Agnes Kaiser Rekkas Wie man ein Krokodil fängt ohne es zu verletzen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie man ein Krokodil fängt ohne es zu verletzen“ von Agnes Kaiser Rekkas

Mit der Anerkennung der Hypnotherapie als wissenschaftliche Psychotherapiemethode gewinnt die Aus- und Weiterbildung in diesem Verfahren zusätzliche Bedeutung. Die erfahrene Lehrtherapeutin und Autorin Agnes Kaiser Rekkas hat in Zusammenarbeit mit Hypnotherapeuten der „nächsten Generation“ ein vielseitiges, innovatives Lehrbuch zusammengestellt. Im ersten Teil finden sich viele konkrete Anleitungen, die sich unmittelbar in die tägliche Praxis übernehmen lassen. Der zweite Teil widmet sich dem Therapeuten: Wie lässt sich Erfolgsdruck abschwächen? Wie erkennt man mögliche Gefahren, und wie kann man sie meistern? Wie organisiert man Eigenreflexion und Supervision?

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wie man ein Krokodil fängt ohne es zu verletzen" von Agnes Kaiser Rekkas

    Wie man ein Krokodil fängt ohne es zu verletzen
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    17. January 2013 um 08:45

    Schon mit ihrem Buch "Klinische Hypnose und Hypnotherapie" hatte Agnes Kaiser Rekkas ein sehr instruktives Lehrbuch für die Ausbildung von Therapeuten vorgelegt. Pragmatisch wurden dort die hypnotherapeutischen Verfahren beschrieben und ihre Möglichkeiten und Grenzen aufgezeigt. Es ist mittlerweile schon mehrfach aufgelegt worden und hat vielen Ausbildungskandidaten gute Dienste geleistet. Vielen von ihnen, wenn sie denn mit dem Verfahren der Hypnotherapie weiterarbeiten, werden auch zu dem vorliegenden Buch greifen. Unter dem ansprechenden Titel "Wie man ein Krokodil fängt, ohne es zu verletzen", eine Formulierung, die meiner Meinung genial den Sinn und den Zweck aller Psychotherapie beschreibt, hat Agnes Kaiser Rekkas Kolleginnen und Kollegen aus der Praxis gebeten, innovative" Berichte aus ihrer hypnotherapeutischen Arbeit mit Patienten zu geben. Für alle Praktiker dieser Methode sind diese Beiträge ausnahmslos interessant und weiterführend. Laien erhalten einen Überblick über die Arbeitsweise von Hypnotherapeuten und verlieren so vielleicht ihre Vorbehalte, die sie möglicherweise gegen diese Therapieform hegen.

    Mehr