Aimée Carter Animox - Das Auge der Schlange

(55)

Lovelybooks Bewertung

  • 52 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 43 Rezensionen
(40)
(14)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Animox - Das Auge der Schlange“ von Aimée Carter

Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter! Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet.
Packender Schmöker mit Warrior-Cats-Appeal!

Ein super spannender 2.teil der Animox Serie. Warte schon sehnsüchtig auf den nächsten Teil.

— Sternchenschnuppe

Wieder voller Abenteuer und Rasanz

— Skyline-Of-Books

Auch der 2. Teil der Reihe um Simon und seine Freunde hat mich wieder in seinen Bann gezogen. Daumen hoch!

— QueenSize

Einfach wow! Eine tolle Fortsetzung, die sich leicht und schnell lesen lässt und der es an nichts fehlt!

— Kady

Tolle Serie mit vielen tollen Akzenten

— Seelensplitter

Bin schon gespannt auf die Fortsetzung

— Bjjordison

Spannender 2. Teil , ich freue mich schon auf die Fortsetzung

— eulenmama

Eine gelungene und sehr spannende Fortsetzung der Fantasy-Jugendbuch-Reihe!

— Lienne

Absolut empfehlenswert!!! 💖😍💖 Freundschaft, Rätsel und ein gefährliches zweites Abenteuer erwarten uns hier...

— Solara300

eine grandiose Fortsetzung mit viel Spannung und unerwarteten Wendungen.

— ClaudisGedankenwelt

Stöbern in Kinderbücher

Luna - Im Zeichen des Mondes

Großartige Charaktere und eine Geschichte, die wie ein Märchen daherkommt. Ich hatte Gänsehaut und bin ganz verliebt (:

Benni_Cullen

Weihnachten in der Pfeffergasse

Stimmungsvolle Geschichte, perfekt für die Vorweihnachtszeit!

Tine_1980

Wer hat Weihnachten geklaut?

Nette Geschichte, schöne Stimmung.

Sunny25

Besuch Aus Tralien

Witzige und zahlreiche Illustrationen, aber der Rest war nicht kindgerecht und auch ansonsten überambitioniert

danielamariaursula

Miss Drachenzahn – Anleitung zum freundlichen Umgang mit Kindern

Eine richtig schöne Kindergeschichte, die einen verzaubert und einfach Spaß macht.

Kaddi

Ein Rentier kommt selten allein - Unser Jahr mit dem Weihnachtsmann

Unaufgeregtes, nettes Weihnachtsbuch. Ideal zum Vorlesen geeignet.

Reebock82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Geschichte , nicht nur für Kinder

    Animox - Das Auge der Schlange

    dieSammlerin

    05. November 2017 um 10:45

    Animox – Das Auge der Schlange Das Abenteuer um Simon und seine Freunde geht weiter. Nachdem Orion Simons Mutter im ersten Buch entführt hat und sein Onkel Darryl gestorben ist, lebt er nun bei seinem Onkel Malcom und seinem Bruder Nolan. Doch er möchte seine Mutter befreien. Mittlerweile weiß Simon das er ein Animox ist und das er sich in ein Tier verwandeln kann. Aber das ist noch nicht alles. Er hat ein Geheimnis von dem die anderen nichts erfahren dürfen. Gemeinsam mit seinen Freunden macht er sich auf die Suche nach seiner Mutter um sie zu befreien, ohne zu wissen, ob er in eine Falle läuft oder nicht... Animox ist einer Kinderbuch-Reihe, doch mir als Erwachsenen macht es ebenfalls viel Spaß sie zu lesen. Die Thematik, das Menschen sich in Tiere verwandeln können, ist nicht neu. Doch die Autorin verpackt sie in eine wunderbare Geschichte. Der Schreibstil ist locker und für Leser der gewünschten Altersgruppe angepasst. Wer den ersten Band nicht gelesen hat, wird durch Rückblenden mit der Geschichte vertraut gemacht. Simon ist mir bereits im ersten Band ans Herz gewachsen, ein richtiger netter Junge. Mit seinem Zwillingsbruder versteht Simon sich nicht besonders, aber vielleicht ändert sich das im Laufe der Reihe. Mit seinen Freunde Jam, Winter und Ariana versteht er sich um so besser. Das Ende der Geschichte ist sehr spannend und ich freue mich schon auf den nächsten Band.

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Animox - Das Auge der Schlange von Aimée Carter

    Animox - Das Auge der Schlange

    Miriam

    via eBook 'Animox - Das Auge der Schlange'

    Ich finde das Buch sehr coo! Ich finde es nur sehr sehr traurig, dass Darryl tot ist. Ich wünschte, er würde zurück kommen!! );

    • 4
  • Wieder voller Abenteuer und Rasanz

    Animox - Das Auge der Schlange

    Skyline-Of-Books

    25. August 2017 um 12:08

    Klappentext „Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter! Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet.“   Gestaltung Wie schon beim ersten Band ist auch die Aufmachung des Zweiten eine Augenweide. Ich bin zwar kein Schlangenfan und finde das Bild auch ziemlich unheimlich, da die Schlange so finster schaut, aber die Farbe Rot liebe ich! Mir gefällt auch nach wie vor, dass das Tier auf dem Cover durch Spotlack und rauere Oberflächen hervorgehoben ist und man so auch ein haptisches Erlebnis hat, wenn man das Buch anfasst.   Meine Meinung Nach dem actionreichen Reihenauftakt mit der spannenden Idee der Verwandlung von Menschen in Tiere, war ich sehr gespannt, wie das Abenteuer von Simon weiter gehen mag. Vor allem interessierte mich der Kampf der Tierreiche und wie sich diese brenzlige Situation weiterentwickeln würde. Der Einstieg in diesen zweiten Band wurde mir dabei durch die Autorin sehr erleichtert, denn Aimée Carter hat zu Beginn ein paar kleine Rückblenden eingeschoben. So konnte ich mich an die Geschehnisse des ersten Bandes erinnern und mich problemlos in die Fortsetzung sinken lassen.   Hier geht es auch wieder ziemlich rasant her. Schon vom ersten Band war ich packende Actionszenen gewöhnt und auch hier bekam ich wieder einiges an Abenteuer geboten. Von rätselhaften Geheimnissen bis hin zu spannenden Verfolgungsjagden ist alles dabei. So wird das Buch nicht nur für die jungen Leser ein fesselndes Leseerlebnis, sondern auch ältere Generationen werden ihren Spaß haben.   Hinzu kommt, dass „Das Auge der Schlange“ auch viele Gefühle und Lebenslagen aufgreift, die für Kinder wichtig sind und von denen sie lernen können. So geht es durch das Auftauchen von Simons Zwillingsbruder auch um Geschwisterbeziehungen. Gleichzeitig ist weiterhin das Thema der Freundschaft und des Zusammenhalts ein wichtiger Aspekt des Buches, denn Simon und seine Freunde sind im Lager von seinem Onkel Malcolm untergekommen. Hier sind sie jedoch Außenseiter und werden angefeindet. Zudem haben nicht nur Simon, sondern auch seine Freunde mit je eigenen Problemen zu kämpfen. Auch das Thema Familie wird in diesem Band aufgegriffen, denn Simon setzt alles daran, seine Mutter zu retten.   Für meinen Geschmack hätten diese Themen sogar noch etwas intensiver behandelt werden und nicht nur nebenläufig in die Geschichte eingestreut werden können. Der Fokus liegt eindeutig auf den Abenteuern, aber ich hätte es auch sehr gemocht, wenn die Autorin noch etwas genauer auf die Themen der Freundschaft, des Zusammenhaltes und Vertrauens eingegangen wäre, da ich denke, dass diese wichtigen Botschaften jüngeren Lesern aufgrund des hohen Spannungspotenzials entgehen könnten.   Fazit „Animox – Das Auge der Schlange“ bietet neben großen Abenteuern, Rätseln und viel Action auch einiges Potenzial für tiefgründige Botschaften. Diese könnten für jüngere Leser jedoch angesichts der wirklich rasanten und spannenden Handlung etwas untergehen oder nicht direkt ersichtlich sein. Insgesamt bietet die Fortsetzung jedoch alles was ein Leserherz begehrt und sie wird vor allem Kindern durch all die packenden Abenteuer wunderschöne Lesestunden bescheren. 4 von 5 Sternen!   Reihen-Infos 1. Animox – Das Heulen der Wölfe 2. Animox – Das Auge der Schlange 3. Animox – Die Stadt der Haie (erscheint voraussichtlich am 23. Oktober 2017 auf Deutsch)

    Mehr
  • Animox - Das Auge der Schlange

    Animox - Das Auge der Schlange

    Shadowboy

    21. August 2017 um 18:38

    Inhalt: Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet. Meine Meinung: Da ich erst 10 Jahre alt bin, hilft mir meine Mama beim Schreiben der Rezi. Der Schreibstil ist altersgerecht und leicht verständlich. Das Buch hat sich sehr gut, flüssig und schnell lesen lassen. Ich habe angefangen und konnte es nicht mehr weglegen, es hat mich gefesselt. Das Buch hat mir gut gefallen. Die Geschichte ist vielfältig und fesselnd, nur an wenigen Stellen fand ich sie etwas lahm, an anderen Stellen ging es dagegen etwas schnell und unübersichtlich zu. Die Reise, die Ortswechsel sorgen für viel Abwechslung. Außerdem nimmt die Geschichte viele überraschende Wendungen und schlägt Richtungen ein, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Ein fantastisches und magisches Abenteuer, eine packende Geschichte mit vielen Geheimnissen, über Freundschaft und Familie, Kampf und Verlust, Stolz und Ehre, Hoffnung und mit viel Spannung. Sehr gut fand ich, dass man zusammen mit Simon die neue Welt entdeckt, ihre Geheimnisse lüftet und alles nach und nach erkundet. Dadurch konnte ich alles sehr gut verstehen und auch vor mir sehen. Die Figuren sind sehr lebendig und geheimnisvoll. Sie sind plastisch dargestellt und handeln nachvollziehbar. Vor allem Simon mochte ich sehr gerne. Er wird in eine komplett neue Welt geworfen und ist immer noch nicht richtig dort angekommen. Mit seinem Bruder Nolan und mit seinem Onkel hat er Probleme und es ist nicht so leicht für ihn. Der Tod von Darryl nagt immer noch sehr an ihm, denn er git sich die Schuld daran. Aber er hat ein Ziel vor Augen: Er will seine Mutter aus Orions Fängen befreien. Er hütet immer noch sein Geheimnis.Ich habe mit ihm gerätselt und gefiebert, habe gehofft und die Luft angehalten.   Das Buch hat mir gut gefallen, aber der erste Teil hat mir ein bisschen besser gefallen. Fazit: Eine spannende und fesselnde Reihenfortsetzung. Leseempfehlung!

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte DieBerta                                    ---   ?  Punkteeilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2502
  • Es wird wild und gefährlich!

    Animox - Das Auge der Schlange

    Buechersalat_de

    24. July 2017 um 13:43

    Ich fand schon den ersten Teil dieser Reihe wirklich sehr gut. Auch der zweite Teil hat wieder ein mega schönes Cover. Alleine die Farbgebung ist der Wahnsinn, auf jeden Fall ein Schmankerl im Regal. Simon ist noch immer nicht richtig angekommen im L.A.G.E.R. Er hat Probleme mit seinem Bruder Nolan und auch mit Malcom seinem Onkel ist es nicht so leicht. Das vergangene Geschehen und der Tod von Darryl nagen sehr an Simon. Dennoch hat er nur ein Ziel, er will seine Mutter aus Orions Fängen befreien. Simon weiß, dass es gefährlich ist, dennoch muss er es versuchen...Ich bin wirklich gut in das Geschehen gekommen. Die Autorin wiederholt immer mal das Geschehen aus dem ersten Band. Aber wirklich nur ganz leicht, mir war es eine Hilfe ;) Simon gibt sich die Schuld an Darryls Tod. Es ist schwer für ihn, aber dennoch vergisst er seine Freunde nicht. Winter hat ebenso Probleme in der Gemeinschaft ihren Platz zu finden. Simon versucht ihr ein Freund zu sein, sie zu beschützen. Das ist sein erster Instinkt, alle zu beschützen. Allerdings begibt er sich selbst dafür um so öfter in Gefahr. Simon zieht los mit dem Wunsch seine Mutter zu finden, doch er findet im Grunde so viel mehr. Es gibt neue Gefahren, neue Freunde aber auch alte Feinde. Simon muss eine Entscheidung treffen und bekommt eine neue Aufgabe. Ich fand die Ortswechsel im zweiten Band sehr gut. Der Leser lernt neue Animox kennen und es gibt sowohl welche die zum Schmunzeln sind als auch einige zum Fürchten ;) Ich freue mich auf den nächsten Band und gebe gerne eine Lese Empfehlung. Nicht nur für Jugendliche ;) Mir hat auch der zweite Teil wieder sehr gut gefallen. Es wird wild und gefährlich, genau so mag ich die Animox!

    Mehr
  • tolle Fortsetzung

    Animox - Das Auge der Schlange

    Simi159

    06. July 2017 um 21:41

    Die Animos-Reihe geht weiter,  die Autorin, Aimée Carter führt die  Abenteuer von Simon und seine Freunde fort. Egal ob man den ersten Band kennt, kann man auch hier noch sehr gut in die Geschichte einsteigen. Zwei Jahre sind seit dem Ende des ersten Bandes vergangen, Simon lebt im L.A.G.E.R. mit seinen Freunden, zwar nicht unbedingt in Frieden, denn sein Zwillingsbruder Nolan ärgert ihn weiterhin. Auch hütet Simon immer noch sein großes Geheimnis, nicht mal sein bester Freund, weiß von seinen geerbten Fähigkeiten. Denn zu viel steht mit diesen Fähigkeiten auf dem Spiel. Simon kann sich damit in jedes beliebige Tier verwandeln, und in jedem Kampf siegen. Nur hatte die bisherigen Erben kein Glück mit dieser besonderen Gabe, wird man doch sobald bekannt wird, was man da kann, von allem und jedem gejagt.  Und so versucht Simon sein Geheimnis so gut es geht zu schützen und gleichzeitig endlich seine Mutter zu finden. Diese ist in Orions Gewahrsam, doch Simon erhält einen Hinweiß, wo sie dies ist. Er will sie befreien koste es was es wolle…. Fazit: Wow, hatte man im ersten Band oft noch das Gefühl es sich in einer HarryPotter ähnlichen Geschichte zu befinden, ist es der Autorin gelungen hier ihre ganz eigene, sehr spezielle Welt zu erschaffen. Mit den unterschiedlichen Reichen, Charaktere, die sich in Tiere verwandeln können, und somit auch Eigenschaften von diesen annehmen können.  Die Reise auf die sich Simon in diesem Band begibt, um seine Mutter zu finden und zu befreien, ist spannend und voller überraschender, wie spektakulärer Ereignisse. Da kommt man als Leser manchmal nicht so recht hinterher, vor allem ungeübte und nicht so erfahrene Reihenleser, werden sich hier etwas schwer tun. Dazu tauchen noch mal einfach so neue Charakter auf, die teilweise genauso schnell wieder verschwinden. Erfahrene und ältere Leser verzeihen dies, doch den jüngeren Lesern nimmt das das Lesevergnügen.  In der Geschichte geht leidet leider noch ein bisschen die Handlung, da die Schauplätze wild hi und her wechseln. Toll ist, dass man durch eingebaute Rückblicke schnell in den zweiten band einsteigen kann und Gedächtnislücken bezüglich Band eins geschlossen werden. Man erkennt sofort wieder die Charakter und ist mitten drin in der Geschichte.  Die Autorin kann sehr gut die Gefühle von Kindern darstellen- beschreiben. Man kann Simons- Gefühlschaos, den Verlust seiner Eltern, die Ängste um sein Geheimnis und das Außenseitersein sehr gut verstehen und nachvollziehen. Er ist als Person gut beschrieben, wirkt authentisch  und lebensnah. Auch die anderen Charaktere sind authentisch und kindgerecht in ihren Sorgen  und Nöten beschrieben.  Somit ist dies ein tolles Kinderbuch, vor allem für Jungs ab ca. 10 Jahre, voll mit fantastischen Abenteuern, Charaktere  mit speziellen Eigenschaften, Geheimnisse, v dem Kampf um Gut und Böse  und Freundschaft. Das macht auch Erwachsenen Spass. Ein gelungener zweiter Teil, der neugierig auf den dritten und letzten  Band macht. Von mir gibt es 5 STERNE.

    Mehr
  • Die Reihe geht richtig toll weiter

    Animox - Das Auge der Schlange

    Seelensplitter

    18. June 2017 um 10:56

    Meine Meinung zum Kinderbuch: Animox Das Auge der SchlangeAufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog, wo ihr auch die Original Rezension findet.Inhalt in meinen Worten:Simon´s Suche nach seiner Mutter geht in diesem Teil weiter, denn eine mysteriöse Postkarte lädt ihn ein,zu einem weiteren Abenteuer und zu einer Schatzsuche. Natürlich reist Simon nicht alleine, sondern mit seinen Freunden.Quer durch das Land erkennen die Jugendlichen das Simon mehr ist, als alle bisher annahmen und auf ihn eine schwere Bürde liegen wird.Natürlich sind noch Oma und Opa da, die ihm schaden wollen, doch wird es ihnen gelingen?Das soll euch das Buch selbst beantworten.Wie ich das Buch empfand:Der erste Teil des Buches hat sich etwas in die Länge für mich gezogen, dagegen ging es ab dem Mittelteil richtig spannend weiter und mich faszinierte es, wie die Autorin mich in ein Bad voller Gefühle steckte. So etwas mag ich nur wenn es passend ist, und hier ist es deutlich passend.Am Ende des Buches kommen Andeutungen wie es weiter geht und ich bin froh das ich gar nicht mehr so lange warten muss, bis Teil drei von Animox auf den Buchmarkt erscheinen wird.Charaktere:Ich finde es toll, wie Simon sich im zweiten Band schlägt, die Freundschaften tiefer werden und auch manche Aktionen keine Sanktionen bringen, die unangenehm sind, sondern das man Simon vertraut. Das finde ich gerade am Ende der Geschichte sehr realistisch und wunderschön.Auch die Beziehung zum Zwillingsbruder bekommt eine kleinere Veränderung. Hier bin ich auch wirklich gespannt, was aus dieser Hass-Liebe noch entstehen wird.Spannung:Am Anfang tröpfelte die Spannung, doch sie nahm rasch an Fahrt auf und wollte mich als Leserin nicht mehr loslassen, weswegen das Buch auch gut in einem Rutsch zu lesen gewesen wäre.Themen:Ich finde gerade das Thema das Simon und seine Mutter haben, irre berührend. Zugleich auch traurig und es ist irgendwie entsetzen da, obwohl ich beide Seiten gut verstehen kann.Nebenbei erfahre ich viel mehr über die Geschichte der Animox und wie auch Waisenkinder dort ihren Platz finden oder aber auch nicht, also wirklich wie im wahren Leben nur eben mit einem Hauch Magie.Schreibstil:Die Autorin und Übersetzerin schaffen hier ein Werk, das einfach nahtlos an Band 1 anknüpft und nichts verlieren, das finde ich selten bei Bücher Reihen und dennoch würde ich es gerne viel öfters sehen, und allein deswegen muss man die Übersetzerin hier eigentlich auch echt noch mehr mit in das Geschehen bringen, denn ohne diese, könnte ich dieses Buch nicht lesen.Altersgerecht:Ich empfinde das Buch ist gut angelegt zwischen den Jahren 10-12. Manch jüngerer Leser, der schon fitter ist, wird aber auch seine Freude in diesem Buch haben, genauso wie auch Jugendliche ihre Freude am Buch haben werden. Ich als Erwachsene hab das Buch auch sehr gerne gelesen.Fazit und Bewertung:Ich empfinde das Buch als geniales Abenteuerbuch, das einfach wieder einmal mehr aufzeigt, wie wertvoll echte Freundschaft ist, aber auch das verstoßene ihren Platz im Leben finden können. Nebenbei finde ich es toll, wie ich hier keinen Bruch zu Band 1 entdecken konnte, sondern es die gleiche und intensive Wahrnehmung wie in Band 1 war.Kostbar für mich war der Moment als Simon auf seine Mutter trifft und was aus diesem Treffen wird, hier hat die Autorin auch deutlich mit den Gefühlen meinerseits spielen können, das mich immer am meisten dann berührt, wenn auch die Figuren mich berühren, und das gelang hier.Deswegen gebe ich dem Buch keinen einzigen Punktabzug, sondern es werden fünf voll verdiente Sterne.

    Mehr
  • Band 2 und immer noch sehr lesenswert…

    Animox - Das Auge der Schlange

    Normal-ist-langweilig

    17. June 2017 um 17:56

    Meine Meinung: Ich habe mir zuerst das Hörbuch zum ersten Bandes angehört, um mein Gedächtnis aufzufrischen. Ich hatte Band 1 ja schon als Buch gelesen. Das Hörbuch ist ebenfalls sehr gelungen von den Stimmen her. Es gibt zu jedem Band das passende Hörbuch. Wenn man, wie ich, zuerst das Buch gelesen hat und sich dann das Hörbuch anhört, dann kann es schon vorkommen, dass mir die Stimmen nicht passen. (zu hell, zu dunkel, oder was auch immer) Peter Kaempfe, der Sprecher, konnte mich hier jedoch problemlos überzeugen! Was mich jedoch gestört hat, waren die unterschiedlichen Lautstärken des „Vorlesens“. An manchen Stellen war die Stimme des Sprechers so leise, dass ich das Autoradio lauter stellen musste. Dann wiederum war es ein paar Minuten später so laut, dass ich richtig aufgeschreckt bin. Das hat mich auf Dauer doch ein wenig gestört. Band 2 habe ich erneut (vorerst) als Buch gelesen und bin natürlich problemlos wieder zurück bei den Animox „gelandet“! Die Geschichte geht nahtlos weiter und ich muss sagen, dass ich Band 2 psychologisch ausgereifter, aber nicht ganz so spannend fand, wie Band 1. Simon erlebt im zweiten Band erneut ein actionreiches Abenteuer, in dem die Gestaltwandler alle Register ziehen. Ich finde es in meiner Vorstellung richtig toll, wie sich die Jugendlichen wandeln, vor allem Winter! Nolan bekommt in diesem Band einen großen Stellenwert bzw. Platz eingeräumt und konnte nicht immer bei mir Punkten. Aber gegen Ende habe ich auch für ihn meine Daumen gedrückt. Aimée Carter versteht es gekonnt, den Leser von der ersten Seite mitzunehmen und die Spannungskurve bis zum Ende hoch zu halten. Sicherlich ein Buch für Kinder ab 10/12 Jahren und auf jeden Fall auch darüber hinaus, wie man an mir sieht. Band 3 werde ich auf jeden Fall lesen, da „Die Stadt der Haie“ richtig cool klingt und aussieht!  (4,5 / 5)

    Mehr
  • Guter zweiter Band

    Animox - Das Auge der Schlange

    _Vanessa_

    11. June 2017 um 20:13

    Seit dem Angriff lebt Simon unter strenger Bewachung im L.A.G.E.R. - der "Leitenden Animox-Gesellschaft für Exzellenz und Relevanz", wo die besten Animoxschüler gut verborgen unterm dem Central Park Zoo ausgebildet werden. Sein Onkel Malcom und sein Bruder Nolan geben ihr Bestes, um Simon im animagieren auszubilden, doch sie kennen nicht sein Geheimnis - nicht nur Nolan hat die Gabe des Bestienkönigs geerbt, auch Simon kann sich in jedes beliebige Tier verwandeln! Aus Angst sich zu verraten verzichtet er daher darauf, sich vor anderen zu verwandeln, denn seine Gabe muss so lange geheim bleiben, bis er den tödlichen Greifstab gefunden und vernichtet hat. Außerdem muss er seine Mutter aus den Fängen der Vögel befreien und gemeinsam mit seinen Freunden macht er sich auf eine gefährliche Reise ins Reich der Schlangen, wo er nicht nur seine Mutter, sondern auch das erste Teil des Greifstabs finden kann..Meine Meinung:Auf "Animox: Das Auge der Schlange", den zweiten Band der Animox-Reihe, in der es um Menschen geht, die sich in Tiere verwandeln können, war ich nach dem Ende des ersten Bandes schon sehr neugierig.Der zweite Band spielt einige Wochen nach dem ersten Teil und wir verfolgen auf den ersten Seiten, wie es Simon im L.A.G.E.R ergeht. Nach wenigen Kapiteln ändert sich die Szenerie, denn nachdem Simon einen Hinweis auf den Aufenthaltsort seiner Mutter, die sich in den Fängen der Vögel befindet, gefunden hat, macht er sich gemeinsam mit seinen Freunden auf die Suche nach ihr. Für eine Gruppe Kinder, ich habe das genaue Alter gerade nicht im Kopf, ich schätze um die 12 Jahre, sicher kein einfaches Unterfangen und nicht gerade ungefährlich.. Ob es ihnen trotzdem gelingen wird und ob sie Simons Mutter tatsächlich finden können?Simon fand ich wieder sympathisch und gut und glaubwürdig dargestellt, seine Freunde konnten mich ebenfalls überzeugen. Allerdings muss ich sagen, dass ich mir für die Figuren, besonders für die wichtigen Charaktere, ein wenig mehr Lebendigkeit gewünscht hätte. Ich fand sie nicht wirklich blass, doch es fehlte mir persönlich einfach etwas mehr Farbe.Wie aus dem ersten Band gewohnt liest sich der Schreibstil der Autorin flüssig, leicht und sehr angenehm. Es ist für eine jüngere Zielgruppe geschrieben, was man natürlich auch merkt, doch gestört hat mich das nicht und ich hatte trotzdem meine Freude daran.Auch an der Geschichte merkte ich, dass ich mit meinen 21 Jahren nicht die eigentliche Zielgruppe des Buches bin, doch ich hatte trotzdem viel Spaß mit Simon und seinen Freunden und ihrer doch recht gefährlichen Reise mitten ins Reich der Schlangen.Obwohl für mich einige Monate zwischen den beiden Bänden liegen, konnte ich gut und ohne Probleme in die Geschichte eintauchen. Diese konnte mich wieder von sich überzeugen, bot Spannung und war an keiner Stelle langweilig. Ich fand es wenig vorhersehbar, manchmal hatte ich eine Ahnung, in welche Richtung es gehen wird, Überraschungen gab es für mich aber auch nicht.Das Ende des Buches macht wieder neugierig auf den nächsten Band der Reihe, der im Oktober '17 unter dem Titel "Animox: Die Stadt der Haie" erscheinen soll.Fazit:"Animox: Das Auge der Schlange" ist ein guter zweiter Band, der mich wieder von sich überzeugen konnte. Wie schon der erste Band konnte mich das Buch zwar nicht begeistern, doch ich hatte meinen Spaß damit und kann es empfehlen.Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.

    Mehr
  • ein zweiter Teil, der Band 1 in wirklich nichts nachsteht

    Animox - Das Auge der Schlange

    Manja82

    11. June 2017 um 12:51

    KurzbeschreibungTier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter! Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet.(Quelle: Oetinger)Meine MeinungNachdem mir bereits der erste Teil der „Animox-Reihe“ von Aimée Carter richtig gut gefallen hatte war ich nun wirklich gespannt auf „Animox. Das Auge der Schlange“. Das Cover ist wieder ein richtiger Hingucker und der Klappentext versprach spannende Lesestunden.Die Charaktere dieses zweiten Teils haben mir erneut sehr gut gefallen. Sie sind wieder sehr gut und vor allem vorstellbar ausgearbeitet.Simon und seine Freunde spielen wieder eine große Rolle. Man ist als Leser sehr gespannt darauf was sie wohl alles erleben werden. Simon ist mittlerweile selbstbewusster und traut sich mehr. Er hat seine Rolle bei den Animox akzeptiert. Das Geheimnis in Bezug auf Orion hält er weiterhin geheim. Es gibt nur wenige die es wirklich wissen. Ich mochte ihn bereits im ersten Teil sehr, dieses Gefühl hat sich hier noch verstärkt.Simons Freunde stehen immer an seiner Seite. Sie stehen im bei, jeder von ihnen weist hier ganz eigene Dinge auf, die hilfreich sind.Die Nebencharaktere haben mir ebenso sehr gut gefallen. Es gibt hier auch ein paar neue Charaktere, die ins Geschehen eingebracht werden. Sie fügen sich gut ein und konnten mich ebenso begeistern.Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und bereits nach ein paar Seiten war ich wieder vollkommen gefangen im Geschehen. Ich bin sehr flott durch die Seiten gekommen und wollte einfach wissen was weiter passiert.Die Handlung setzt ungefähr 2 Monate nach Ende des ersten Bandes ein. Man sollte diesen auch vorher gelesen haben, denn nur dann sind die Zusammenhänge viel besser zu verstehen und man kann besser folgen. Und es ist auf Anhieb wieder sehr spannend. Alles ist sehr angespannt, Simon steht weiterhin unter Beobachtung und so muss er sich einiges einfallen lassen, denn er will entkommen um seine Mutter zu finden. Hier werden Geheimnisse gelüftet, neue Dinge kommen hinzu und als Leser findet man auch hier wieder allerlei mystische Wesen vor. Und nicht selten kommt es zu Wendungen, die mich vollkommen überrascht haben.Das Ende ist ein sehr spannendes Finale, das mich echt begeistert hat. Man kann als Leser bereits ein wenig erahnen worum es im dritten Band gehen wird. Dieser erscheint im Oktober 2017 und ich bin bereits jetzt schon sehr gespannt darauf.FazitKurz gesagt ist „Animox. Das Auge der Schlange“ von Aimée Carter ein zweiter Teil, der Band 1 in wirklich nichts nachsteht.Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, sowohl bekannt als auch neu eingeführt, ein fesselnder Stil der Autorin und eine Handlung, die spannend und sehr rasant gehalten ist, haben mich erneut wunderbar unterhalten und machen Lust auf Band 3.Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Teil 2 ...

    Animox - Das Auge der Schlange

    Bjjordison

    10. June 2017 um 18:04

    Das Buch ist der zweite Teil der ANIMOX Reihe und die Handlung steigt zeitversetzt zu Teil eins ein. Mittlerweile ist Simon mit seinen Freunden in einem Art Lager. Leider wird er immer manches Mal von den anderen Kameraden geärgert. Als er eines Tages eine Karte von seiner Mutter entdeckt, will er ihr unbedingt helfen und macht sich so auf den Weg… Persönlich hat mir die Fortsetzung sehr gut gefallen, denn ich fand es sehr spannend zu erfahren, ob es Simon und seinen Freunden gelingen wird seine Mutter zu retten oder nicht. Die Autorin hat dieses Mal in der Handlung einige Ortswechsel eingebaut, die sehr sehr gut gepasst haben. So sind wir in New York, Chicago und Arizona. Als Leser bekommt man hier sehr viele Einblicke. Die Charaktere waren wieder wunderbar beschrieben. Ich fand die Vielfalt und auch die Beschreibungen der Menschen und auch der Animox sehr interessant, denn ich empfand es, als sehr unterhaltsam zu lesen. Einziger kleiner Nachteil war für mich dieses Mal, dass sehr viele neue Charaktere dazugekommen sind, aber auch plötzlich wieder weg waren. Ich musste da echt aufmerksam sein, damit ich nichts verpasse. Die Schreibweise hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich fand den Aufbau der Geschichte toll gemacht. Außerdem lässt sich das Buch sehr flott lesen. Das Cover ist sehr schön. Ich fand die Farbwahl und Schlange sehr toll. Es passt wunderbar zu dem Vorgänger. Fazit: 4 von 5 Sterne. Definitiv Leseempfehlung, allerdings sollte man Band ein kennen.

