Aharon Appelfeld Der Mann, der nicht aufhörte zu schlafen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Mann, der nicht aufhörte zu schlafen“ von Aharon Appelfeld

Erwin schläft und schläft und kann kaum mehr aufwachen. Es ist das Jahr 1946, und der jüdische Junge, der mit knapper Not den Nationalsozialismus überlebte, lässt sich auf Zügen und Pferdekarren ziellos durch Europa treiben. Denn der Schlaf hält in Erwin das Verlorene lebendig: die grüne Heimat Bukowina, die geliebten Eltern. Als er nach Palästina gelangt und Hebräisch lernt, beginnt er zu schreiben - und findet damit endlich einen Weg, das im Traum Bewahrte zu retten: Erzählend lässt er die entschwundene Welt in der neuen, uralten Sprache wiedererstehen.

Ein grossartiger Roman, der aus dem Gros der Neuveröffentlichungen herausragt wie ein Leuchtturm!

— gabelingeber

Stöbern in Historische Romane

Edelfa und der Teufel

Piemont-Saga im 16. Jahrhundert - Gefangenschaft, Reise, Teufel, Liebe, Schicksal - alles kommt vor und sehr schön geschrieben!

Limarie

Die Rückkehr des Erben

Schöner zarter Roman!

Bibi1960

Die Widerspenstige

Ein wirklich lesenswerter historischer Roman, der sich locker und flüssig lesen lässt und kurzweilig spannende Unterhaltung bietet.

HEIDIZ

Der Preis, den man zahlt

Spanien im Bürgerkrieg.Spion ohne Überzeugung zwischen den Fronten. Ein klug komponiertes Buch über Leben&Sterben,Täuschen&Trauen.

franzzi

Die Salbenmacherin und die Hure

spannende und beeindruckende Fortsetzung

Vampir989

Die Fallstricke des Teufels

Sehr gut durchdachter und recherchierter Roman über Pirna. Lesenswert!!!

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Leuchtturm im heutigen Literaturbetrieb

    Der Mann, der nicht aufhörte zu schlafen

    gabelingeber

    04. September 2013 um 15:31

    Mein erster Roman dieses Schriftstellers - und bestimmt nicht mein letzter! "Der Mann, der nicht aufhörte zu schlafen" gehört mit Sicherheit zu besten Büchern, die ich dieses Jahr gelesen habe!  Es ragt wie ein Leuchtturm aus der Masse der Neuveröffentlichungen heraus. Aharon Appelfeld beschreibt hier den langen Prozess, der ihn zum Schreiben führte. Den ungewöhnlichen Weg dorthin beschreibt er in sorgfältig gewählten Sätzen, mittels sensiblen Beobachtungen und daraus gezogenen überraschenden Schlüssen und Erkenntnissen, die dem Geist der Mit-Menschlichkeit entspringen und die trotz ihrer Melancholie oder Traurigkeit oft etwas Tröstliches haben. Kein einfaches Buch, kein Schmöker, der sich schnell wegliest. Es erfordert Zeit. Für mich ein Buch, das sich tief einprägt und das ich bestimmt wieder lesen werde.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks