Ako Shimaki Sehnsuchtssplitter

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(8)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sehnsuchtssplitter“ von Ako Shimaki

Jeder sehnt sich nach Anerkennung, Liebe oder einfach nur nach etwas Glück im Leben! In dem Einzelband wird dieses Sehnen mit manchmal traurigen, manchmal witzigen Zeichnungen in vier Geschichten erzählt. Da gibt es das graue Mäuschen, welches im Schatten ihrer schönen Freundin steht. Oder ein Mädchen, das heimlich und verzweifelt in den ehemaligen Freund ihrer verstorbenen Schwester verliebt ist...

Drei wunderschöne, gefühlvolle Geschichte und eine kuriose Geschichte zum schmunzeln.

— LubaBo
LubaBo

Stöbern in Comic

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sehnsuchtssplitter" von Ako Shimaki

    Sehnsuchtssplitter
    Phantasai

    Phantasai

    30. April 2012 um 13:45

    4 Liebesgeschichten voller Leiden und Liebe werden in diesem Band vereint. Sehnsuchtssplitter: Chie scheint ein Mauerblümchen zu sein und wird von allen Jungs an der Schule immer um Hilfe gebeten ein gutes Wort bei der hübschen Mika einzulegen. Denn wenn man erstmal an Chie "vorbei gekommen ist", so hat man die allerbesten Chancen bei Mika zu landen. Doch dann taucht Horikawa auf und bittet Chie nie wieder für einen Jungen etwas im Bezug auf Mika zu unternehmen. Doch was diese Bitte auslöst, damit hätte Chie im Leben nicht gerechnet. Ein einziger Mondstrahl: Mizuho ist unsterblich in den Freund ihrer Schwester verliebt. Eines Abends versucht Mizuho ihn ihr auszuspannen. Wenig später kommt ein beunruhigender Anruf. Ihre Schwester Megumi ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Fortan plagen Mizuho Schuldgefühle und der ehemalige Freund Shugo ihrer Schwester wird zu einer Art Bruder ersatz für Mizuho. Doch ein Jahr später bringt ein Bewunderer Mizuhos Shugos Gefühle auf einmal völlig durcheinander. Der falsche Bräutigam: Aya ist gerade mal in der Oberstufe und soll schon verheiratet werden. Bei der Vermittlung wartet sogar schon ein potenzieller Bräutigam auf sie und Aya flüchtet. Der potenzielle Kandidat Keisuke findet Aya im Regen und nimmt sie bei sich auf, ohne dass Aya weiß, bei wem sie da eigentlich ist. Langsam kommen die beiden sich näher, doch dann taucht plötzlich der richtige Keisuke auf. Immer und überall zusammen: Manami wird dauernd wegen ihres Äusserlichen gehänselt. Und auch Satouri, der immer wieder versucht Manami zu beschützen, fällt diesen Hänseleien zum Opfer. Denn die beiden sehen anders aus als alle anderen Menschen. Sie träumen von einer anderen Welt und machen sich auf diese zu finden. Doch dort angekommen sind die winzig klein wie Püppchen und trotzdem äusserlich gleich wie alle anderen Menschen. Doch können sie in dieser Welt wirklich glücklich werden? Wunderschön werden hier Liebesgeschichten erzählt, die alle eins gemeinsam haben. Jeder Mensche, so unterschiedlich er auch ist, findet irgendwann seine Liebe. Ganz gleich auf welchem Wege. Die 2. Geschichte hat mir persönlich am besten gefallen, da sie voller Gefühle war und mich zum Teil sehr traurig gestimmt hat. Die letzte Geschichte fand ich am schlimmsten. Sie war irgendwie sehr an den Haaren herbeigezogen und viel zu kurz, im Vergleich zu den anderen 3 Geschichten. Ziemlich lächerlich eigentlich um genau zu sein. Der Zeichenstil gefiel mir auch recht gut, jedoch sahen sich die beiden Hauptpersonen in jeder Geschichte sehr gleich. Ein schöner Manga für Zwischendurch, der einen mal wieder vollkommen in eine andere Welt eintauchen lässt.

    Mehr
  • Rezension zu "Sehnsuchtssplitter" von Ako Shimaki

    Sehnsuchtssplitter
    Aniday

    Aniday

    28. June 2011 um 12:59

    Sehr schöne Zeichnungen und vier schöne, rührende bis lustige Kurzgeschichten rund um die Liebe. An sich sind die Geschichten nichts besonders ausgefallenes, sie ähneln anderen Geschichten und Mangas mit Liebe, Schmerz und Sehnsucht. Auch entwickeln sich die Charaktere nur wenig, aber für den jeweiligen Zeitraum der Geschichten angemessen - das wiederum macht es sehr authentisch. Der Zeichenstil ist schlicht, aber hübsch und fängt die Stimmungen gut ein. Ein netter Manga für zwischendurch.

    Mehr