Akira Toriyama

 4.3 Sterne bei 1.444 Bewertungen
Autor von Dragon Ball 1, Dragon Ball 2 und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Akira Toriyama

Der japanische Manga-Zeichner Akira Toriyama wurde 1955 geboren. Nach seiner Ausbildung zum Designer veröffentlichte Toriyama 1978 seinen ersten Manga "Wonder Island" und gab somit das Debüt seiner beginnenden Karriere. Mit der Serie "Dr. Slump" gewann Toriyama den "Shogakukan-Manga-Preis". Seinen größten Erfolg feierte Akira Toriyama mit der Veröffentlichung der "Dragon Ball" Mangas zwischen 1984 und 1995. Die Serie des japanischen Zeichners wurde zu einem internationalen Erfolg, wurde als Anime als TV-Serie umgesetzt und auch fürs Kino verfilmt. Weltweit verkaufte Toriyama über 250 Millionen Bände der "Dragon Ball"-Mangas. Toriyama gründete in den folgenden Jahren sein eigenes Zeichenstudio und arbeitete an der Entstehung zahlreicher Computerspiele mit.

Neue Bücher

Dragon Ball Massiv 6

Erscheint am 30.06.2020 als Taschenbuch bei Carlsen.

Dragon Ball Massiv 5

 (2)
Neu erschienen am 28.04.2020 als Taschenbuch bei Carlsen.

Dragon Ball Massiv 4

 (4)
Neu erschienen am 31.03.2020 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Akira Toriyama

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Dragon Ball 19783551732934

Dragon Ball 1

 (54)
Erschienen am 22.09.1997
Cover des Buches Dragon Ball 29783551732941

Dragon Ball 2

 (40)
Erschienen am 22.09.1997
Cover des Buches Dragon Ball 39783551732958

Dragon Ball 3

 (33)
Erschienen am 15.02.2001
Cover des Buches Dragon Ball 49783551732965

Dragon Ball 4

 (32)
Erschienen am 15.02.2001
Cover des Buches Dragon Ball 59783551732972

Dragon Ball 5

 (29)
Erschienen am 15.02.2001
Cover des Buches Dragon Ball 179783551733092

Dragon Ball 17

 (28)
Erschienen am 15.02.2001
Cover des Buches Dragon Ball 79783551732996

Dragon Ball 7

 (27)
Erschienen am 15.02.2001
Cover des Buches Dragon Ball 149783551733061

Dragon Ball 14

 (26)
Erschienen am 15.02.2001

Neue Rezensionen zu Akira Toriyama

Neu

Rezension zu "Dragon Ball Massiv 1" von Akira Toriyama

Dragon Ball Massiv 1 von Akira Toriyama
zickzackvor 11 Tagen

Inhalt: Der junge Einsiedler Son-Goku wird in ein Abenteuer gezogen. Bulma, die unbedingt die sieben Dragonballs finden möchte, um sich ihren Wunsch nach einen süßen Freund zu erfüllen, braucht die Hilfe von Son-Goku. Auf der Suche lernt Son-Goku Muten-Roshi kennen, der ihn später als Schüler übernimmt und ihn zu einem wahren Kämpfer ausbildet.

 

Was für eine verrückte Manga-Serie. Gerade der erste Teil, wo es um die Suche der Dragonballs ging, war für mich anders, als ich es erwartet habe. Damals, als die Animeserie noch im Fernsehen kam (RTL II) hatte ich ein paar Folgen gesehen und da ging es eigentlich immer um sehr ausschweifende Kämpfe (zumindest habe ich das noch so in Erinnerung) und etwas Humor.

Hier in diesem ersten Band war das nicht so. Die Kämpfe waren teils sehr kurz gehalten, da Son-Goku haushoch überlegen war (die echten, schweren Kämpfer kommen wahrscheinlich erst noch) und man hat hier den Fokus mehr darauf gelegt, die Figuren vorzustellen und viel Comedy einzustreuen.

Eigentlich bin ich nicht so ein Fan von Comedy, da die Meiste nicht mein Spaßzentrum trifft und ich demnach nicht darüber lachen kann. Aber bei Dragon Ball musste ich mehrere Mal lachen, grinsen oder es hat mich einfach amüsiert. Teilweise waren die Situationen aber auch so abstrus und krude, dass ich mich immer mal wieder gefragt habe, was ich hier lese.

Allerdings frage ich mich schon, was die Japaner mit ihren… sexuellen Andeutungen haben. Das hat man ja öfters in Mangas, dass gerade der Humor auf sexueller Ebene stattfindet. Son-Goku, der so unerfahren und auch naiv ist, dass er von einem Fettnäpfchen ins nächste tappt, dabei auch gern Grenzen übergeht (er muss die Leute anfassen, um zu erkennen, ob sie Männlein oder Weiblein sind) und es dennoch nicht böse meint, sondern auf seine Art sehr unschuldig ist. Und dann gibt es im Gegenzug noch diesen geierten Muten-Roshi. Der Herr der Schildkröten ist ja ziemlich den Mädchen hinterher und nutzt auch jede Gelegenheit aus. Dennoch ist er ein sehr guter Kämpfer.

Beste Szene war in dem Manga, wo Son-Goku Bulma ihr Höschen ausgezogen hat, weil ihm interessiert hat, ob sie genauso aussieht wie er. Sie hat das nicht bemerkt und später als sie auf Muten-Roshi getroffen sind, wollte er ihr Höschen für eine Gegenleistung sehen und sie hebt einfach ihre Kleidung an. Erst viel später hat sie bemerkt, dass sie kein Höschen anhatte. Ich konnte nicht mehr vor Lachen und habe mich gefragt, wie man DAS nicht merken kann.

 

Zu Son-Goku muss ich noch was sagen: Er selbst hat ja gesagt, dass er 14 Jahre alt ist. Nach seinem Benehmen wirkt er eher wie 10 oder sogar jünger. Es gibt so viele offene Fragen, um diese Figur, die hoffentlich noch im Laufe der Geschichte geklärt werden. Son-Goku ist auf jeden Fall eine sehr interessante Figur und wird er nicht im Laufe der Serie erwachsen(?). Ich erinnere mich aus dem Anime heraus, dass da später ein älterer Son-Goku mitgespielt hat und sogar sein Sohn(?).

 

Die Zeichnungen sind teils sehr niedlich, in Actionszenen aber auch sehr dynamisch. Der Zeichenstil gefällt mir gut. Er passt einfach sehr gut zum Manga.

Ich frage mich nur, in welcher Welt die Leben. Einerseits wirkt sie hochmodern (man kann Sachen, Gebäude, Fahrzeuge etc. in Kapsel aufbewahren), andererseits scheint dort manches nicht hinzupassen (Dinosauerier? Es gibt ganz normale Menschen und wiederum sprechende Schweinchen – Oolong – bzw. Rinderteufel). Das wirkt irgendwie alles ziemlich zusammengewürfelt und nicht nach einem Konzept (oder ich verstehe es bis jetzt einfach noch nicht).

 

Fazit: Der Manga hat mir sehr gut gefallen, hat mich gut unterhalten und den Zeichenstil mag ich wirklich gerne. Dennoch fehlt mir noch etwas der Funke, der überspringt. Darum sehr gute vier Sterne von mir.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Dragon Ball Massiv 1" von Akira Toriyama

Da blühen Kindheitserinnerungen auf.
Fraeulein_mellyvor einem Monat

Aufmachung

Ich bin richtig glücklich, dass die Zeichnungen im ursprünglichen Zustanden geblieben sind. Sogar die Texte scheinen noch handgeschrieben.

Da werden echt Kindheitserinnerungen wach.


Protagonisten

Tatsächlich bietet Dragon Ball einiges an Protagonisten, die wichtig und wertvoll für die Geschichte sind.

Dennoch möchte ich behaupten, dass Son Goku in besonderem Fokus steht. Er ist zwar klein, aber unfassbar stark, gutmütig und reinen Herzens. Trotzdem lebte er so lange Weltfremd allein in den Bergen, dass er oft nicht versteht, was man genau von ihm will, wodurch er einfältig wirken kann.


Fazit

Es ist so wunderbar ein Stück Kindheit zurück zu bekommen. Wer Dragon Ball nicht kennt, dem sei versichert, dass er hier viel Action, spannende Charaktere und witzige Momente geboten bekommt. Zudem sind sowohl Fantasy als auch dystophische Elemente vorhanden.

Da ich wirklich vieles vergessen hatte, war es fast, als hätte ich es noch einmal neu entdeckt und das war wundervoll. Ich für meinen Teil bin wieder voll drinnen und gehypted.

Wer's ausprobieren will, sollte die Chance nutzen, solange Band 1 noch 5€ Einführungspreis hat.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dragon Ball Massiv 2" von Akira Toriyama

Eine tolle Geschichte, die einen wieder in seine Kindheit zurückversetzt!
illunaevor 4 Monaten

🌿 inhalt →

Band 2 von » Dragon Ball Massiv « setzt direkt nach Band 1 an und erzählt die Geschichte rund um Son-Goku, Kuririn und co. weiter.

Son-Goku und Kuririn haben es in die Finalrunde geschafft, ob auch einer von den beiden der Gewinner wird? Kurz vor dem Finale trifft Kuririn auf Jackie Chun bzw. Muten-Roshi. Obwohl Kuririn mittlerweile ein unglaublicher Kämpfer ist, hat er keine Chance. ..Son-Goku bleibt die letzte Hoffnung, vielleicht schafft er es Jackie Chun zu besiegen.

Nachdem Son-Goku es in die finale Runde geschafft hat, tritt er nun gegen Jackie Chun an. Es scheint fast so, als waren beide fast auf demselben Level.. Doch Jackie schafft es Son-Goku zu besiegen.

Kurz nach dem Kampfturnier machen sich Son-Goku, Kuririn, Muten-Roshi und die anderen wieder auf den Weg. ..Son-Goku verlässt die anderen, um seinen Dragon Ball zu finden. ..Ob das gut geht, wenn Son-Goku allein unterwegs ist?

🌿 schreibstil →

Der Schreibstil hat mir unfassbar gut gefallen. Ab der ersten Seite habe ich mich wieder in meine Kindheit zurückversetzt gefühlt und war direkt wieder in der Welt von Son-Goku. Die Geschichte ist spannend, sehr flüssig und stellenweise auch immer wieder witzig. Alle Charaktere sind spannend gestaltet, wodurch es einfach ein wundervolles Erlebnis ist, ihrer Geschichte zu folgen.

🌿 fazit → 5 / 5 ⭐️

» Dragon Ball Massiv « ist definitiv super für jeden Dragon Ball Fan! Man erhält mehrere Bände in einem und hat dadurch ein super Leseerlebnis. Spannung, Witz, interessante Charaktere und vieles anderes hat dieser Manga zu bieten!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Akira Toriyama wurde am 05. April 1955 in Kiyosu (Japan) geboren.

Community-Statistik

in 178 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks