Aiden Shaw Die nackte Wahrheit: Die Enthüllungen eines schwulen Callboys: Wie ich meine Unschuld für Ruhm verkaufte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die nackte Wahrheit: Die Enthüllungen eines schwulen Callboys: Wie ich meine Unschuld für Ruhm verkaufte“ von Aiden Shaw

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die nackte Wahrheit: Die Enthüllungen eines schwulen Callboys: Wie ich meine Unschuld für Ruhm verkaufte" von Aiden Shaw

    Die nackte Wahrheit: Die Enthüllungen eines schwulen Callboys: Wie ich meine Unschuld für Ruhm verkaufte

    TheSaint

    19. October 2012 um 18:12

    Die hervorragend geschriebenen Memoiren enden mit dem Zusammentreffen Aiden Shaw's mit dem schwulen Porno-Produzenten Chi Chi La Rue in Los Angeles und dem Satz: "Ich war überzeugt, aus diesem ganzen Pornofilm-Zeug würde nichts werden." Im Epilog fährt Shaw fort: "Wie sich herausstellte, lag ich falsch. Ich drehte über 50 Pornos und wurde der bestbezahlteste schwule Pornostar der Welt. Außerdem habe ich drei Romane geschrieben, zwei Gedichtbände und meine Memoiren. Ohne musikalisches Vorwissen oder eine Ausbildung habe ich zwei Alben als Mitglied der Band Whatever geschrieben und veröffentlicht. Ich bin sogar wieder zur Schule gegangen und habe meinen Master in Creative and Life Writing gemacht, obwohl ich Legastheniker bin..." Aiden Shaw - der Brite, der unter seinem wirklichen Namen (nun, der Familienname wurde geändert) eine Karriere als Pornodarsteller einschlug, schreibt wunderbar. Sein Stil ist flüssig, pointiert, kurzweilig, pikant und auch einfühlsam. Dieses Buch ist der erste Teil seiner Memoiren (Buch zwei trägt den Titel "Unzensiert" und erzählt von seiner Arbeit als Pornostar, seinen Liebschaften und seinen gesundheitlichen Mißgeschicken). Die Erinnerungen starten als 20jähriger in Brighton des Jahres 1986, führen uns dann ins London von 1989 und zu seiner Arbeit als Stricher und Masseur im "Burlington" weiter bis ins Jahr 1991, wo ihn sein Buddy Danny Cocker mit nach L.A. zu Chi Chi nimmt. Wer an Menschen mit einer Lebensgeschichte "außerhalb der Norm und der Gesellschaft" interessiert ist und ein Faible für Schlüpfriges und Anrüchiges hat und dem Pornos nicht unbekannt sind, der ist mit diesem Buch wohl beraten. Es gibt einen kurzweiligen und informativen Einblick in das Stricherleben und verdeutlicht, dass ein Stricher nicht nur ein hirn- und herzloser Mann ist, der für Geld seinen Körper verkauft, sondern dass sich hinter diesen oft sehr schönen Fassaden unglaublich vieles an Geistreichem, Witzigen aber natürlich auch Dramatischem und Traurigen abspielen kann. Das Buch zeigt, dass man nicht vorschnell über einen Menschen, der dieser Tätigkeit nachgeht, urteilen sollte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks