Aimée Carter Animox - Das Auge der Schlange

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 33 Rezensionen
(32)
(8)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Animox - Das Auge der Schlange“ von Aimée Carter

Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter! Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet. Packender Schmöker mit Warrior-Cats-Appeal!

Spannender 2. Teil , ich freue mich schon auf die Fortsetzung

— eulenmama
eulenmama

Eine gelungene und sehr spannende Fortsetzung der Fantasy-Jugendbuch-Reihe!

— Lienne
Lienne

Absolut empfehlenswert!!! 💖😍💖 Freundschaft, Rätsel und ein gefährliches zweites Abenteuer erwarten uns hier...

— Solara300
Solara300

eine grandiose Fortsetzung mit viel Spannung und unerwarteten Wendungen.

— ClaudisGedankenwelt
ClaudisGedankenwelt

Gelungene Fortsetzung. Spannung von Beginn an

— Lesemama
Lesemama

Gute Story aber nicht perfekt umgesetzt

— Lieblingsleseplatz
Lieblingsleseplatz

Dieses Buch kann mit dem ersten Teil hervorragend mithalten! <3

— rose_mitternachtsstern
rose_mitternachtsstern

Und wieder absolut gelungen - Hochspannung für Kids garantiert

— MelE
MelE

Ebenso spannend und mitreißend wie Band 1! Tolle Charaktere und überraschende Wendungen! Super!

— ZeilenMalerei
ZeilenMalerei

Tolle Figuren und Schauplätze!

— SteffiFee
SteffiFee

Stöbern in Kinderbücher

Flätscher - Krawall im Kanal

Toll illustrierte, flätscherastisch-schräger Krimi mit einem coolen Ermittlerteam und jeder Menge Krawall.

black_horse

Petronella Apfelmus - Überraschungsfest für Lucius

Ein wundervoll und liebvoll ilustriertes Buch für Erstleser.

maren78

2 Freunde für 4 Pfoten - Papageiplapperei

Ein herzliches Buch mit einem schönen Plot. Die Fortsetzung kann auch ohne Kenntnis des ersten Buches gelesen werden.

Siraelia

Lilo auf Löwenstein

Für Abenteuerinnen!!

Stups

Saint Lupin´s Academy 1: Zutritt nur für echte Abenteurer!

Eine Aneinanderreihung aus zu gewollten Absurditäten, die mich leider nicht überzeugt hat. Schade.

NicoleGozdek

Frühling im Holunderweg

Mich konnte das Buch nicht so ganz überzeugen. Die Geschichte ist nett, aber die Kinder sind mir für ihr Alter einfach oft zu erwachsen.

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Fortsetzung der Tier Fantasy Reihe

    Animox - Das Auge der Schlange
    Lesemaus87

    Lesemaus87

    19. May 2017 um 10:56

    Daten zum Buch: Titel: Animox - Das Auge der SchlangeAutor: Aimee CarterGenre: FantasyVerlag: Oetinger VerlagHomepage vom Verlag: http://www.oetinger.de/Seitenzahl: 284 SeitenErschienen: 20. März 2017           Inhalt des Buches: Dieses Buch ist Tier Fantasy der Spitzenklasse. Das Abenteuer rund um Simon Thorn geht weiter. Simon Thorn ist ein Animox, ein Mensch, der sich in verschiedene Tiere verwandeln kann.Er ist mittendrin im Kampf der Tierreiche. Gemeinsam mit seinen Freunden (ebenfalls Animoxe), begibt es sich auf die mehr als gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Die Suche führt ihn in verschiedene Orte der Welt, dieses mal ist es eine gefährliche Schlangengrube. Wird es ihm gelingen, das gesuchte Stück der Waffe zu bergen und an sich zu nehmen. Falls er es finden sollte, ist das gefährliche Abenteuer noch lange nicht beendet.       Weniger anzeigenCharaktere:Die verschiedenen Charaktere des Buches waren mir wieder von Anfang an sympathisch, außer die natürlich, die nichts gutes im Schilde führen. Die Trauer und Einsamkeit von Simon verstehe ich sehr gut, denn ich würde mich auch so fühlen, hätte ich meine Eltern und Menschen die mir was bedeuten verloren. Sein Leben ist echt nicht leicht. Auch Simons Freunde haben es nicht sehr leicht zurzeit. Die Charaktere wurden einfach nur liebevoll dargestellt und passen perfekt zum Buch.   Cover und Aufmachung des Buches: Das Cover des Buches finde ich absolut gelungen und passt perfekt zum ersten Band der Reihe. Auf dem ersten Band sah man ja einen Wolfskopf, da es hauptsächlich um Wölfe ging und dieses mal sieht man auf dem Cover einen Schlangenkopf, da es ja jetzt um Schlangen geht. Die verschiedenen Köpfe des Covers schimmern jedes mal, was ich sehr schön finde. Die Cover passen einfach perfekt zu der Reihe.     Schreibstil: Der Schreibstil des Buches ist sehr locker, angenehm und mehr als spannend, sodass es mir nicht möglich schien, das Buch aus der Hand zu legen. Ich habe mit Simon und seinen Freunden mitgelitten, mit gefiebert und mit gehofft, das sie eines der fehlenden Teile für die Waffe finden würden. Was mir an dem Buch auch sehr gefiel ist, das die Autorin gute Rückblicke erschaffen hat, sodass man nach kurzer Zeit, sofort wieder mitten in der Geschichte und dem Geschehen war. Solche Rückblicke müsste es in jedem Fortsetzungsroman geben, da es einem den Einstieg echt sehr erleichtert.         Meine Meinung: Da mir Band 1 schon wahnsinnig gut gefallen hat, habe ich mich sehr gefreut als Band 2 endlich erschienen war  und ich endlich weiterlesen konnte, da ich ja wissen wollte, wie es mit Simon und seinen Freunden weitergeht. Das Buch steht dem ersten Buch echt in nichts nach und es war für mich schön wieder in die Welt der Animox eintauchen zu können. Durch schöne und gute Rückblicke war ich wieder sofort gefangen in der Geschichte von Simon und seinen Freunden. Ich meinte beim Lesen, das ich gar nicht weg gewesen wäre.  Ich kann einfach nur schreiben, das ich wieder von Anfang an gefesselt war von der Geschichte und ich mich jetzt schon sehr auf die Fortsetzung im Herbst freuen. Ich kann dem Buch einfach nur verdient 5 Sterne geben.

    Mehr
  • Zweiter Teil, erste Sahne!

    Animox - Das Auge der Schlange
    Louisette

    Louisette

    18. May 2017 um 16:43

    'Das Auge der Schlange' ist der zweite Teil der Animox-Reihe. In welchem Simon und seine Freunde wieder Blut und Wasser schwitzen um sich vor den Bösewichtern Orion und Celeste zu schützen, aber gleichzeitig mit ihnen um die Teile des Greifenstabes kämpfen und Simons und Nolans Mutter befreien wollen.Das Cover ist wieder genauso schön gelungen, wie schon beim ersten Teil nur dass es jetzt eine rote Schlange ziert. Es gibt wieder den edelen hochglanz in Verbindung mit dem matten Mosaikmuster. Wir steigen direkt im Geschehen nach dem Ende des ersten Teils ein. Die Mutter der Zwillinge wird immer noch von Orion gefangen gehalten. Daher machen sich Simon und seine Freunde wieder auf den Weg um seine Mutter zu retten. Der Weg führt sie nach Paradies Valley und in die Nähe von Winters Verwandten. Doch der Weg ist weit und gefährlich...Den Spannungsbogen, zieht Frau Carter sehr geschickt war sehr angenehm ist mit ihrem flüssigen Schreibstil. Vor allem da es sich ja auch um ein jüngers Publikum handelt, welches sicher noch angetaner von der Geschichte ist als ich. Nur leider fand ich die Reise teilweise etwas zu detailiert beschrieben. Kurz gesagt mir wurde zu oft die selben Gefühle vom Protagonisten auf der Reise wiederholt, in Verbindung mit einem weiten Weg. (Ich fühlte mich etwas an die Szene aus Shreck erinnert, wo Esel immer wieder fragt: Sind wir schon da???)Doch das ist wirklich bemängeln auf höchstem Niveau.Insgesamt ist Simon ein netter Typ, er scheint sich zwar immer noch nicht im LAGER unterordnen zu wollen, aber wenigsten akzeptiert er es langsam als sein Zuhause. Auch wenn wir uns im 2. Teil recht selten im Hauptquartier und Ausbildungszentrum der Animox aufhalten.Fazit: Ein wirklich gutes Kinderbuch, interessant für alle Fans von Gestaltwandlern und Büchern mit Tieren. Das Buch war eine gute Unterhaltung und ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Eigenständiger aber auch hektischer als Band 1

    Animox - Das Auge der Schlange
    Lieblingsleseplatz

    Lieblingsleseplatz

    11. May 2017 um 08:17

    War der erste Band der Animox-Reihen noch zu sehr Harry Potter ähnlich, so ist es Aimée Carter in Band 2 gelungen eine unabhängige Story zu kreiren. Die Geschichte steigt ungefähr 2 Monate nach Band 1 ein. Simon lebt im L.A.G.E.R. mit seinen Freunden und wird weiterhin von seinem Zwillingsbruder Nolan und dessen Gang gepiesakt. Dazu kommt, dass Simon sein großes Geheimnis immernoch hütet. Nichtmal seinem besten Freund, der Maus Felix hat Simon bisher verraten, dass er genau wie sein Bruder die Fähigkeit des Bestienkönigs geerbt hat sich in jedes beliebiges Tier zu verwandeln. Diese Fähigkeit hat den bisherigen Erben kein Glück gebracht, so reizvoll und wunderbar es zunächst scheinen mag. Als Bestienkönig siegt man zwar über jedes Wesen im Kampf - macht sich aber zugleich zum Staatsfeind Nr.1 und zum Jagdobjekt für alle Reiche. Das ist auch der Grund warum das Zepter des Bestienkönigs - seine gefährliche Waffe - damals nach dem Sieg über den alten Bestienkönig in mehrere Teile zerbrochen wurde und jedes Reich der Animox ein Teil bei sich versteckt hat und hütet wie seinen Augapfel. Denn sollte das Zepter jemals wieder zusammengesetzt werden kann dessen Träger nicht nur den Bestienkönig töten, sondern auch das gesamte Reich unterwerfen. Auf einem seiner heimlichen Ausflüge in den Zoo über dem Lager entdeckt Simon eine Postkarte seiner Mutter, die für Ihn an der Statue seines Onkle Daryll versteckt wurde. Auf ihr stehen nur die Worte "Ich wünschte, Du wärst hier." und zeigt das Bild der Wüste von Arizona. Simon begibt sich auf die Suche nach seiner Mutter, die von seinem Opa Orion gefangen gehalten wird. Sie soll das Teil des Zepters der Reptilien für ihn finden. Begleitet wird Simon von seinen Freunden Winter, Ariana, Jam und dem blinden Passagier Felix. Auf der Reise lernen sie neue Animox kennen, die Ihnen mal mehr, mal weniger wohl gesonnen sind. Die Reise und die weiteren spektakulären Ereignisse sind spannend geschrieben. Jedoch hatte ich stellenweise echt Schwierigkeiten der Handlung zu folgen, so sprunghaft war diese. Man lernt neue Charaktere kennen, dann sind sie wieder weg und plötzlich wieder da. Auch die Schauplätze werden wild gewechselt so dass meiner Meinung nach die Handlung extrem darunter leidet. Hier wäre weniger mehr gewesen ... Schade. Ich bin mir mit meinem abschließenden Urteil unsicher. Einerseits ist die Story spannend genug dass ich Band 3 auf jeden Fall auch lesen werde, andererseits ist die Umsetzung manchmal viel zu wirr geraten. Also eine eingeschränkte Leseempfehlung. Wenn Ihr Band 1 gemocht habt lest auf jeden Fall Band 2. Ich bin gespannt ob es Aimée Carter in Teil 3 gelingt die Story genauso spannend aber geradliniger zu erzählen und den neuen Charakteren aus Band 2 genügend Raum lässt sich zu entwickeln. Ich habe schon ein weiteres Animox Cover mit einem Hai drauf gesichtet - es heißt also Luft anhalten in Band 3 ;-)

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Animox - Das Auge der Schlange von Aimée Carter

    Animox - Das Auge der Schlange
    Miriam

    Miriam

    10. May 2017 um 12:32 via eBook 'Animox - Das Auge der Schlange'

    Ich finde das Buch sehr coo! Ich finde es nur sehr sehr traurig, dass Darryl tot ist. Ich wünschte, er würde zurück kommen!! );

  • Steht dem Vorgänger in nichts nach!

    Animox - Das Auge der Schlange
    Liss

    Liss

    03. May 2017 um 17:26

    Steht dem Vorgänger in nichts nach!Auch der zweite Teil der Animox Serie ließ bei mir keine Wünsche offen. Es geht rasant und spannend weiter. Die Lage ist ziemlich angespannt und Simon steht unter ständiger Beobachtung. Das macht es schwerer für ihn aus dem L.A.G.E.R. zu entkommen, was er vorhat, um seine Mutter und die Teile des Greifsstabes zu finden.Simon ist selbstbewusster geworden und ist sich seiner Rolle in der Welt der Animox und in Bezug zu Orion durchaus bewusst, was ihn dazu bringt sein Geheimnis sehr lange für sich zu behalten. Und auch in diesem Band wissen es nur sehr wenige. Die Situationen und Begegnungen mit seiner Mutter waren dabei sehr berührend und man merkt, dass sie sehr um das Wohlergehen ihres Sohnes besorgt ist.Die Freunde von Simon sind dabei immer an seiner Seite und helfen ihm in brenzligen Situationen. Dabei sticht ein jeder mit seinen persönlichen Stärken und Schwächen heraus, die man erst langsam herausfindet und häufig auch mit ihrem Animox zutun haben. Ich finde es toll, dass es immer schrittweise neue Dinge über die Animox zu lernen und erfahren gibt, so lernt man mit Simon mit und kann sich jeden Band über neue Infos freuen.Fazit Der zweite Teil der Animox Reihe steht seinem Vorgänger in wirklich nichts nach. Es warten spannende Geheimnisse, mystische Wesen und eine mutige Bande auf uns, die wir in dem Buch begleiten und immer weiter lieben lernen. 5/5 Punkte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Animox - Das Auge der Schlange" von Aimee Carter

    Animox - Das Auge der Schlange
    NetzwerkAgenturBookmark

    NetzwerkAgenturBookmark

    Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter! Lest in einer gemeinsamen Leserunde den 2. Band von "Animox - Das Auge der Schlange" von Aimée Carter.Wir vergeben insgesamt 20 Rezensionsexemplare und freuen uns auf eure Meinungen! Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet. Band 1 Aimée Carter hat ihren Abschluss an der Universität Michigan gemacht und schreibt leidenschaftlich gern spannende Geschichten.Die fünfteilige Animox-Serie ist ihr erstes Werk für Kinder. Wir suchen nun mindestens 20 Leser, die gerne in Kinderbüchern schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Bewerbungsaufgabe: Schreibt uns 2-3 Sätze warum ihr gerne die Reihe weiterlesen möchtet Viel Spass *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. E rwiesene Nichtleser werden nicht ausgewähltGewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht. Merken

    Mehr
    • 234
  • Eine gelungene und sehr spannende Fortsetzung der Fantasy-Jugendbuch-Reihe!

    Animox - Das Auge der Schlange
    Lienne

    Lienne

    03. May 2017 um 06:50

     Inhalt:Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter! Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet.Meine Meinung:Der erste Teil dieser Reihe konnte mich bereits überzeugen und auch die Fortsetzung hat es geschafft mich zu fesseln und zu begeistern. Es ist definitiv nicht nur ein Buch für Kinder und Jugendliche! :-)  Der Schreibstil ist lockerleicht und leicht verständlich. Es wird eine tolle und spannende Atmosphäre erzeugt, die eine Faszination ausübt. Das Reich der Animox ist interessant beschrieben und sehr gern möchte man selbst in dieses Buch eintauchen, wenn nicht sogar selbst ein Animox sein! Es klingt einfach toll! Simon ist ein wunderbarer Protagonist, mit dem ich sehr gut mitfiebern und mitfühlen konnte. Er ist mutig, weiß was er möchte, gibt nicht so schnell auf und setzt sich für seine Freunde ein. Ich hab mich riesig gefreut, dass er so tolle Freunde wie Jam, Ariana und Winter kennengelernt hat, die sich mit ihm gemeinsam auf die Abenteuerreisen begeben. Schade fand ich, dass Simon und sein Zwillingsbruder Nolan in diesem Band noch nicht zueinander gefunden haben. Es besteht noch eine Distanz und Kühle zwischen den beiden, die sich hoffentlich in den nächsten Bänden auflösen wird.Die Handlung ist voller Action und überraschender Wendungen. Es wird nicht einen Moment langweilig, denn Simon und seine Freunde stolpern von einem Abenteuer ins nächste - und manchmal auch von einer Gefahr zur anderen ;-)Fazit:Diese Reihe ist fesselnd, faszinierend und lesenswert! Auch die Fortsetzung ist gelungen und verspricht spannende Lesestunden! Ein tolles Jugend-Fantasy-Buch, das ich auf jeden Fall empfehlen kann! Nicht nur etwas für Kinder und Jugendliche ;-)

    Mehr
  • Wenn Du ein Animox bist..... 💖😃

    Animox - Das Auge der Schlange
    Solara300

    Solara300

    01. May 2017 um 16:36

    Kurzbeschreibung Im zweiten Band des Abenteuers um den 12- Jährigen Jungen Simon Thorn, wird er auf eine harte Probe gestellt, denn noch immer weiß niemand von seiner seltenen Begabung. Denn er kann sich wie sein Zwillingsbruder Nolan in verschiedenen Tiere verwandeln, da beide das Gen des Bestien Königs geerbt haben. Leider ist dies nicht immer von Vorteil, da hinter Nolan mehrere Parteien her sind und ihn nur zu gern in ihre Finger bekommen möchten, wenn es je an die Öffentlichkeit geraten sollte, was er wirklich kann. Simon hält sich deshalb bedeckt um seinen Bruder im Notfall zu schützen. Dabei bekommt er allerdings eine Nachricht und macht sich nicht nur auf die Suche nach seiner Mutter, sondern auch noch nach den über die Erde verteilten Waffen des Bestien Königs, den sein Großvater Orion kann es gar nicht erwarten diese ultimativen Waffe einzusetzen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt... Cover Das Cover ist einfach nur WOW...😍💖 Ich liebe den Eyecatcher mit der Schlange vorne drauf und absolut passend zum Inhalt gewählt. Dabei harmoniert das Rot mit seinen Schattierungen sehr gut und ich kann nur schreiben, dass ich jederzeit wieder danach greifen würde. Einbandgestaltung von Frauke Schneider Schreibstil Die Autorin Aimee Carter hat einen flüssigen und bildhaften Schreibstil der mich sehr schnell wieder in die Welt der Animoxe entführt, dabei sind mir die Charaktere schon von Band 1 ans Herz gewachsen, da sie nicht nur gute Freunde geworden sind, sondern sich gemeinsam in dem L.A.G.E.R erst zurecht finden müssen. Denn nicht alle sind hier willkommen und gemeinsam helfen sie sich. Die Thematiken liegen hier wie ich finde auf Freundschaft, und Familie um des Rätsels Lösung näher zu kommen und sich auf einen wie es scheint großen Kampf vorzubereiten.  Aus dem Amerikanischen von Maren Illinger Meinung Wenn Du ein Animox bist..... 💖😃 Dann sind wir ja bei dem 12- Jährigen Simon Thorn, der nach den Dramatischen Ereignissen bei dem sein Onkel ums Leben kam nun bei seinem Onkel Malcom der das L.A.G.E.R leitet lebt. Diese Geheimorganisation liegt unter dem Central Park . Dabei muss Simon nicht nur lernen mit seinen Kräften als Animox umzugehen und mit der Trauer um seinen Onkel Darryl und dem Verschwinden seiner Mutter fertig zu werden, sondern auch noch das sein Zwillingsbruder Nolan und er sich nicht wirklich grün miteinander sind. Beide müssen lernen miteinander auszukommen und das kann mitunter schwierig werden, da sie beide Traningspartner sind. Nolan hat das Erbe des Bestien Königs geerbt. Das heißt er kann sich nicht nur in ein bestimmtes Tier verwandeln, sondern in jedes. Was Malcom und Nolan allerdings nicht wissen ist, das Simon auch das Erbe des Bestien Königs in sich trägt und Angst hat sich aus Versehen in etwas anderes zu verwandeln. Dabei ist es nicht nur die Situation schwierig das Simon und seine Freunde angefeindet werden, da jeder weiß wer Simons Opa ist und zwar Orion, der auf der Suche nach den Teilen des Greifstabes ist um sich die Macht anzueignen die einst der Bestien König besaß. Simon macht sich deshalb auf die Suche, nachdem er eine Nachricht erhält und seine Freunde stehen ihm bei, denn hier steht ein großer Kampf bevor und keiner weiß wann er beginnt... Ich liebe diesen zweiten Teil und bin begeistert von der Umsetzung und freu mich jetzt schon auf Band drei. Fazit  Absolut empfehlenswert!!! 💖😍💖 Freundschaft, Rätsel und ein gefährliches zweites Abenteuer erwarten uns hier... Die Reihenfolge - Animox. Das Heulen der Wölfe - Animox. Das Auge der Schlange: Band 2 5 von 5 Sternen 

    Mehr
  • Animox 2 - Das Auge der Schlange

    Animox - Das Auge der Schlange
    ClaudisGedankenwelt

    ClaudisGedankenwelt

    29. April 2017 um 16:48

    Inhalt:Simon Thorn ist ein Animox, ein Mensch der sich in Tiere verwandeln kann. Und er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach dem Bruchstück aus der Waffe des Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in das Reich der Reptilien. Wird er das Stück der Waffe bergen können? Welches Opfer wird ihm diesmal abverlangt?Rezension:Nach dem grandiosen ersten Band konnte ich die Fortsetzung nicht mehr erwarten und musste direkt wissen wie es weiter geht. Zu meiner Freude habe ich auch erfahren, dass es insgesamt fünf Bände geben wird in dieser Reihe. Wann diese genau erscheinen und wie sie heißen weiß ich noch nicht, aber ich halte euch auf dem Laufenden.Doch nun zu meiner Rezension. Simon Thorn musste schon im ersten Band schmerzlich erfahren was es bedeutet mitten hinein in einen Krieg der Tierreiche zu geraten. Nach dem Tod seines Onkels und der Entführung seiner Mutter muss er wohl oder übel bei seinem Bruder Nolan und dem Bruder seines Onkels Malcolm im L.A.G.E.R. Hier werden junge Animox ausgebildet und geschult um ihre Gaben bestmöglich nutzen zu können. Simon aber fühlt sich nicht wohl. Nolan mobbt ihn und seine Freunde regelmäßig und auch zu seinem Onkel kann er keine wirkliche Bindung aufbauen. Er möchte einfach nur los ziehen und seine Mutter aus den Klauen Orions befreien.Seine Freunde und er finden einen Weg um auszubrechen. Aber sind sie stark genug um sich den Gefahren ihrer Mission zu stellen? Können sie Simons Mutter befreien? Und dann ist da auch noch das weitere Stück aus der Waffe des Bestienkönigs, das sie bergen und in Sicherheit bringen wollen….Der Schreibstil der Autorin lässt wieder zu keiner Zeit Langeweile aufkommen und ich habe das Buch wieder fast in einem Rutsch durchgelesen. Die Storyline ist so spannend konstruiert, dass nicht nur junge Leser ihre Freude damit haben werden, sondern auch ältere Jugendbuch-Fans wie ich auf ihre Kosten kommen. Die Ereignisse werden immer noch ein wenig spannender als im ersten Band und es kommen weitere Komplikationen hinzu mit denen ich so nicht gerechnet hätte.Fazit:Insgesamt ergibt sich ein grandioses Gesamtbild aus Abenteuer, Spannung und Action, das mich wieder sehr gut unterhalten hat. Und nun warte ich wieder gespannt auf Band 3 von 5 und freue mich schon jetzt darauf wie es weitergehen wird. Von mir gibt es hier eine absolute Leseempfehlung.Ich vergebe hier: ★★★★★

    Mehr
  • Nicht nur etwas für Kinder

    Animox - Das Auge der Schlange
    Kanya

    Kanya

    27. April 2017 um 13:50

    InhaltMittlerweile weiß Simon die Wahrheit über sich. Er ist ein Animox und kann sich somit in ein Tier verwandeln. Er versucht immer noch seine Mutter aus Orions Gewalt zu befreien. Doch muss er zuerst lernen mit seiner Fähigkeit umzugehen. Allerdings darf niemand die Wahrheit über ihn erfahren, denn er verbirgt ein großes Geheimnis. Dennoch versucht er zusammen mit seinen Freunden seine Mutter zu befreien und das obwohl es sich um eine Falle handeln könnte...Meine MeinungObwohl es sich hierbei um eine Kinderbuch-Reihe handelt, finde ich sie mehr als unterhaltsam und spannend. Die Idee der Animox, also Menschen, die sich in Tiere verwandeln können, ist nicht neu, aber ich mag sie doch immer wieder. Und hier hat die Autorin auch noch viele neue Ideen parat.Der Plot setzt einige Zeit nach dem ersten Band an, aber durch Rückblenden, ist man wieder völlig im Geschehen drin und kann sich ohne Probleme wieder in das Buch vertiefen, was ich vor allem für die gedachte Zielgruppe wichtig finde.Der Plot ist spannend und unterhaltsam. Simon und seine Freunde müssen sich neuen Gefahren stellen.Dabei ist mir Simon schon im letzten Band ans Herz gewachsen. Er ist liebenswürdig und ich finde es schön, dass er endlich Freunde gefunden hat auf die er sich verlassen kann. Außerdem entwickelt er sich immer weiter.Etwas schade fand ich, dass die Beziehung zwischen ihm und seinem Zwillingsbruder wieder sehr distanziert und kühl war, weil ich im letzten Band das Gefühl hatte, dass sie sich näher kommen könnten. Dafür fand ich seine Freundschaft mit Jam, Ariana und Winter umso besser. Manchmal handeln die Figuren zwar zu unbedacht, aber da diese noch Kinder sind, finde ich das authentisch, alles andere wäre unrealistisch.Auch der Schreibstil ist nach meinem Geschmack und passt zu der gedachten Zielgruppe. Alles ist leicht und locker zu lesen, dabei aber emotional und fesselnd geschrieben. Die Geschichte wird aus Simons Perspektive (personaler Erzähler) geschildert, was ich sehr passend finde.Neben dem spannenden Plot ist das Buch aber auch voller Emotionen und teils sehr lustig. Es ist ein Buch voller Freundschaft, Vertrauen und Gefahren und ist überraschend vielfältig.Allerdings gefiel mir der erste Band ein ganz kleines bisschen besser, obwohl ich nicht mal genau sagen kann, wieso.Das Finale ist spannend und weist schon etwas darauf hin, worum sich der Folgeband drehen wird, auf den ich mich schon jetzt sehr freue.FazitMeiner Meinung nach ist die "Animox"-Reihe nicht nur etwas für Kinder und ich vergebe sehr gute vier Sterne. Es ist ein vielfältiges Buch voller Emotionen und einer tollen Idee und ich empfehle es jedem Fantasyfan, der gerne Bücher liest, die in eine solche Richtung gehen.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Animox - Das Auge der Schlange
    Lesemama

    Lesemama

    24. April 2017 um 21:01

    VORSICHT: TEIL ZWEI, KANN SPOILER ENTHALTEN Zum Inhalt: Simon ist ein Animox. Endlich kann er verstehen, warum er anders ist und wir allem warum er Tiere versteht. Was Simon nicht wusste, er hat einen Zwillingsbruder und seine Mum war gar nicht so viel auf Reisen, sondern lebte mitten in New York, im L.A.G.E.R. Doch bevor Simon an sich denken kann, muss er zuerst seine Mum aus den Fängen des Herrn der Vögel, der sein Großvater ist, befreien. Wird dies Simon mit seinen neuen Freunden gelingen?Meine Meinung:Das Cover ist fast noch schöner als von Band eins, ein echtes Highlight im Bücherregal. Die Story geht genau an der Stelle weiter, bei der Teil eins endete. Mich hätte die Geschichte von der ersten Seiten an und es ist eine sehr gelungene Fortsetzung. Ein Lesegenuss von der ersten Seite an. Ich freue mich schon auf den dritten Teil. 

    Mehr
  • Ebenso spannend und mitreißend wie Band 1! Tolle Charaktere und überraschende Wendungen! Super!

    Animox - Das Auge der Schlange
    ZeilenMalerei

    ZeilenMalerei

    18. April 2017 um 19:04

    Cover: Ich war schon begeistert von dem Cover von Teil 1 und musste es in meinem Regal haben. Das des zweiten Teils wurde auf die gleiche Weise gestaltet. Es ist zwar einerseits minimalistisch, andererseits sehr aufregend. Bei der gebundenen Ausgabe ist der Titel leicht erhaben und die Schlange ist aus vielen unterschiedlich farbigen Mosaiken zusammengesetzt. Teilweise matt, teilweise glänzend und erhaben. Ein wirklicher Hingucker! Vor dieser Reihe habe ich ein solches Cover nicht gesehen. Meine Meinung: Auch wenn sich dieses Buch, ebenso wie Teil eins, an ein etwas jüngeres Publikum richtet, fand ich Animox - Das Heulen der Wölfe schon extrem gut gelungen, locker und spannend zugleich. Ebenso geht es in dem zweiten Teil weiter, in dem Simon wieder über sich hinauswachsen muss.  Die Charaktere überraschen den Leser und man kann sie noch viel besser kennenlernen. Mein erklärter Liebling aus diesem Buch ist Jam, der wirklich facettenreich gestaltet wurde und den man jetzt von vielen Seiten kennenlernt.  Nolan bleibt mir weiterhin zunächst unsympathisch, wobei er aber in diesem Teil nur eine kleine Rolle spielt, denn es geht raus in die große weite Welt und man lernt Figuren aus den anderen Tierreichen kennen. Dabei gibt es einige Überraschungen und Wendungen, die das Buch sehr spannend und abwechslungsreich machen.   Der Schreibstil ist fluffig und man kann eigentlich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Doch es geht nicht nur um eine große Reise, es geht natürlich um Familie und Freundschaft und wie man beide verbinden kann.  Natürlich geht es auch um Liebe, um Liebe zu seinen Freunden, seiner Familie, aber auch zu sich selbst. Es geht um das Vertrauen, dass man in sich haben sollte, wenn einem schwere Entscheidungen bevorstehen, die vor allem aber nicht nur einen selbst betreffen, sondern auch die Leben anderer.  Aimée Carter hat diesen Kampf mit sich und seinem Umfeld in eine tolle Story verpackt, die nicht nur für Kinder geeignet ist, sondern auch Erwachsene in ihren Bann zieht. Toll! Fazit:Ein Buch, das ich nur zu gern gelesen habe, ich warte sehnsüchtig auf den dritten Teil! :)www.zeilenmalerei.de

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung

    Animox - Das Auge der Schlange
    Sandra1978

    Sandra1978

    15. April 2017 um 16:51

    Inhalt  Simon hat nun seinen Zwillingsbruder Nolan kennengelernt und beide wissen um ihr Erbe und die Feindschaften zwischen dem Reich der Säuger und dem Reich der Vögel. Somit steht Simon vor zwei Aufgaben, die leider nicht immer harmonieren: Er muss seine Mutter retten, und er muss verhindern, dass der Greifstab des Bestienkönigs zusammengebaut werden kann, damit die Reiche weiter im Gleichgewicht existieren können. Steht sein Onkel Malcolm auf seiner Seite oder nicht? Und was ist mit seiner Kameradin Winter – eigentlich ist sie seine Freundin, jedoch will sie unbedingt von Orion wieder in die Familie aufgenommen werden. Würde Winter dafür sogar ihre besten Freunde verraten? Simon bleibt nichts anderes übrig als das L.A.G.E.R. heimlich zu verlassen und zu versuchen, die Probleme selbst zu lösen, da alle anderen in dubiose Machenschaften verstrickt zu sein scheinen. Nur seine Freunde Jam und Ariana stehen ihm dabei noch treu zur Seite. Beurteilung  Der zweite Band der Animox-Reihe fügt sich zeitlich und inhaltlich fast nahtlos an den ersten Teil an. Dieser Band ist, genauso wie der erste, ein sehr leicht und angenehm zu lesendes Jugendbuch, das auch von Erwachsenen gut gelesen werden kann. Wer wünscht sich nicht im Herzen, sich in ein beliebiges Tier verwandeln zu können? Haben wir nicht alle schon davon geträumt?  Ich glaube, das macht auch die Faszination dieser Reihe aus.  Das Buch lässt sich im übrigen auch schon aufgrund der Druckgröße sehr angenehm lesen, auch wenn man den ganzen Tag im Büro vorm Rechner saß, das nur mal nebenbei. Die Handlung schreitet immer zügig voran, es wird nie langweilig – und zum Glück auch nicht berechenbar. Man kann einfach nicht vorausahnen, was als nächstes passiert, und das hält die Spannung aufrecht.  Besonders spannend finde ich die Vielfalt der beschriebenen Arten und auch ein bisschen Lustig, was sich die Autorin bezüglich der bevorzugten Wohngebiete hat einfallen lassen – vor allem die Idee mit dem Hotel der Reptilien hat mir mehr als einmal ein Schmunzeln entlockt, auch wenn es insgesamt  keinesfalls eine Geschichte zum Schmunzeln ist. Schön finde ich auch, dass keine Tierart als „immer gut“ oder „immer böse“ abgestempelt wird – wir lernen in den Animox – Geschichten eigentlich immer mehrere Sichtweisen kennen und lernen, das man niemals nach dem ersten Eindruck urteilen sollte (ob das beim Schreiben nun geplant war oder nicht, kann ich nicht sagen). Also für Freunde von Reihen wie Warrior Cats, Survivor Dogs, Seekers etc. sollte Animox auf jeden Fall Pflichtlektüre sein.  Die ersten beiden Bände haben mir wirklich sehr gut gefallen und ich bin schon gespannt, wie es weitergeht, denn die elementaren Fragen und Probleme bleiben ungelöst und das Abenteuer von Simon und seinen Freunden scheint noch lange nicht vorbei.

    Mehr
  • Spannende Fortsetzung, die Lust auf mehr macht!

    Animox - Das Auge der Schlange
    Samy86

    Samy86

    12. April 2017 um 19:09

    Inhalt: Simon fühlt sich im Reich der Animox wie ein Gefangener. Seit dem Anschlag von Orion auf seine Person, wird er und sein Bruder Nolan von seinem Onkel Malcom strengstens überwacht. Doch als eine Art Hilferuf seiner entführten Mutter ihn erreicht, steht für Simon fest – Er muss sie suchen und koste es was es wolle! Gemeinsam mit seinen Freunden begibt er sich auf eine waghalsige Suche und hofft nicht nur seine Mutter retten zu können, sondern auch das lang verschollene Stück der Waffe des legendären Bestienkönigs zu finden. Ihr Weg führt sie jedoch in eine bedrohliche Schlangengrube und in ein schier riskantes Abenteuer, dessen Ausgang unvorhersehbar ist…. Meine Meinung: Nach dem ersten Band der Animox-Reihe war ich total heiß auf den zweiten Band dieser Reihe, denn es war ein wirklich interessant gestaltetes und vor allem spannendes Abenteuer, welches die Aimée Carter da zu Papier gebracht hat. Das Abenteuer schließt direkt an den ersten Band an und vermischt gekonnt alte Erinnerungen mit neuen Ereignissen. Die Handlung entwickelt sich sehr rasant und spannend. Schnell wird klar, dass man nicht weiß wem man trauen oder vor wem man eher Abstand halten soll. Ist Freund wirklich Freund oder lauert doch ein heimtückischer Feind hinter dem sonst so freundlichen Wesen? Aber es ist nicht nur spannend, sondern es wird auch sehr emotional. Man erfährt mehr über Simon und seine Ansichten zur Familienentwicklung, sondern lernt auch mehr über Winter und ihre Bewegründe kennen. Toll ist es die Entwicklung von Simon mitzuerleben. Vom kleinen Außenseiter entwickelt er sich immer mehr zur taffen, schlagfertigen und grandiosen Hauptfigur der Buchreihe. Zwar kann man ihm am Ende immer noch nicht zum Helden küren, dennoch ist viel Potential für mehr offen und lässt vielversprechend auf den nächsten Band blicken. Das Cove ist durch seine D-Optik ein absoluter Hingucker. Hier gefällt mir dieses Mal die Farbwahl besonders gut. Es verspricht feurig heiß zu werden und dies spiegelt sich auch im Laufe der Handlung wieder. Der Schreibstil ist jung, spritzig und extrem flüssig. Es spielt mit der aufkommenden Spannung während der Handlung und den Emotionen, der Hauptprotagonisten und auch der Leser, was ich sehr ansprechend finde. Fazit: War der Reihen-Auftakt der Animox-Reihe schon sehr bewegend und spannend, so hat es Autorin Aimée Carter absolut geschafft, den Leser mit grandiosen Ideen und wunderbar gestalteten Protagonisten, erneut auf einer spannenden und emotionalen Ebene abzuholen und auf ein gefährliches Abenteuer zu entführen. Am Ende lässt der zweite Band voller Hoffnung auf den Nachfolger blicken, denn es ist noch so viel Potential vorhanden um es erneut ordentlich krachen zu lassen! Diese Reihe ist absolut lesenswert, egal wie alt man ist!

    Mehr
  • Spannend bis zum Schluss - eine gelungene Fortsetzung

    Animox - Das Auge der Schlange
    Brunhildi

    Brunhildi

    05. April 2017 um 19:30

    Meine Meinung:ACHTUNG: Diese Rezension beinhaltet ggf. Spoiler zum ersten Band.Sehnsüchtig habe ich auf diese Fortsetzung gewartet, weil mich der erste Band so begeistert hat.Das Cover gefällt mir wieder super gut. Es hat durch Herausstanzungen einen leichten 3D-Effekt und der farbliche Kontrast ist ein Eyecatcher. Die Schlange passt perfekt zum Titel des Buches.In diesem Buch geht die Geschichte des 12-jährigen Simon weiter. Die Story knüpft nahtlos an den ersten Band an. Simon befindet sich immer noch im L.A.G.E.R. der Animox, doch dies bleibt nicht lange so. Er begibt sich nämlich zusammen mit ein paar Freunden, welche man auch bereits aus dem ersten Band kennt, in ein gefährliches Abenteuer. So suchen sie zusammen nach Simon's Mutter und den Stücken der legendären Waffe des Bestienkönigs.Der Schreibstil von Aimeé Carter hat mir wieder sehr gut gefallen. Er ist modern, flüssig und dem epfohlenen Alter entsprechend leicht zu lesen. Das es schon eine Weile her ist, dass ich den ersten Band gelesen habe, konnte ich mich nicht mehr so ganz genau an den Inhalt erinnern, doch Aimeé Carter hat hier besonders zu Beginn immer wieder ein paar Informationen eingestreut, so dass die Erinnerungen bald wieder hoch kamen.Die Charaktere haben sich in diesem Band weiterentwickelt. Simon hat mich leider nicht mehr so begeistern können, wie im ersten Band. Er lässt sich von Niemandem etwas sagen und macht was er will. Meiner Meinung nach war er auch viel zu taff und klug für einen 12-jährigen.Dafür mochte ich aber die Nebencharaktere. Sie sind sehr verschieden und jeder hat seine Eigenarten. Ich finde sie sehr gut ausgearbeitet und ihr Handeln konnte ich immer nachvollziehen.Die Story hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Ich musste zwar so manches Mal an die Horkruxe von Harry Potter denken, als es um die Stücke der legendären Waffe des Bestienkönigs ging, aber das hat mich nicht weiter gestört. Man begleitet hier Simon und seine Freunde während eines großen Abenteuers. Es gibt viele spannende und auch actionsreiche Momente. Dennoch verbessern sich hier auch die Beziehungen der Charaktere untereinander, Freundschaften werden intensiver und ich musste in manchen Szenen auch schmunzeln. Es ist alles dabei, was ein gutes Buch haben muss. Das Lesen hat mir Freude bereitetund ich freue mich auch schon auf den nächsten Band.Fazit:Mit "Animox: Das Auge der Schlange" ist Aimée Carter eine gute Fortsetzung gelungen, auch wenn mir der Protagonist nicht mehr ganz so sympatisch wie im Reihenauftakt war. Die Handlung ist spannungsgeladen und die Freundschaften der Charaktere werden intensiver. Wer Band eins mochte, sollte auch diese Fortsetzung unbedingt lesen.4/5 Punkte(Sehr gut!)Vielen Dank an den Verlag Oetinger und auch an die Netzwerkagentur Bookmark zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

    Mehr
  • weitere