Neuer Beitrag

Pearsson

vor 2 Monaten

(0)

ACHTUNG: Für alle, die den vorangegangenen Band noch nicht gelesen haben, enthält diese Rezi logischerweise Spoiler ;)
Falls ihr jedoch neugierig auf die Reihe seid, meine Rezension zu Band 1 findet ihr hier ebenfalls :)


Zitate:

"Der Wind peitschte seine Federn, während er schneller flog als je zuvor. Er durfte nicht langsamer werden. Orion war hinter ihm her." Seite 21

"Schlimme Dinge geschehen jeden Tag, und manchmal ... manchmal fühlt es sich an wie das Ende der Welt. Aber irgendwann wird alles wieder besser." Seite 69


Meinung:

Simon Thorn lebt mittlerweile im L.A.G.E.R., wo sein Zwillingsbruder Nolan und sein Onkel Malcolm ihr Bestes geben, um ihm das animagieren und somit das Überleben beizubringen. Simon versucht das zu vermeiden, wo er nur kann. Ihm ist nur allzu bewusst, dass niemand, weder die beiden noch seine Freunde, erfahren dürfen, dass er -ebenso wie Nolan- ein Erbe des Bestienkönigs ist. Er lebt auch so schon gefährlich genug! Wenn seine Großmutter Celeste, oder sein Großvater Orion ihn in die Finger bekämen...
Und DAS darf nun wirklich nicht passieren! Denn er muss seine Mutter finden, die sich noch immer in Orions Gewahrsam befindet. Als er einen Hinweis bekommt, wo sie sein könnte, will er einen Plan schmieden, um sie zu befreien. Ungeachtet dessen, dass es sich auch um eine Falle handeln könnte, um ihn in die Finger zu bekommen...

Auch Band 2 der Reihe, lässt dem Leser nur wenig Verschnaufpausen. Relativ rasch nimmt die Geschichte um Simon und seine wirklich abenteuerlich Reise Fahrt auf und konnte mich dermaßen fesseln, dass ich das Buch in einem Rutsch durchlesen musste!
Vielerlei Wendungen, Gefahren und Geheimnisse begegnen uns, sodass eine durchgehende Spannung entstand, die mir als Leser einfach nur unheimlich viel Spaß gemacht hat.

Besonders gut hat mir gefallen, dass die Autorin -durch gut eingewebte Rückblicke-, einen superleichten Einstieg ins Geschehen ermöglicht. So befand ich mich nach ein paar Seiten bereits wieder mitten im Geschehen. Aber auch die Charaktere selbst erleichtern dieses sofortige Einfühlen. Wir verstehen Simons Trauer und Einsamkeit, schließlich hat er mit einem Schlag seine gesamte bekannte Familie verloren und als einziges Mitglied des Vogelreichs im L.A.G.E.R. ist er dort ein Außenseiter. Sein Leben ist alles andere als einfach, zumal ihn die meisten als Verräter sehen. Aber auch seine Freunde Ariana, Jam und Winter haben so ihre Probleme, die sie menschlich und authentisch werden lassen. Gerade diese Geschichten um die Ängste, Nöte und Träume der Kinder sind es, die dieses Buch für mich zu etwas Besonderem werden lassen. Dadurch gelingt es der Autorin immer wieder kleine Botschaften einfließen zu lassen, die mir -für den Leser ab 10- gut gefallen. Themen wie Andersartigkeit, Vorurteile und Vertrauen finden hier sehr gekonnt ihren Platz.

Deklariert als Kinderbuch, ist es für mich jedoch definitiv mehr als das! Abenteuer, Verfolgungsjagden und Geheimnisse machen die Geschichte spannend, Freundschaft, Fantasie und Actionreichtum lassen diese Fortsetzung Band 1 in nichts nachstehen. Mit dieser Vielfältigkeit wird bestimmt auch so manch Erwachsener seine Freude mit Simon Thorn und seinen Freunden haben ;) Ich jedenfalls freue mich schon sehr auf die Fortsetzung! 

Autor: Aimee Carter
Buch: Animox - Das Auge der Schlange
Neuer Beitrag