Aileen P. Roberts Elvancor - Das Land jenseits der Zeit

(158)

Lovelybooks Bewertung

  • 137 Bibliotheken
  • 20 Follower
  • 3 Leser
  • 53 Rezensionen
(63)
(63)
(25)
(6)
(1)

Inhaltsangabe zu „Elvancor - Das Land jenseits der Zeit“ von Aileen P. Roberts

Wenn du es wagst, über die Schwelle zu treten, besiegst du den Tod – und findest die Liebe. Die 18-jährige Lena hasst das öde Leben in der Provinz. Bis sie sich mit der alten Frau Winter anfreundet, die sie mit ihren fantastischen Geschichten über einen verborgenen Schatz und ein fremdes, magisches Land fasziniert. Lena glaubt ihr jedoch kein Wort. Erst als nach dem Tod der alten Dame seltsame Dinge passieren, kommen ihr Zweifel. Zusammen mit Ragnar, dem attraktiven Enkel der Verstorbenen, macht sich Lena auf die Suche nach dem geheimnisvollen Schatz – und stößt auf ein magisches Land jenseits der Zeit.

Also - an sich ist das Buch ok.. Ragnar habe ich sehe gemocht. Allerdings hat mir die Romantik gefehlt und stellenweise war das langweilig

— Maru_Xertory
Maru_Xertory

Ich hatte ein paar Startschwierigkeiten, aber ansonsten ist es ein schönes Buch

— Victoria_Townsend
Victoria_Townsend

Lena und Ragnar die beiden Hauptfiguren begeben sich auf die Suche nach einem Schatz, der aus der magischen Welt Elvancor stammt.

— spacemouse9999
spacemouse9999

Leider hat mich das Buch nicht mitgerissen. Vor allem, weil man Elvancor fast gar nicht in dem Buch betreten hat...

— Star_walker
Star_walker

War ein tolles Buch nur leider war das Ende etwas enttäuschend

— XxNuriyaxX
XxNuriyaxX

Magische Welt wartet auf ihre Leser. Fantasy-Fans werden begeistert sein!

— Helli
Helli

Stereotype Protagonisten, langweilige Story und ein unrunder Stil. Leider keine Leseempfehlung von mir.

— Niob
Niob

nette Geschichte aber nicht so gut wie Weltennebel/Weltenmagie

— kattii
kattii

mir hat das Buch sehr gut gefallen!

— Goldammer
Goldammer

Genial, auch wenn mir die geschichte zum Weltennebel besser gefiel

— bea76
bea76

Stöbern in Fantasy

Coldworth City

Zu kurz... zu X-Men :(

cookielover91

Sturmmelodie

So wunderschön und spannend! Ich liebe den zweiten Teil genauso wie den ersten!

Lilith-die-Buecherhexe

Mystic Highlands - Druidenblut

Tolle Geschichte mit unerwartetem Cliffhanger

Fabella

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Eine ganz andere Geschichte die ich erwartet hätte.. schade

Naddy111

Sonnenblut

Eine düster-romantische und schaurig-schöne Romeo und Julia Geschichte

Sit-Hathor

Vier Farben der Magie

Ein Abenteuer in einer Welt, die aus vier Welten besteht. Spannend und magisch!

faanie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Elvancor - Das Land jenseits der Zeit

    Elvancor - Das Land jenseits der Zeit
    elchi

    elchi

    22. January 2017 um 23:32

    Inhaltsangabe: Die 18-jährige Lena muss Sozialstunden in einem Altenheim ableisten. Dort lernt sie die alte Frau Winter kennen, diese ihr wunderbare Geschichten über einen verborgenen Schatz und ein fernes magisches Land namens Elvancor erzählt. Nach dem Tod von Frau Winter gehen jedoch merkwürdige Dinge vor sich und Lena gerät ins Grübeln ob an den Geschichten der alten Frau nicht doch etwas Wahres dran sein könnte. Und so begibt sie sich gemeinsam mit Ragnar dem Enkel Frau Winters auf die Suche… Meine Meinung: „Elvancor – Das Land jenseits der Zeit“ von Aileen P. Roberts ist der erste Teil einer Fantasy-Dilogie, die mich leider nicht so recht überzeugen konnte.  Allein vom Klappentext her habe ich wesentlich mehr erwartet. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht verständlich. Und die bildlichen Beschreibungen der Autorin sind perfekt. Man kann sich die Landschaft wunderbar vorstellen. Allerdings war es an manchen Stellen für meinen Geschmack ein wenig zu detailreich, wodurch es sich einfach nur unnötig in die Länge zog aber nichts wirklich geschah.  Auch mit den Charakteren bin ich nicht sonderlich warm geworden. So waren die Hauptprotagonisten doch ziemlich flach gezeichnet und hätten ein wenig mehr Pepp vertragen können. Vor allem Lena, die Hauptprotagonistin ist mir ja ganz suspekt. Wie naiv muss ein Mädel denn sein, um sich so von einem Typen ausnutzen zu lassen?! Sorry, aber diesen Teil konnte ich mal überhaupt nicht nachvollziehen (möchte hierbei nun aber nicht zu viel vornweg nehmen, für alle die es selbst noch lesen möchten). Ragnar hingegen war mir schon wesentlich sympathischer auch wenn er ein wenig sonderbar ist. Aber er birgt doch seine Geheimnisse, die man als Leser aufzudecken vermag, was mich persönlich ein wenig neugierig auf ihn machte. Die Einzige Person, die mich vornweg begeistern konnte, ist Lenas Oma, Gisela. Sie ist eine Oma, wie man sie sich nur wünschen kann und hat der Geschichte ein wenig Schwung verliehen. Aber an und für sich war die Geschichte ziemlich langweilig und öde, da nichts, aber so wirklich gar nichts Großartiges passiert ist. Man erfährt ein wenig über Lena, die ihre Sozialstunden in einem Altenheim ableistet. Dort kümmert sie sich um Frau Winter, diese ihr viele Geschichten über ein fernes Land namens Elvancor erzählt. Und dann begibt Lena sich gemeinsam mit Ragnar, dem Enkel Frau Winters auf Schatzsuche um den verborgenen Weg nach Elvancor zu finden…  Erst hier fängt die Geschichte an ein klein wenig an Fahrt aufzunehmen und es passieren in paar kleine Dinge, bis sie es schaffen den geheimen Weg und des Rätsels Lösung nach Elvancor zu gelangen. Kaum dort angekommen ist das Buch auch schon vorbei. Tja, ähm… ja, was soll ich dazu sagen? Da habe ich mich also die ganze Zeit dank der Erzählungen von Frau Winter auf Elvancor gefreut und nun da wir endlich in Elvancor angekommen sind, bleiben wir mit einem offenem Ende zurück und müssen uns damit zufrieden geben wohl erst im zweiten Band die Geheimnisse und Magie dieses Landes in Erfahrung bringen zu dürfen… Klar bei Dilogien braucht es oft ein wenig Vorlauf für die eigentliche Geschichte, aber fast das ganze Buch, finde ich dann doch einfach zu viel des Guten. Dadurch hat sich die Handlung einfach nur so vor sich hingeschleppt um zum Ende hin in einem Galopp schlagartig zu enden. Fazit: „Elvancor – Das Land jenseits der Zeit“ von Aileen P. Roberts ist der erste Teil einer Fantasy-Dilogie, die mich leider nicht so recht überzeugen konnte.  Der Schreibstil lässt sich zwar angenehm lesen, aber die Geschichte zieht sich zu sehr in die Länge um erst einmal auf den Punkt zu kommen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Weltenmagie - Der letzte Drache" von Aileen P. Roberts

    Weltenmagie - Der letzte Drache
    AileenPRoberts

    AileenPRoberts

    Der Welttag des Buches meets Beltaine :) auch ich möchte meinen bestehenden - und vielleicht zukünftigen - Lesern zu Welttag des Buches etwas Gutes tun. Und da auch bald das Keltenfest Beltaine ansteht, verlose ich, so wie jedes Jahr, 3 signierte Bücher nach Wahl. Bis zum 4. Mai könnt ihr euch ein Buch von mir wünschen. Bitte schreibt einfach in deinem Kommentar, welches Buch ihr gerne hättet und weshalb, dann hüpft ihr in den Lostopf. Ich habe nur jeweils die ersten Bände der Reihen angehängt, aber natürlich dürft ihr euch auch gerne einen 2. oder 3. Teil wünschen. Ebooks kann ich leider nicht verlosen! Viel Glück und ich freue mich schon auf eure Kommentare Eure Aileen http://www.aileen-p-roberts.de

    Mehr
    • 293
  • Super

    Elvancor - Das Land jenseits der Zeit
    buechermaus25

    buechermaus25

    08. May 2015 um 20:01

    Das Buch "Elvancor - Das Land jenseits der Zeit von Aileen P. Roberts", hat ein sehr schönes Cover. Auf diesen ist Lena zu sehen und das Tor zu Elvancor. Die wichtigsten Charaktere sind: Lena, sie ist 18 Jahre alt. Wohnt mit ihrer Oma Gisela, ihre Mutter und ihren Vater zusammen. Sie hat eine Schwester, sie heißt Ramona. Ramona hat 2 Kinder. Frau Käppler ist die Heimleitung vom Altersheim, wo Lena Sozialdienst machen muss. Maik und Timo sind Altenpfleger und ihre Freunde. Amelia Winter spielt in der Geschichte eine wichtige Rolle. Lena mag sie und hört sich gerne zu. Sie hat zwei Söhne Georg und Lucas. Außerdem hat sie ein Enkelkind Ragnar. Marred ist ein Krieger und spielt eine wichtige Rolle. Lena hat einen Autounfall, mit dem neuen Auto ihres Vaters. Mit dabei war auch ihr ehemaliger Freund. Sie hat aber alle Schuld auf sich genommen wo durch sie dann Sozialstunden im Altersheim ableisten muss. Es hat ihr Spaß gemacht, sie lernte dort Maik und Timo kennen. Aber auch die zickige Frau Käppler, die sie nicht leiden kann. Sie war auch bei Amelia Winter. Frau Winter erzählt ihre Geschichte mit Marred. Lena glaubt es nicht wirklich, doch dann lernt sie Ragnar kennen und alles ändert sich. Die Zeit, in der Geschichte ist eigentlich die Gegenwart. In diesem Buch geht es sehr viel über Magie. Die Schreibweise ist recht flüssig und sehr spannend. Man wird schon mit der ersten Seite ins Geschehen geworfen. Ich muss ehrlich sagen, mir gefällt das Buch recht gut. Warum? Ich komme aus der Gegend, wo alles passiert. Dadurch kann ich mir alles perfekt vorstellen, was wiederum mehr Spaß macht es zu lesen. Ich war immer gespannt, wo sie als nächstes sind und was dann passiert. Die Erzählerin Lena, gibt ein sehr schnelles Lesetempo vor. Die Originalität und auch die Atmosphäre ist atemberaubend. Warum? Wer kommt auf so eine Idee bzw. auf solche eine spannende Reise. Ich werde mir auf jeden Fall den 2. Band holen. Mein Fazit: Ihr wollt in eine andere Welt reisen. Wo es auch andere Wesen gibt? Wo das Gute gegen den Bösen kämpft? Dann seit ihr bei diesem Band genau richtig. Liest das Buch und taucht in eine andere Welt ein.

    Mehr
  • Elvancor - Das Land jenseits der Zeit von Aileen P. Roberts

    Elvancor - Das Land jenseits der Zeit
    Helli

    Helli

    29. April 2015 um 20:38

    Elvancor - Das Land jenseits der Zeit von Aileen P. Roberts Buch: Wenn du es wagst, über die Schwelle zu treten, besiegst du den Tod – und findest die Liebe ... Die 18-jährige Lena hasst das öde Leben in der Provinz. Bis sie sich mit der alten Frau Winter anfreundet, die sie mit ihren fantastischen Geschichten über einen verborgenen Schatz und ein fremdes, magisches Land fasziniert. Lena glaubt ihr jedoch kein Wort. Erst als nach dem Tod der alten Dame seltsame Dinge passieren, kommen ihr Zweifel. Zusammen mit Ragnar, dem attraktiven Enkel der Verstorbenen, macht sich Lena auf die Suche nach dem geheimnisvollen Schatz – und stößt auf ein magisches Land jenseits der Zeit ... Autor: Aileen P. Roberts ist das Pseudonym der Autorin Claudia Lössl. Ihre Begeisterung für das Schreiben entdeckte sie vor einigen Jahren durch ihren Mann. Als dieser mit der Arbeit an einem Buch begann, beschloss sie, sich ebenfalls als Schriftstellerin zu versuchen. Seither hat sie bereits mehrere Romane im Eigenverlag veröffentlicht, 2009 erschien mit "Thondras Kinder" ihr erstes großes Werk bei Goldmann, danach folgten "Weltennebel" und "Feenturm". Claudia Lössl lebt mit ihrem Mann in Süddeutschland. Mehr Informationen unter www.aileen-p-roberts.de Meinung: Dieses Buch, Elvancor – Das Land jenseits der Zeit, welches von Aileen P. Roberts geschrieben wurde, ist der Auftakt einer zweiteiligen Fantasy-Reihe. Der Geschichten um Elvancor, die die alte Dame im Altenheim von sich gibt, fesseln einen, sie lassen Bilder vor dem inneren Auge entstehen, was dem Schreibstil der Autorin zu verdanken ist. Die Protagonisten sind wunderbar ausgearbeitet, was einem leicht macht sich in sie hineinzuversetzen. Ragnar besucht seine Oma im Altenheim, wo auch Lena ihre Sozialstunden absolviert. So lernen sie sich kennen. Lenas „Weltungergang“ zeigt sich unnahbar – bleibt es wirklich so? Und was hat es mit dem Amulett auf sich, wovon Frau Winter immer erzählt? Fazit: Magische Welt wartet auf ihre Leser. Fantasy-Fans werden begeistert sein!

    Mehr
  • Leserunde zu "Elvancor - Das Land jenseits der Zeit" von Aileen P. Roberts

    Elvancor - Das Land jenseits der Zeit
    Niob

    Niob

    Hallo zusammen!

    In der Gruppe "Serien-Leserunden" haben wir beschlossen gemeinsam "Elvancor 1 - Das Land jenseits der Zeit" zu lesen.

    Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen :)

    Los geht´s am 30.11.14

    • 52
  • Mehr erwartet

    Elvancor - Das Land jenseits der Zeit
    kattii

    kattii

    01. April 2015 um 10:00

    Mit Begeisterung hab ich die Weltennebel Trilogie und den ersten Teil der Weltenmagie Reihe verschlungen. Als dann zu einer kleinen Leserunde zu Elvancor aufgerufen wurde, musste ich natürlich dabei sein. Leider hat mich der erste Teil aber ein wenig enttäuscht.  Der Klappentext klingt sehr gut ... geheimnisvoller Schatz, magisches Land jenseits der Zeit, fantastische Geschichten einer alten Dame, attraktiver Enkel ... passt!  Zu Anfang hat mir die Story auch sehr gefallen. Grade Lenas "Zwangsarbeit" im Altenheim fand ich sehr real und passend geschrieben. Auch so bekommt man einen guten Einblick in das Leben der 18 jährigen. Leider ebbte meine Begeisterung immer mehr ab. Ich fand, dass sie die Geschichte immer mehr zog und die Charaktere wurden mir auch zunehmend unsympathischer. Hatte ich doch Lena für eine recht reife junge Erwachsene gehalten, wurde ihr Verhalten immer kindischer und zickiger, so dass sie mir mehr wie ein Teenager vorkommt. Auch mit Ragnar konnte ich nur teilweise warm werden, was nicht nur an seinem Geheimnis lag, was für meinen Geschmack zu lange Geheim gehalten wird. Eigentlich sind auch alle Nebenfiguren eher unsympathisch, doof und ich war recht schnell genervt von. Außer Lenas Oma, die noch ganz cool scheint, aber in meinen Augen auch was verheimlicht.  Auch hatte ich mir erhofft, dass man über Elvancor doch mehr erfährt, die Geschichte spielt aber fast komplett nur in unserer Welt.  Ich hatte auch das gefühl, dass vieles doch öfter wiederholt wurde. Und sei es nur Ragnars Fehler beim Deutsch sprechen (was ich so ganz süß fand, aber ich hatte das Gefühl, dass es einfach zu oft aufgewärmt wird).  Gut gefallen haben mir allerdings die Verbindungen zu den isländischen und keltischen Mythen, etc. Besonders das gespräch über die Drachen, die ja in verschiedenen Kulturen vorkommen und auch die Naturbverbundenheit Raganars, durch die man doch das heutige Leben und die Einstellung ein wenig überdenkt.  An und für sich eine nette Geschichte, die sich schnell weg lesen lässt. Aber wie schon gesagt hatte mir durch andere Bücher der Autorin mehr erwartet. Werde mir Teil 2 aber dennoch irgendwann geben. :-) 

    Mehr
  • Elvancor- Jenseits der Zeit

    Elvancor - Das Land jenseits der Zeit
    Ramie10

    Ramie10

    04. February 2015 um 21:50

    Wenn du es wagst, über die Schwelle zu treten, besiegst du den Tod- und findest die Liebe Mein erster Roman den ich von Aileen P. Roberts gelesen habe und ein wunderbarar Auftakt zu einem wunderbaren Duo: Das Land jenseits der Zeit Inhalt: Es ist Sommer, Lena (18) hat ihr Abi in der Tasche und will zum Studieren eigentlich in eine Großstadt und eine Tour durch Europa machen. Aber das hat ihr ihr Ex-Freund Kevin gründlich verdorben. Er hat das Auto ihrer Eltern schrottreif gefahren und Lena gebten die Schuld auf sich zu nehmen. Verliebt wie sie war hat sie natürlich eingewilligt und hat jetzt eine Menge Sozialstunden und einen Haufen Schulden bei ihren Eltern am Hals. Der Traum vom Studium ist ersteinmal gelaufen und Lena verbringt ihren Sommer zwischen den Senioren im Altersheim und ihren Eltern. Im Altersheim freundet sie sich nach einiger Zeit mit Amelia Winter an. Sie ist eine Künstlerin und der festen Überzeugung, dass ihr geheimnisvoller Liebhaber Maredd sie eines Tages holen kommt. In Verbindung mit ihm erzählt sie Lena von dem Land Elvacor, das jenseits der Zeit liegt und in das man mit Hilfe eines magischen Amuletts gelangt. Aber das Amulett ist nicht mehr vollständig. Frau Winter ist sich allerdings sicher: Die verlorenen Teile befinden sich ganz in der Nähe! Lena ist hin und her gerissen. Entspringt die Idee von Elvancor nur den Gedanken einer alten Frau oder gibt es da draußen doch noch mehr als wir uns vorstellen können? Gemeinsam mit Ragnar, Frau Winters geheimnisvollem Enkel aus Island, begibt sie sich auf die Suche nach den verlorenen Teilen und dringt dabei tiefer in die Vergangeheit und die Schattenwelt ein, als sie sich jemals hat träumen lassen. Schon nachdem ich die ersten Seiten gelesen hatte, war ich süchtig nach diesem Buch. Es ist eine fantastische Geschichte von einer Suche nach einem Land, dass unsere Vorstellungskraft übersteigt. Man wird schnell von der Geschichte gefesselt. Nicht nur weil der Ansporn Elvnacor zu endecken immer größer wird, sondern auch weil die Spannung von Seite zu Seite wächst. Man erfährt wie Lena Ragnar Winter kennelernt, was alles andere als einfach ist, da bei diesen jungen Menschen zwei Welten aufeinander prallen. Man bekommt einen Einblick wie verrückt das Leben manchmal sein kann, vorallem wenn es um die Liebe geht. Und man lernt noch einmal, was es heißt Vertrauen in einen Freund zu haben und die Natur zu lieben. Durch ihre inzigartige Schreibweise ist es Aileen P. Roberts gelungen einen fesselnden Fantasy-Roman zu schreiben, den man nicht so schnell weglegen kann. Für alle Fantasy- Fans ist dieses Buch ein Muss im Bücherregal, für alle anderen eine schöne Leseerfahrung. Hier ist der Buchtrailer (ACHTUNG! Mit zweitem Teil):

    Mehr
  • Leserunde zu "Weltenmagie - Der letzte Drache" von Aileen P. Roberts

    Weltenmagie - Der letzte Drache
    AileenPRoberts

    AileenPRoberts

    Wer hat Lust auf eine Leserunde zum Auftakt meiner neuen Fantasy-Trilogie "Weltenmagie 1 - Der letzte Drache" ? Der Goldmann Verlag stellt freundlicherweise 10 Freiexemplare zur Verfügung, aber selbstverständlich könnt ihr auch mitmachen, wenn ihr nicht gewinnt oder das Buch bereits habt. Inhaltsangabe: Er wurde geboren, um Albanys Krone zu tragen – doch als Prinz Kayne vor der Thronbesteigung die Weihe zur Unsterblichkeit erhalten soll, verweigern ihm die Drachen diese Gunst. Denn nicht der einstige König, sondern der grausame Zauberer Samukal soll sein Vater sein. Vor den Anfeindungen flieht Kayne aus der Hauptstadt, an seiner Seite Leána, die schöne Tochter einer Dunkelelfin und eines Menschen. Sie entdecken ein magisches Portal – und geraten in unsere Welt. In Schottland treffen sie auf den geheimnisvollen Rob, der Leána nicht nur von Anfang an fasziniert, sondern der auch für Albanys Schicksal von entscheidender Bedeutung sein wird ... Eine Leseprobe findet ihr hier: Start der Leserunde ist der 1. Dezember, bewerben könnt ihr euch bis 18.11.  Beantwortet bitte folgende Frage: Wenn ihr, so wie Leána, die Gabe hättet, Portale in andere Welten zu finden, würdet ihr hindurch gehen? Und wovor würdet ihr euch fürchten? Ich werde die Leserunde begleiten, mit euch diskutieren und eure Fragen beantworten. Das Buch sollte innerhalb von 2 Wochen gelesen werden und von den Gewinnern (von den anderen auch :) ) wünschen wir uns eine Rezension. Sollte jemand langsamer lesen, kann er natürlich auch noch seine Gedanken posten, aber nach 2 Wochen klinke ich mich aus. Ich bitte um euer Verständnis, denn Leserunden machen zwar sehr viel Spaß, sind jedoch auch zeitaufwendig.

    Mehr
    • 542
    AileenPRoberts

    AileenPRoberts

    26. November 2014 um 13:45
    MissErfolg schreibt Ich stelle mich auch mal kurz vor: Hallo zusammen, ich bin 25, gebürtiges Nordlicht, habe aber im tiefsten Süden BaWüs studiert. Im Sommer habe ich meine Uni-"Karriere" mit einem Master in ...

    Almächt! Dann hättest Du damals bei der Elvancor-Leserunde mitmachen sollen, dann hättest Du dich glatt heimisch gefühlt, das Buch spielt nämlich (teilweise) in Franken. Sozusagen fränkische ...

  • Buchverlosung zu "Weltenmagie - Der letzte Drache" von Aileen P. Roberts

    Weltenmagie - Der letzte Drache
    AileenPRoberts

    AileenPRoberts

    Samhain Gewinnspiel Die Zeit von Samhain - oder besser bekannt als Halloween - ist angebrochen. Die mystischen Tage, an denen sich die Schleier zwischen den Welten heben. Und was ist da passender als ein Fantasyroman oder ein Buch aus den nebelverhangenen Highlands? So wie schon seit einigen Jahren verlose ich zu diesem Anlass 3 signierte Bücher nach Wahl. Ich habe jetzt nur die ersten Bände angehängt, aber natürlich könnt ihr euch auch einen 2. oder 3. Teil wünschen. Schaut euch am besten auf meiner Autorenhomepage um www.aileen-p-roberts.de Wenn ihr hier oder auf Facebook einen Kommentar hinterlasse, welches Buch ihr gerne hättet (und ich bin auch neugierig weshalb)  Teilnahme ab 18 Jahre (oder mit Einverständnis der Eltern) und innerhalb Deutschlands. Am 9. November wird unter allen Kommentaren ausgelost. Viel Glück :)

    Mehr
    • 108
  • gelungener Auftakt

    Elvancor - Das Land jenseits der Zeit
    mithrandir

    mithrandir

    13. September 2014 um 22:12

    Als Lena in einem Altenheim Sozialstunden ableisten muss, lernt sie die alte Frau Winter und ihre Familie kennen. Die alte Dame liebt es, Lena Geschichten von einem Land namens Elvancor zu erzählen, das sie angeblich selbst bereist hat und, wo der Mann, der sie liebt, auf sie wartet. Lena tut dies zunächst als Spinnerei ab, hört Frau Winter aber trotzdem sehr gerne zu. Als die alte Dame dann unvermittelt verstirbt, hinterlässt sie Lena einen Brief, in dem sie sie auffordert, gemeinsam mit ihrem Enkel Ragnar nach einem Schatz zu suchen. Meine Meinung: "Elvancor - Das Land jenseits der Zeit" ist der erste Teil einer Dilogie von Aileen P. Roberts, der sich sehr leicht lesen ließ. Die Darstellung der Charaktere hat mir dabei außerordentlich gut gefallen. Allesamt sind sie sehr klar gezeichnet und schnell fühlt man sich mit ihnen verbunden. Insbesondere Lena fand ich sehr sympathisch. Sie hat einen schweren Fehler gemacht und steht nun dafür gerade, auch wenn sie ihre Bestrafung natürlich gar nicht toll findet. Aber das zeigt, dass sie doch ein guter Mensch ist und bringt sie mir gleich sehr nahe. Sie ist voller Leben und macht im Laufe der Geschichte noch eine große Entwicklung durch. Währenddessen Ragnar oftmals sehr undurchsichtig bleibt. Manchmal ist er nicht gerade sehr sympathisch und dann zeigt er auch wieder, dass er ganz anders kann. Dass seine Großmutter sehr viel von ihm gehalten hat, zeichnet ihn auf jeden Fall aus. Besonders gut gefallen hat mir Lenas Oma, die ihr immer wieder zur Seite steht. Sie ist sehr unkonventionell und bildet so einen angenehmen Kontrast zu Lenas Eltern. Entgegen den Erwartungen, die der Titel des Buches hinterlässt, spielt die Handlung des Romans größtenteils in der Realität. Doch das hat meinem Lesevergnügen keinen Abbruch getan, da die Erzählung mich sehr schnell gefesselt hat. Fazit: Viele offene Fragen und die Hoffnung auf viel mehr Elvancor sorgen dafür, dass ich mich bereits jetzt auf die Fortsetzung von "Elvancor - Das Land jenseits der Zeit" freue. Aileen P. Roberts konnte im ersten Teil der spannenden Dilogie für mich vor allem mit ihren starken Charakteren punkten, von denen ich unbedingt noch mehr lesen will.

    Mehr
  • Das Lovelybooks Halloween Wichteln 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Zum Auspacken eurer Wichtelpakete geht es hier! Anmeldeschluss! Eine Anmeldung für dieses Wichteln ist nicht mehr möglich! Hallo liebe Wichtel und solche, die es noch werden wollen. Es ist zwar noch Sommer, auch wenn man das bei den Temperaturen gar nicht glauben möchte, aber wir bereiten uns schon auf das Halloween-Wichteln vor! Eine wunderbare Zeit, um sich tolle Geschenke zu packen, finden wir! Wir freuen uns natürlich über jeden der mitmacht, dennoch müssen wir kurz auf auf Folgendes hinweisen: Bitte nur anmelden, wenn du bereit bist, mindestens drei Beiträge zu schreiben, in der Regel öfter als einmal die Woche auf LB unterwegs bist und hier auf private Nachrichten reagierst. Dein Profil sollte aktiv sein! Du solltest auch die notwendige Zeit und ein Budget von 20-30 Euro einplanen. Achtung: Alle, die unter 18 sind, sollten bitte die Erlaubnis ihrer Eltern haben, auch wenn sie ihr Taschengeld dafür "opfern"! Wer sich nicht an die Regeln hält, wird für kommende Wichtelaktionen gesperrt! Wer bereits sehr negativ in anderen Aktionen (z.B. Wanderpakete, Wanderbücher o.ä.) aufgefallen ist, wird eventuell nicht zugelassen. Wir wollen ein faires Wichteln und Miteinander! Nachfolgendes bitte aufmerksam lesen!!! Natürlich geht es auch diesmal wieder darum, jemanden zu überraschen und selbst überrascht zu werden. Jeder der gern mitmachen möchte, meldet sich an (Wie das geht? Bitte weiterlesen...) und bekommt dann ein Wichtelkind zugeteilt, dem er ein Päckchen packt. Zugleich ist man selbst Wichtelkind und erhält ein Päckchen. Das Spannende dabei ist natürlich der Überraschungseffekt, denn man weiß nicht, was man geschenkt bekommt und von wem. Möglicherweise lässt man sich auf eine fremde Person ein oder man kennt sich gar schon ein wenig über LB. All das bleibt bis zum Auspacktermin geheim. Bitte nicht vorher verraten, wen man beschenkt!!! Ihr seid schon angemeldet und möchtet euch mit den anderen Teilnehmern austauschen? Zum Plauderthema geht es hier! ♦ Anmeldung: Wer mitmachen möchte, der meldet sich bitte hier mit einem Beitrag an und beantwortet nachfolgende Fragen in seinem Wunschzettel. Außerdem schickt derjenige mir bitte seine Adresse per privater Nachricht hier über Lovelybooks und teilt bitte auch mit, ob er bereit wäre ein Päckchen europaweit zu versenden. (Nur EU) Nur wer mir seine Adresse schickt, kann mitmachen. Bitte nicht vergessen!!! Die Adressen sind sehr wichtig, sonst weiß der zukünftige Wichtel nicht, wo das Päckchen hinreisen soll. Wir losen dann später aus, wer euer Wichtelkind sein wird. Anmeldungen sind bis einschließlich den 5. September 2014 möglich. Wer euer Wichtelkind ist, teilen wir euch am 06. / 07. September 2014 mit. Diese Fragen sollen euch helfen, einen gut gefüllten Wichtelwunschzettel hier im Thread zu schreiben, bitte nicht per PN an uns... Was mögt ihr besonders gern? Was mögt ihr gar nicht? Welche Bücher lest ihr am liebsten? Oder soll es lieber kein Buch sein? Sind Mängelexemplare ok? Sind gebrauchte Bücher ok? Mögt ihr Süßigkeiten? Wenn ja, welche? Trinkt ihr vielleicht Tee oder lieber Kaffee? Habt ihr ein Hobby, wobei euer Wichtel euch mit Material unterstützen kann?  Womit kann man euch sonst eine Freude machen? Welche Farben mögt ihr am liebsten? An alle Wichtelchen, die sich vorrangig Bücher wünschen, denkt bitte auch daran, dass das kein reines Bücherwichteln ist. Viele zukünftige Wichtelmamas würden neben einem Buch auch ganz viele andere tolle Sachen beilegen. Dazu werden natürlich eure Wünsche benötigt. Als Anhaltspunkt könnte dienen, was ihr macht, wenn ihr nicht lest oder auf Arbeit seid. Vielleicht malt der ein oder andere, oder bastelt, macht Scrapbooking oder filzt, näht, strickt, häkelt, puzzelt, spielt gern Karten, liegt stundenlang in der Badewanne, hört wahnsinnig gern Musik, schreibt, dichtet, oder tut etwas ganz anderes. Nicht nur wir würden uns freuen, wenn der Schwerpunkt des Wunschzettels nicht nur auf den Büchern liegt. Bitte achtet darauf, dass bei euren Wünschen Dinge dabei sind, die nicht den preislichen Rahmen sprengen. Neue Wichtelchen dürfen auch sehr gern bei den "Alten Hasen" schauen, wie ein Wichtelwunschzettel aussehen könnte. ♦ Verschicken: Die Pakete müssen bis spätestens 17. Oktober 2014 -VERSICHERT!!!- verschickt werden. Dies bedeutet bei der DHL als Paket (auch Pluspäckchen, die man komplett fertig kaufen kann, gehen nicht!) und bei Hermes ist ab dem Päckchen alles versichert. Bitte achtet darauf, dass ihr es wirklich spätestens dann verschickt. Es ist wichtig diesen Termin einzuhalten, damit dann jeder sein Päckchen pünktlich öffnen kann. Bitte schreibt auf das Päckchen "LB-Halloweenwichteln" oder "Süßes oder Saures??" als Erkennung, dass es sich um ein Wichtelpäckchen von LovelyBooks handelt. So weiß das Wichtelkind, dass dieses nicht vor dem 31. Oktober 2014 geöffnet werden darf. Wer am 23. Oktober 2014 noch kein Päckchen erhalten hat, meldet sich bitte hier bzw. auf jeden Fall per PN bei uns. Immer wieder kam es in vergangenen Wichtelaktionen zu Problemen, weil nicht pünktlich oder unversichert verschickt wurde. Daher hier jetzt ganz klar als neue Regel: Wer nicht versichert verschickt, sprich, keine Sendenummer nachweisen kann, wird für die nächste Wichtelaktion gesperrt!!! Damit das nicht vorkommen muss, haben wir in den großen Wichtelaktionen ein Extrapäckchen verlost unter allen, die pünktlich verschickt haben. Unter allen, die uns rechtzeitig ihre richtige Sendungsnummer zusenden, verlosen wir ein kleines Päckchen als Überraschung. Der Gewinner wird kurz nach dem Auspacktermin fürs Halloween-Wichteln bekannt gegeben. ♦ Auspacken: Unser gemeinsamer Auspacktermin wird der 31. Oktober 2014 sein. Dabei spielt die Uhrzeit keine Rolle. Einige werden sicher schon am 30. Oktober auf Mitternacht warten. ;-) Wer später auspacken will oder muss, meldet dies bitte im Auspackthread, den ich später noch erstellen werde. So weiß der Wichtel Bescheid und sitzt nicht ungeduldig vor dem Bildschirm. Bitte lasst euch auf keinen Fall schon von Neugier getrieben dazu verleiten, das Päckchen eher zu öffnen. Schön warten!!! ;-) Es gehört unbedingt dazu, sich hier zu melden, wenn das Päckchen angekommen ist, wann man auspackt und ein kleiner Auspackbericht, am liebsten mit Foto!!! ♦ Geschenke: Bei den Geschenken sollte es nicht um besser, teurer und neuer gehen, sondern darum, etwas mit Herz für jemanden auszusuchen. Jemandem mit einem selbstgepackten Päckchen eine Freude machen, sollte das Ziel sein. Eine gut gewählte Kleinigkeit, ein lieber Kartengruß, eine kleine kreative Arbeit, all das kommt viel besser an, als ein teuer gekauftes Buch oder gar nur ein Büchergutschein. Trotzdem sollte man den preislichen Rahmen von 20-30 Euro immer im Auge behalten. Sicher werden sich viele Bücher wünschen, es sollte allerdings kein Muss sein. Wer Bücherwünsche hat, kann diese gern im Beitrag mit anhängen oder vielleicht hat derjenige ein Wichtelwunschregal in seiner Bibliothek hier bei LB eingerichtet. Dann bitte darauf hinweisen. Mängelexemplare oder gebrauchte Bücher sollte man nur verschenken, wenn das Wichtelkind in der Beantwortung der Fragen sein OK gegeben hat. Außerdem muss jeder ein Rätsel zu seiner Person mit in das Päckchen legen. Wie das aussehen soll, ist dabei ganz eurer Fantasie überlassen - ganz egal ob Kreuzworträtsel, Bilderrätsel, Logikrätsel oder etwas ganz anderes. Nur allzu schwer sollte es nicht sein, denn das Wichtelkind will sich sicher mit einer persönlichen Nachricht bei der Wichtelmama bedanken. Noch einmal die wichtigsten Daten: ♦ Anmeldeschluss: 5. September 2014 (Adresse an Daniliesing nicht vergessen!!!) ♦ Wichtelvergabe: 6. / 7. September  (PN von Dani oder Federchen) ♦ spätester Versand: 17. Oktober 2014 (Sendungsnummer an den Wichtelkindausloser) ♦ Auspacktermin: 31. Oktober 2014 Nun hoffen wir auf viele Mitwichtler und wünschen uns allen: Viel Spaß!!! PS: Noch Fragen?? Dann her damit!! Entweder hier im Thread oder per PN. Ich werde am Ende eine Liste der Teilnehmer führen. Bitte nicht böse sein, wenn ihr dort nicht sofort erscheint. Wer mir seine Adresse geschickt hat, kommt auch sicher drauf. *** Bitte überlegt euch vor der Anmeldung, ob ihr wirklich Lust, Zeit und das nötige Taschengeld habt, um hier teilzunehmen. Es gehört nämlich dazu, selbst ein Päckchen liebevoll zu packen & zu verschicken, sich hier zu melden, wenn das Wichtelpaket angekommen ist, beim Auspacken mit dabei zu sein usw. ... Wer Zweifel hat, kann gern bei der nächsten Wichtelrunde von neuem überlegen. Falls jemand schon angemeldet ist und sich doch lieber wieder abmelden möchte, sollte dies bis spätestens den 5. September 2014 melden. *** Teilnehmer: 28horseshoe 30li05 AefKaey Alathaya Anna91 Annesia Anu1990 Asmodeus Baasies BakaMonkey Benny1988 bigchaos booksnstories buchfeemelanie Buchrättin Buecherfreak321 CaryLila Cathy28 ChrischiD cole88 Dahlia Darkangel82 darklittledancer Denraprom DieBerta dieFlo DremCatcher EineBuchliebhaberin Elke Federchen Felan fireez FloareaSoareliu forever_books ginevere gorgeous grinselamm GrOtEsQuE Gwynny jackdeck Janosch79 Jarima Jessilein kalemannia kalligraphin Katinka17 kattii Kleines91 Klusi Krapfen Lainybelle LeJardinDuLivre LeseAlissaRatte lesebiene27 Lesefieber Leseprinzessin1991 Lilasan Lilawandel Lilly_McLeod Lisa457 Litfara liyah40 Loony_Lovegood Lucretia lunaclamor maggy17 Marjuvin MeLi94 Michaela11 Michelle13579 mieken Mika2003 Mikki minori MissKitty Momoko91 MoonlightCat01 N9erz Nachas Nalany nataliea Nenatie nicole_von_o NiliBine70 NinaniN Nynaeve04 Nyoko pamN PanRises Primrose PrinzessinAurora Queenelyza Raindrops Reika-chan rumble-bee samea sarah1395 Sayumi Scathach Schlehenfee Schneekatze Schnien87 SchwarzeRose Schwertlilie79 sjule Somaya sophiathetommo steffchen3010 Sterny88 Stjama Sunny Rose Susi93 The iron butterfly Tiana_Loreen thiefladyXmysteriousKatha thora01 Traeumeline Turtlestar vanillaxcupcake Viva_la_vida Wildpony Winterzauber WolfgangB Yuna216

    Mehr
    • 231
  • einfach fantastisch.....

    Elvancor - Das Land jenseits der Zeit
    steffis-und-heikes-Lesezauber

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    26. July 2014 um 07:17

    Kurzbeschreibung Die 18-jährige Lena hasst das öde Leben in der Provinz. Bis sie sich mit der alten Frau Winter anfreundet, die sie mit ihren fantastischen Geschichten über einen verborgenen Schatz und ein fremdes, magisches Land fasziniert. Lena glaubt ihr jedoch kein Wort. Erst als nach dem Tod der alten Dame seltsame Dinge passieren, kommen ihr Zweifel. Zusammen mit Ragnar, dem attraktiven Enkel der Verstorbenen, macht sich Lena auf die Suche nach dem geheimnisvollen Schatz – und stößt auf ein magisches Land jenseits der Zeit ... Meinung „Das Land jenseits der Zeit“ ist der 1. Teil der Fantasy-Dilogie Elvanor. Der Klappentext und vorallem das wunderschöne Cover haben mich darauf aufmerksam gemacht. Voller Erwartungen machte ich mich an das Buch. Vorneweg muß ich gleich schon mal sagen, das in diesem ersten Teil nicht gar so viel Fantasy vorkommt. Die Story spielt überwiegend in der Gegenwart und nur Ausschnitte schweifen in die Fantasywelt von Elvancor. Mir machte das nicht viel aus, den der Plot war ausreichend mit Spannung gespickt und vollkommen nachvollziehbar und logisch. Die Autorin hat großen Wert auf das Kennenlernen der Protagonisten, der Familie und das Drum herum gelegt. Emotionen und Gefühle spielen in dem Buch eine sehr große Rolle und tauchen auch reichlich auf. Die Geschichte selbst beginnt langsam, nimmt aber dann rasant an Fahrt an, wobei ich immer den Zwang hatte, sofort weiterzulesen. Dadurch hatte ich die 448 Seiten ganz schnell durch und war begeistert. Zum Buchende hin überschlagen sich dann die Ereignisse, was aber keineswegs verwirrend auf den Leser wirkt. Und dann zum Schluß bekam ich noch einen kleinen Einblick in das fremde Land Elvancor. Dies machte mir auf jeden Fall Lust, den 2. Teil „Das Reich der Schatten“ baldmöglichst zu lesen. Dort wird es dann mit Sicherheit sehr fantasylastig. Juhu. Die Charakteren verdienen ein besonderes Lob. Sie wurden gut ausgearbeitet und entwickeln sich im Laufe der Geschichte positiv weiter. Jeder ist auf seine Art interessant und hat seine Macken. Dies lässt sie noch realer und lebendiger erscheinen. Ein vermehrtes Augenmerk hat Frau Roberts auf die Ortsbeschreibungen in der fränkischen Schweiz gelegt. Diese gibt’s wirklich und sind sehr detailliert beschrieben. Ein wahres Kopfkino konnte entstehen. Nun noch zum Schreibstil. Dieser ist fesselnd und sehr bildlich. Mich als Leser band er an das Buch und es machte mir Freude, die Seiten zu verschlingen. Schriftgröße ist ok und die Kapitel wurden einigermaßen kurz gehalten. Cover Ein Traum von einem Cover. Lena, vor einem Höhleneingang, vor ihr türkisblaues Wasser. Es sieht einfach mystisch aus und ist auf jeden Fall ein Eyecatcher. Fazit „Elvancor – Das Land jenseits der Zeit“ konnte mich überzeugen. Trotz weniger Fantasyelemente war es spannend und mystisch, und die Beschreibungen waren einfach klasse. Er bekommt auf jeden Fall eine Leseempfehlung und 4 von 5 Sternen. Das eine Herz Abzug ist nur, weil ich mir für den 2. Teil noch etwas Luft lassen möchte.

    Mehr
  • 21. und 22. Juni Aileen P. Roberts liest auf dem Keltenfest in Treuchtlingen

    Der Feenturm
    AileenPRoberts

    AileenPRoberts


    • 2
  • Buchverlosung zu "Elvancor - Das Reich der Schatten" von Aileen P. Roberts

    Elvancor - Das Reich der Schatten
    AileenPRoberts

    AileenPRoberts

    Liebe Lovely Books Leser, zum Welttag des Buches verlose ich "Elvancor - Das Reich der Schatten", den 2. Teil meines neuesten Fantasy-Zweiteilers. Auf der Suche nach ihrer großen Liebe Ragnar hat die 18-jährige Lena die Welt der Menschen verlassen und Elvancor betreten – das Land jenseits der Zeit. Dort warten neue Aufgaben auf sie. Denn geheimnisvolle Schattenwesen bedrohen die Menschen in Elvancor ebenso wie dessen Ureinwohner, die Tuavinn. Krieg droht auszubrechen, und Lena gerät zwischen die Fronten. Verzweifelt hofft sie auf Ragnars Hilfe, doch dieser ist eigenartig distanziert und scheint fasziniert von der Macht der Schatten. Bald ist sich Lena nicht mehr sicher, auf wessen Seite er steht – und ob sie jemals seine Liebe zurückgewinnen wird ... Falls ihr mitmachen wollt, schreibt einfach kurz, weshalb euch das Buch interessiert, dann hüpft ihr in den Lostopf. Den Gewinner kann ich allerdings erst am kommenden Montag bekannt geben ;-) Viel Glück! Eure Aileen http://www.aileen-p-roberts.de

    Mehr
    • 104
  • Das Land jenseits der Zeit

    Elvancor - Das Land jenseits der Zeit
    Sternenwanderer-01

    Sternenwanderer-01

    21. January 2014 um 12:04

    Und wieder spreche ich Klaus von bookola.de meinen Dank aus. Ein tolles Buch, und wieder eine Reihe. Das heißt, genug Nachschub für mich. Bisher habe ich noch nichts von der Autorin gelesen, aber nach diesem Buch, werde ich mir mal noch andere Werke von ihr gönnen. Alleine schon der Titel machte mich neugierig. Elvancor, hört sich doch schon so mystisch und magisch an. Denkste. Der Prolog war bunt, Energiegeladen, märchenhaft. Doch leider nur ein paar Seiten lang. Zunächst mal werden im ersten Teil nur die Protagonisten, es spielt die meiste Zeit in der Gegenwart. Lena ist zu Sozialstunden verdonnert worden. Und das macht sie nicht glücklich, denn sie kann ja nicht mal was dafür. Doch sie macht das Beste daraus und biegt die Stunden runter. Und in dem Altenheim lernt sie auch die geheimnisvolle Frau Winter. Die ihr immer wieder von Elvancor erzählt und davon das sie bald dorthin reisen wird. Als sie stirbt bekommt Lena einen Brief. Darin steht das sie sich auf die Schatzsuche begeben soll und zwar mit Ragnar, Frau Winter´s Enkel. Also der Schreibstil an sich ist, locker und leicht zu lesen. Teilweise sind die Stellen leicht langphrasig, aber für mich persönlich, tat das der Geschichte keinen Abbruch. Der erste Band ist quasi die Einleitung, um sich in Elvacor zurechtzufinden. Die Autorin hat hier die Schatzsuche auch sehr lebendig dargestellt. Ich hatte immer das Gefühl mittendrin zu sein. Die Protagonisten sind alle total unterschiedlich, besonders Lena, ein achtzehnjähriges Mädchen, dem die Lebenserfahrung einfach fehlt. Doch sie wird wachsen, mit der Aufgabe die Frau Winter ihr gestellt hat. Alles in allem passen die Charaktere aber sehr gut zusammen. Das macht auch das Lesen leichter, ein bißchen Humor und Herzschmerz darf natürlich nicht fehlen. Die ist der erste Teil der Dilogie, und ich warte gespannt auf die Fortsetzung. Denn bis zum Ende des Buches blieben einige Fragen offen, Elvancor wurde nur so am Rande vorgestellt. Die Schatzsuche war spannend, und auch Ragna ist ein sehr interessanter Charakter. Ja ich schreibe ein wenig durcheinander, aber das Buch hat mich einfach beschäftigt. Hier trifft ein Zitat aus einem meiner Liebelingsfilme: Das Buch ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man kriegt. In diesem Sinne erhält das Buch von mir eine Leseempfehlung.   Ich vergebe 4 von 5 Pinselstrichen

    Mehr
  • weitere