Akira Himekawa

 4,4 Sterne bei 298 Bewertungen
Autor*in von The Legend of Zelda 01, The Legend of Zelda 02 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Akira Himekawa

Cover des Buches The Legend of Zelda 01 (ISBN: 9783867197120)

The Legend of Zelda 01

 (35)
Erschienen am 27.07.2009
Cover des Buches The Legend of Zelda 02 (ISBN: 9783867197137)

The Legend of Zelda 02

 (28)
Erschienen am 13.09.2009
Cover des Buches The Legend of Zelda 03 (ISBN: 9783867198042)

The Legend of Zelda 03

 (23)
Erschienen am 17.11.2009
Cover des Buches The Legend of Zelda - Hyrule Historia (ISBN: 9783842008595)

The Legend of Zelda - Hyrule Historia

 (22)
Erschienen am 16.12.2013
Cover des Buches The Legend of Zelda 11 (ISBN: 9783842032316)

The Legend of Zelda 11

 (19)
Erschienen am 16.11.2016
Cover des Buches The Legend of Zelda - Perfect Edition 01 (ISBN: 9783842032323)

The Legend of Zelda - Perfect Edition 01

 (15)
Erschienen am 16.11.2016
Cover des Buches The Legend of Zelda 04 (ISBN: 9783867198059)

The Legend of Zelda 04

 (17)
Erschienen am 20.01.2010
Cover des Buches The Legend of Zelda 12 (ISBN: 9783842032347)

The Legend of Zelda 12

 (12)
Erschienen am 14.06.2017

Neue Rezensionen zu Akira Himekawa

Cover des Buches The Legend of Zelda 01 (ISBN: 9783867197120)
M

Rezension zu "The Legend of Zelda 01" von Akira Himekawa

Der Start zur Manga-Reihe zum erfolgreichen Game
Marcsbuechereckevor 22 Tagen

Es ist schon wirklich eine Weile her, dass ich mal wieder einen Manga gelesen habe. Warum ich nun ausgerechnet zu Zelda gegriffen habe? Keine Ahnung. Vielleicht liegt es daran, dass ich durchaus begeisterter Switch-Spieler bin und deswegen auch ein kleiner Zelda-Fan bin.

Ich habe den Band in meiner Bibliothek des Vertrauens gefunden und habe ihn deswegen spontan mitgenommen und auch direkt in einem Rutsch weggelesen.

Ich fand die Zeichnungen gute gelungen und auch die Kampfszenen waren dennoch noch übersichtlich und „leicht“ zu lesen. In anderen Mangas hatte ich schon das persönliche Problem, dass ich beim flotteren Lesen leicht den Überblick verloren hatte, was die Reihenfolge angeht. Hier ist es aber wirklich gut gelungen die Mischung zwischen spannenden und rasanten Bildwechseln und Lesbarkeit zu stemmen.

Die Geschichte nimmt schnell an Fahrt auf und machte auch wirklich Spaß zu lesen. Seltsamerweise war es aber so, dass ich zwischendrin manchmal verwundert war und mich fragte, ob hier vielleicht einzelne Kapitel fehlen würden. Im Gesamtbild betrachtet wirkte die Handlung generell auf mich einfach ein bisschen, als ob jemand beim Anschauen auf Fast Forward gedrückt hat. Innerhalb weniger Seiten (ca. ein Drittel des Buches) wird die erste entscheidende Task, die seit so vielen Jahren die Bevölkerung vor Rätsel gestellt hat, gelöst. Anschließend wird sehr schnell ein großer Kampf gewonnen – ja, für meine Verhältnisse sind das viele Spoiler, aber ganz ehrlich, dass Kämpfe gekämpft und von unserem Helden natürlich auch gewonnen werden, ist jetzt nicht so verwunderlich. Der Charakterentwicklung wird leider nicht wirklich eine Möglichkeit gegeben, gerade verwunderlich, wenn man bedenkt, dass wir im Laufe des ersten Bandes einen gewissen Zeitsprung beobachten können.

Fazit: 

Dennoch hat mich die Geschichte gut unterhalten und hat mir wirklich viel Freude bereitet und ich werde auf jeden Fall auch den nächsten Band der Reihe ausleihen.

Cover des Buches The Legend of Zelda 01 (ISBN: 9783867197120)
V

Rezension zu "The Legend of Zelda 01" von Akira Himekawa

Toller Manga!
Viola_Wucherervor 2 Monaten

INHALT: Link ist ein Mitglied der Kokiri, doch er ist nicht wie die anderen, denn alleine er besitzt keine Fee, die immer an seiner Seite ist. Der Deku-Baum, das Oberhaupt der Kokiri, versichert ihm, dass dies einen Sinn hat und als dieser angegriffen wird und seinen Verletzungen erliegt, offenbart er Link, dass dieser den König des dunklen Volkes der Wüste zu Fall bringen muss. Link wird  Navi, die Fee des Deku-Baumes zur Seite gestellt und gemeinsam verlassen sie den schützenden Wald, um zu verhindern, dass das Triforce in die falschen Hände gerät.


MEINE MEINUNG: The Legend of Zelda kennt man natürlich vom Hörensagen, zumindest ich habe aber weder die Mangas gelesen noch die Spiele gespielt. Und ich muss sagen, ich bin wirklich sehr positiv überrascht von der Geschichte. Link hat am Anfang ja noch etwas sehr kindliches und ich hatte schon Angst, dass mir das Manga etwas zu einfach sein könnte, doch als er dann ein paar Jahre älter ist, gefällt er mir wirklich gut und man merkt auch, dass seine Denkweise sich etwas geändert hat, auch wenn er noch Vieles lernen muss. Die Geschichte enthält natürlich Fantasy, allerdings ist sie auch abenteuerlich mit ein paar Kampfszenen und es geht ebenfalls viel um Freundschaften, alles in allem ist die Geschichte eine Runde Sache. Ocarina of Time ist ja in 2 Teile unterteilt, Gott sei Dank ist Teil 1 in sich aber erst mal abgeschlossen, sodass ich mir gemütlich den 2. Teil und weitere Mangas zu The Legend of Zelda kaufen kann.

Cover des Buches The Legend of Zelda - Perfect Edition 04 (ISBN: 9783842032712)
Tagtraumtaenzerins avatar

Rezension zu "The Legend of Zelda - Perfect Edition 04" von Akira Himekawa

Game im Kurzformat!
Tagtraumtaenzerinvor 3 Jahren

Ich liebe die ganze Reihe der Zelda- Mangas und wurde durch ein Let's Play dazu angeregt wieder The Minish Cap zu lesen.

Bei The Minish Cap get es um den bösen  Minish/Zauberlehrling Vaati, welcher mithilfe des Triforce noch mächtiger werden möchte. Um ihn zu besiegen und Zelda zu retten, muss Link sich mit den Minish- einem Volk, welches nur von Kindern gesehen werden kann- verbünden.

Ich liebe diese Geschichte, da ich das Spiel damals sehr gern gespielt habe. Die Zeichnungen sind wunderschön und die Schmuckausgabe allgemein sehr gutgelungen. 

In "Phantom Hourglass" muss Link seine abenteuerlustige Freundin Tetra vom Geisterschiff retten. Dabei bekommt er die unerwartete Hilfe vom Kapitän Linebeck. Wieder muss er in einem spektakulären Abenteuer das Böse besiegen und Friedenfür die Welt bringen.

Ein Muss für jeden Legend of Zelda- Fan. Seien es die Zeichnungen oder die witzigen Momente in den Geschichten, die teilweise nicht einmal in den Spielen vorkommen. Auch ist es schön, dass einige Charaktere entstanden sind, die es nicht einmal in den Spielen gibt!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 150 Bibliotheken

auf 11 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks