Akira Higashiyama

 4.1 Sterne bei 8 Bewertungen

Alle Bücher von Akira Higashiyama

Neue Rezensionen zu Akira Higashiyama

Neu

Rezension zu "Naruto Dojunjo Ninden - Ein reines Herz (Nippon Novel)" von Akira Higashiyama

Ein neuer Roman aus dem Naruto Universium
Mari-Pvor 2 Jahren

Meine Zusammenfassung:
To, Kyo und Chiku sind Opfer des Krieges und wachsen ohne Eltern in einem Dorf namens Michigakure auf. Sie schlagen sich mit Stehlen und kleineren Jobs durch. Nebenbei besuchen Kyo und Chiku die Ninja Schule von Sawarame-sensei*. Nur To hält nichts von der Schule und weigert sich diese zu besuchen. Er treibt sich lieber mit der örtlichen Ganovenbande rum. Als sich eine berüchtigte Ninja namens Zanki Aoi zur Wahl der Michikage stellt, sehen das viele Menschen im Dorf kritisch. Ist Zanki Aoi ist doch eine eiskalte Killerin. Auch Sawarame-sensei sieht doch Zanki seine Schule bedroht möchte diese doch eine offizielle Schule gründen. Er sucht daher Rückhalt bei seinen Schülern.
Ein paar Tage später kommt Chiku nicht von seiner Arbeit zurück. Er wird leblos in einem Feld aufgefunden. Die Mordfälle häufen sich und keiner kann sich erklären, warum und wie die Opfer gestorben sind. Nur eins haben alle Morde gemeinsam die Toten haben keine offensichtlichen Verletzungen und sind kreideweiß. Wird es To und Kyo gelingen den Mörder von Chiku zu finden und ihn zu rächen?
Bewertung:
Diese Nippon Novel spielt im Naruto-Universium, Naruto selber kommt aber in dieser Nippon Novel nicht vor, weil diese Geschichte vom berühmten Sannin Jiraya geschrieben wurde. Ich finde der Buchrücken gibt nicht unbedingt den Kern der Handlung wieder. Die Geschichte verläuft doch anderes als gedacht. Ich würde zwei Jugendliche auch nicht unbedingt Mann und Frau nennen sondern Junge und Mädchen. Die Liebe zwischen den beiden Hauptpersonen nimmt eher einen kleinen Teil der Handlung ein, sorgt aber für einige lustige Gags, wie wir sie von Jiraiya kennen. Der Anfang beginnt recht spannend, man überlegt, wer der Mörder sein könnte und rätselt mit. Im letzten Drittel verliert die Handlung leider an Feuer und plätschert etwas vor sich hin, daher gibt es ein Stern Abzug. Trotzdem ist diese Nippon Novel für Naruto bzw. Jiraiya-Fans empfehlenswert.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Geschichte eines unbeugsamen Ninja (Nippon Novel)" von Akira Higashiyama

Nicht wirklich überzeugend...
PetitaPapallonavor 6 Jahren

Ein ganzes Dorf ist plötzlich ausgelöscht und an dessen Stelle steht der Berg Hyatsuki. Hat die Verweigerung Tons, sich wieder mit dem Nachbardorf Kon wieder zu Koton zu vereinigen, etwas damit zu tun? Ist Gokuizan, die verbotene "Jutsu der sich bewegenden Berge" schuld am Verschwinden des Dorfes? Und was hat Narutos alter Mitstreiter Renge damit zu tun? Naruto, dessen innigster Wunsch es ist, immer stärker und besser zu werden, wird gemeinsam mit der Medizin-Ninja Tsuyu ausgesandt, den Verursacher für diesen Fluch ausfindig zu machen.

Ich muss leider sagen, dass ich von dieser Novelle gar nicht begeistert war. Normalerweise freue ich mich immer auf Ergänzungen zu meinen Lieblingsmangareihen, aber dieses Buch wäre wirklich nicht nötig gewesen.
Mein erster Kritikpunkt ist ganz klar der Schreibstil. Natürlich kann dies auch an der Übersetzung liegen - doch im Endeffekt spielt das für mich keine grosse Rolle, ich weiss nur, dass das Buch sehr unangenehm zu lesen war. Kaum Beschreibungen, viel direkte Rede und viel zu kurze Sätze, die meistens nichts aussagten. Auch die direkte Rede war nicht wirklich gelungen.
Dann ist auf diesen knapp 200 Seiten so viel Handlung, dass es wirklich schwer fällt, bei der Story wirklich mitzukommen. Einiges habe ich gar nicht verstanden, weil ich einfach keine Lust hatte, alles noch einmal zu lesen.
Und schlussendlich hat mich die Geschichte ein bisschen zu sehr an die Handlung des Romanes erinnert. Es ist ok, wenn es nur Parallelen wären, immerhin hat Naruto seinen Namen aufgrund dieses Buches, aber ich hatte beim Lesen oft das Gefühl, man hätte einfach die Namen von Sasuke und Sakura ausgetauscht und das Setting leicht verändert.

Schade, ich hatte mir mehr erhofft.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Akira Higashiyama?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks