Aidan Chambers Tanz auf meinem Grab

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tanz auf meinem Grab“ von Aidan Chambers

Stöbern in Jugendbücher

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Kein Spin-off sondern ein eigenes Meisterwerk mit unglaublich gelungenem Bezug zur PAN Triologie.

Fantworld

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Wow! John Green hat ein Meisterwerk erschaffen!

buchundtee

Wolkenschloss

Schöner Roman mit viel Herz und Spannung

Hollysmum

Goldener Käfig

Ein unglaublich spannender dritter Teil. Viele unerwartete Wendungen und Geschehnisse. Aber ist das wirklich das Ende?

Sternchenschnuppe

Bitterfrost

gut, aber der Frostreihe zu ähnlich

Inoc

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Spannender Auftakt, bei dem für meinen Geschmack die Drachenthematik etwas zu sehr auf der Strecke blieb.

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tanz auf meinem Grab" von Aidan Chambers

    Tanz auf meinem Grab

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. April 2011 um 09:40

    Inhalt: Hal ist 16 und verliebt sich in seinen Retter. Barry rettet Hal nach einem Segelturn und wird sein Geliebter. Der Weg dahin ist nicht einfach, dann aber unfassbar schön. Für beide! Für beide?... ** ** ** ** ** ** *** Schreibstil: Ganz nach meinem Geschmack: Einfach und doch nicht "billig". Schlicht und doch nicht langweilig. Durch seinen Schreibstil werden immer wieder die verschiedensten Menschen bis hin zu mir, dem Leser, angesprochen. ** ** ** ** ** ** *** Quintessenz: Die Komposition des Buches ist phantastisch: Der Leser wird vom Hauptprotagonisten - Hal - mit in sein Erleben aufgenommen. Doch plötzlich steht ein anderer Protagonist im nächsten Kapitel auf dem Plan, der die ganze Geschichte aus einer anderen, aus seiner Perspektive, beleuchtet. Es ist aber nicht Barry. So wird das Buch zu einer Geschichte aus zwei Perspektiven. Mit der Zeit tut sich eine dritte Ebene auf: Die Geschichte, in die wir von Hal zu lesen bekommen, ist eine art Tagebuch, ein Bericht für den Leser, also für mich. Doch kaum wurde mir diese Perspektive klar, so drehte sich das Blatt und mir wurde deutlich, dass es doch nicht ich bin, der da angesprochen wird, sondern, dass die Geschichte von Hal ein Bericht fürs Gericht. Oder doch eher ein Bericht für eine Sozialarbeiterin? Doch so sehr dieser Aspekt der Sprache und der Perspektiven spannend ist, so sehr ist die Geschichte zum verzweifeln! Denn eine Liebe, die viel zu früh mit dem unerwarteten Tod endet ist unbeschreiblich verzweifelnd! Ich finde es nicht für 13 Jährige geeignet! Eher für +15 J. ** ** ** ** ** ** ***

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks