Akira Ozaki

 3.9 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Haru x Kiyo 1, Haru x Kiyo 6 und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Haru x Kiyo 5

Erscheint am 28.04.2020 als Taschenbuch bei Carlsen.

Haru x Kiyo 4

Neu erschienen am 05.03.2020 als E-Book bei Carlsen.

Haru x Kiyo 4

Neu erschienen am 28.01.2020 als Taschenbuch bei Carlsen.

Haru x Kiyo 6

Erscheint am 30.06.2020 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Akira Ozaki

Cover des Buches Haru x Kiyo 1 (ISBN:9783551772626)

Haru x Kiyo 1

 (8)
Erschienen am 26.03.2019
Cover des Buches Haru x Kiyo 5 (ISBN:9783551772664)

Haru x Kiyo 5

 (0)
Erscheint am 28.04.2020
Cover des Buches Haru x Kiyo 4 (ISBN:9783646714753)

Haru x Kiyo 4

 (0)
Erschienen am 05.03.2020
Cover des Buches Haru x Kiyo 6 (ISBN:9783551772671)

Haru x Kiyo 6

 (0)
Erscheint am 30.06.2020
Cover des Buches Haru x Kiyo 2 (ISBN:9783551772633)

Haru x Kiyo 2

 (0)
Erschienen am 02.07.2019
Cover des Buches Haru x Kiyo 3 (ISBN:9783551772640)

Haru x Kiyo 3

 (0)
Erschienen am 28.09.2019
Cover des Buches Haru x Kiyo 4 (ISBN:9783551772657)

Haru x Kiyo 4

 (0)
Erschienen am 28.01.2020

Neue Rezensionen zu Akira Ozaki

Neu

Rezension zu "Haru x Kiyo 1" von Akira Ozaki

Humorvoll, konnte mich aber nicht so begeistern
Kathaaxdvor 8 Monaten

Dieser Manga konnte mich leider nicht so begeistern, trotz das er witzig und humorvoll war. Koharu ist ein großgewachsenes Mädchen und dazu noch total schüchtern., ihre Freundinnen sind dabei normal. Sie glaubt auch, das sie mit ihrer größe niemals einen Freund finden wird. Kiyoshiro ist ein beliebter Schüler und ein Mädchenschwarm, obwohl er sich wie ein Nerd benimmt. Jedem Mädchen gibt er ein Korb, doch mit Koharu freundet er sich langsam an, obwohl er noch abgeneigt reagiert.

Die Charakter waren schon etwas merkwürdig. Koharu ist mit ihrer größe beängstigend gegenüber andere, doch benimmt sie sich normal. Mich hat an ihr einfach nur gestört, das man nur selten ihre Augen zu sehen bekam. Sie hat einen so langen Pony und eine haltung, das ihre Augen einfach verdeckt und sie einfach so unscheinbar macht. Kiyoshiro war undurchdringlich. Er war geheimnisvoll und dennoch hilfsbereit, auch wen er an seine Grenzen stößt. Offensichtlich zeigt er kein Interesse an Mädchen und ist sogar Anfangs gegenüber Koharu genervt. Es war eine merkwürdige Charakter konstellation, mit der ich mich erstmal anfreunden musste.

Der Zeichenstil ist dabei detailreich und trotzdem gewöhnungsbedürftig. Die Story kennt man so schon und ist nichts neues. Das einzige was ich wirklich gemocht habe, war der Humor in der Story, die mich wirklich zum lachen gebracht haben. Ich gebe der Reihe noch eine Chance, den man weiß nie, wie es sich weiter entwickelt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Haru x Kiyo 1" von Akira Ozaki

Sehr süß!
time.to_read_vor 8 Monaten

Ein Manga zum Dahinschmelzen! 


Mir gefällt der Zeichenstil total gut und er ist einfach nur zum Anschmachten. Auch die Story war sehr süß und macht gerne Lust auf mehr. Während dem Lesen hatte ich ein Dauergrinsen im Gesicht, welches in den Folgebänden sicher wiederkommt. 

Die Charaktere sind individuell und liebenswert, was das Lesen noch vergnüglicher gemacht hat. Manchmal war ich ein bisschen verwirrt vom Handlungsstrang, aber das ist nicht weiter schlimm, da man schnell wieder in die Geschichte findet. Ich war total schnell mit dem Manga durch und habe es in einem Rutsch gelesen, weil ich nicht aufhören wollte. 

Ich kann den Manga definitiv jedem empfehlen, der Liebesgeschichten von schüchternen Mädchen und unnahbaren Jungs mag. 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Haru x Kiyo 1" von Akira Ozaki

Schüchterne, liebenswerte "Riesin" trifft auf selbstbewussten, schroffen "Gnom"
Nimakkavor einem Jahr

Ich habe schon viele Manga mit schüchternen Heldinnen gelesen, aber Haru x Kiyo setzt dem nochmal die Krone auf - und das im positiven Sinne! Denn der Auftakt der Serie wusste mit viel Witz und Charme zu gefallen.

Dreh- und Angelpunkt der Geschichte ist Koharu Miyamoto mit ihren 1,80 m. Denn ihre Größe fällt auf, was ihr alles andere als gefällt. Sie lebt lieber zurückgezogen mit ihren beiden Freundinnen und versucht im Großen und Ganzen niemandem auf den Schlips zu treten. Dabei kommen die ulkigsten Szenen zustande: Koharu, wie sie mit dem Schwarm der Schule zusammen kommt oder letztendlich ihr Miteinander mit Kiyoshirou, dessen Brille sie versehentlich zerstört oder den sie nach einem Hitzschlag versorgt. 
Die zwei passen gut zusammen und werden sich sicherlich noch irgendwie näher kommen. ;-)

Man schmunzelt eigentlich permanent beim Lesen, denn die Mangaka weiß, wie sie ihre Charaktere in Szene setzen muss. Dabei kommt sie fast ausschließlich ohne Chibis aus, was ich persönlich super finde. Der Zeichenstil ist insgesamt sehr klar und - anders als viele andere Shoujo - nicht übertrieben mit Rasterfolien gespickt. 

Ich freue mich auf die übrigen Bände und kann den Manga nur weiterempfehlen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Akira Ozaki?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks