Ailis Regin Das Schicksal der Liebe

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Schicksal der Liebe“ von Ailis Regin

Man kann erst wissen, ob es die wahre - die einzige - Liebe ist, wenn man es erlebt hat. Wenn man sein Leben gelebt hat. Elena ist ein lebensfrohes Mädchen, aber das Leben meint es nicht gut mit ihr. Erst wird ihre Liebe nicht erwidert, dann macht ihr die Eifersucht das Leben zur Hölle. Ihre erste Liebe taucht wieder auf und das Chaos scheint perfekt. Ein Unglück nach dem anderen geschieht und nur durch gute Freunde hält sie durch. Doch als ihr auch die in den Rücken fallen, scheint alles verloren.

schlecht umgesetzt, das lesen hat keinen richtigen Spaß gemacht was eigentlich schade um die Geschichte ist

— saskia_heile
saskia_heile

Stöbern in Jugendbücher

Anything for Love

Kaum eine Autorin schafft es mit solch einem Schreibstil über das Leben zu schreiben. ♥ 

Samirabooklover

Morgen lieb ich dich für immer

Ich liebe es!

sunnybookloverin

GötterFunke - Liebe mich nicht

Zum Ende leider abgeschwächt

AnnaLange

Glücksspuren im Sand

Eine wunderschön gefühlvolle Geschichte. So viel mehr als man erwartet.

steffis_bookworld

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Wieder einmal ein absolut mythologischer Spaß in gewohnter Riordan-Manier. Lesen!

FreydisNeheleniaRainersdottir

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Die liebenswertesten Protagonisten die man sich vorstellen kann.

herzzwischenseiten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • leider schlecht umgesetzt...

    Das Schicksal der Liebe
    saskia_heile

    saskia_heile

    17. January 2016 um 12:01

    *INHALT* Man kann erst wissen, ob es die wahre - die einzige - Liebe ist, wenn man es erlebt hat. Wenn man sein Leben gelebt hat. Elena ist ein lebensfrohes Mädchen, aber das Leben meint es nicht gut mit ihr. Erst wird ihre Liebe nicht erwidert, dann macht ihr die Eifersucht das Leben zur Hölle. Ihre erste Liebe taucht wieder auf und das Chaos scheint perfekt. Ein Unglück nach dem anderen geschieht und nur durch gute Freunde hält sie durch. Doch als ihr auch die in den Rücken fallen, scheint alles verloren *FAZIT* Als ich zu lesen begann wurde ich zusehens verwirrt und darauf muss ich offenund ehrlich ansprechen, warum wurden zwei Perspektiven in einem genommen, mal war die sprache von ihrer sicht und mal als Erzähler als wäre man sie selbst, diese ständigen Sprünge in den Sätzenverwirren zusätzlich zwischenzeitig fiel das nicht mehr auf doch tauchte es leider immer wieder auf, auch die wiederholungen "das Mädchen" verwirrten zusätzlich. An sich war es aber eine sehr Schicksalhafte Geschichte wo ein echt alles treffen kann wie Elena, das macht sehr nachdenklich, doch mehr vom Leben wahrzunehmen und es nicht einfach so hinzunehmen. Sie konnte nur die größte Pechsträhne erwischen die zum Glück wieder umschwang zum Glück auch anderer Personen. Sehr viele Ereignisse die man nicht einfach so hinnehmen sollte so wie es Elena getan hat. Man hat mitgefiebert den Kopf geschüttelt, geweint und gelächelt diese Gefühle wirken sich auf diese Geschichte aus. Doch es gabs auch viele Fehler die störten dadurch kann ich keine Kompletten Sterne geben.

    Mehr