Aileen P. Roberts Das Reich der Dunkelelfen

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 67 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 26 Rezensionen
(43)
(22)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Reich der Dunkelelfen“ von Aileen P. Roberts

Eine geheimnisvolle Prophezeiung und eine gefährliche Reise in ein dunkles Reich Seit Darian zum ersten Mal durch ein magisches Portal das fantastische Reich Albany betrat, kämpft der junge König dort um seinen Thron. Doch Darians Feinde – der hinterlistige Zauberer Samukal und seine Verbündeten – scheinen die Oberhand zu gewinnen. Verzweifelt sucht Darian Hilfe bei einem mächtigen Orakel auf der Geisterinsel. Dessen geheimnisvolle Prophezeiung stellt Darian vor eine fast unlösbare Aufgabe: ausgerechnet im Reich der Dunkelelfen soll er den Schlüssel zur Rettung Albanys finden – bei den Todfeinden der Menschen ...

Aileen P. Roberts erschafft eine komplett neue Welt unter der Erde Albanys und mit ihr Dunkelelfen voller Stolz und mit einem Kriegerherzen

— Jajena

Toller zweiter Teil. Spannend, schön und süchtig machend!

— kattii

Soo spannend! Muss gleich den 3. Teil lesen!!

— XxNuriyaxX

Ich freue mich sehr über die Nominierung von "Das Reich der Dunkelfelfen" zum Leserpreis 2011 in der Kategorie Fantasy. Bis zum 27. November könnt ihr abstimmen!

— AileenPRoberts

Stöbern in Fantasy

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Eine schöne Geschichte, nur konnte sie mich nicht so ganz erreichen.

Lila-Buecherwelten

Riders - Schatten und Licht

Es hatte gute Ansätze & das Thema ist spannend. Jedoch fand ich es etwas langwierig, weil es mir repetitiv vorkam & manches übertrieben war

schokigirl

Ewigkeitsgefüge

Tolle Charaktere, Habdlung aber leider sehr schleppend. Da hätte man mehr draus machen können! 3,5/5

Weltenwandlerin98

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch!!!

SandysBunteBuecherwelt

Gwendys Wunschkasten

Eine wirkliche Kurzgeschichte, die eher in eine Kurzgeschichtensammlung Kings gepasst hätte.

Schwamm

Eisige Gezeiten

Bildgewaltige Fantasyfortsetzung mit tollen Charakteren und einer faszinierenden Geschichte.

FireheartBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Autorenkolumne von Aileen P. Roberts: "Fantasy ist tot – es lebe die Fantasy!" + Buchverlosung

    Das Reich der Dunkelelfen

    TinaLiest

    Fantasy ist tot – es lebe die Fantasy! Aileen P. Roberts war Fantasy-Autorin mit Leib und Seele. Sie hat fremde Welten erfunden, haucht fantastischen Geschöpfen Leben ein und zieht ihre Leser damit seit Jahren in ihren Bann. Für LovelyBooks hat sie 2015 eine Autorenkolumne geschrieben und  mit euch zum Thema "Fantasy ist tot - es lebe die Fantasy!" diskutiert. Hier könnt ihr Aileens Kolumne nachlesen: Man mag es kaum glauben, aber mittlerweile ist es 14 Jahre her, dass Aragorn, Legolas und Gimli – letzterer zwergentypisch wenig elegant :-) - über den Bildschirm galoppiert sind. Fantasy boomte, neue Autoren die in diesem Genre schreiben wurden gesucht, ja, es wurden sogar neue Fantasyverlage gegründet oder bestehende Großverlage bauten diese Sparte aus. Es folgte der grandiose Erfolg von Harry Potter, ausnahmsweise mal keine amerikanische Schriftstellerin, sondern eine Engländerin. Danach kamen Vampire - mal glitzernd, mal klassisch böse, Werwölfe und andere Wesen der Unterwelt. Neue, unbekannte Autoren schossen wie Pilze aus dem Boden, auch vielen deutschen Autoren gelang es, sich einen Namen zu machen. Und plötzlich platzte die Fantasyblase. Leser und Markt schienen übersättigt. Wo früher ganze Wände voll mit Fantasygeschichten standen, mussten sie jetzt wieder Liebesromanen, Krimis und Alltagsgeschichten weichen. Die Fantasyregale schrumpften. Nun hieß es bei Agenturen und Verlagen „keine Fantasy“ oder „schwer vermittelbar“. Aber ist das tatsächlich so? Möchten die Leser, oder zumindest ein Großteil von ihnen, keine phantastischen Geschichten mehr lesen? Oder ist es nicht eher so, dass sie vielleicht von einem Einheitsbrei übersättigt sind? Viele Verlage rennen den Trends aus den USA hinterher, wollen Bücher „so wie Twilight“ so wie xyz. Vielleicht sind diese Zeiten tatsächlich vorbei. Aber es kann ja sein, dass in der Schublade eines deutschen Autors ein ganz wunderbarer High- oder Urban Fantasyroman schlummert, der – mit entsprechender Werbung und Unterstützung – doch wieder Millionen Leser mitreißen würde. Brauchen wir wirklich immer einen Vorreiter aus den USA? Wenn ich den Erfolg von „Game of Thrones“ betrachte, glaube ich nicht, dass Fantasy tatsächlich „tot“ ist. Mag sein, dass nicht mehr „jeder“ sich berufen fühlt, Fantasy lesen zu müssen, nur weil gerade Herr der Ringe oder Harry Potter in ist und man unbedingt mitreden will. Aber wenn ich mir Emails von Lesern, Foren, Leserunden, Conventions, Mittelalterveranstaltungen etc. anschaue, bin ich mir durchaus sicher, dass es auch weiterhin Fantasyleser geben wird. Einige mögen sich sogar noch immer für Vampire, Zauberschüler oder Werwölfe begeistern, wenn die Geschichte neu und innovativ ist. Andere suchen vielleicht eine ganz andere Welt abseits des Mainstream oder sie wollen eine phantastische Verknüpfung unserer Welt mit einer, die jenseits unserer Vorstellungskraft liegt. Was sagt ihr, liebe Leserinnen und Leser dazu? Was lest ihr noch immer gerne, wovon habt ihr die Nase voll? Und braucht es tatsächlich immer Bestseller aus anderen Ländern oder Buchverfilmungen, um Massen zu begeistern? Und diejenigen, die mit Fantasy so gar nichts anfangen können – was stört euch daran, oder mit welchen Themen könnte man euch vielleicht doch locken? Ich freue mich auf eure Antworten! :-) Eure Aileen P. Roberts Was ist die Autorenkolumne? Wir möchten, dass ihr auch außerhalb von Leserunden und Fragefreitagen die Gelegenheit habt, euch mit Autoren zusammen in das eine oder andere brennende Thema zu vertiefen. Denn an kontroversen Meinungen zu ganz vielen verschiedenen Fragen mangelt es ja bekanntlich nie! In dieser Kolumne beschäftigt sich Aileen P. Roberts in der mit der Frage, ob Fantasy überhaupt noch zeitgemäß ist und ob es überhaupt sein kann, dass ein Genre sozusagen aus der Mode kommt. Wie ist eure Meinung dazu? Lest ihr noch immer gerne Fantasy? Braucht  es in euren Augen tatsächlich immer Bestseller aus anderen Ländern oder Buchverfilmungen, um Massen zu begeistern? Und diejenigen, die mit Fantasy so gar nichts anfangen können – was stört euch daran, oder mit welchen Themen könnte man euch vielleicht doch locken? Ich freue mich sehr, wenn ihr hier eure Meinung zum Thema sagt, plaudert und euch austauscht!

    Mehr
    • 366
  • Das Reich der Dunkelelfen - Weltennebel

    Das Reich der Dunkelelfen

    Jajena

    06. June 2015 um 15:06

    In den Tiefen Albanys lauern gleichermaßen Tod und Rettung. „Das Reich der Dunkelelfen“ – dort soll sich Darians Reise fortsetzen. Achtung! Band 2 einer Trilogie! Wisst ihr was? Ich finde das Buch toll! Nicht ganz perfekt aber, in Verbindung mit dem ersten Band, wirklich lesenswert. Ich bin gespannt was da in Zukunft noch alles kommen wird. Außerdem möchte ich mich, an dieser Stelle, bei der Autorin bedanken, die mir dieses Verlosungsexemplar hat zukommen lassen. Die Reise hinab zu den Dunkelelfen war der reinste Nervenkitzel. Wenn ich mir vorstellen müsste für Wochen durch eine Dunkelheit zu stolpern, bei der man nicht einmal die Hand vor Augen sieht, ich glaube ich würde durchdrehen. Glücklicherweise konnten zumindest zwei von Darians Gefährten im Dunkeln sehen und ihm und Atorian den richtigen Weg weisen. Aber kommen wir zum Cover. Cover: Dazu kann ich das Gleiche wie beim ersten Band schreiben. Der aufziehende Nebel ist schön, ebenso die Dornenranken und das Gestein, welches dem Ganzen eine mystische Aura verleiht, aber es wirkt, auf mich, alles etwas nichtssagend, da sich keine der Hauptpersonen auf dem Cover befindet. Ich finde das distanziert den Leser wieder etwas vom Buch. Die Gestalt auf dem Cover könnte ich, jetzt da ich diesen Band gelesen habe, als Còmraghâr-Kriegerin, also eine Kriegerin aus der Garde der Dunkelelfen, einordnen. Inhalt: Es ist Jahre her seid, der ehemalige Student, Darian, aus unserer Welt, durch ein Portal, das geheimnisvolle Land Albany betrat. Durch Hinterlist gelang es dem Zauberer Samukal, Darian in das Gefängnis von Rodgill werfen zu lassen, und seine eigene Macht zu festigen. Darian erhält jedoch unerwartet Hilfe, als eines Tages Mia auftaucht um ihn zu befreien. Doch es liegen bereits dunkle Schatten über Albany und die Bevölkerung spricht von einer „Strafe der Götter“. Jetzt liegt es an Darian das Vertrauen seiner ehemaligen Freunde zurückzugewinnen, den mächtigen Samukal zu stürzen und sich seinen Thron zurückzuerobern. Bald schon führt der Weg von Darian und seinen Gefährten zur Geisterinsel, wo ihnen ein Orakel, im Kreis der Seelen, offenbart wohin ihre weitere Reise gehen sollte – In das Reich der Dunkelelfen, einen dunklen und gefährlichen Ort, tief unter Albany. Was hat es mit der „Strafe der Götter“ auf sich? Wird es Darian gelingen mit seinen ehemaligen Weggefährten Frieden zu schließen? Was wird aus Atorian, Darians Bruder, dem er im Kerker von Rodgill unerwartet begegnet ist? Und was erwartet ihn im Reich der Dunkelelfen? Zitat: >>Du bist der König der Menschen, aber das ist nicht deine Bestimmung. Du wirst die Völker vereinen, auch wenn du den Thron verlierst. Du musst in der Dunkelheit wandeln, um das Licht zu sehen.<< Zitat von Seite 47 Pro: Wie bereits beim ersten Band der Trilogie ist es auch hier wieder so, dass mir die Charaktere wirklich am besten von allem gefallen. Sie wirken echt und authentisch. Mein persönlicher Liebling war hier Bas`Akir mit seiner nervenaufreibenden und distanziert kühlen Dunkelelfenart und später dann, als er plötzlich, hin und wieder, beginnt etwas mehr von sich zu erzählen. Ich finde das macht ihn etwas – hätte fast geschrieben „menschlicher“, aber das passt natürlich nicht zu einem Dunkelelfen – liebenswerter. Das zweite Pro ist für mich das Reich der Dunkelelfen selbst. Ja richtig gelesen, ihr müsst nicht die ganze Zeit mit unseren Helden durch die Dunkelheit irren. Ist doch toll, oder nicht? Warum mir das Reich so gefällt? Darüber möchte ich eigentlich nicht zu viel verraten. Es könnte euch eventuell etwas die Spannung vermiesen. Ich sage nur so viel: Lasst euch überraschen! Ich wünsche euch eine schöne Reise! Wir bekommen auch freundlicherweise wieder ein Namensverzeichnis geliefert. Also keine Angst. Ihr könnt euch nicht mit den Namen verheddern. Einfach nachschlagen, falls ihr einmal jemanden vergessen haben solltet. Ein weiterer Pluspunkt ist für mich das es nicht zu viele fremde Begriffe der Dunkelelfensprache gibt. Gewisse Autoren entwerfen eine komplette, neue Sprache und das empfinde ich beim Lesen als unheimlich störend, da man ständig am Blättern ist und mit der Geschichte einfach nicht vorwärts kommt. Und natürlich gibt es auch hier wieder die ein oder andere witzige Szene für euch zu lesen. Ich persönlich mag ja Fantasy die gekonnt mit einer Prise Humor gewürzt wurde. Kontra: Eine zusätzliche Karte zum Dunkelelfenreich hätte ich mir gewünscht. Was allerdings kein Muss ist. Die Gesamtgeschichte fand ich, trotz flüssigem Schreibstil, teilweiße etwas gestreckt. Das fällt mir, vor allem, rückblickend auf. Erst gegen Mitte des Buches kommen Darian und seine Gefährten im Reich der Dunkelelfen an. Der Titel lässt mehr erwarten. Andere Szenen fand ich hingegen wieder etwas zu schnell abgehandelt, so zum Beispiel Darians, Atorians und Nordhalans Rettung aus Rodgill zu Beginn der Geschichte. Immerhin befreit Aramia gleich drei Leute aus einem Gefängnis aus dem, angeblich, noch nie zuvor jemand entkommen ist. Andererseits müssen die Gefährten ja irgendwie freikommen. Der Kritikpunkt hängt einfach wieder mit meinem persönlichen Lesegeschmack zusammen. Fazit: Das Buch „Das Reich der Dunkelelfen“ von der Autorin Aileen P. Roberts ist es auf alle Fälle wert gelesen zu werden. Die Geschichte des ersten Bandes geht nahtlos in den zweiten Band über, und diesmal scheint Darian auch nichtmehr ganz so sehr vom Pech verfolgt zu sein. Alles in allem ein Band in dem wir anfangen können ihn, trotz seiner oftmals sehr naiven Art, zu mögen, wenn wir das nicht bereits ohnehin schon tun. Wenn ihr Fans mittelalterlicher Fantasy-Geschichten gemischt mit Humor und Romantik seid, dann ist dieses Buch genau das Richtige für euch. Ich rate euch aber auch hier wieder: Beginnt mit dem ersten Band. Auch dieses Buch bekommt von mir wieder volle 4*. Bereits erschienene Bücher der Weltennebel-Trilogie: Buch 1: Das magische Portal Buch 2: Das Reich der Dunkelelfen Buch 3: Im Schatten der Dämonen Hier geht es zur Rezension von Buch 1: http://www.lovelybooks.de/autor/Aileen-P.-Roberts/Das-magische-Portal-494784305-w/rezension/1156811769/

    Mehr
  • Unter der Erde Albanys

    Das Reich der Dunkelelfen

    kattii

    Auch im zweiten teil lässt die Story um Darian, Mia, Artorian und dem Kampf um Albanys Thron nicht nach. Spannend geht es da weiter, wo Teil 1 aufgehört hat. Die Autorin führt uns in einen ganz anderen teil des Fantasy landes - unter die Erde in das reich der Dunkelelfen. Ich bewundere, wie sie es schafft, diese Wesen so zu beschreiben, dass man anfängt sie zu verstehen und vieles im nachhinein mit anderen Augen sieht.  Generell kann sich Aileen P. Roberts so in die verschiedenen Charaktere hineinversetzen, dass die ganze Geschichte einfach rund wird.  ich freue mich schon auf den 3ten Teil. Noch viele offenen Fragen und angefangene Handlungsstränge, die hoffentlich dort geklärt werden.  von mir gibts definitiv 5 Sterne! 

    Mehr
    • 5
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Leserunde zu "Weltenmagie - Der letzte Drache" von Aileen P. Roberts

    Weltenmagie - Der letzte Drache

    AileenPRoberts

    Wer hat Lust auf eine Leserunde zum Auftakt meiner neuen Fantasy-Trilogie "Weltenmagie 1 - Der letzte Drache" ? Der Goldmann Verlag stellt freundlicherweise 10 Freiexemplare zur Verfügung, aber selbstverständlich könnt ihr auch mitmachen, wenn ihr nicht gewinnt oder das Buch bereits habt. Inhaltsangabe: Er wurde geboren, um Albanys Krone zu tragen – doch als Prinz Kayne vor der Thronbesteigung die Weihe zur Unsterblichkeit erhalten soll, verweigern ihm die Drachen diese Gunst. Denn nicht der einstige König, sondern der grausame Zauberer Samukal soll sein Vater sein. Vor den Anfeindungen flieht Kayne aus der Hauptstadt, an seiner Seite Leána, die schöne Tochter einer Dunkelelfin und eines Menschen. Sie entdecken ein magisches Portal – und geraten in unsere Welt. In Schottland treffen sie auf den geheimnisvollen Rob, der Leána nicht nur von Anfang an fasziniert, sondern der auch für Albanys Schicksal von entscheidender Bedeutung sein wird ... Eine Leseprobe findet ihr hier: Start der Leserunde ist der 1. Dezember, bewerben könnt ihr euch bis 18.11.  Beantwortet bitte folgende Frage: Wenn ihr, so wie Leána, die Gabe hättet, Portale in andere Welten zu finden, würdet ihr hindurch gehen? Und wovor würdet ihr euch fürchten? Ich werde die Leserunde begleiten, mit euch diskutieren und eure Fragen beantworten. Das Buch sollte innerhalb von 2 Wochen gelesen werden und von den Gewinnern (von den anderen auch :) ) wünschen wir uns eine Rezension. Sollte jemand langsamer lesen, kann er natürlich auch noch seine Gedanken posten, aber nach 2 Wochen klinke ich mich aus. Ich bitte um euer Verständnis, denn Leserunden machen zwar sehr viel Spaß, sind jedoch auch zeitaufwendig.

    Mehr
    • 542

    AileenPRoberts

    01. December 2014 um 13:03
    Beitrag einblenden
    kattii schreibt prima. Ach das macht gar nichts wenn man das manchmal schon weiß. Ich mag das auch mal haben wenn man dann sowas wie einen Rückblick liest. wenn es so weiter geht wird das definitiv nicht mein ...

    Yippee! Weltennebel wäre dann quasi wie eine Art Prequel für euch zu lesen.

  • Buchverlosung zu "Der Feenturm" von Aileen P. Roberts

    Der Feenturm

    AileenPRoberts

    Es ist mal wieder Zeit für mein traditionelles Samhain Gewinnspiel :) Die dunkle Jahreszeit ist angebrochen, kurze Tage, lange Nächte, Zeit sich mit einem Buch auf das Sofa zu kuscheln oder sich Geschichten am Feuer zu erzählen. Und damit ist  auch die Zeit von Samhain angebrochen. Das keltische Feuerfest, bei dem der Ahnen gedacht wird und die Grenzen zwischen den Welten sich öffnen, der Beginn des Winters gefeiert wird. Von heute bis zum 1. November könnt ihr bei meinem Gewinnspiel mitmachen und euch für ein signiertes Exemplar von einem meiner veröffentlichten Romane bewerben (auch 2. oder 3. Teile könnt ihr euch wünschen, ich habe nur die 1. Teile angehängt) Diesmal gibt es die Bücher leider "nur" mit Signatur von mir, weil sie von Deutschland aus verschickt werden und ich in Schottland bin :) Also, hinterlasst einen Kommentar, weshalb ihr euch welches Buch wünscht und dann - mögen die Glücksfeen, Kobolde und Geister mit euch sein! Vielleicht habt ihr Glück und gewinnt eines der 3 Bücher! Edit: Weil es schon mehrfach vorgekommen ist  - bitte nicht vergessen, welches Buch ihr euch wünscht, es sei denn es ist euch egal welches ihr bekomm, aber dann schreibt es bitte dazu ;-) http://www.aileen-p-roberts.de

    Mehr
    • 295
  • Fragefreitag am 25. Oktober 2013 - stellt Aileen P. Roberts eure Fragen & Buchverlosung

    Daniliesing

    Fantasy- und Highlandromane zu schreiben, das ist ihre Leidenschaft! Morgen dürfen wir hier beim Fragefreitag die Autorin Aileen P. Roberts begrüßen, die uns immer wieder in fantastische und spannende Welten entführt. Viele von euch kennen sie hier bestimmt schon aus verschiedenen Leserunden und jetzt habt ihr die Möglichkeit, ihr noch mehr Fragen zu stellen und alles über sie und ihre Bücher zu erfahren. "Elvancor - Das Reich der Schatten" ist ihr neuster Roman. Mehr zur Autorin: Aileen P. Roberts heißt eigentlich Claudia Lössl und durch ihren Mann kam sie vor einigen Jahren zum Schreiben. Es klappte dann auch mit einer Veröffentlichung und 2009 erschien ihr erster Fantasy-Roman im Goldmann Verlag. Sie ist 1975 in Düsseldorf geboren und bevor sie mit dem Scheiben anfing, begann sie eine Banklehre, studierte Sozialpädagogik und arbeitete auch als Reitpädagogin- und Lehrerin. Heute lebt sie in ihrer Wahlheimat Schottland. Mehr zum Buch: Wenn du es wagst, über die Schwelle zu treten, besiegst du den Tod – und findest die Liebe ... Die 18-jährige Lena hasst das öde Leben in der Provinz. Bis sie sich mit der alten Frau Winter anfreundet, die sie mit ihren fantastischen Geschichten über einen verborgenen Schatz und ein fremdes, magisches Land fasziniert. Lena glaubt ihr jedoch kein Wort. Erst als nach dem Tod der alten Dame seltsame Dinge passieren, kommen ihr Zweifel. Zusammen mit Ragnar, dem attraktiven Enkel der Verstorbenen, macht sich Lena auf die Suche nach dem geheimnisvollen Schatz – und stößt auf ein magisches Land jenseits der Zeit ... --> Leseprobe Jetzt heißt es also neugierig sein und Aileen P. Roberts (noch besser) kennenzulernen. Stellt gern ab sofort hier eure Fragen und die Autorin wird sie hier morgen im Laufe des Tages beantworten. Unter allen Fragestellern werden 5 Bücher verlost - ihr könnt euch im Gewinnfall aussuchen, ob ihr lieber "Elvancor - Das Land jenseits der Zeit" (Band 1) oder "Elvancor - Das Reich der Schatten" (Band 2) gewinnen möchtet. Ich wünsche euch ganz viel Spaß!

    Mehr
    • 152

    AileenPRoberts

    24. October 2013 um 21:32
    schlumeline schreibt Und dann habe ich natürlich auch noch eine Frage zu weiteren Buchprojekten. Was ist denn so noch in Planung bei dir alleine und mit Mann. Gibt es noch Fortsetzungen? Wird noch einmal ein ...

    Bei mir allein: Eine Fortsetzung der Weltennebel-Trilogie; daran schreibe ich gerade. Es wird auch wieder ein Dreiteiler. Dann gibt es Anfang nächsten Jahres eine Novelle im Ulrich Burger Verlag ...

  • Kolumne: Wo ist die gute deutsche Fantasy und warum ist sie so selten?

    muchobooklove

    Fantasy-Kolumne August 2013 von Yvonne: Oder ist deutsche Fantasy schlechter als amerikanische? Liebe Fantasy-Verlage, Es fällt einem nicht schwer, das zu glauben, wenn man seinen Blick durch die Buchhandlungen wandern lässt – gerade im Fantasy-Bereich sieht man viel mehr Übersetzungen als deutsche Werke. Und selbst wenn man mal einen deutschen Namen entdeckt, spielt die Geschichte ja oft nicht im eigenen Land. Warum ist das so? Ich glaube nicht, dass deutsche Fantasy schlechter ist. Markus Heitz, Kai Meyer, Wolfgang Hohlbein und ein paar andere große Namen beweisen das Gegenteil. Das, was allerdings fehlt, sind junge, neue Autoren (und Autorinnen). Und ich weiß, dass gerade die es verdammt schwer haben, sich bei den Verlagen durchzusetzen. Ich habe einige Jungautoren in meinem Freundeskreis, die versuchen, ihre Fantasy-Werke an den Verlag bzw. erst mal an eine Agentur zu bringen. Aber die Agenturen haben meist genug Autoren im Fantasy-Bereich unter Vertrag; die Verlage möchten ungern Fantasy einkaufen, weil seit Jahren alle von der Fantasy-Krise reden, die ich beim besten Willen nicht sehen kann. Vampire mögen ausgelutscht sein und auch Dystopien verlieren irgendwann ihren Reiz, aber wer möchte denn auch bitte nur über Vampire oder den Weltuntergang lesen? Es gibt so viele Wesen und Sagen, aus denen sich gute Geschichten machen lassen und trotzdem findet man immer nur das gleiche. Die Kernthemen dürften ruhig ein wenig breiter gefächert sein. Wer sich ein bisschen mit dem Schreiben beschäftigt, weiß dass es heißt „Schreib über das was du kennst!“ – und da bietet sich ein deutsches Setting natürlich an. Ich habe zwar eine großartige Vorstellungskraft, aber auch die scheitert an meinem 800-Seelen-Dorf in Kombination mit fantastischen Wesen wie Vampiren und Werwölfen. Das passt einfach für mich nicht zusammen. Bei amerikanischer Fantasy (Stephenie Meyer, Stephen King, Lisa J. Smith) ist das anders – Forks und Mystic Falls sind zum einen natürlich fiktiv, aber, angesiedelt in Amerika, auch ziemlich weit weg. Es fällt mir leichter zu akzeptieren, dass dort etwas Paranormales stattfindet als drei Straßen weiter von meinem Haus. Ich kann niemandem einen Vorwurf machen, dem es genauso geht. Mir fällt kein Buch mit einem deutschen Setting ein, bei dem ich vorbehaltlos sagen könnte, dass es funktioniert. Selbst Kai Meyer treibt sich gerne in Sizilien oder an der Côte d'Azur herum. Der Handlungsort sollte aber ohnehin nebensächlich sein bzw. dem Autor überlassen bleiben, Hauptsache ist doch, dass die Geschichte stimmig ist und funktioniert. Das größere Problem ist meiner Meinung nach die Zurückhaltung der Verlage. Es ist nachvollziehbar, dass man keine Lizenz für ein Buch einkaufen will, auf dem man sitzen bleibt, weil es eben nicht der zweite George R. R. Martin oder eine neue J. K. Rowling ist. Junge Autoren müssen erst aufgebaut und bekannt gemacht werden – das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Und in dem Fall ist es einfacher, sich auf die etablierten (deutschen) Größen zu verlassen und englischsprachige Autoren, die im englischsprachigen Raum bereits beliebt und bekannt sind, einzukaufen. „Internationaler Bestseller“ liest sich auf dem Buch eben auch besser als „Vielversprechendes Debüt“. Immer klappt das nicht, wie man Beispiel von Holly Black sieht. Sie ist in den USA eine feste Größe, doch bei uns scheinen ihre Bücher nicht den richtigen Nerv zu treffen. Die Übersetzung der Curse-Worker-Reihe wurde nach dem ersten Band „Weißer Fluch“ (ET 21.02.2011) eingestellt. Erst zwei Jahre später, im Dezember 2013 kommt „Weißer Fluch“ erneut auf den deutschen Markt – diesmal als Taschenbuch. Teil 2 und 3 folgen im Januar bzw. April 2014. Ein zweiter Versuch, der hoffentlich funktioniert. Ich verstehe, dass man als Verlag vor allem auch wirtschaftlich denken muss. Aber ich würde mir wünschen, dass deutsche Verlage auch vermehrt deutschen (Jung-)Autoren im Bereich Fantasy eine Chance geben. Wer sonst soll denn deutschsprachige Autoren vertreten, wenn nicht die deutschen Verlage? Was ich nicht kenne, kann ich nicht mögen, aber was keiner bekannt macht, kann ich auch nicht kennen, also auch nicht herausfinden, ob ich es mag. Also liebe Verlage, kauft gerne weiter englischsprachige Werke ein, die wollen wir ja schließlich auch lesen, aber gebt doch bitte den neuen deutschen Fantasy-Autoren mit neuen Ideen die gleiche Chance. Oder ist deutsche Fantasy wirklich schlechter?

    Mehr
    • 71
  • Zweiter Band der Weltennebel-Trilogie

    Das Reich der Dunkelelfen

    odenwaldcollies

    19. August 2013 um 20:09

    Seit Darian zum ersten Mal durch ein magisches Portal das fantastische Reich Albany betrat, kämpft der junge König dort um seinen Thron. Doch Darians Feinde - der hinterlistige Zauberer Samukal und seine Verbündeten - scheinen mit Hilfe dunkler Mächte die Oberhand zu gewinnen. Verzweifelt sucht Darian Hilfe bei einem Orakel auf der Geisterinsel. Dessen geheimnisvolle Prophezeiung stellt Darian und seine Freunde vor eine fast unlösbare Aufgabe: Ausgerechnet im Reich der Dunkelelfen sollen sie den Schlüssel zur Rettung Albanys finden - bei den Todfeinen der Menschen ... Das Buch hat meine Erwartungen voll erfüllt: die ganze Handlung kommt flott voran und überrascht mit einigen Enthüllungen, auf die ich im Vorfeld nicht gekommen wäre. Auf der anderen Seite bleiben einige Handlungsstränge und Verbindungen weiterhin im Dunkeln, die zu Spekulationen anregen - und mich auf den dritten Band freuen lassen. Der Abstieg in das unterirdische Reich der Dunkelelfen war das Highlight des Buches für mich, da es dem Leser eine faszinierende und ungeahnte Welt eröffnet, in der die Gefahren jedoch nicht zu kurz kommen. Vieles ist anders, als es zuvor erscheint - und auch Geschöpfe, die als primitiv und niedrig angesehen werden, haben kleine, aber entscheidende Bedeutung für die Handlung.

    Mehr
  • Aileen P. Roberts - Das Reich der Dunkelelfen (Weltennebel 2)

    Das Reich der Dunkelelfen

    Marny

    09. April 2013 um 13:40

    Mit Mias Hilfe gelingt Darian, Atorian und Nordhalan die Flucht aus dem unterirdischen Kerker von Rodgill. Während Samukal seine Schreckensherrschaft weiter ausbaut, machen sich die Gefährten und ihre wenigen Verbündeten auf den Weg zur Geisterinsel, um das dortige Orakel zu befragen. Der Schlüssel zur Rettung Albanys soll sich ausgerechnet im Reich der Dunkelelfen befinden, die schon immer die Todfeinde der Menschen waren… Der zweite Teil der Weltennebel-Trilogie schließt nahtlos an den ersten an und hat mich bereits wieder nach den ersten Sätzen verzaubert. Die besondere Atmosphäre, viele Lieblingsfiguren, geheimnisvolle Andeutungen und die verschiedenen liebevoll beschriebenen Wesen haben mich nach Albany entführt – und so schnell nicht mehr losgelassen. Außerdem waren die Eindrücke und Emotionen, die ich beim Lesen von “Das magische Portal” hatte, schnell wieder bei mir. Es fühlte sich an, als wäre ich nur kurz weg gewesen, denn alles wirkte noch so nah und intensiv. Von der Handlung wird man förmlich mitgerissen! Ich kam nur selten zum Luft-holen, habe mit meinen Lieblingsfiguren mitgefiebert und mitgelitten. Die Geschichte wirkte auf mich abwechslungsreicher und tiefer als der erste Band, da man einige Charaktere besser kennenlernt und auch etwas mehr über die Hintergründe erfährt. Es gab ein Wiedersehen mit meinen Lieblingsfiguren, phasenweise hat da sogar meine Lieblings-Nebenfigur allen anderen den Rang abgelaufen. Und ich war schon traurig, als er zurückgelassen werden musste… In diesem Buch werden aber auch einige neue für mich reizvolle Charaktere eingeführt, besonders einer hat es mir da ziemlich angetan. Wir begleiten die einzelnen Gruppen und erfahren etwas von ihren Erlebnissen, auch wenn es größtenteils um die Reise in das Reich der Dunkelelfen geht. An die bedrückende Atmosphäre musste ich mich erst etwas gewöhnen, für Reisen unter die Erde bin ich wohl einfach nicht geschaffen. Aber schon bald gewann meine Faszination für diese Umgebung und die Kultur der Dunkelelfen die Oberhand, die dort erschaffene Welt ist auf ihre ganz eigene Weise beeindruckend. Trotz aller Gefahren und der ständigen Angst, entdeckt zu werden, hat mich auch dieser Teil von Albany verzaubert – und ganz besonders die ewigen Feuer von Kyrastin. Dieses Buch hat mir eine intensive Lesezeit mit beeindruckenden Bildern, tiefen Charakteren, magischen Wesen und vielfältigen Emotionen beschert. Es herrscht oft eine bedrückende Atmosphäre, die aber durch ruhige Momente und humorvolle Szenen aufgelockert wird. Manche Ereignisse haben mich auch sprachlos gemacht, ich konnte gar nicht glauben was da passiert ist und saß entsetzt vor meinem Buch. Das zeigt auch, wie nah ich der wunderbaren Geschichte war – und immer noch bin.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Reich der Dunkelelfen" von Aileen P. Roberts

    Das Reich der Dunkelelfen

    Tami

    08. November 2012 um 18:30

    Genre Bei diesem Buch handelt es sich um einen Fantasyroman, der in einer Parallelwelt zu der unseren Welt spielt. Dort in Albany sind Elfen, Trolle, Zwerge und Geister keine Seltenheit und man findet Magie an jeder Ecke. Hauptcharaktere Darian ein junger Mann aus der unseren Welt ist der Hauptcharakter. Es ist zwar nicht in Albany aufgewachsen, sondern gelangte erst als junger Mann dorthin, dennoch ist er tief mit dem Land verbunden. Sein Vater war der König von Northcliff. Darian muss mit vielen Sachen kämpfen und sich jeder Menge Feinde stellen. Mir gefällt besonders gut an Darian, dass er nicht perfekt ist. Er kann nicht sofort mit dem Schwert umgehen, er ist ziemlich hilflos in der magischen Welt Albanys und immer wieder wird er überrascht. Es macht ihn soviel realer und man kann sie sehr viel besser mit ihm identifizieren, als mit einem perfekten Fantasyhelden. Aramia ist meiner Meinung nach die zweit wichtigste Person im Buch und ich habe sie sehr ins Herz geschlossen. Ich werde jetzt nicht sagen, was für eine Rolle sie in der Geschichte spielt, denn das wäre ein wenig unfair den Leuten gegenüber, die das erste Buch noch nicht gelesen haben. Sie ist eine starke junge Frau, die aber mit ihrer Herkunft zu kämpfen hat. Die Charaktere in diesen zwei Büchern sind sehr liebevoll ausgestaltet und es ist sehr einfach sie ins Herz zu schließen. Meine Meinung Mir hat dieses zweite Buch sehr gefallen, auch wenn ich fand, dass es sich von dem ersten Buch unterschieden hat. Während Darian sich im ersten Buche rstnoch zurecht finden musste, kann das Geschehen hier mit voller Aktion losgehen. So manche Wendung der Geschichte hat mich voll kommen überrumpelt. Einige Sachen waren zwar etwas vohersehbar oder platt geschrieben, aber im Großen und ganzen konnte ich mich eigentlich nicht so wirklich beschweren. Das Land ist mit viel Liebe erschaffen worden und in diesem Buch lernt man mal eine andere Seite Albanys kennen. Ich kann es kaum noch warten, bis ich den dritten Band in die Finger bekomme, denn die Geschichte ist einfach weitergelaufen und es wurde nie wirklichlich langweilig. Fazit Ich bin begeistert von dem Buch und ich kann es den Leuten, die den ersten Band schon gelesen haben definitiv nur weiterempfehlen. All denen, die den ersten Band noch nicht gelesen haben, kann ich nur anraten sich diesen zu kaufen auszuleihen oder als Wanderbuch von irgenwoher zuwandern zu lassen :)

    Mehr
  • Rezension zu "Das Reich der Dunkelelfen" von Aileen P. Roberts

    Das Reich der Dunkelelfen

    merlin78

    28. July 2012 um 17:19

    Nur mit Hilfe der Nebelhexe Aramia gelingen Darian, Atorian und dem Zauberer Nordhalan die Flucht aus Samukals Gefängnis. Nach einer langen Reise gelangen die Gefährten endlich in Sicherheit, nur um festzustellen, dass der böse Samukal sein Ziel fast erreicht hat und selbst über das Land Albany herrscht. Er hat alles perfekt eingefädelt, denn Darian soll als König versagt und sein Volk in den Krieg gegen die Elfen, Trolle und andere Bewohner Albanys geführt haben. Nun müssen sich Atorian und Darian einen Weg überlegen, die Herrschaft zurück zu erlangen und das Land zu retten. Gemeinsam mit Mia macht sich Darian zunächst auf eine Reise zur Nebelinsel, um dort ihre gemeinsame Tochter Leána kennenzulernen. Das junge Mädchen hat jedoch ein Geheimnis, sie bekommt Ratschläge von einer geisterhaften Elfe, die nur Leána sehen kann. Werden diese Wegweiser die Freunde retten oder sie in die Verdammnis reißen? Während Darian und Mia ihre Tochter besuchen, sucht Atorian die Insel der Drachen auf, um von den Wesen, die ihn einst als König gekrönt haben, Hilfe zu bekommen. Dort muss er jedoch feststellen, dass Samukals Werk auch hier gewirkt hat. Readonn, der Hüter der Steine, ist tot und die Drachen sind verschwunden, der Zauber ist gebrochen. Jetzt kann nur noch das Orakel Auskünfte über die Möglichkeiten zur Errettung Albanys geben. Die Gefährten machen sie auf den Weg und bekommen von dem Geist des Zauberers Marradann Antworten, die sie vor mehr Probleme stellt, als Lösungen bietet. Sie müssen ins Reich der Dunkelelfen eindringen, dem gefährlichsten Volk Albanys. Der zweite Teil zur All-Age-Fantasy-Trilogie von Aileen P. Roberts, die es perfekt versteht, den Leser zu verzaubern und in eine andere Welt zu entführen. Gleich zu Beginn gibt die Autorin die Möglichkeit schnell und sicher in die Geschichte zurück zu finden, so dass es kaum eine Unterbrechung zwischen dem ersten und zweiten Band gibt. Die Hauptprotagonisten werden auch in diesem Buch wieder lebendig und bildlich beschrieben, mit vielen verschiedenen Eigenschaften und unterschiedlichen Facetten ihrer Persönlichkeit. Zudem tauchen neue Charaktere auf, die ebenfalls wichtige Rollen im Kampf um Albany spielen. Die gemeinsame Tochter von Darian und Mia, Leána, die mit ihren gerade einmal fünf Jahren bereits eine große Hilfe und Unterstützung ist. Darians Bruder Atorian, der nach über 40 Jahren Gefangenschaft jetzt vor den Trümmern seines Landes steht und nur gemeinsam mit seinem Bruder und den Gefährten in das gefährliche Reich der Dunkelelfen gelangen kann. Und schließlich auch noch Zir´Avan, Mias Vater, der vielleicht ihre einzige Rettung in der unbekannten Welt sein kann. Durch viel Spannung, Romantik und Fantasie lesen sich die Seiten ganz einfach. Eine sehr bewegende Erzählweise und eine reale Schilderung der Ereignisse, machen es leicht, der Geschichte zu folgen, die schon viel Freude auf die Fortsetzung macht. Der seichte Spannungsbogen zieht sich von Beginn der Geschichte bis zum Schluss. Immer wieder passieren überraschende Ereignisse, die den Leser zusätzlich fesseln und der Geschichte eine eigene Dynamik geben. Die 1975 in Düsseldorf geborene Autorin Claudia Lössl, veröffentlicht ihre Romane unter dem Pseudonym Aileen P. Roberts. Aus der Reihe "Weltennebel" sind bereits alle drei Teile beim Goldmann Verlag erschienen, "Das magische Portal" macht den Auftakt, "Das Reich der Dunkelelfen" die Mitte und "Im Schatten der Dämonen" den Abschluss. Die Autorin hat ein großes Fable für Pferde und Schottland und hat dieser Leidenschaft in vielen vorangegangen Romanen bereits Raum geschaffen. Im September 2012 wird ihr neuster Roman "Der Feenturm", ein historischer Fantasyroman, veröffentlicht. Außerdem arbeitet die Autorin bereits an einem neuen Fantasy-Zweiteiler, der voraussichtlich 2013 erscheinen wird. Fazit: Eine gelungene Fortsetzung, die eine spannende Reise ins Reich der Dunkelelfen beschreibt und mit viel Gefühl, Fantasy lebendig macht.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Reich der Dunkelelfen" von Aileen P. Roberts

    Das Reich der Dunkelelfen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. April 2012 um 21:45

    Es tut mir, was Weltennebel – Das Reich der Dunkelelfen, angeht, sehr leid, doch hier wurde meines Erachtens ein toller Plot leichtfertig begraben. Anders gesagt: Meinen Ansprüchen und Erwartungen, die ich nach dem Lesen des ersten Teils nun an den zweiten Band hatte, wurde dieser Fantasyroman leider nicht gerecht. Ich bewundere Aileen P. Roberts nach wie vor für ihre fantastischen Ideen und Bilder, die sie mit Worten zu zeichnen vermag - doch wirkliche Begeisterung für eine gelungene Geschichte sieht bei mir anders aus. Trotzdem bin ich gespannt auf den letzten Teil dieser Trilogie, da ich zumindest wissen möchte, wie die Geschichte von Mia und Darian ausgehen wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Reich der Dunkelelfen" von Aileen P. Roberts

    Das Reich der Dunkelelfen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. March 2012 um 11:25

    Im zweiten Band der Weltennebel-Trilogie werden wir in das Dunkelelfenreich geführt, wie der Titel bereits ankündigt. Ich war von den Beschreibungen der dunklen Welt der Dunkelelfen fasziniert, da sie sehr anschaulich und detailreich beschreiben wurde. Und uch der Alltag und das Wesen dieser Rasse kam nicht zur kurz und auch ihr Hintergrund, wie sie in dieser Dunkelheit gelandet sind, ihre Geschichte wirkt sehr nachvollziehbar. Wir treffen auch alte Bekannte und die Reise wird auch durch amüsante Dialoge aufgelockert und durch die die Ängste und Sorgen der Hauptfiguren leiden wir die gesamte Reise über mit ihnen mit, sodass wir brennend darauf hoffen, dass sie die Reise unbeschadet überstehen und das Tageslicht wieder erblicken. Aileen P. Roberts räumt auch mit den Vorurteilen dieser Rasse auf, sodass der Leser seine Sicht auf die Dunkelelfen ändern wird. Der Stil war wie im ersten Band wieder sehr flüssig und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt. Mein Fazit: Mit dem zweiten Band werden die Abenteuer Darians fortgeführt und weckt auf jeden Fall das Interesse auf den dritten Teil.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Reich der Dunkelelfen" von Aileen P. Roberts

    Das Reich der Dunkelelfen

    Tanzmaus

    09. January 2012 um 19:27

    Kaum zurück in Albany geht es auch schon wieder rund. Darian sitzt immer noch im Gefängnis. Allerdings hat er seinen längst verstorbenen Bruder putzmunter wieder gefunden und auch Nordhalan ist unter den Gefangenen. Um aber überhaupt was in Albany bewegen zu können, müssen die drei Gefährten aus dem Gefängis unter Tage ausbrechen und fliehen. Damit beginnt schon das erste Zittern um die Leben der Gefährten. Der zweite Band der Trilogie ist temporeicher, was aber auch verständlich ist. Wurde im ersten Band alles vorgestellt und musste sich Darian erst einmal in seiner neuen Welt zurechtfinden, ging es in diesem Buch vornehmlich um das Überleben der Gefährten und das Lösen der verschiedenen Aufgaben. Ihr Weg führt die Gefährten dabei nicht nur auf der Insel zu den Zwergen, sondern sogar direkt ins Reich der Dunkelelfen unter Tage. Dabei stellt die Autorin eine faszinierende Welt so anschaulich vor, dass man sie gerne einmal mit eigenen Augen erblicken möchte. Aber auch alleine von den Beschreibungen her, gelingt es der Autorin, die Leser regelrecht mitfiebern zu lassen. Die Protagonisten entwickeln sich weiter. Sie werden erwachsener und reifer. Als Leser stößt man in dem Buch auf alte Bekannte und Freunde. Aber auch neue Freunde findet man und am Ende muss man alle wieder verlassen, in der Hoffnung sie bald im letzten Teil der Trilogie wieder zu finden. Die Geschichte ist sehr spannend und fesselnd geschrieben. Die Seiten fliegen nur so dahin und ehe man es sich versieht, ist das Buch zu Ende. Aber noch wartet ein Teil - wenn auch der letzte. Natürlich ist die Geschichte noch nicht zu Ende und das offene Ende ist quasi vorprogrammiert. Doch findet sich im zweiten Band ein würdiger Mittelteil, der zum Ende hinführt. Da die Geschichte in drei Bücher geschrieben ist, sollte man wirklich alle Bände nacheinander gelesen haben. Durch die Entwicklung der Figuren und die ganzen Ereignisse ist ein Quereinstieg nur schwer bis gar nicht möglich. Das Buch ist ausgestattet mit einer Karte von Albany am Buchanfang und einem Personenregister am Ende. Fazit: Eine tolle Geschichte zum Eintauchen in eine fremde faszinierende Welt.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks