Animox - Das Auge der Schlange

von Aimée Carter 
4,6 Sterne bei73 Bewertungen
Animox - Das Auge der Schlange
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

CharleenDBZs avatar

Sein neues Abenteuer führt Simon aus Manhattan in die Wüste, direkt in eine Schlangengrube. Eine spannende Fortsetzung des ersten Bandes!

B

Ich sag nur eins : Lieblingsbuch !!!!

Alle 73 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Animox - Das Auge der Schlange"

Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter! Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet.
Packender Schmöker mit Warrior-Cats-Appeal!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783789146244
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:350 Seiten
Verlag:Oetinger
Erscheinungsdatum:20.03.2017
Teil 2 der Reihe "Animox"

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne51
  • 4 Sterne18
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    CharleenDBZs avatar
    CharleenDBZvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Sein neues Abenteuer führt Simon aus Manhattan in die Wüste, direkt in eine Schlangengrube. Eine spannende Fortsetzung des ersten Bandes!
    Animox - Das Auge der Schlange.(Band 2)

    Im zweiten Band versucht Simon Thorn sich in seinem neuen Leben zurechtzufinden. Seine Freunde unterstützen ihn wo er kann, auch wenn sie manchmal untereinander Probleme haben. Doch obwohl er sich langsam wohler fühlt, lässt ihn der Gedanke an seine Mutter nicht los und er macht sich zusammen mit seinen Freunden, ohne die Einwilligung seines Onkels, auf die Reise in die Wüste nach Arizona. Dort bekommt er es mit einer riesigen Grube voller Schlange zu tun und die Reiche der Animox nehmen immer mehr Gestalt an.


    Das zweite Abenteuer von Simon ist unglaublich spannend geschrieben und man muss den Band einfach an einem Stück zu Ende lesen.

    Aimée Carter schreibt auch diesen Band wieder schön flüssig und klar. Ihrer Erzählweise ist gut zu folgen, auch wenn sie dieses Mal sehr schnell erzählt wird und die Geschichte damit an Fahrt gewinnt.
    Das Abenteuer selbst ist spannend geschrieben und oft habe ich mich gefragt, was ich wohl an ihrer Stelle tun würde, geschweige denn ob ich mich in dieser Situation zurechtgefunden hätte.
    Die Charaktere bekommen, wie auch schon in meiner Rezension zum ersten Band vermutet, immer mehr Tiefe. Dies ist vor allem an der neuen, größeren Präsenz der andere Reiche festzumachen, die immer mehr in den Vordergrund rücken.
    Interessant war für mich, außer der eigentlichen Handlung, die Geschichte der Animox und der Mischblüter, ich hoffe auf mehr im nächsten Band!

    Alles in allem handelt es sich hierbei um eine tolle Fortsetzung! Man sollte hierbei aber hinzufügen, dass durch die schnelle Erzählweise und den teils sprunghaften Szenenwechseln, es je nach Leseerfahrung sein kann, dass es schwerfällt mitzuhalten.
    Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der den ersten Teil geliebt hat!

    Ich freue mich sehr auf den nächsten Band!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Buecherseele79s avatar
    Buecherseele79vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Es geht spannend weiter im Reich der Schlangen.
    Im Reich der Schlangen

    Simon weiss nun was es mit dem Bestienkönig auf sich hat und warum der Greifenstab die Welt der Animox bedroht.
    Für ihn steht fest- er muss seinen Grossvater Orion aufhalten und seine Mutter aus den Fängen von ihm befreien.
    Denn sie weiss wo die 5 Stücke des Greifenstabs ist.
    Mit seinen Freunden macht sich Simon auf in das Reich der Schlangen, denn dort ist nicht nur seine Mutter sondern auch ein Teil des Greifenstabs.
    Ausserdem weiss Winter nun zu welchem Reich sie gehört und kann ihnen somit eine Hilfe im Reich der Schlangen sein.
    Simon seine Welt steht immer noch Kopf nach dem Verlust von seinem Onkel Darryl, dass er einen Zwillingsbruder sowie einen  weiteren Onkel hat der nun das Reich der Animox unter dem Central Park Zoo leitet.
    Nicht nur seinen Bruder Noah möchte Simon schützen sondern auch sein Geheimnis was die Verhältnisse der Animoxwelt
    komplett schocken würde...

    Der zweite Band schliesst perfekt an den ersten Band an, der Schreibstil ist weiterhin sehr flüssig und angenehm zu lesen.
    Gelungen finde ich auch hier dass die Autorin immer wieder Rückblenden einwirft und somit gerade die jungen Leser eher
    wissen was passiert ist, nochmals sich gewisse Geschehnisse in Erinnerung rufen können.
    Man merkt auch wie die Spannung zunimmt, welche Gefahren Simon und seinen Freunden droht, dass er immer noch nicht weiss
    wem er wirklich vertrauen kann, aber wie wichtig es auch ist dass er den Greifenstab findet.
    Die Charaktere werden hier mehr herausgearbeitet, die Autorin geht mehr auf die Einzelnen ein und gibt ihnen mehr "Profil"
    was ich sehr gelungen finde.
    Aber alles in einem Rahmen dass jugendliche Leser nicht überanstrengt oder überforder mit vielen neuen Erkenntnissen oder Charakteren.
    In diesem Buch wird das Schlangenreich vorgestellt und wie diese Animox leben, welche Vorstellungen sie von Leben, Familie
    und Freunde haben und hier finde ich den Aspekt unheimlich spannend und interessant- in welche Tierreiche werden die Freunde noch vorstossen müssen?
    Wie leben die unterschiedlichen Tiere in ihren Reichen, was zeichnet sie aus, wo könnte es Probleme geben?
    Egal ob Tier oder Mensch, für mich hat die Autorin das Reich der Schlangen sehr gekonnt umgesetzt, man konnte sich die Schlangen aber auch die Denkeweisen der Menschen, der Animox sehr gut vorstellen und war ihnen nahe.
    Natürlich geht es hier auch um viele Themen die gerade Jungendliche ansprechen werden- Gefahr, Abenteuer, Tiere, aber auch Familie, Geheimnisse, Vertrauen,
    Gemeinschaft, Freundschaften und die Beziehung zu Geschwistern.
    Denn gerade Simon und Noah kommen sich nur merklich näher und Noah weiss dass er durch seinen Fähigkeiten besonders ist, dass man ihn beschützen muss vor den anderen Reichen, aber natürlich möchte er ebenso den Greifenstab vor Orion finden wie Simon der eben immer wieder gegen Regeln verstösst.
    Auch wie der Verlust von gewissen Menschen Simon mehr zu schaffen macht, ihn in seiner Handlung und Fühlen zurückhalten oder nachdenklich macht kommt hier
    sehr realisitsch an den Leser.
    Ein Folgeband der mit viel Action, Gefühle und Spannung weitergeht und mich auch komplett überzeugen konnte, dafür eine klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    48
    Teilen
    MsChilis avatar
    MsChilivor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung!
    Kurzbewertung: Gelungene Fortsetzung

    Im zweiten Teil der Animox-Reihe rund um Simon, seinen Freunden und den verschiedensten Animox begleiten wir die Freunde auf eine Reise. Eine Reise, die Simon zu seiner Mutter führen soll. Denn er hat eine Karte von ihr erhalten. Da dieser Teil nur ein wenig versetzt an den ersten Teil anschließt, war ich sofort wieder in der Geschichte angekommen. Die Hintergründe und allgemein die Welt der Animox sind sehr interessant und mir hat es sehr gefallen Simon, Jam, Winter und Ariane auf ihrer abenteuerlichen Reise zu belgeiten. Die Charaktere sind nicht perfekt, doch diese kleinen Fehler und Macken machen sie besonders liebenswert. Mir persönlich hat Teil 1 jedoch etwas besser vom Aufbau und der Geschichte gefallen. Dennoch fiebere ich der Fortsetzung entgegen!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    dieSammlerins avatar
    dieSammlerinvor einem Jahr
    Spannende Geschichte , nicht nur für Kinder

    Animox – Das Auge der Schlange

    Das Abenteuer um Simon und seine Freunde geht weiter. Nachdem Orion Simons Mutter im ersten Buch entführt hat und sein Onkel Darryl gestorben ist, lebt er nun bei seinem Onkel Malcom und seinem Bruder Nolan. Doch er möchte seine Mutter befreien. Mittlerweile weiß Simon das er ein Animox ist und das er sich in ein Tier verwandeln kann. Aber das ist noch nicht alles. Er hat ein Geheimnis von dem die anderen nichts erfahren dürfen. Gemeinsam mit seinen Freunden macht er sich auf die Suche nach seiner Mutter um sie zu befreien, ohne zu wissen, ob er in eine Falle läuft oder nicht...

    Animox ist einer Kinderbuch-Reihe, doch mir als Erwachsenen macht es ebenfalls viel Spaß sie zu lesen. Die Thematik, das Menschen sich in Tiere verwandeln können, ist nicht neu. Doch die Autorin verpackt sie in eine wunderbare Geschichte. Der Schreibstil ist locker und für Leser der gewünschten Altersgruppe angepasst.

    Wer den ersten Band nicht gelesen hat, wird durch Rückblenden mit der Geschichte vertraut gemacht. Simon ist mir bereits im ersten Band ans Herz gewachsen, ein richtiger netter Junge. Mit seinem Zwillingsbruder versteht Simon sich nicht besonders, aber vielleicht ändert sich das im Laufe der Reihe. Mit seinen Freunde Jam, Winter und Ariana versteht er sich um so besser.

    Das Ende der Geschichte ist sehr spannend und ich freue mich schon auf den nächsten Band.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Skyline-Of-Bookss avatar
    Skyline-Of-Booksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wieder voller Abenteuer und Rasanz
    Wieder voller Abenteuer und Rasanz

    Klappentext

    „Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter! Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet.“

     

    Gestaltung

    Wie schon beim ersten Band ist auch die Aufmachung des Zweiten eine Augenweide. Ich bin zwar kein Schlangenfan und finde das Bild auch ziemlich unheimlich, da die Schlange so finster schaut, aber die Farbe Rot liebe ich! Mir gefällt auch nach wie vor, dass das Tier auf dem Cover durch Spotlack und rauere Oberflächen hervorgehoben ist und man so auch ein haptisches Erlebnis hat, wenn man das Buch anfasst.

     

    Meine Meinung

    Nach dem actionreichen Reihenauftakt mit der spannenden Idee der Verwandlung von Menschen in Tiere, war ich sehr gespannt, wie das Abenteuer von Simon weiter gehen mag. Vor allem interessierte mich der Kampf der Tierreiche und wie sich diese brenzlige Situation weiterentwickeln würde. Der Einstieg in diesen zweiten Band wurde mir dabei durch die Autorin sehr erleichtert, denn Aimée Carter hat zu Beginn ein paar kleine Rückblenden eingeschoben. So konnte ich mich an die Geschehnisse des ersten Bandes erinnern und mich problemlos in die Fortsetzung sinken lassen.

     

    Hier geht es auch wieder ziemlich rasant her. Schon vom ersten Band war ich packende Actionszenen gewöhnt und auch hier bekam ich wieder einiges an Abenteuer geboten. Von rätselhaften Geheimnissen bis hin zu spannenden Verfolgungsjagden ist alles dabei. So wird das Buch nicht nur für die jungen Leser ein fesselndes Leseerlebnis, sondern auch ältere Generationen werden ihren Spaß haben.

     

    Hinzu kommt, dass „Das Auge der Schlange“ auch viele Gefühle und Lebenslagen aufgreift, die für Kinder wichtig sind und von denen sie lernen können. So geht es durch das Auftauchen von Simons Zwillingsbruder auch um Geschwisterbeziehungen. Gleichzeitig ist weiterhin das Thema der Freundschaft und des Zusammenhalts ein wichtiger Aspekt des Buches, denn Simon und seine Freunde sind im Lager von seinem Onkel Malcolm untergekommen. Hier sind sie jedoch Außenseiter und werden angefeindet. Zudem haben nicht nur Simon, sondern auch seine Freunde mit je eigenen Problemen zu kämpfen. Auch das Thema Familie wird in diesem Band aufgegriffen, denn Simon setzt alles daran, seine Mutter zu retten.

     

    Für meinen Geschmack hätten diese Themen sogar noch etwas intensiver behandelt werden und nicht nur nebenläufig in die Geschichte eingestreut werden können. Der Fokus liegt eindeutig auf den Abenteuern, aber ich hätte es auch sehr gemocht, wenn die Autorin noch etwas genauer auf die Themen der Freundschaft, des Zusammenhaltes und Vertrauens eingegangen wäre, da ich denke, dass diese wichtigen Botschaften jüngeren Lesern aufgrund des hohen Spannungspotenzials entgehen könnten.

     

    Fazit

    „Animox – Das Auge der Schlange“ bietet neben großen Abenteuern, Rätseln und viel Action auch einiges Potenzial für tiefgründige Botschaften. Diese könnten für jüngere Leser jedoch angesichts der wirklich rasanten und spannenden Handlung etwas untergehen oder nicht direkt ersichtlich sein. Insgesamt bietet die Fortsetzung jedoch alles was ein Leserherz begehrt und sie wird vor allem Kindern durch all die packenden Abenteuer wunderschöne Lesestunden bescheren.

    4 von 5 Sternen!

     

    Reihen-Infos

    1. Animox – Das Heulen der Wölfe

    2. Animox – Das Auge der Schlange

    3. Animox – Die Stadt der Haie (erscheint voraussichtlich am 23. Oktober 2017 auf Deutsch)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Shadowboys avatar
    Shadowboyvor einem Jahr
    Animox - Das Auge der Schlange

    Inhalt:

    Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet.

    Meine Meinung:

    Da ich erst 10 Jahre alt bin, hilft mir meine Mama beim Schreiben der Rezi.

    Der Schreibstil ist altersgerecht und leicht verständlich. Das Buch hat sich sehr gut, flüssig und schnell lesen lassen. Ich habe angefangen und konnte es nicht mehr weglegen, es hat mich gefesselt.

    Das Buch hat mir gut gefallen. Die Geschichte ist vielfältig und fesselnd, nur an wenigen Stellen fand ich sie etwas lahm, an anderen Stellen ging es dagegen etwas schnell und unübersichtlich zu. Die Reise, die Ortswechsel sorgen für viel Abwechslung. Außerdem nimmt die Geschichte viele überraschende Wendungen und schlägt Richtungen ein, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Ein fantastisches und magisches Abenteuer, eine packende Geschichte mit vielen Geheimnissen, über Freundschaft und Familie, Kampf und Verlust, Stolz und Ehre, Hoffnung und mit viel Spannung.

    Sehr gut fand ich, dass man zusammen mit Simon die neue Welt entdeckt, ihre Geheimnisse lüftet und alles nach und nach erkundet. Dadurch konnte ich alles sehr gut verstehen und auch vor mir sehen.

    Die Figuren sind sehr lebendig und geheimnisvoll. Sie sind plastisch dargestellt und handeln nachvollziehbar.

    Vor allem Simon mochte ich sehr gerne. Er wird in eine komplett neue Welt geworfen und ist immer noch nicht richtig dort angekommen. Mit seinem Bruder Nolan und mit seinem Onkel hat er Probleme und es ist nicht so leicht für ihn. Der Tod von Darryl nagt immer noch sehr an ihm, denn er git sich die Schuld daran. Aber er hat ein Ziel vor Augen: Er will seine Mutter aus Orions Fängen befreien. Er hütet immer noch sein Geheimnis.
    Ich habe mit ihm gerätselt und gefiebert, habe gehofft und die Luft angehalten.  

    Das Buch hat mir gut gefallen, aber der erste Teil hat mir ein bisschen besser gefallen.

    Fazit:

    Eine spannende und fesselnde Reihenfortsetzung. Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buechersalat_des avatar
    Buechersalat_devor einem Jahr
    Es wird wild und gefährlich!


    Ich fand schon den ersten Teil dieser Reihe wirklich sehr gut. Auch der zweite Teil hat wieder ein mega schönes Cover. Alleine die Farbgebung ist der Wahnsinn, auf jeden Fall ein Schmankerl im Regal. 


    Simon ist noch immer nicht richtig angekommen im L.A.G.E.R. Er hat Probleme mit seinem Bruder Nolan und auch mit Malcom seinem Onkel ist es nicht so leicht. Das vergangene Geschehen und der Tod von Darryl nagen sehr an Simon. Dennoch hat er nur ein Ziel, er will seine Mutter aus Orions Fängen befreien. Simon weiß, dass es gefährlich ist, dennoch muss er es versuchen...


    Ich bin wirklich gut in das Geschehen gekommen. Die Autorin wiederholt immer mal das Geschehen aus dem ersten Band. Aber wirklich nur ganz leicht, mir war es eine Hilfe ;) 


    Simon gibt sich die Schuld an Darryls Tod. Es ist schwer für ihn, aber dennoch vergisst er seine Freunde nicht. Winter hat ebenso Probleme in der Gemeinschaft ihren Platz zu finden. Simon versucht ihr ein Freund zu sein, sie zu beschützen. Das ist sein erster Instinkt, alle zu beschützen. Allerdings begibt er sich selbst dafür um so öfter in Gefahr. 


    Simon zieht los mit dem Wunsch seine Mutter zu finden, doch er findet im Grunde so viel mehr. Es gibt neue Gefahren, neue Freunde aber auch alte Feinde. Simon muss eine Entscheidung treffen und bekommt eine neue Aufgabe. 


    Ich fand die Ortswechsel im zweiten Band sehr gut. Der Leser lernt neue Animox kennen und es gibt sowohl welche die zum Schmunzeln sind als auch einige zum Fürchten ;) 


    Ich freue mich auf den nächsten Band und gebe gerne eine Lese Empfehlung. Nicht nur für Jugendliche ;) 








    Mir hat auch der zweite Teil wieder sehr gut gefallen. Es wird wild und gefährlich, genau so mag ich die Animox!




    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Simi159s avatar
    Simi159vor einem Jahr
    tolle Fortsetzung

    Die Animos-Reihe geht weiter,  die Autorin, Aimée Carter führt die  Abenteuer von Simon und seine Freunde fort. Egal ob man den ersten Band kennt, kann man auch hier noch sehr gut in die Geschichte einsteigen.

    Zwei Jahre sind seit dem Ende des ersten Bandes vergangen, Simon lebt im L.A.G.E.R. mit seinen Freunden, zwar nicht unbedingt in Frieden, denn sein Zwillingsbruder Nolan ärgert ihn weiterhin. Auch hütet Simon immer noch sein großes Geheimnis, nicht mal sein bester Freund, weiß von seinen geerbten Fähigkeiten. Denn zu viel steht mit diesen Fähigkeiten auf dem Spiel. Simon kann sich damit in jedes beliebige Tier verwandeln, und in jedem Kampf siegen. Nur hatte die bisherigen Erben kein Glück mit dieser besonderen Gabe, wird man doch sobald bekannt wird, was man da kann, von allem und jedem gejagt. 

    Und so versucht Simon sein Geheimnis so gut es geht zu schützen und gleichzeitig endlich seine Mutter zu finden. Diese ist in Orions Gewahrsam, doch Simon erhält einen Hinweiß, wo sie dies ist. Er will sie befreien koste es was es wolle….


    Fazit:

    Wow, hatte man im ersten Band oft noch das Gefühl es sich in einer HarryPotter ähnlichen Geschichte zu befinden, ist es der Autorin gelungen hier ihre ganz eigene, sehr spezielle Welt zu erschaffen. Mit den unterschiedlichen Reichen, Charaktere, die sich in Tiere verwandeln können, und somit auch Eigenschaften von diesen annehmen können. 

    Die Reise auf die sich Simon in diesem Band begibt, um seine Mutter zu finden und zu befreien, ist spannend und voller überraschender, wie spektakulärer Ereignisse. Da kommt man als Leser manchmal nicht so recht hinterher, vor allem ungeübte und nicht so erfahrene Reihenleser, werden sich hier etwas schwer tun. Dazu tauchen noch mal einfach so neue Charakter auf, die teilweise genauso schnell wieder verschwinden. Erfahrene und ältere Leser verzeihen dies, doch den jüngeren Lesern nimmt das das Lesevergnügen. 

    In der Geschichte geht leidet leider noch ein bisschen die Handlung, da die Schauplätze wild hi und her wechseln.

    Toll ist, dass man durch eingebaute Rückblicke schnell in den zweiten band einsteigen kann und Gedächtnislücken bezüglich Band eins geschlossen werden. Man erkennt sofort wieder die Charakter und ist mitten drin in der Geschichte. 

    Die Autorin kann sehr gut die Gefühle von Kindern darstellen- beschreiben. Man kann Simons- Gefühlschaos, den Verlust seiner Eltern, die Ängste um sein Geheimnis und das Außenseitersein sehr gut verstehen und nachvollziehen. Er ist als Person gut beschrieben, wirkt authentisch  und lebensnah. Auch die anderen Charaktere sind authentisch und kindgerecht in ihren Sorgen  und Nöten beschrieben. 

    Somit ist dies ein tolles Kinderbuch, vor allem für Jungs ab ca. 10 Jahre, voll mit fantastischen Abenteuern, Charaktere  mit speziellen Eigenschaften, Geheimnisse, v dem Kampf um Gut und Böse  und Freundschaft. Das macht auch Erwachsenen Spass. Ein gelungener zweiter Teil, der neugierig auf den dritten und letzten  Band macht.

    Von mir gibt es 5 STERNE.



    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Seelensplitters avatar
    Seelensplittervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Serie mit vielen tollen Akzenten
    Die Reihe geht richtig toll weiter

    Meine Meinung zum Kinderbuch:
    Animox
    Das Auge der Schlange

    Aufmerksamkeit:
    Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog, wo ihr auch die Original Rezension findet.

    Inhalt in meinen Worten:
    Simon´s Suche nach seiner Mutter geht in diesem Teil weiter, denn eine mysteriöse Postkarte lädt ihn ein,zu einem weiteren Abenteuer und zu einer Schatzsuche. Natürlich reist Simon nicht alleine, sondern mit seinen Freunden.
    Quer durch das Land erkennen die Jugendlichen das Simon mehr ist, als alle bisher annahmen und auf ihn eine schwere Bürde liegen wird.
    Natürlich sind noch Oma und Opa da, die ihm schaden wollen, doch wird es ihnen gelingen?
    Das soll euch das Buch selbst beantworten.

    Wie ich das Buch empfand:
    Der erste Teil des Buches hat sich etwas in die Länge für mich gezogen, dagegen ging es ab dem Mittelteil richtig spannend weiter und mich faszinierte es, wie die Autorin mich in ein Bad voller Gefühle steckte. So etwas mag ich nur wenn es passend ist, und hier ist es deutlich passend.
    Am Ende des Buches kommen Andeutungen wie es weiter geht und ich bin froh das ich gar nicht mehr so lange warten muss, bis Teil drei von Animox auf den Buchmarkt erscheinen wird.

    Charaktere:
    Ich finde es toll, wie Simon sich im zweiten Band schlägt, die Freundschaften tiefer werden und auch manche Aktionen keine Sanktionen bringen, die unangenehm sind, sondern das man Simon vertraut. Das finde ich gerade am Ende der Geschichte sehr realistisch und wunderschön.
    Auch die Beziehung zum Zwillingsbruder bekommt eine kleinere Veränderung. Hier bin ich auch wirklich gespannt, was aus dieser Hass-Liebe noch entstehen wird.

    Spannung:
    Am Anfang tröpfelte die Spannung, doch sie nahm rasch an Fahrt auf und wollte mich als Leserin nicht mehr loslassen, weswegen das Buch auch gut in einem Rutsch zu lesen gewesen wäre.

    Themen:
    Ich finde gerade das Thema das Simon und seine Mutter haben, irre berührend. Zugleich auch traurig und es ist irgendwie entsetzen da, obwohl ich beide Seiten gut verstehen kann.
    Nebenbei erfahre ich viel mehr über die Geschichte der Animox und wie auch Waisenkinder dort ihren Platz finden oder aber auch nicht, also wirklich wie im wahren Leben nur eben mit einem Hauch Magie.

    Schreibstil:
    Die Autorin und Übersetzerin schaffen hier ein Werk, das einfach nahtlos an Band 1 anknüpft und nichts verlieren, das finde ich selten bei Bücher Reihen und dennoch würde ich es gerne viel öfters sehen, und allein deswegen muss man die Übersetzerin hier eigentlich auch echt noch mehr mit in das Geschehen bringen, denn ohne diese, könnte ich dieses Buch nicht lesen.

    Altersgerecht:
    Ich empfinde das Buch ist gut angelegt zwischen den Jahren 10-12. Manch jüngerer Leser, der schon fitter ist, wird aber auch seine Freude in diesem Buch haben, genauso wie auch Jugendliche ihre Freude am Buch haben werden. Ich als Erwachsene hab das Buch auch sehr gerne gelesen.

    Fazit und Bewertung:
    Ich empfinde das Buch als geniales Abenteuerbuch, das einfach wieder einmal mehr aufzeigt, wie wertvoll echte Freundschaft ist, aber auch das verstoßene ihren Platz im Leben finden können. Nebenbei finde ich es toll, wie ich hier keinen Bruch zu Band 1 entdecken konnte, sondern es die gleiche und intensive Wahrnehmung wie in Band 1 war.
    Kostbar für mich war der Moment als Simon auf seine Mutter trifft und was aus diesem Treffen wird, hier hat die Autorin auch deutlich mit den Gefühlen meinerseits spielen können, das mich immer am meisten dann berührt, wenn auch die Figuren mich berühren, und das gelang hier.

    Deswegen gebe ich dem Buch keinen einzigen Punktabzug, sondern es werden fünf voll verdiente Sterne.

    Kommentieren0
    49
    Teilen
    Normal-ist-langweiligs avatar
    Normal-ist-langweiligvor einem Jahr
    Band 2 und immer noch sehr lesenswert…

    Meine Meinung:

    Ich habe mir zuerst das Hörbuch zum ersten Bandes angehört, um mein Gedächtnis aufzufrischen. Ich hatte Band 1 ja schon als Buch gelesen. Das Hörbuch ist ebenfalls sehr gelungen von den Stimmen her. Es gibt zu jedem Band das passende Hörbuch. Wenn man, wie ich, zuerst das Buch gelesen hat und sich dann das Hörbuch anhört, dann kann es schon vorkommen, dass mir die Stimmen nicht passen. (zu hell, zu dunkel, oder was auch immer) Peter Kaempfe, der Sprecher, konnte mich hier jedoch problemlos überzeugen! Was mich jedoch gestört hat, waren die unterschiedlichen Lautstärken des „Vorlesens“. An manchen Stellen war die Stimme des Sprechers so leise, dass ich das Autoradio lauter stellen musste. Dann wiederum war es ein paar Minuten später so laut, dass ich richtig aufgeschreckt bin. Das hat mich auf Dauer doch ein wenig gestört.

    Band 2 habe ich erneut (vorerst) als Buch gelesen und bin natürlich problemlos wieder zurück bei den Animox „gelandet“! Die Geschichte geht nahtlos weiter und ich muss sagen, dass ich Band 2 psychologisch ausgereifter, aber nicht ganz so spannend fand, wie Band 1.

    Simon erlebt im zweiten Band erneut ein actionreiches Abenteuer, in dem die Gestaltwandler alle Register ziehen. Ich finde es in meiner Vorstellung richtig toll, wie sich die Jugendlichen wandeln, vor allem Winter! Nolan bekommt in diesem Band einen großen Stellenwert bzw. Platz eingeräumt und konnte nicht immer bei mir Punkten. Aber gegen Ende habe ich auch für ihn meine Daumen gedrückt.

    Aimée Carter versteht es gekonnt, den Leser von der ersten Seite mitzunehmen und die Spannungskurve bis zum Ende hoch zu halten. Sicherlich ein Buch für Kinder ab 10/12 Jahren und auf jeden Fall auch darüber hinaus, wie man an mir sieht.

    Band 3 werde ich auf jeden Fall lesen, da „Die Stadt der Haie“ richtig cool klingt und aussieht! 

    (4,5 / 5)

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NetzwerkAgenturBookmarks avatar

    Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter!

    Lest in einer gemeinsamen Leserunde den 2. Band von "Animox - Das Auge der Schlange" von Aimée Carter.
    Wir vergeben insgesamt 20 Rezensionsexemplare und freuen uns auf eure Meinungen!

    Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet.




    Band 1

    Aimée Carter hat ihren Abschluss an der Universität Michigan gemacht und schreibt leidenschaftlich gern spannende Geschichten.
    Die fünfteilige Animox-Serie ist ihr erstes Werk für Kinder.


    Wir suchen nun mindestens 20 Leser, die gerne in Kinderbüchern schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

    Bewerbungsaufgabe: Schreibt uns 2-3 Sätze warum ihr gerne die Reihe weiterlesen möchtet

    Viel Spass

    *** Wichtig ***

    Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
    E rwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
    Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.
    Merken
    Louisettes avatar
    Letzter Beitrag von  Louisettevor einem Jahr
    Zur Leserunde
    NetzwerkAgenturBookmarks avatar

    Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter!

    Lest in einer gemeinsamen Leserunde den 2. Band von "Animox - Das Auge der Schlange" von Aimée Carter.
    Wir vergeben insgesamt 20 Rezensionsexemplare und freuen uns auf eure Meinungen!

    Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet.



    Band 1

    Aimée Carter hat ihren Abschluss an der Universität Michigan gemacht und schreibt leidenschaftlich gern spannende Geschichten.
    Die fünfteilige Animox-Serie ist ihr erstes Werk für Kinder.


    Wir suchen nun mindestens 20 Leser, die gerne in Kinderbüchern schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

    Bewerbungsaufgabe: Schreibt uns 2-3 Sätze warum ihr gerne die Reihe weiterlesen möchtet

    Viel Spass

    *** Wichtig ***

    Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
    E rwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
    Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.
    Merken
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks