Agatha Christie Und dann gab's keines mehr

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(7)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Und dann gab's keines mehr“ von Agatha Christie

Ein gespenstisches Wochenende auf einer kleinen englischen Insel. Eingeladen hat der große Unbekannte. Die Gäste: zehn Personen mit geheimnisvoller Vergangenheit. Auf der Insel hält man Gericht über sie - bis nach und nach jeder der Geladenen nicht nur sein Gesicht, sondern auch sein Leben verliert. Hören Sie Christian Hoening und erleben Sie die Jagd nach dem unheimlichen Mörder hautnah. (3 CDs, Laufzeit: 3h 37)

Stöbern in Krimi & Thriller

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

Wildfutter

Handlung geprägt von zu vielen Nebensächlichkeiten, was schnell in Langatmigkeit ausartet

Buchmagie

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Und dann gab's keines mehr" von Agatha Christie

    Und dann gab's keines mehr
    LeKu

    LeKu

    "Und dann gab's keines mehr" ist einer der erfolgreichsten Kriminalromane der Queen of Crime, Agatha Christie. Zehn Menschen werden von einem U. N. Owen auf die sogenannte Soldateninsel eingeladen. Die Betroffenen erwarten eine flüchtige Bekanntschaft, als sie jedoch auf der Insel ankommen, ist niemand außer ihnen anwesend. Der Gastgeber lässt sich entschuldigen. Als plöztlich eine Stimme eine Schuldverlesung über die dunklen Vergangenheiten der Anwesenden vollführt, möchten alle nur noch weg. Doch ein Sturm bricht aus, die Verbindung zum Festland bricht ab. Als dann auch noch Morde nach dem Vorbild eines Kinderlieds verübt werden, verdächtigt jeder jeden und niemand kann seine Vergangenheit mehr nur für sich behalten. Da ich bisher nur die chramanten Ermittler Hercule Poirot und Miss Jane Marple kenne, hatte ich es nicht so düster erwartet. Zwischenzeitig hatte ich wirklich Gänsehaut. Wie erwartet großartig geschrieben, ein sehr packender Roman, perfekt gelesen von Christian Hoening. Von mir eine herzliche Empfehlung!

    Mehr
    • 2