Aischylos Die Sieben gegen Theben: Tragödie (Fischer Klassik PLUS)

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Sieben gegen Theben: Tragödie (Fischer Klassik PLUS)“ von Aischylos

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon. Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur. Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK. Es ist schwer, Macht zu teilen, wenn sie einem fast schon ganz allein gehört: Ödipus hat sein Reich seinen beiden Söhnen Eteokles und Polyneikes übergeben. Vereinbart ist, dass sie im jährlichen Wechsel regieren. Doch als Eteokles die Amtsübergabe verweigert, flieht Polyneikes und sucht sich Verbündete. Gemeinsam mit sechs anderen Heerführern bestürmt er die sieben Tore der Stadt Theben. Es kommt zu einem grausamen Gemetzel. Die Brüder Eteokles und Polyneikes stehen einander im Zweikampf gegenüber. Der Fluch ihrer Sippe, unter dem schon ihr Großvater Laios und ihr Vater Ödipus gelitten haben, hat auch sie eingeholt.

Stöbern in Romane

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Aufgrund des Schreibstil und der komplexen Geschichten Angolas nicht mein Buch.

Hortensia13

Damals

Jahrzehntelanges Über-die-Schulter-Schauen. Trotz des gekonnten Stils empfand ich dieses Buch als überaus anstrengend.

TochterAlice

Töte mich

Ein leichtes und doch doppelbödiges Kabinettstück, unterhaltsam und grazil-heftig.

Trishen77

Drei Tage und ein Leben

Mitreisend und grausam

dartmaus

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ein Roman wie eine Ratatouille

Schwaetzchen

Palast der Finsternis

Schrecken unter der Erde...

Eternity

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen