Ai Morinaga Bitte sehr, bitte gleich!, Band 1

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bitte sehr, bitte gleich!, Band 1“ von Ai Morinaga

Homare ist ein taffes High School Girl und lässt sich normalerweise von niemanden was vorschreiben! Doch um eine Familienschuld zu begleichen, fängt sie an, als Hausmädchen bei der Familie Ichinokura zu arbeiten. Und verwirrt ganz nebenbei das Herz des ältesten Sohns der Ichinokuras – Masamune - der eigentlich Frauen verabscheut.

Stöbern in Comic

Überlebende. Band 1

Spannender SF, Emotionale Zeichnungen, wirkliches Abenteuer, macht neugierig auf Band 2

Buchraettin

Touch my Jackass

Grrrrr 😉

EnysBooks

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

Say "I love you"! 01

Mein erster Manga nach langer Zeit, erstanden auf der Buchmesse. Ich bin sehr begeistert und habe mir bereits Teil 2 bestellt. Lesen!

Linaschreibt

Hilda und der Steinwald

Auch der 5. Band von Hilda kann mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. :)

Vanii

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bitte sehr, bitte gleich!, Band 1" von Ai Morinaga

    Bitte sehr, bitte gleich!, Band 1

    Shunya

    25. August 2012 um 20:23

    Dies ist mein erster Manga, den ich von Ai Morinaga gelesen habe und ich muss sagen, in nächster Zeit werde ich wohl öfter mal einige ihrer Manga lesen, denn sie sind wirklich sehr unterhaltsam. Familie Ichinokura besteht aus dem Vater und drei Söhnen (Masamune, Housui und Hatsuhi) und natürlich Masamunes geliebter Katze Ran-Ran. Eines Tages bringt der Vater jedoch ein Mädchen namens Homare mit, sozusagen als Pfand, weil sein Freund die Schulden nicht zurückzahlen konnte. Kurze Zeit später taucht dieser mit seiner Frau unter und so sind die Ichinokuras dazu gezwungen Homare bei sich zu behalten, wovon keiner der Söhne auch nur im entferntesten begeistert ist. Homare wird als Dienstmädchen bei der Familie eingestellt und wohnt bei ihnen. Dass das nicht allen passt, ist vorauszusehen und so stellt sich der Alltag der Ichinokuras als ziemlich katastrophal heraus. Vater Ichinokura ist natürlich begeistert, hat er sich doch immer eine Tochter gewünscht und ist sofort hin und weg von Homare. Masamune ist bisher mein Lieblingscharakter. Er ist der Älteste und hängt sehr an seiner Katze. An seiner Schule ist er im Kendoclub und hat mit Frauen, ganz besonders der aufdringlichen und nervigen Homare so ganz und gar nichts am Hut und zeigt ihr das mit Wort und Tat, wobei er nicht gerade zimperlich dabei ist. Housui ist der mittlere Sohn und ich finde es immer sehr niedlich wenn er Masamune vor Homare beschützt. Er selbst ist auch überhaupt nicht begeistert von der neuen Mitbewohnerin und zeigt es genauso offen wie Masamune, zieht allerdings manchmal schon seinen Nutzen aus der neuen Situation und nutzt das Mädchen gerne zu seinem Vorteil aus. Hatsuhi, der Jüngste der Brüder ist das Nesthäkchen und wirklich süß, er scheint wie sein Vater als einziger nicht wirklich Probleme mit Homare zu haben und hat ein sonniges Gemüt. Mit Homare konnte ich mich bisher kaum wirklich anfreunden. Was sie gut beschreiben würde wären naiv, nervig, peinlich, und versaut. Sie ist eine kleine Stalkerin und macht den drei Jungs das Leben eher zur Hölle, als das sie wirklich hilfreich ist. Klingt jetzt vielleicht fies, aber ich habe mich wirklich jedes mal köstlich darüber amüsiert, wie die Brüder Homare mal wieder eines auf den Deckel gegeben haben. Ich würde es wahrscheinlich genauso schwer mit dieser aufdringlichen Person aushalten können. Das Maskottchen Ran-Ran ist noch eine tolle Figur in dem Manga, denn die Katze hält zu Masamune und kann Homare ebenfalls nicht sonderlich leiden. Die Katze ist sehr niedlich und die Szenen mit ihr und Homare sind sehr unterhaltsam. Von Romantik bekommt man in dem ersten Band so gut wie kaum etwas mit. Es ist zwar ein typischer Shojo-Manga, aber er ist mehr auf Comedy angelegt. Wer also eine Herzschmerzliebesschnulze erwartet, ist hier an der falschen Adresse, allen anderen kann ich den Manga nur empfehlen und ich bin schon gespannt, was mich im zweiten und letzten Band erwarten wird!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks