Agatha Christie Three Act Tragedy

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Three Act Tragedy“ von Agatha Christie

Hercule Poirot, his amateur detective acquaintance Mr Satterthwaite, and the Harley Street nerve specialist Sir Bartholomew Strange are at a weekend party being given by the celebrated actor Sir Charles Cartwright. On the first evening there is a cocktail party - at which an elderly clergyman falls dead. Was it through natural causes - or murder?

Stöbern in Sachbuch

Was das Herz begehrt

Hier erfahren wir detailgenau und in für Laien verständlicher Sprache, wie unser Herz "tickt"! Richtig gut!

Edelstella

Green Bonanza

Eine leichte, lockere und leckere Inspirationsquelle für Gemüseliebhaber!

Lyke

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Three Act Tragedy" von Agatha Christie

    Three Act Tragedy
    sabisteb

    sabisteb

    14. January 2013 um 13:51

    1/5 The Belgian sleuth is attending a party when a clergyman dies sipping a cocktail. 2/5 The Belgian sleuth is in Monte Carlo, but death appears to follow. 3/5 The Belgian sleuth re-enters the investigation much to the relief of all involved. 4/5 As the murder suspects are investigated, the Belgian sleuth issues an invitation. 5/5 Just as the Belgian sleuth looks set to solve the mystery, there's a fresh death. Sir Charles Cartwright, ein pensionierter Schauspieler, gibt in seinem Haus eine Dinnerparty, einer seiner Gäste ist Hercule Poirot. Noch vor der Party witzeln einige der Gäste, das Poirot die Morde regelrecht anzieht, wo er auftaucht, sterben Menschen eines unnatürlichen Todes. So ist es auch nur mäßig erstaunlich, dass während des Dinners der alte Pfarrer tot zusammenbricht. Ursache: Nikotinvergiftung. Da der Pfarrer starker Raucher war, denkt man sich zunächst nicht allzu viel dabei. Poirot reist ab und auch Sir Charles Cartwright dreht aus persönlichen (Herzens-)Gründen England den Rücken. Als sich einige Zeit später ein ähnlicher Fall auf Sir Bartholomew Stranges Landgut ereignet, bei dem fast alle Anwesenden dieselben sind, wie auf Sir Charles Cartwrights Party und erneut ein Gast auf die gleiche Weise an einer Nikotinvergiftung stirb, ist Poirots und auch die Neugier einiger der Gäste geweckt. Sie setzten ihren Ehrgeiz daran, den Mörder und den Grund für diese Tat zu ermitteln, oder doch eher zu vertuschen? Ein spannender, verwickelter Fall, in dem keine Fakten verschwiegen werden. Alles wird erwähnt, man kann durchaus seine eigenen Rückschlüsse ziehen, nur eine wichtige Information wird zurückbehalten, die letztendlich der Schlüssel zum Fall ist. Aber das ist verzeihlich, denn auch Poirot erhält diesen Hinweis erst gegen Schluss. Erneut spricht der mittlerweile verstorbene John Moffatt Hercule Poirot und auch die übrigen Rollen sind, wie beim BBC üblich, hochkarätig besetzt. Keine unangenehmen Ausfälle sind zu hören, nicht einmal in kleinen Nebenrollen. Es gibt keinen musikalischen Soundtrack, die Geräuschkulisse ist sparsam und stimmig und insgesamt ist es ein sehr dialogbasiertes Hörspiel, wie alle Folgen dieser Reihe. Der Fall entwickelt sich im Kopf, nur durch die Dialoge und das, was die Protagonisten durchsprechen.

    Mehr