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung der Tier Fantasy Reihe

    Animox - Das Auge der Schlange

    Lesemaus87

    19. May 2017 um 10:56

    Daten zum Buch: Titel: Animox - Das Auge der SchlangeAutor: Aimee CarterGenre: FantasyVerlag: Oetinger VerlagHomepage vom Verlag: http://www.oetinger.de/Seitenzahl: 284 SeitenErschienen: 20. März 2017           Inhalt des Buches: Dieses Buch ist Tier Fantasy der Spitzenklasse. Das Abenteuer rund um Simon Thorn geht weiter. Simon Thorn ist ein Animox, ein Mensch, der sich in verschiedene Tiere verwandeln kann.Er ist mittendrin im Kampf der Tierreiche. Gemeinsam mit seinen Freunden (ebenfalls Animoxe), begibt es sich auf die mehr als gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Die Suche führt ihn in verschiedene Orte der Welt, dieses mal ist es eine gefährliche Schlangengrube. Wird es ihm gelingen, das gesuchte Stück der Waffe zu bergen und an sich zu nehmen. Falls er es finden sollte, ist das gefährliche Abenteuer noch lange nicht beendet.       Weniger anzeigenCharaktere:Die verschiedenen Charaktere des Buches waren mir wieder von Anfang an sympathisch, außer die natürlich, die nichts gutes im Schilde führen. Die Trauer und Einsamkeit von Simon verstehe ich sehr gut, denn ich würde mich auch so fühlen, hätte ich meine Eltern und Menschen die mir was bedeuten verloren. Sein Leben ist echt nicht leicht. Auch Simons Freunde haben es nicht sehr leicht zurzeit. Die Charaktere wurden einfach nur liebevoll dargestellt und passen perfekt zum Buch.   Cover und Aufmachung des Buches: Das Cover des Buches finde ich absolut gelungen und passt perfekt zum ersten Band der Reihe. Auf dem ersten Band sah man ja einen Wolfskopf, da es hauptsächlich um Wölfe ging und dieses mal sieht man auf dem Cover einen Schlangenkopf, da es ja jetzt um Schlangen geht. Die verschiedenen Köpfe des Covers schimmern jedes mal, was ich sehr schön finde. Die Cover passen einfach perfekt zu der Reihe.     Schreibstil: Der Schreibstil des Buches ist sehr locker, angenehm und mehr als spannend, sodass es mir nicht möglich schien, das Buch aus der Hand zu legen. Ich habe mit Simon und seinen Freunden mitgelitten, mit gefiebert und mit gehofft, das sie eines der fehlenden Teile für die Waffe finden würden. Was mir an dem Buch auch sehr gefiel ist, das die Autorin gute Rückblicke erschaffen hat, sodass man nach kurzer Zeit, sofort wieder mitten in der Geschichte und dem Geschehen war. Solche Rückblicke müsste es in jedem Fortsetzungsroman geben, da es einem den Einstieg echt sehr erleichtert.         Meine Meinung: Da mir Band 1 schon wahnsinnig gut gefallen hat, habe ich mich sehr gefreut als Band 2 endlich erschienen war  und ich endlich weiterlesen konnte, da ich ja wissen wollte, wie es mit Simon und seinen Freunden weitergeht. Das Buch steht dem ersten Buch echt in nichts nach und es war für mich schön wieder in die Welt der Animox eintauchen zu können. Durch schöne und gute Rückblicke war ich wieder sofort gefangen in der Geschichte von Simon und seinen Freunden. Ich meinte beim Lesen, das ich gar nicht weg gewesen wäre.  Ich kann einfach nur schreiben, das ich wieder von Anfang an gefesselt war von der Geschichte und ich mich jetzt schon sehr auf die Fortsetzung im Herbst freuen. Ich kann dem Buch einfach nur verdient 5 Sterne geben.

    Mehr
  • Zweiter Teil, erste Sahne!

    Animox - Das Auge der Schlange

    Louisette

    18. May 2017 um 16:43

    'Das Auge der Schlange' ist der zweite Teil der Animox-Reihe. In welchem Simon und seine Freunde wieder Blut und Wasser schwitzen um sich vor den Bösewichtern Orion und Celeste zu schützen, aber gleichzeitig mit ihnen um die Teile des Greifenstabes kämpfen und Simons und Nolans Mutter befreien wollen.Das Cover ist wieder genauso schön gelungen, wie schon beim ersten Teil nur dass es jetzt eine rote Schlange ziert. Es gibt wieder den edelen hochglanz in Verbindung mit dem matten Mosaikmuster. Wir steigen direkt im Geschehen nach dem Ende des ersten Teils ein. Die Mutter der Zwillinge wird immer noch von Orion gefangen gehalten. Daher machen sich Simon und seine Freunde wieder auf den Weg um seine Mutter zu retten. Der Weg führt sie nach Paradies Valley und in die Nähe von Winters Verwandten. Doch der Weg ist weit und gefährlich...Den Spannungsbogen, zieht Frau Carter sehr geschickt war sehr angenehm ist mit ihrem flüssigen Schreibstil. Vor allem da es sich ja auch um ein jüngers Publikum handelt, welches sicher noch angetaner von der Geschichte ist als ich. Nur leider fand ich die Reise teilweise etwas zu detailiert beschrieben. Kurz gesagt mir wurde zu oft die selben Gefühle vom Protagonisten auf der Reise wiederholt, in Verbindung mit einem weiten Weg. (Ich fühlte mich etwas an die Szene aus Shreck erinnert, wo Esel immer wieder fragt: Sind wir schon da???)Doch das ist wirklich bemängeln auf höchstem Niveau.Insgesamt ist Simon ein netter Typ, er scheint sich zwar immer noch nicht im LAGER unterordnen zu wollen, aber wenigsten akzeptiert er es langsam als sein Zuhause. Auch wenn wir uns im 2. Teil recht selten im Hauptquartier und Ausbildungszentrum der Animox aufhalten.Fazit: Ein wirklich gutes Kinderbuch, interessant für alle Fans von Gestaltwandlern und Büchern mit Tieren. Das Buch war eine gute Unterhaltung und ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Eigenständiger aber auch hektischer als Band 1

    Animox - Das Auge der Schlange

    Lieblingsleseplatz

    11. May 2017 um 08:17

    War der erste Band der Animox-Reihen noch zu sehr Harry Potter ähnlich, so ist es Aimée Carter in Band 2 gelungen eine unabhängige Story zu kreiren. Die Geschichte steigt ungefähr 2 Monate nach Band 1 ein. Simon lebt im L.A.G.E.R. mit seinen Freunden und wird weiterhin von seinem Zwillingsbruder Nolan und dessen Gang gepiesakt. Dazu kommt, dass Simon sein großes Geheimnis immernoch hütet. Nichtmal seinem besten Freund, der Maus Felix hat Simon bisher verraten, dass er genau wie sein Bruder die Fähigkeit des Bestienkönigs geerbt hat sich in jedes beliebiges Tier zu verwandeln. Diese Fähigkeit hat den bisherigen Erben kein Glück gebracht, so reizvoll und wunderbar es zunächst scheinen mag. Als Bestienkönig siegt man zwar über jedes Wesen im Kampf - macht sich aber zugleich zum Staatsfeind Nr.1 und zum Jagdobjekt für alle Reiche. Das ist auch der Grund warum das Zepter des Bestienkönigs - seine gefährliche Waffe - damals nach dem Sieg über den alten Bestienkönig in mehrere Teile zerbrochen wurde und jedes Reich der Animox ein Teil bei sich versteckt hat und hütet wie seinen Augapfel. Denn sollte das Zepter jemals wieder zusammengesetzt werden kann dessen Träger nicht nur den Bestienkönig töten, sondern auch das gesamte Reich unterwerfen. Auf einem seiner heimlichen Ausflüge in den Zoo über dem Lager entdeckt Simon eine Postkarte seiner Mutter, die für Ihn an der Statue seines Onkle Daryll versteckt wurde. Auf ihr stehen nur die Worte "Ich wünschte, Du wärst hier." und zeigt das Bild der Wüste von Arizona. Simon begibt sich auf die Suche nach seiner Mutter, die von seinem Opa Orion gefangen gehalten wird. Sie soll das Teil des Zepters der Reptilien für ihn finden. Begleitet wird Simon von seinen Freunden Winter, Ariana, Jam und dem blinden Passagier Felix. Auf der Reise lernen sie neue Animox kennen, die Ihnen mal mehr, mal weniger wohl gesonnen sind. Die Reise und die weiteren spektakulären Ereignisse sind spannend geschrieben. Jedoch hatte ich stellenweise echt Schwierigkeiten der Handlung zu folgen, so sprunghaft war diese. Man lernt neue Charaktere kennen, dann sind sie wieder weg und plötzlich wieder da. Auch die Schauplätze werden wild gewechselt so dass meiner Meinung nach die Handlung extrem darunter leidet. Hier wäre weniger mehr gewesen ... Schade. Ich bin mir mit meinem abschließenden Urteil unsicher. Einerseits ist die Story spannend genug dass ich Band 3 auf jeden Fall auch lesen werde, andererseits ist die Umsetzung manchmal viel zu wirr geraten. Also eine eingeschränkte Leseempfehlung. Wenn Ihr Band 1 gemocht habt lest auf jeden Fall Band 2. Ich bin gespannt ob es Aimée Carter in Teil 3 gelingt die Story genauso spannend aber geradliniger zu erzählen und den neuen Charakteren aus Band 2 genügend Raum lässt sich zu entwickeln. Ich habe schon ein weiteres Animox Cover mit einem Hai drauf gesichtet - es heißt also Luft anhalten in Band 3 ;-)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks