Murder on the Orient Express

von Agatha Christie 
4,2 Sterne bei33 Bewertungen
Murder on the Orient Express
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

sophiekatrins avatar

Really liked the atmosphere. And I can only recommend listening to the Audiobook!

britsbookworlds avatar

Mein erster und auf keinen Fall letzer Krimi von Agatha Christie. Absolute Empfehlung für alle Fans des klassischen Krimis

Alle 33 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Murder on the Orient Express"

Agatha Christie's most famous murder mystery, reissued with a striking new cover designed to appeal to the latest generation of Agatha Christie fans and book lovers.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780007119318
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:347 Seiten
Verlag:Import
Erscheinungsdatum:03.09.2007
Das aktuelle Hörbuch ist am 20.06.2005 bei Harpercollins Publishers erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne15
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    britsbookworlds avatar
    britsbookworldvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Mein erster und auf keinen Fall letzer Krimi von Agatha Christie. Absolute Empfehlung für alle Fans des klassischen Krimis
    Spannend bis zur letzten Seite und die ständige Frage: Wer ist der Mörder?

    Hallo ihr Lieben :)

    Ich habe gestern Nacht noch das Buch "Murder on the Orient Express" von Agatha Christie beendet. Und was soll ich sagen: 5 von 5 Sterne und das sowas von verdient :)

    Ich habe es im Original gelesen, aber natürlich gibt es das Buch "Mord im Orientexpress" auch auf deutsch und ich glaube, so einen klassischen Krimi sollte jeder mal gelesen haben. Denn meiner Meinung nach LOHNT ES SICH WIRKLICH ^^

    Ich bin begeistert, ich weiß,dass dies nicht der letzte Roman der Autorin für mich gewesen sein wird und ich war wirklich bis zum Ende am Grübeln: Wer bitte ist denn hier der Mörder? Und genau das macht Agatha Christie zur Grande Dame des Kriminalromans :)

    Worum geht es ? (NATÜRLICH OHNE SPOILER)

    Der Ermittler Hercule Poirot reist mit dem Orient-Express. Eigentlich ist er unterwegs zu einem anderen Fall, als sich in einer stürmischen Nacht ein Mord ereignet. Ein Passagier wird tot in seiner Kabine aufgefunden. Draußen tobt ein Schneesturm, der Zug musste anhalten und weder die Polizei kann erreicht, oder ein anderes Team zum Ermitteln telegraphiert werden. Und so bleibt Poirot gar nichts anderes übrig, als mit seinem Freund M. Bouc und dem Arzt M. Constantine zusammen zu arbeiten und die gesamten Passagiere, die sich in dem Zug befinden zu befragen.... und dies ist wahrlich keine leichte Aufgabe, da der Zug überraschend voll ist und die Beweislage mehr als dürftig...

    Agatha Christie erschafft den perfekten Krimi in dem sie alleine schon das Buch in drei Bereiche unterteilt: Die Fakten, das Zusamm
    entragen der Beweise und dann am Ende wird die Lösung präsentiert. Dies hat mir außerordentlich gut gefallen. Zuerst das Geschehen wahrzunehmen, dann die einzelnen Passagiere genauer kennenzulernen und permanent mit raten zu können, wer hier was getan haben könnte, ohne zu wissen: Liege ich richtig? oder liege ich etwa total daneben? Ein klassischer Krimi, nach alter Vorgehensweise, der am Schluss die große Auflösung bringt. Ein perfekter Lesegenuss, der leider zu schnell vorbei war. Denn nach nur 3 Tagen (man kann es auch locker an einem Tag lesen) war für mich das Krimi-Abenteuer vorbei... Obwohl bereits im Jahr 1934 erschienen, ist das Buch auch heute noch ein Roman, den man einfach nicht aus der Hand legen kann, da weder die Sprache umständlich, oder die Geschehnisse unglaubwürdig, oder nicht mehr aktuell sind... ein zeitloser Krimi, der es wert ist, gelesen zu werden :)

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Rinnerls avatar
    Rinnerlvor 4 Jahren
    A classic - Agatha rocks!

    Hercule Poirot has just solved a case in Syria and is in the mood for a short holiday, but unfortunately he’s called back to London in an urgent matter. The fastest way back is the Orient Express but to everyones surprise, the train is fully booked. Very unusual for this time of the year. Only luck and the intervention of an old acquaintance, Monsieur Bouc, Director of the train company, secures him a compartment on the train.

    The other passengers are a very curious mix of all kinds of people. A Russian princess, an Hungarian couple, a few Americans and a British colonel are just some of them.

    One of the Americans, Mr. Ratchett, who travels with his secretary Hector MacQueen and his valet Masterman, not only recognizes the detective but wants to employ his service for a generous amount of money. He’s sure that someone is out to get him and fears for his live.

    Poirot declines the offer, not liking the mans attitude and general appearance. Sensing some kind of evil in Ratchetts demeanor, he wants no part in his affairs.

    At night their journey comes to an end in Yugo-Slavia, practically in the middle of nowhere because the railroads are blocked by snow and the train has to stop.

    Come morning, Ratchett is found dead, murdered in his locked compartment. At once Poirot starts thinking about some strange occurrences from the night before who seemed irrelevant at the time. His friend, Monsier Bouc, fears for the reputation of his company and puts the investigation in the detectives hand. He wants the case solved, the murderer caught and ready to present him or her to the local police when the weather lets up.

    Assisted by Dr. Constantine, a greek doctor, who determines COD (stabbed 12 times in various angles and with different amounts of strength) and Director Bouc, Poirot starts his investigation by interviewing all passengers and the staff as well.

    It doesn’t take him long to determine, that Ratchett was a fake identity and that the victims real name was Casetti. A man guilty of murder, charged for the abduction and killing of a baby girl but because of a technicality he was never convicted. Wary of the possibility of lynch mob in the USA, Casetti changed his name and fled to Europe.

    As much as Ratchett or Casetti deserved what he got, Poirot takes up the challenge to find out who helped fate along and took justice in his or her own hands.

    “Murder on the Orient Express” is one of the well known Agatha Christie mysteries about the Belgian detective Hercule Poirot. I’ve seen the movies of course, more than once and with different actors actually, but this is the first time I ever read the novel. And I love it! Agatha Christie has the gift to bring her characters to life in a unique manner, her plots never lose the red thread even though she uses lots and lots of details and facts. 

    I really had a hard time writing this review, because the story is so complex and clever constructed, I had no idea how to summarize a few bare facts that make sense without giving away too much of the plot or retelling the complete story in an amateurish way. Seriously, it took me days to come up with this and still I’m not quite satisfied. Anyway, here it is.

    Luckily, there are a lot more Christies on my to-read-list and I can hone my skills in the review department :D

    Kommentare: 5
    36
    Teilen
    Fanjes avatar
    Fanjevor 6 Jahren
    Rezension zu "(Murder on the Orient Express) By Christie, Agatha (Author) mass_market on (03 , 2011)" von Agatha Christie

    Dieses Mal muss Hercule Poirot im Orient Express herausfinden, wer den reichen Mr. Ratchett umgebracht hat. Die Polizei kann nicht hinzugezogen werden, da der Zug in der Nacht in einen Schneesturm geraten ist und seine Fahrt nicht fortsetzen kann.
    Folglich muss sich der Mörder noch im Zug befinden und es ist Poirots Aufgabe, diesen zu finden. Dabei finden sich auch viele Spuren am Tatort, die sich jedoch zu widersprechen scheinen. Außerdem haben alle Mitreisenden ein Alibi....

    Dieser Fall von Poirot hat mir sehr gut gefallen, da ich das Ende überraschend fand. Der Aufbau des Romans ist schlüssig und "klassisch", da er ohne viel Blut und Sezierungen auskommt, sondern die Schlussfolgerungen auf den Zeugenaussagen aufbauen.

    Ein weiterer Pluspunkt war hier für mich, dass es auch sehr viele kurze Kapitel gibt, so dass sich das Buch gut auch in der Straßenbahn lesen lässt und man auf einer ca. 10 minütigen Fahrt gut ein Kapitel lesen kann, ohne dass man mitten im Kapitel aufhören muss.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    sophiekatrins avatar
    sophiekatrinvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Really liked the atmosphere. And I can only recommend listening to the Audiobook!
    Kommentieren0
    Thesulus avatar
    Thesuluvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend + ein richtig guter Schreibstil!
    Kommentieren0
    AlinchenBienchens avatar
    AlinchenBienchenvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Besser als ich erwartet hätte und toller Schluss :-)
    Kommentieren0
    Nyxs avatar
    Nyx
    kuerbis71s avatar
    kuerbis71
    Y
    yonkonavor 8 Monaten
    Hydra29s avatar
    Hydra29vor 9 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks