Akaza Samamiya Vogelkäfig Syndrom 01

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vogelkäfig Syndrom 01“ von Akaza Samamiya

Tsugumi kommt aus dem weit entfernten Japan an ein mysteriöses Jungeninternat, an dem ein durchtriebenes Spiel stattfindet: Der Kaiser erlässt Freiheiten, kann sie aber auch wieder nehmen, wenn ein Schüler eine Runde nicht besteht. Tsugumi muss wählen: Gibt er sich diesem Spiel hin, oder stellt er sich der Macht des Kaisers entgegen?

Seit über einem Jahr wollte ich diesen zweiteiler lesen. Er war so wunderschön, noch schöner als die Beschrteibung sagte!

— akuma1604
akuma1604

überaus faszinierende Geschichte

— rainybooks
rainybooks

Ein echter Pageturner mit einer tollen Mischung aus Mystery, Fantasy und ein wenig Boys Love. Von mir eine Leseempfehlung :)

— Maya-chan
Maya-chan

Stöbern in Comic

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Informativ und spannend zugleich.

ilkamiilka

Die Insel der besonderen Kinder

Meine erste Graphic Novel, sehr schöne Geschichte und Zeichnungen.

rainybooks

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessanter Manga mit einigen Elemten von Boys Love

    Vogelkäfig Syndrom 01
    Naoki

    Naoki

    24. January 2015 um 20:21

    "Im Vogelkäfig werden wir unsere Fügel nie entfalten können und egal in welchem Zeitalter, bleibt die Freiheit für uns immer bloß ein Traum. Ein Traum von der zerbrechlichen, aufrichtigen und grausamen Freiheit. Und deswegen wir dieses Spiel auch nie enden." Dieser Manga war mal eine andere Art von Boys Love. Beziehungsweise er ist es noch. Es geht um eine Oberschule, an der mehr oder weniger merkwürdige Dinge vor sich gehen. Die Hauptfigur wird in das Spiel dieser Schule hineingezogen, ohne zu wissen, worauf er sich einlässt. Ein sehr interessanter Manga mit einigen Elementen von Boys Love, welche jedoch stark in den Hintergrund rutschen. Wie immer ein sehr schöner Zeichenstil. - Jedes Buch ist es wert, gelesen zu werden.

    Mehr
  • Ein echter Pageturner mit einer tollen Mischung aus Mystery, Fantasy und ein wenig Boys Love

    Vogelkäfig Syndrom 01
    Maya-chan

    Maya-chan

    23. November 2014 um 15:42

    Die Story: Achtung: Dieser Abschnitt der Bewertung kann Spoiler enthalten!Als Tsugumi an die Zugvogelakademie kommt, ahnt er nicht, was ihn dort erwartet. Denn an dieser Schule gibt es keine Schulregeln. Stattdessen gibt es einen Schüler, der als Kaiser über alle anderen Schüler herrscht. Er bestimmt auch die Rangordnung unter den Schülern. Um in der Achtung der anderen Schüler aufzusteigen, muss man an den sogenannten Spielen des Kaisers teilnehmen. Gewinnt man ein Spiel, steigt man im Rang auf und kann sich Freiheiten herausnehmen, die rangniederen Schüler verwehrt bleiben. Tsugumi ist das Ganze von Anfang an mehr als unheimlich und als sein einziger Freund an der neuen Schule massiv von den anderen Schülern gemobbt wird, weil er den niedrigsten Rang hat, versucht Tsugumi den Kaiser dazu zu bewegen mit den "Spielen" aufzuhören. Doch der denkt gar nicht daran. Es gibt also nur einen Weg, um dieses perfide Machtspiel zu beenden. Tsugumi muss selbst Kaiser werden. Der Zeichenstil: Der Zeichenstil ist sehr filigran und die Charaktere sind alle sehr schön und detailliert ausgearbeitet. Zudem sind alle Charaktere gut voneinander zu unterscheiden, was besonders in dieser Geschichte wichtig ist, da sie auf einem reinen Jungeninternat spielt. Auch das Cover ist ein Hingucker, da einige Teile mit einer Art Glanzfolie bedruckt sind. Das macht es zu etwas ganz Besonderem. Meine Meinung: Ich bin lange um diesen Manga herumgeschlichen, bevor ich ihn mir gekauft habe, da ich mir nicht sicher war, ob diese Geschichte etwas für mich ist. Angekündigt war sie als Boys Love, es fehlt aber jeglicher Hinweis auf das Genre auf dem Cover oder Buchrücken. Ich bin auch nach dem ersten Band noch nicht ganz sicher, welchem Genre ich den Manga zuordnen soll. In ihm vereinen sich Mystery-Elemente mit ein wenig Fantasy und bisher nur angedeutet auch ein wenig Boys Love. Aber vielleicht ändert sich das im zweiten Band ja noch. Diese Mischung macht die Story zugleich ein wenig undurchsichtig und dennoch aufregend und spannend. Was besonders gut gelungen ist: Die leicht angespannte und bedrückende Stimmung der Geschichte geht auf den Leser über und macht den Manga zu einem echten Pageturner, da man die ganze Zeit gespannt ist auf den nächsten Schritt und unbedingt wissen will, was hinter der ganzen Sache steckt. Fast ein bisschen, wie bei einem Thriller ;) Ich bin sehr gespannt auf Band 2 und vor allem darauf, in welche Richtung sich die Story genretechnisch entwickelt. Ein bisschen Luft nach oben hat die Geschichte aber noch.

    Mehr