicht mag. Es werden die meisten Hinweise tatsächlich im Hörspiel gegeben, aber der eigentlich Hinweis wird verschwiegen bis zum Showdown und dann wie ein deus ex machina präsentiert, das ist schlechter Stil. Sehr gelungen Soundkulisse, tolle Spreche, sehr atmosphärisch, BBC eben, nur leider hat der Plot für mich eben einige unlogische Wendungen zwecks Effekthaschei.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Eliza Roses avatar
    Eliza Rosevor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks