Aharon Appelfeld Auf der Lichtung

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf der Lichtung“ von Aharon Appelfeld

Aharon Appelfeld gibt dem jüdischen Partisanenkampf ein Gesicht. Edmund kann gerade noch dem Todeszug entkommen. In den karpatischen Wäldern findet der Siebzehnjährige Zuflucht bei jüdischen Widerstandskämpfern. Sie leben wie in einer großen Familie zusammen. Als es gelingt, viele Juden aus einem Zug zu befreien, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit: Das Ende des Krieges ist spürbar nah, aber die Gruppe kann sich kaum mehr versorgen und vor den Deutschen verbergen. Der Roman verschweigt nie die Härte des Krieges und lässt in seiner wunderbaren Menschlichkeit doch den Glauben an die Zukunft siegen.

Stöbern in Romane

Kleine Stadt der großen Träume

Backman benutzt wunderbare Worte und erschafft einfühlsame Sätze die unter die Haut gehen und das kleine Björnstadt zum Leben erwecken.

Laurie8

Vom Ende an

Schreibstil gewöhnungsbedürftig. Geschichte selbst = imho leider ziemliches Larifari.

bugfishly

Kleine große Schritte

Pflichtlektüre

buchstabensammlerin

Winterengel

Ein stilles und ruhiges Weihnachtsmärchen, dass aber gerade deshalb einfach nur wunderschön ist. <3 <3 <3

YumikoChan28

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Schon nach kurzer Zeit ist man in dieses tiefsinnige und poetische Werk eingetaucht und mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen

Hexchen123

Engelsfunkeln

Wundervoll, weihnachtkich

Nichmeinschuld

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sich seiner Identität besinnen und mit der Kraft des Heiligen gegen die Verzweiflung stemmen

    Auf der Lichtung

    wandablue

    Sich seiner Identität besinnen und sich mit der Kraft des Heiligen gegen die Verzweiflung stemmen. Der spannende Roman Appelfelds „Auf der Lichtung“ lässt mich erst einmal nachdenklich zurück. Wie soll ich diesen Roman literarisch werten? Gefallen hat er mir. Er hat mir Spaß gemacht, er hat mir jüdisches Denken nahe gebracht, äh, halt, hat er das? Oder hat er mir nur eine Illusion von idealistisch überhöhter Kameradschaft vorgegaukelt? Einigen jüdischen Männern und wenigen Frauen und zwei Kindern ist die Flucht vor der nationalsozialistischen Verfolgung gelungen; die meisten standen dicht vor der Deportation; sie waren jung und energisch genug, im letzten Moment zu entkommen, haben ihre Eltern und ihre Geschwister zurückgelassen, die nun ohne sie in den Tod gehen. Ist es ethisch vertretbar, fragen sie sich, von Schuldgefühlen gequält, das eigene Leben zu retten und seine Lieben im Stich zu lassen? „Klar doch. Du hättest nichts tun können“, flüstere ich einem jedem von ihnen zu. Sie hören mich nicht, versinken in Depressionen auf ihrem Berg, auf den sie sich zurückgezogen haben, im tiefen Berscht, im Wald, von wo aus sie Raubzüge unternehmen, um sich über die Runden zu bringen und von wo aus sie erfolgreich einen Todeszug überfallen und weitere Juden retten können. Denn „einfach Überleben um jeden Preis“ verträgt sich nicht mit der Ethik, die ihr charismatischer Anführer Kamil sie in den Abendstunden anhand alter Schriften lehrt, es verträgt sich nicht mit der jüdischen Identität, die sie fast alle in den Zeiten friedlicher Assimilation verloren haben, und nun, als Verfolgte, mühsam den alten Traditionen wieder entreißen müssen, denn wo wäre sonst ein Sinn zu finden im Standhalten gegen die Besessenheit, mit der die Deutschen die Judenvernichtung betreiben? Die Lehre des Heiligen sichert die jüdische Existenz. Indem man sie abruft, also im Praktizieren (Lesen, Singen, Beten, Studieren, Einhalten der Riten), werden die Bilder der Verlorenen aufgehoben und lebendig. Dabei kommt es nicht in erster Linie auf Glauben und Verständnis an, das intuitive Ergreifen reicht aus. Das Heilige, das Große muss wieder zurück in die Köpfe, prägt Kamil seinen Leuten ein, denn nur das Heilige ist imstande der Verzweiflung standzuhalten. „Die Verzweiflung ist unser größter Feind. Sie macht uns blind und verschließt unsere Seelen. Man darf sie nicht in sich eindringen lassen.“ Es schlägt sich eigenes Erleben im Roman Appelfelds nieder: ... „[Erwin Appelfeld] flieht aus dem Lager. Er ist jetzt, 1941, neuneinhalb Jahre alt und lebt in den nächsten Jahren in den ukrainischen Steppen und Wäldern, zwischendurch kann er bei einer Prostituierten bleiben und bei einem alten, blinden Bauer, in den Wäldern lebte er zeitweise bei einer kriminellen Gruppe von Räubern, die gut zu ihm waren und denen er half .Hier lernte er zu überleben. Später, nach der Befreiung durch russische Truppen, ist er Laufbursche bei der Roten Armee.“ (Thomas Reichert in: Aharon Appelfeld und seine Buber-Rezeption in dem Roman „Auf der Lichtung“). Dieser Roman ist geschrieben und aufgebaut wie ein Abenteuerroman, darum, und durch die nüchterne, klare, emotionsarme Sprache, gleichwohl mit starken Bildern, wird der Schlag des Holocaust abgemildert, leserverträglich. Oft ist Appelfeld lakonisch. „Nur die Soldaten der Roten Armee waren munter und energisch. Keine junge, gesunde Frau entging ihrer Aufmerksamkeit.“ Wie könnte man es sonst ertragen, über den Holocaust zu schreiben, ohne zu schreien? Appelfeld stempelt den tief sitzenden Wunsch nach Ergreifung und Bewahrung des Heiligen in seine Figuren, damit die pure Unmenschlichkeit nicht die Oberhand gewinnt. Der Roman „Die Lichtung“ bedient mehrere Ebenen. Er behandelt in authentischer Fiktion den Holocaust, ist bewegend, mit leicht zugänglicher klarer Sprache. Ein Pageturner wahrlich. Er handelt von der Verzweiflung. Und vom Heiligen. Vom Überleben. Und vom Tod. Er handelt von Menschlichkeit in Unmenschlichkeit, kurz: von allem. Dann aber ist er auch ein philosophischer Roman, von dem aus man diverse Studien betreiben könnte und der zu vielerlei Vertretern hebräischer Philosophie und Theologie führt, u.a. steckt ein gerüttelt Maß Martin Buberschen Gedankenguts in ihm. Fazit: Von mir erhält der vorliegende Roman wie auch der Schriftsteller im Gesamten eine klare Leseempfehlung. „Auf der Lichtung“ sollte man sich nicht entgehen lassen. Wie weit man der Einladung zur philosophischen Reflexion dann weiterhin folgt, bleibt jedem selbst überlassen. Kategorie: Literatur Verlag: Rowohlt, 2014

    Mehr
    • 3
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, bei denen Vor- oder Nachname Autors beginnen wie Buchtitel

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 6 austauschen!

    • 46
  • Eine weitere Perspektive

    Auf der Lichtung

    Giuse

    02. May 2014 um 12:18

    Aharon Appelfeld beschreibt das Leben einer jüdischen Partisanengruppe ab 1942 bis Ende WK in der Südwest Ukraine. Das Geschehen um den zweiten Weltkrieg spielt sich im Hintergrund ab. Im Vordergrund steht der Kampf um das Überleben, der Kampf um Menschlichkeit und die einzelnen Menschen, ihr Beitrag am Ganzen. Das Buch vertritt die optimistische Grundhaltung, dass es sich lohnt, sich zu behaupten und ethische Werte zu pflegen. In der Not ist es auf lange Sicht besser, einander beizustehen und füreinander zu sorgen. Als Verweis gilt der 'Bescht' (jüdischer Chasside und Heiliger), der früher in diesen Wäldern gelebt hat. Es ist eine Auseinandersetzung mit der Schuld, die man fühlt, wenn man überlebt, wo andere gestorben sind. Am Rande spricht die Geschichte immer wieder den Holocaust an, in einer facettenreichen Konfrontation mit den ortsansässigen Bewohnern, beim Plündern von verlassenen jüdischen Häusern, beim Überfall auf ehemals von Juden betriebene Apotheken. Es hat mir gefallen, dass Appelfeld kein einziges Mal moralisierend wirkt. Er schreibt eine Geschichte, verwoben in einem Umfeld, von welchem man durch Dritte erfährt, Radio, ein Gefangener, ein Arzt. Tragische Ereignisse und Schönes halten sich die Waage. Wer interessiert ist, erhält einige Links, um mehr von dieser Geschichte und der Geschichte davor zu erfahren. Das Ende des Buches ist eher der Abschluss einer Epoche, als das Ende einer Geschichte. Das Buch fand ich sehr lesenswert. Es ist einfach geschrieben und doch sehr vielschichtig, es ist warmherzig und komplex.

    Mehr
  • Auf einer Lichtung in den karpatischen Wäldern

    Auf der Lichtung

    HarIequin

    10. April 2014 um 22:17

    „Ich möchte nichts Falsches sagen. Wir leben tatsächlich in Gefahr, aber wir sind nicht bedauernswert. Auch kleine Erfolge machen uns glücklich. An manchen Tagen erleben wir Niederlagen, Beschwernisse bis hin zur blinden Verzweiflung, für die wir einen hohen Preis bezahlen müssen, aber sie nehmen uns nicht den Willen, den Feind zu besiegen.“ Seite 48 „Auf der Lichtung“ erzählt die Geschichte einer Gruppe jüdischer Partisanen im zweiten Weltkrieg, aus der Sicht des 17-jährigen Edmunds. Knapp entkam er dem Todeszug und versteckt sich nun mit einer Truppe anderer Davongekommenen in den karpatischen Wälder. Um zu überleben überfallen sie kleine Bauernhöfe, Häuser und Apotheken, mit dem festen Vorsatz alles später wieder zurückzugeben. Sie leben zusammen wie eine Familie und wollen wachsen, um auch anderen Leuten zu helfen und gegen die Nazis vorzugehen. Aharon Appelfeld erzählt größtenteils sehr nüchtern und nicht zu gefühlsbetont – passend zu den Charakteren, die sich lieber auf das Jetzt konzentrieren, anstatt auf die Vergangenheit. Trotzdem brechen unterschwellig immer wieder Emotionen durch, man muss sie nur zwischen den Zeilen finden. Trotzdem lässt sich der Roman relativ leicht und vor allem flüssig lesen, schweift manchmal auch ins poetische ab. Die Charaktere sind sehr liebevoll ausgearbeitet, - obwohl sehr viele vorkommen, sind sie doch sehr individuell und kann man sie gut unterscheiden. Am meisten erfährt man von Edmund, der seine Eltern zurücklassen musste, als er floh. Zusammen mit vielen anderen Partisanen findet er in Zeiten des Grauens wieder zu seinem Glauben zurück. Der Zusammenhalt innerhalb der Gruppe ist wirklich rührend, jeder kümmert sich herzlich um jeden und verlangt nichts dafür, alles aus reiner Liebe zu den Menschen. Gerade diese Menschlichkeit steht im auffälligen Gegensatz zu den Gräueln des Krieges. Etwas unrealistisch fand ich die Situation der Gruppe – sie haben immer viel Essen, sind medizinisch gut versorgt und haben später einen eigenen Chirurg. Auch der Optimismus war an manchen Stellen etwas paradox, aber andererseits, was bleibt ihnen auch anderes übrig? Trotz diesen zwei kleinen Punkten, fand ich den Rest sehr authentisch geschrieben. Das der Autor selbst einiges des Naziregimes mitbekommen und erlitten hat, lässt alles natürlich noch echter wirken.Ein großartiger Roman, den man unbedingt lesen sollte. Das ernste Thema wird gut umgesetzt und durch die Sprache schön unterstrichen. Sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Wieder das Leben lernen im Schatten der Vernichtung

    Auf der Lichtung

    Monsignore

    24. February 2014 um 19:41

    Ein Roman, der sich unter der Haut einnistet und lange nachwirkt, eindringlich und ruhig erzählt aus der Perspektive eines 17-jährigen Davongekommenen. Sie alle, die sich gegen Kriegsende in den karpatischen Wäldern verstecken, sind Davongekommene - die wenigen, die aus den Todeszügen und Ghettos fliehen konnten. Ohnmächtig vor Wut und Trauer, lassen sie sich von einem charismatischen Anführer militärisch ausbilden, sie wollen unbedingt in das Kriegsgeschehen eingreifen. Um zu überleben, überfallen sie nachts Bauernhöfe und Apotheken, entschuldigen sich dabei und versprechen, bald alles zurückzugeben. Es gelingt es ihnen tatsächlich, einen Zug zu stoppen und alle aus den Waggons zu befreien. Und damit wird alles anders ... Sprachgewaltig und poetisch, wie man es aus den Romanen dieses Autors gewohnt ist. Ein Stück eigenes Leben steckt auch darin: der heute 82-jährige Appelfeld ist ein Davongekommener, der in ukrainischen Wäldern und später als Küchenjunge bei der Roten Armee überlebte.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks