Aimée Carter Goddess Interrupted

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Goddess Interrupted“ von Aimée Carter

Kate Winters has won immortality. But if she wants a life with Henry in the Underworld, she'll have to fight for it.
Becoming immortal wasn't supposed to be the easy part. Though Kate is about to be crowned Queen of the Underworld, she's as isolated as ever. And despite her growing love for Henry, ruler of the Underworld, he's becoming ever more distant and secretive. Then, in the midst of Kate's coronation, Henry is abducted by the only being powerful enough to kill him: the King of the Titans.
As the other gods prepare for a war that could end them all, it is up to Kate to save Henry from the depths of Tartarus. But in order to navigate the endless caverns of the Underworld, Kate must enlist the help of the one person who is the greatest threat to her future.
Henry's first wife, Persephone.

Stöbern in Jugendbücher

Über den wilden Fluss

Auch ohne Kenntnis der Trilogie ein super tolles Buch. Ich werde "Der Goldene Kompass" jetzt auf jeden Fall lesen!!!

Kaito

Und wenn die Welt verbrennt

EIne authentisch romantische Story mit vielschichtigen Charakteren, die auch stark auf persönliche Ängste, Traumas u Handlungsmuster eingeht

*Jessy*

Herrscherin der tausend Sonnen

Actionreiche SciFi mit einigen Defiziten bei den Protagonisten und dem Schreibstil. Dennoch spannend und lesenswert!

Meritamun

Constellation - Gegen alle Sterne

Solider SciFi Reihenauftakt mit tollen Figuren und einem spannenden Setting. Mir fehlen etwas die Emotionen...

Meritamun

Fanatic

"Fanatic" besticht mit seiner außergewöhnlichen Idee, den herzlichen Charaktere und dem rasanten Plot. Must Read 2017!

Meritamun

Tochter der Flut

Der Klappentext vermittelt einen völlig falschen Eindruck. Eine interessante auf Freundschaft beruhende Fantasystory

Lotta22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Opfer, das kein Opfer sein will und dennoch dauernd Opfer spielt

    Goddess Interrupted

    Eva-Maria_Obermann

    09. May 2014 um 16:38

    Kate begibt sich von Anfang an in ihre Opfer-Rolle. Sobald klar ist, dass ihr Leben nicht so rosig ist, wie sie gedacht hatte, opfert sie sich auf für Henry, der sie abweist. Sie will sich für ihre Familie opfern und in dem Moment, da sie glaubt, Henry ist bereit, sie sterben zu lassen, bekommt sie Angst und macht einen Rückzieher. Hier wird klar, dass die Opferrolle mehr Show ist, als ehrlich gemeint. Das sieht man auch noch im nächsten Buch, im ersten war es besser gelöst, da sie sich in Henry wirklich verliebt und ihn heiraten will. Hier aber wird ihr Verlangen, sich zu opfern, wirklich lächerlich. Dennoch tut Kate durch ihre Fehler die einzigen Lösungen auf, ihre Familie zu retten. Sie ist bereit, zu handeln, sofort und endgültig, was man von den anderen Götter(kinder)n weniger sagen kann. Dass sie und Henry ein ernstes Kommunikationsproblem haben, ist bei frisch verheirateten durchaus glaubhaft und taucht auch im nächsten Band wieder auf. Nervig ist vor allem, dass das Buch unfertig endet und der dritte Band benötigt wird, um zu einem Abschluss zu kommen. Da war der erste Band in sich stimmiger und konnte auch solo stehen. Und dass alle Konflikte sich im Kreis zu drehen scheinen, die Argumente auf allen Seiten gleich bleiben und somit auch die Hoffnung auf Entwicklung zurück bleibt, macht den zweiten Band schwach, der erste und dritte sind da besser. Kate macht kaum eine Entwicklung hier durch. Alle raten ihr das Gleiche: Henry Zeit zu geben, und sie fällt mit der Tür ins Haus und zerstört beinahe ihre Beziehung. Henry dagegen lernt, Persephone zuzulassen und Kate auf neue Art zu sehen. Er hat mir hier viel besser gefallen, als im ersten Band, wo er etwas monoton wirkte. Im dritten Band steigert sich das nochmal und Henry wird eine richtige Persönlichkeit. Kate als Heldin bleibt in diesem Band aber klar auf der Strecke, obwohl sie agiert und handelt und kein kleines Mädchen ist, dass in eine Geschichte reingeworfen wurde. Sie hat sich ihre Stellung im ersten Band verdient und sich gleichzeitig in Henry verliebt. Diese Liebe wird nun auf die Probe gestellt, so wie Kates Platz unter den Göttern. Dennoch endet das Buch ähnlich wie der erste Band, vom Gefühl her zumindest. Kate ist verheiratet und Göttin und verlässt die Unterwelt, um etwas zu tun. Im Prinzip hätte die Geschichte auch wesentlich kürzer erzählt werden können, und dann vielleicht auch kurzweiliger.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks