Alptraumprinz: - Daemon Greed

von Akira Arenth 
5,0 Sterne bei10 Bewertungen
Alptraumprinz: - Daemon Greed
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Hedi_Strs avatar

Who is the monster and who is the man?Akira geht dieser Frage nach & wer kann schon sagen, dass das Monster sympatischer als der Mensch ist.

Ravens avatar

Erotische Dystopie mit viel Erotik und blutigen Szenen, die nicht plump wirken, sondern überaus Spannend erzählt werden!

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Alptraumprinz: - Daemon Greed"

18+ Yaoi Manga Novel - hard gay sexual content Durch den nebelverhangenen Himmel wabern olivgrüne Schleier, die einen widerlichen Pelz auf der Zunge hinterlassen. Meine Lunge kratzt, Stiche ziehen sich durch meinen Körper ... es ist kalt. Ich durchschreite das Tor der alten, nassen Burgmauern, in der Hand einen atlantischen Lachs. Blut berührt meinen Schuh, doch ich ignoriere es. Langsam öffne ich das knarzende Schloss des Verlieses und steige hinab in die eisige Dunkelheit. Erst nachdem ich die Tür meines Labors hinter mir geschlossen habe, atme ich durch. Ein Lächeln drängt sich in mein Gesicht, als ich schweres Schnaufen hinter den Gitterstäben der Massenzelle vernehme. Kettenrasseln dringt an mein Ohr. Er ist wach und starrt mich aus der Dunkelheit an. Ich ziehe meinen Eisenhandschuh über und öffne meine Hose. Fütterungszeit Dämon!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01KGL802W
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:204 Seiten
Verlag:Independently Published
Erscheinungsdatum:29.08.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    T
    Traumfängervor 19 Tagen
    Anders, aber für mich wieder ein gelungenes Buch des Autors

    es ist schon erstaunlich mit welchem Facettenreichtum der Autor seine einzelnen Geschichten umsetzt. Mit Alptraumprinz werden wir dieses mal in eine zeitnahe, aber doch unschöne und düstere Zukunft entführt, in der das Leben der Menschen durch Tod, Krankheiten und eine neue Form der Pest begleitet wird. Ståle, dessen Charakter sadistische Züge aufweisen, ein A...loch hoch zehn ist, dies auch seine Mitmenschen spüren lässt und sogar vor seiner Verlobten nicht Halt macht, versucht durch Experimente und Tests Heil- bzw. Gegenmittel herzustellen, um der derzeigen Lage Herr zu werden.

    Bis Ares in sein Leben tritt. Ein Lebewesen, welches einem Monster gleicht, jedoch auch menschliche Züge aufweist. Was hat es mit ihm auf sich? Ståles Neugier ist geweckt und möchte ihn für seine Forschungszwecke nutzen. Mit der Zeit jedoch stößt er immer mehr an seine Grenzen und seine Gefühlswelt gerät mächtig ins Schwanken. Hat Ståle sogar in Ares seinen eigenen Meister gefunden?

    Für mich eine Yaoi Manga Novel der besonderen Art. Man wird dieses mal als Leser mit den eigenen Gedanken und Gefühlen mächtig durcheinander gewirbelt, jedoch fängt Akira Arenth einen zwischendurch immer wieder auf. Durch seinen Schreibstil den ich so schätze, setzt er wieder kleine Puzzlestücke gekonnt zu einer Einheit zusammen, so dass man am Ende sogar Ståle nicht mehr hassen, sondern einfach nur noch lieben, ja sogar bemitleiden muss. Kleine und große Zeichnungen in verschiedenen Stilen und an den passenden Textstellen in Szene gesetzt, begleiten einen beim Lesen, welches ich persönlich als sehr gelungen empfand und für Abwechslung gesorgt hat.

    Zum Schluss sei noch erwähnt, man sollte mit einer gewissen Härte umgehen und auch mal auf romantische Szenen verzichten können, denn auf letzteres braucht man hier nicht zu hoffen. Wer dies kann, wird auch diese Story von Akira Arenth mögen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    FrozenTimeDragons avatar
    FrozenTimeDragonvor 20 Tagen
    Eine für mich zugegebener Maßen ungewöhnliche und zugleich fesselnde Geschichte.

    Mit gemischten Gefühlen verfolgt man die Geschehnisse und Experimentierfreudigkeit des Hauptcharakters und je tiefer man in die Story eindringt, umso mehr hat man schon fast Mitleid mit seinem Gefangenen. Der Autor schafft es mal wieder eine hocherotische Szenerie zu schaffen, aus der man gar nicht wieder auftauchen mag. *frech-grinns* Akira, ich weiß nicht genau WIE Du das machst, aber da mag die Geschichte noch so verworren und crazy sein und dann twistest Du die so dermaßen, das ich am Ende sogar gewillt bin auf ein Happy End zu hoffen und belehrst mich dann WIEDER eines Besseren. *lol* Der Titel „Alptraumprinz“ erscheint am Ende in einem völlig anderen Licht, als am Anfang! Cool!

    FAZIT:

    Bücher von diesem Autor verschlinge ich und lege sie erst aus der Hand, wenn ich sie zu Ende gelesen habe, so auch dieses. So sehr fesselte mich auch diese Welt, in die Akira Arenth mich entführte.

    Die Geschichte ist untermalt mit Zeichnungen der Hauptcharaktere und das wundervolle Einband-Bilder von Kira Yakuza vervollständigt bzw. macht wie immer von Anfang an Neugierig auf den Inhalt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Hedi_Strs avatar
    Hedi_Strvor einem Monat
    Kurzmeinung: Who is the monster and who is the man?Akira geht dieser Frage nach & wer kann schon sagen, dass das Monster sympatischer als der Mensch ist.
    Who is the monster and who is the man?; lesenswert

    Während ich das Buch das erste Mal gelesen und dann am Ende angekommen war, kam mir immer wieder folgende Frage aus einem Film in den Kopf: „Who is the monster and who is the man?“.
    Ich habe noch nicht viele Bücher gelesen, wo der Hauptcharakter (der ja eigentlich der „Held“ der Story sein sollte) so ein Stinkbolzen war.
    Dennoch hat mich die Wandlung - insbesondere emotional - von Ståle überrascht und auch überzeugt.
    Die Brutalität mancher Szenen ist schon heftig, aber das liegt meist daran, dass Akira einfach wahnsinnig gut im detaillierten Schreiben ist. Du hast ohne Probleme sofort das Geschriebene bildlich vor Augen.
    Die Entwicklung von Ståle und Ares finde ich echt gut und hat mich total berührt. Das Ende (Achtung: Spoiler) hat mich vollkommen überrascht, nehme es der Story aber 100%ig ab - es ist nichts an den Haaren Herbeigezogenes.
    Die Illustrationen von Kira Yakuza in Kombo mit Original Bildern aus dem Comic sind sehr gut gelungen.
    Eigentlich würde ich in einem 2. Band noch viel mehr wissen (Achtung Spoiler): Konnte das Virus besiegt werden? Wie ist Ares tatsächlich so geworden wie er ist? (nein, ich will keine „Heilung“ - er ist so wie er ist total niedlich *^^*). Aber so lässt das Ende dieses Buches genug Raum für meine eigene Fantasie.

    Auch die Botschaften zwischen den Zeilen haben mich wieder sehr nachdenklich gemacht. Aber nicht im schlechten Sinne!

    Ich kann das Buch absolut weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ravens avatar
    Ravenvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Erotische Dystopie mit viel Erotik und blutigen Szenen, die nicht plump wirken, sondern überaus Spannend erzählt werden!
    Spannende Gay-Dystopie

    Das Ebook "Alptraumprinz: Daemon Greed" von Akira Arenth hat einen Umfang von 204 Seiten und ist ein Selfpublishing. Das Buch gibt es auch in einer Softcoverausgabe.

    Im Werk sind zusätzlich viele passende, interessante Zeichnungen enthalten.

    Die Erde ist nicht mehr so wie wir sie kennen und die Menschen kämpfen alle um ihr Überleben. Doch nicht alle kämpfen mit Waffen. Stale ist Wissenschaftler und kämpft mit seinem Geist. Leider hat er auch eine ziemlich sadistische Ader, die er nur schwerlich verbergen kann. Als er einen echten Mutanten einfängt und in Ketten legt, freut er sich auf blutige Experimente. Doch es kommt alles anders als geplant.

    Dies ist mein erstes Werk von Akira Arenth und es hat mich gleich aus den Socken gehauen. Das Buch habe ich an einem Abend verschlungen. Er schafft es wunderbar Erotik, besonders auch Gayelemente mit Blut, Gewalt und teilweise derber Sprache, zu vereinen. Dabei ist aber keine Szene plump oder grenzwertig. Selten findet man in diesem Bereich solch großartige, spannende Literatur mit einer stimmigen Story und prickelnden Szenen.

    Fazit: Stimmige Story, spannende Handlung. Erotik, Gewalt, derbe Aussprache in einer sehr angenehmen Mischung, die nicht plump wirkt und miteinander perfekt harmoniert. Schöne Zeichnungen. Absolut Lesenswert!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    S
    Sae_Blakevor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Düster, Fesselnd, genial und das trifft es nicht mal annähernd
    Düster und Fesselnd

    Der Titel lässt schon darauf schließen das es sich bei diesem Buch nicht um eine typische Liebesgeschichte handelt, was durch das Düstere und die Gewaltszenen, deutlich unterstreicht wird. Dennoch zieht Akira einen damit in seinen Bann, lädt dazu ein in diese postapokalytische Welt einzutauchen. Man begegnet interessanten Herrschaften, die eine ganz eigen Tiefe haben. Aber viel wichitger man lernt auch mal eine andere Seite des Menschen kennen. Auch der Mensch kann ein Monster sein, meist sogar ein viel abscheulicheres als alle anderen Wesen. Was sich in diesem Buch klar zeigt. Doch es sind keine wahllosen Taten wie man auf den ersten Blick vielleicht denken mach, sie alle haben eine tiefere Bedeutung wie sich im Verlauf zeigt. Einige kann ich selbst sogar nachvollziehen.
    Jedem, der kein Problem mit Szenen von Gewalt wie auch ausfühlrich beschrieben Erotikszenen zwischen Männern hat, kann ich dieses Buch nur ans Herz legen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    LittlePuschels avatar
    LittlePuschelvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Keine kitschige Tarzan und Jane Story, sondern schön finster und mit dem bestmöglichen Ende.
    finster mit genialem Ende

    Ich musste mich anfangs etwas an die Charaktere gewöhnen, aber das ein so unsympathischer Hauptcharakter einfach gut in das Setting und die Story passt, ist mir schnell klar geworden und alles zusammen funktioniert einfach wunderbar.
    Ich finde sehr angenehm, dass es keine kitschige "Tarzan und Jane" Liebesgeschichte ist, auch wenn ich beim lesen zwischendurch befürchtet habe, dass das der Fall sein könnte. Es bleibt allerdings finster, driftet nicht in Kitsch ab und bietet ein wirklich überraschendes Ende, das einfach die Kirsche auf dem Sahnehäubchen ist, dass diese Geschichte perfekt macht und nicht besser hätte sein können.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    N
    Noctis_Lucis_Caelumvor einem Jahr
    Kurzmeinung: "Lovestory" der ganz anderen Art. Eine abstrakte Version von "Die Schöne und das Biest". Oder eher "der Schöne." Eins meiner liebsten Werke.
    Düster und perfekt!

    Das Buch ist grandios! Es ist mal ein ganz anderer Gay-Roman der nicht vor überflüssige Gefühlsduselei platzt. Ganz im Gegenteil, wer hier Romanze sucht ist wohl fehl am Platz. Was ich persönlich jedoch gerade bevorzuge.
    Zudem ist es ein grandioser Einfall gewesen, die Story in einer postapokalyptische Welt spielen zu lassen, denn das ist mal etwas erfrischend anderes.

    Man könnte das Buch als eine verkorkste Version von "die Schöne und das Biest" betrachten. Oder sagen wir eher "der Schöne".
    Auch wenn Stales Charakter alles andere als schön ist. Er ist ein mieses A****loch, doch ich finde gerade das macht ihn interessant. Wieso muss der Protagonist auch immet lieb sein? Gerade die verkorksten Charaktere sind die Interessanten, doch auch sein Handeln und seine Taten kann man im Laufe der Story immer besser nachvollziehen und verstehen.

    Besonders gut hat mir auch die Thematik mit dem Monster und die somit ganz andere Art der "Liebe" gefallen. Die düstere Atmosphäre tat ihr übriges.
    Die Handlung ist unheimlich fesselnd und es war eine total gute Idee von dem Autor, das erste Kapitel nicht als eigentlichen Beginn der Story zu nehmen, sondern erst mit dem zweiten anzufangen. Das Buch regt zum Nachdenken an und zeigt an vielen Stellen die Grausamkeit der Menschen, so dass man sich oft fragt, wer denn nun eigentlich das Monster ist.

    Ich war total begeistert von dem Buch und kann es nur jedem weiter empfehlen der kein Problem mit Gewalt oder explizit beschriebener Erotik hat.

    Ich freue mich bereits auf alle weiteren Werke des Autors!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    BabsiEngels avatar
    BabsiEngelvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Spannend und Fesselnder Gay - Fantasy Roman...
    Eine Spannend und Fesselnder Gay - Fantasy Roman...

    Meinung:Akira konnte mich schon mit seiner Trilogie Ranver von Ashkan faszinieren. Er hat wirklich eine blühende Fantasie, die einen sofort in den Bann zieht und man will das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Man liest es in einem Rutsch durch.Alptraumprinz, eine düstere und gruselige Geschichte, die einem Gänsehaut verschafft und trotzdem auf eine besondere Art wundervoll geschrieben ist.Ich finde die Charaktere wieder mal super, die der Autor hier erschaffen hat, sogar den Dämon, der mich besonders gefesselt hat, obwohl er ein Monster ist und Menschen zerfleischt.Akira Arenth hat einen tollen Schreibstil, der einen einfach sofort in eine andere Welt entführt und man fiebert mit den Charakteren mit.Ich kann dieses Buch jedem der Gerne Fantasy Gay Romancen mag, sehr weiterempfehlen, bzw. allen, die es gerne gruselig mögen, ans Herz legen, denn hier findet man echt alles in einem.
    Fazit:Alptraumprinz: Daemon Greed bekommt von mir 5 von 5 Sterne, da es eine spannende Geschichte ist, die einem Gänsehaut beschert. Ich freue mich schon auf weitere Bücher von Akira Arenth, da er wirklich tolle Geschichten zu Papier bringt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    N
    Nintarevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Alleine die Welt in der die Story spielt, hat mich schon in Ihren Bann gezogen und dann die Charaktere... genial!
    Kommentieren0
    Danny99s avatar
    Danny99vor 9 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks