Die Reise

von Ainoah Jace 
4,6 Sterne bei5 Bewertungen
Die Reise
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

myfantasticfantasyworlds avatar

Leider bin ich mit der Geschichte nicht ganz warm geworden, obwohl alles sehr anschaulich beschrieben wurde.

winniehexs avatar

da steckt mehr drin als man denkt

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Reise"

Ainoah Jace: »Die Reise, Sternenflut Teil I« – Fantasy Verwunschene Wasserwelten voller Spannung und prickelnder Romantik Seine Vorliebe für schöne Frauen hat der rätselhafte Cassian noch nie vernachlässigt. Der Händler ist auf einem Kahn in den verträumten und zugleich tückischen Flusslanden unterwegs. Seine Reise hat diesmal ein besonderes Ziel: die Rettung der Menschen vor dem Zorn der Sternenwächter. Cassians Leidenschaft für eine unberechenbare Nixe der ganz anderen Art erschwert seinen Weg ebenso wie die Verbundenheit mit der sanften Cosmee. Der rätselhafte Mann vergisst seine Sicherheit und beinahe auch die Verpflichtung, die ihm die Sternenwächter übertragen haben. In zauberhaften Welten suchen willensstarke Charaktere und geheimnisvolle Wesen nach Hilfe und garantieren auch im neuesten Fantasy-Roman von Ainoah Jace höchste Spannung und herzbewegende Romantik.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B074RN6WDN
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:215 Seiten
Verlag:EyeDoo Publishing
Erscheinungsdatum:15.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    myfantasticfantasyworlds avatar
    myfantasticfantasyworldvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Leider bin ich mit der Geschichte nicht ganz warm geworden, obwohl alles sehr anschaulich beschrieben wurde.
    Ein Reisebericht aus der fantastischen Welt

    Klappentext:  Verwunschene Wasserwelten voller Spannung und prickelnder Romantik... Seine Vorliebe für schöne Frauen hat der rätselhafte Cassian noch nie vernachlässigt. Der Händler ist auf einem Kahn in den verträumten und zugleich tückischen Flusslanden unterwegs. Seine Reise hat diesmal ein besonderes Ziel: die Rettung der Menschen vor dem Zorn der Sternenwächter. Cassians Leidenschaft für eine unberechenbare Nixe der ganz anderen Art erschwert seinen Weg ebenso wie die Verbundenheit mit der sanften Cosmee. Der rätselhafte Mann vergisst seine Sicherheit und beinahe auch die Verpflichtung, die ihm die Sternenwächter übertragen haben. In zauberhaften Welten suchen willensstarke Charaktere und geheimnisvolle Wesen nach Hilfe und garantieren auch im neuesten Fantasy-Roman von Ainoah Jace höchste Spannung und herzbewegende Romantik.

    Meinung: Die Flusslande sind wunderbar beschrieben. Man weiß immer, "wo man gerade ist" und kann sich alles gut vorstellen. Insgesamt hat Ainoah Jace sehr gute Arbeit beim Beschreiben geleistet. Meines Erachtens nach hat sie zum Teil sogar zu viel beschrieben. Dadurch kam für mich leider die Spannung nicht so auf.

    Es gibt viele verschiedene Charaktere, alle aus der Fantasy-Szene und die verschiedenen Gruppen der Fantasycharaktere wurden wunderbar miteinander in die Geschichte eingewoben. Niemand scheint wirklich fehl am Platz zu sein. Dennoch finde ich es ungewöhntlich, wirklich alle möglichen Fantasycharaktere mit einzubinden. Fast so, als könnte sich Ainoah Jace nicht entscheiden, in welche Richtung es gehen soll.

    Die Romantik hat mir in diesem Buch sehr gefehlt. Nachdem ich den  Klappentext gelesen habe, dachte ich wirklich an Romantik, das ist leider nicht der Fall. Cassian verbringt seine Zeit mit den beiden Frauen, aber Gefühle werden nicht wirklich beschrieben, bzw die Gefühle kommen einfach nicht rüber.

    Leider konnte mich Ainoah Jace nicht in ihren Bann bzw den Bann der Wasserwelten ziehen. Mir hat der Schreibstil und die Geschichte leider nicht so zugesagt, weshalb es auch nur 3 Sterne gibt. Für Menschen, die auf etwas altertümliche Fantasy-Geschichten stehen, ist das Buch sicherlich wunderbar, ich gehöre da jedoch nicht dazu.


    Kommentieren0
    7
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor einem Jahr
    Kurzmeinung: da steckt mehr drin als man denkt
    Eine unglaubliche Reise beginnt..

    Die Story spielt im 13.Jahrhundert, wobei man direkt sagen muss, dass es eher eine fiktive Welt ist und keine historische. Die Geschichte handelt um den Händler Cassian der durch Flusslande zieht um seine Waren anzubieten.

    Der Händler Cassian hat diesmal ein Ziel vor Augen und das ist der Ozean.  Dort soll was Unglaubliche passieren was das Schicksal der Menschen verändert.

    Mit seinem neuen Begleiter und den Sternenwächter beginnen Sie die Reise. Aber Cassian hat auch noch ein Geheimnis, was aber erst nach und nach für den Leser ersichtlich wird. Ist es nur Cassian mit den Geheimnissen oder was haben die Begleiter noch zu verbergen?

    Ich fand das Buch wirklich schöngeschrieben, auch wenn ich der Leserunde nicht ganz folgen konnte. Trotzdem hoffe ich noch auf einen zweiten Teil von Sternenflut.

    Fazit: Ich finde das es ein wahnsinniges schön geschriebenes Buch ist, klar es ist etwas komplexer vom Inhalt her aber wenn man einmal drinne ist, dann klappt das Lesen ganz gut. Deswegen klare Kaufempfehlung.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    V
    Vivi2607vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gelungener Auftakt dieser Trilogie!
    Märchenhaft, mystisch und mitreißend

    Zum Inhalt: Auf geheimnisvollen Wasserwegen sucht sich der einsame Flusswanderer Cassian seinen Weg an den Ozean – nicht alle, die seinen Weg kreuzen, sind harmlos trotz ihrer Schönheit. Mirja ist eine Nixe der ganz anderen Art und bringt Cassian dazu, die Gefahr und beinah seine Aufgabe zu vergessen. Doch dann stellt sich heraus, wie unberechenbar Mirja in Wirklichkeit ist. Meine Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Hauptcharaktere Cassian, den man auf seinem Weg zu einem geheimen Treffen begleitet, ist mir von Anfang an sympathisch gewesen. Die Autorin schafft es, durch ihren tollen und Flüssen Schreibstil, eine schöne Atmosphäre zu schaffen. Die Story geht stetig voran und durch die immer wieder spannend werdenden Stellen wird es nie langweilig. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und es macht einfach Spaß den Charakter auf seiner Reise zu begleiten und zu sehen, welche Entscheidungen er als nächstes trifft; besonders in Bezug auf die Frauen in der Geschichte. Auch das Ende verspricht viel für den zweiten Teil. Es lässt genau die richtigen Fragen offen und hält die Spannung am Ende aufrecht, sodass man gern auf den nächsten Teil wartet. Mir haben auch die Bezüge zur Mythologie sehr gefallen und ich bin gespannt, welche Rolle diese im weiteren Verlauf noch annehmen wird. Fazit: Ein gelungener Erster Teil. Dieses Buch könnte mich von der Geschichte und auch den Charakteren her voll überzeugen. Ich freue mich definitiv auf die weitere Geschichte und erhoffe mir zwei weitere spannende Bücher.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    K
    Kassy_Kallevor einem Jahr
    Toller Auftakt !

    Bei manchen Büchern verrät der Anfall viel aber dann zieht es sich. Bei diesem Buch ist es nicht sehr.Der Auftakt der Trilogie hat viel zu bieten wie Fantasy, Romantik ,  Mythologie  und ein aufregendes Abenteuer.Man erfährt viel über die Welt und ihre Gepflogenheiten , wo die Autorin es geschafft hat alles Wunderbar zu umschreiben das manes sich in etwa vorstellen kann ohne sich in der Beschreibung zu verlieren.Eine Karte der Welt wäre toll !Das Cover hat was von Fantasy und Magie und passt Wunderbar zum Buch und gefällt mir richtig gut.
    Mir hat es richtig gut gefallen und  bin auf den nächsten Teil gespannt.Kann das Buch sehr Empfehlen !!

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    annlus avatar
    annluvor einem Jahr
    Kurzmeinung: sympathische Einführung in die neue Reihe
    Folge dem Schwarzen Wanderer Cassian in die Flusslande

    „Cassian, der Besonnene. Du kennst deine Begleitung nicht gut, Schwarzer Wanderer. Du solltest besser alleine weiter reisen.“

    Sternenflut Band 1

    Der Händler Cassian fährt durch die Flusslande, um seine Waren anzubieten. Dieses Mal hat er aber ein Ziel vor Augen: den Ozean zu erreichen und an einer Zusammenkunft teilzunehmen, die das Schicksal der Menschen bestimmt. Als er in einem kleinen Dorf auf die attraktive Mirja trifft, kommt er unerwartet zu einem neuen Begleiter. Neben ihnen sind die Sternenwächter unterwegs – einige davon wohlgesonnen, andere eine Gefahr. So beginnt die Reise Cassians in eine unbestimmte Zukunft.


    Die Geschichte spielt im Jahr 1423 – dass es sich dabei aber nicht um einen historischen Roman handelt, sondern auch Fantastisches auftaucht, wird schon gleich im ersten Kapitel klar. Es dient als Prolog und gibt schon einen ersten Einblick in die Welt der Sternenwächter, wenn auch noch nicht allzu viel verraten wird. Danach wendet sich die Geschichte Cassian zu, der vorerst als Händler vorgestellt wird. Dass er ein Geheimnis verbirgt, wird erst langsam klar. Dafür scheint sein neuer Begleiter umso mehr zu verbergen zu haben.

    Nach der Einführung in die Welt der Flusslande, die noch recht historisch anmutet, tauchen bald schon die ersten fantastischeren Seiten der Geschichte auf. Das Geheimnis um Cassian lüftet sich und Flussmenschen, Nixen und die Sternenwächter spielen ihre Rollen. Die fantastischen Wesen bilden hier Teile einer Macht, die von den Sternen ausgeht. Diese stehen im Zusammenhang mit der griechischen Mythologie. Obwohl dabei immer wieder bekannte Gottheiten auftauchen, waren ihre Geschichten und Verwandtschaftsverhältnisse sehr komplex und zum Teil auch neu für mich.

    Während manche Teile der Geschichte in Richtung romantasy gingen, waren andere brutaler und von Gefahren geprägt. Immer wieder wird die Natur angesprochen. Viele der Beschreibungen des Flusslandes zeigten sowohl die Schönheit dieser, als auch die gefahrvollen Seiten. Als Grund der erzürnten Sternengötter wird das Eingreifen der Menschen in die Natur angegeben. Obwohl sich daraus eine Kritik ergab, die leicht auch auf die heutige Situation angewendet werden kann (was ich nicht immer gerne vor Augen geführt bekomme), hatte ich nie das Gefühl, eine Moralpredigt gehalten zu bekommen.

    Im Verlauf der Geschichte tauchen nicht nur immer mehr Sternenwächter, sondern auch die verschiedensten fantastischen Wesen auf. Einige davon gehörten bekannten Gruppen an, wurden aber neu interpretiert, was ich besonders interessant fand. Andere waren mir ganz neu und damit umso spannender.

    Fazit: Ein Auftakt, der es gekonnt versteht, eine neue Welt mit all ihren fantastischen Einwohnern zu präsentieren; der einen sehr sympathischen, wenn auch nicht fehlerlosen Hauptcharakter einführt und dabei noch einen Hauch an Romantik mitbringt. Das Gesamtpaket konnte mich überzeugen.

    Kommentieren0
    21
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AinoahJaces avatar

    Fantasy-Leserunde - bei den angebotenen Büchern handelt es sich um E-Books

    Auf geheimnisvollen Wasserwegen sucht sich der einsame Flusswanderer Cassian seinen Weg an den Ozean – nicht alle, die seinen Weg kreuzen, sind harmlos trotz ihrer Schönheit. Mirja ist eine Nixe der ganz anderen Art und bringt Cassian dazu, die Gefahr und beinah seine Aufgabe zu vergessen. Doch dann stellt sich heraus, wie unberechenbar Mirja in Wirklichkeit ist.

    Leseproben findet ihr auf meiner Website (www.ainoahjace.com unter Bücher und Blog, die Kurzzusammenfassung hier bei LovelyBooks auf der Buchseite.
    Weiteres zu mir auch in Facebook, Twitter und Instagram.Dies sollte euch helfen zu entscheiden, ob  Cassians Reise zu euren Lesevorlieben passt. Natürlich könnt ihr auch aus Neugier auf etwas Neues mitmachen.

    Habt ihr Lust bekommen mitzumachen? Dann bewerbt euch jetzt! Ich vergebe 10 E-Book-Rezensionsexemplare (als pdf/mobi/ePub) für die Leserunde und bin schon sehr gespannt auf eure Meinungen zum Buch.

    Was erwarte ich mir von euch?

    • Dass ihr romantische Fantasy liebt und Cassian auf seinem wunderschönen, aber gefährlichen Weg begleiten wollt.
    • Dass ihr Zeit und Lust habt, den Roman zu lesen und aktiv und aktuell an der Leserunde teilnehmt.
    • Dass ihr zeitnah (also bis spätestens Ende September) eure Meinungen hier bei LB sowie auf Amazon veröffentlicht. Eine Erlaubnis, diese Meinungen auch auf meiner Website zu veröffentlichen, ist dann für mich stillschweigend ebenfalls beinhaltet.
    • Bitte gebt das gewünschte Format des E-Books bei eurer Bewerbung mit an.

    Es gibt noch keine Meinungen zum Buch - ihr seid die Erstleser!

    *** Wichtig ***

    Bedenkt, dass es nicht um eine reine Inhaltsangabe geht.  Meinungsabgabe und Kurzinfo sind also erwünscht, aber bitte nicht alles spoilern.

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen und unser gemeinsames Lesen und wünsche euch viel Glück und Lesevergnügen an einem gemütlichen Ort.

    Vielleicht direkt auf einer sonnenbeschienenen Bank am Pree unter dem zarten Grün herabhängender Weiden, den E-Book-Reader in der einen und die Tasse Kaffee in der anderen Hand.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks