Akram El-Bahay

 4.4 Sterne bei 448 Bewertungen
Akram El-Bahay

Lebenslauf von Akram El-Bahay

Akram El-Bahay hat seine Leidenschaft, das Schreiben, zum Beruf gemacht: Er arbeitet als Journalist und Autor. Als Kind eines ägyptischen Vaters und einer deutschen Mutter ist er mit Einflüssen aus zwei Kulturkreisen aufgewachsen. Dies spiegelt sich auch in seinen Romanen wider: klassische Fantasy-Geschichten um Drachen und Magie, die ebenso sehr an den Herrn der Ringe wie an orientalische Märchen erinnern.

Neue Bücher

Herzenmacher

Erscheint am 15.03.2019 als Hardcover bei Ueberreuter Verlag.

Herzenmacher

Erscheint am 15.03.2019 als E-Book bei Ueberreuter Verlag.

Alle Bücher von Akram El-Bahay

Sortieren:
Buchformat:
Flammenwüste

Flammenwüste

 (73)
Erschienen am 15.08.2014
Henriette und der Traumdieb

Henriette und der Traumdieb

 (50)
Erschienen am 17.02.2017
Wortwächter

Wortwächter

 (40)
Erschienen am 16.02.2018
Flammenwüste - Der Gefährte des Drachen

Flammenwüste - Der Gefährte des Drachen

 (33)
Erschienen am 10.09.2015
Flammenwüste - Der feuerlose Drache

Flammenwüste - Der feuerlose Drache

 (26)
Erschienen am 09.09.2016

Neue Rezensionen zu Akram El-Bahay

Neu
denise7xys avatar

Rezension zu "Henriette und der Traumdieb" von Akram El-Bahay

Abenteuerliche Geschichte über Träume
denise7xyvor 8 Tagen

Erster Satz

Die Aufregung war groß in dem kleinen Haus am Ende der Straße.

Meinung

Als Henriette und ihr Bruder Nick die Weihnachtsferien bei ihrer Großmutter verbringen, muss sie feststellen, dass sie sich eines Morgens nicht mehr an ihre Träume erinnern kann. Dabei konnte sie sich doch bisher an all ihre nächtlichen Abenteuer erinnern. Zusammen mit Nick und ihren Traumwesen, begibt Henriette sich auf die Suche nach den Dieb.

Zusammen mit einem personalem Erzähler folgt der Leser Henriette und ihren Bruder, bekommt Einblicke in ihre Gedanken und Gefühle. Der Schreibstil war dabei kindgerecht und schön zu lesen.
Die Vorkommnisse in den menschlichen Köpfen, sobald die Nacht einbricht, wurden auf eine schöne und faszinierende Art beschrieben und die Welt, die dadurch entstand war unerschütterlich und doch so wandelbar. So gab es feste Orte die in jedem Kopf zu finden waren, doch nie gleich aussahen. Bei der Vielfalt an Möglichkeiten bezüglich der Schauplätzen, hätte ich mir bei Henriettes Traumwelten eine größere Abwechslung gewünscht.

Charaktere

Henriette schien auf den ersten Moment wie ein junges Mädchen, das genau weiß was sie will - und das war sie auch. Dabei war sie jedoch ungemein von sich eingenommen und überheblich. Zum anderen war sie oft unfreundlich und hielt sich offensichtlich für etwas besseres. Auch zu ihren Traumwesen war sie häufig harsch und unfreundlich. Und wenn jemand etwas sagte, dass ihr nicht gefiel, so reagierte sie trotzig. Umso weiter die Geschichte fortschritt, desto weniger konnte ich sie leiden.

Ihr Bruder Nick dagegen war ausgeglichener und ein toller Begleiter in den Traumwelten. Neugierig schaute er sich alles im Kopf seiner Schwester an. Außerdem hatte er ncht nur einmal den richtigen Riecher und konnte die Lage korrekt einschätzen. Mit ihm kam ich weitaus besser zurecht, als mit seiner Schwester.

Auch die Traumwesen, die regelmäßig auftauchten waren schön gestaltet, wenn es auch sehr wenige waren, lässt man die Albtraumwesen außen vor.

Fazit

Sehr abenteuerliche Geschichte über die nächtlichen Vorkommnisse in den Köpfen der Menschen. Bis auf Henriettes Charakter gefiel mir das Buch wunderbar. 4 Sterne

Kommentieren0
2
Teilen
Lena_Sophies avatar

Rezension zu "Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherkönig" von Akram El-Bahay

Magische Bibliothek
Lena_Sophievor 10 Tagen

„Das Herz der Bücherstadt. Es barg so viele Erinnerungen. Und nur wenige waren gut. […] Willkommen zurück, Sam, schien die Finsternis zu flüstern. Willkommen zurück.“


Mythia und Paramythia, zwei Städte wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine oberirdisch und bevölkert von Menschen, die unwissend vor sich hin leben, während in der unterirdischen Bücherstadt Paramythia die geheimnisvollsten, fantastischsten Dinge vor sich gehen. Sam, ehemals Dieb und nun Wächter der Stadt, und seine Freunde kommen diesen Geheimnissen langsam aber sicher auf die Spur und schmieden einen Plan, der die beiden Welten zu vereinen. Dabei sehen sie sich einigen Feinden gegenüber, die die Umsetzung ihres Vorhabens um jeden Preis verhindern wollen oder aber ihre ganz eigenen dunklen Gedanken verfolgen.


Als Bücherwurm werde ich vor allem von Covern angezogen, auf denen schon der Titel eindeutig verrät, dass es in der Geschichte um Bücher geht. Aus dem Klappentext war es für mich mal wieder einmal nicht ersichtlich, dass es sich auch hier um den zweiten Teil einer Reihe handelte, und so fiel ich wie schon so oft in letzter Zeit auf eine Fortsetzung rein, deren Vorgänger ich nicht kenne.

Bei diesem Buch war das aber zum Glück nicht ganz so schlimm. Bestimmt wäre es weitaus angenehmer gewesen, etwas mehr des Kontextes zu kennen, allerdings wurden alle Fabelwesen, Personen und Orte ins kleinste Detail beschrieben, sodass man auch als Ersttäter diesen Band wunderbar verstehen kann.


Die Geschichte wird aus der Sicht auf verschiedene Handlungsträger erzählt, mal auf Kani, die Freundin von Sam, mal auf eine Hexe, eine sogenannte Sahira oder auch auf Sam selbst. Die Parallel verlaufenden Erzählstränge haben die Spannung konstant hoch gehalten und immer wieder für Abwechslung gesorgt.

Die Sprache war nicht übermäßig anspruchsvoll oder ausgefallen, sondern gut und leicht zu verstehen, sie machte das Buch flüssig lesbar und dennoch habe ich lange gebraucht, um überhaupt erst zu diesem Exemplar zu greifen und noch mal eine Weile, um es zu beenden. Irgendwie war ich in letzter Zeit eher anderweitig motiviert, dabei hat dieses Buch es definitiv verdient gehabt, gelesen zu werden.


Was mich an diesem Buch besonders fasziniert hat, waren die vielen verschiedenen Fabelwesen. Es waren nicht nur die klassischen, die man kennt, wie Einhörner, Mensch-Pferd-Kombinationen oder Wasserwesen á la Sirenen, sondern auch neuartige, bei denen der Autor seiner Fantasie freien Lauf gelassen hat.

Die magischen Komponenten der Story waren allgegenwärtig, das Fantasy-Flair hat mir wirklich gut gefallen. Sehr beeindruckt hat mich der Asfur Nusar, eine Mischung aus Mann und Vogel. Er hat einen wirklich einnehmenden Charakter und eine Art sich auf leise Weise Respekt zu verschaffen.


Mein Fazit:

Ich freue mich schon auf den dritten Teil der Reihe um Sam und seine Freunde. Dass dieses Buch so lange auf meinem SuB verschimmelte, lag nicht daran, dass die Geschichte nicht spannend gewesen wäre, das nehme ich also auf meine Kappe.

Ein sehr aufregendes Buch, was sicher noch viele Leser begeistern wird, mein eigenes Herz schlägt definitiv für die Fabelwesen. Vollkommen vom Hocker gerissen bin ich allerdings nicht, da geht glaube ich noch mehr.

Kommentieren0
1
Teilen
Galladans avatar

Rezension zu "Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherkönig" von Akram El-Bahay

Gelungene Fortsetzung
Galladanvor 22 Tagen

Die Bibliothek der flüsternden Schatten – Bücherkönig (Buch 2 der Paramythia Reihe von Akram El-Bahay, erschienen im Bastei Entertainment Verlag am 31. August 2018 

Sam und Kani haben das Bücherlabyrinth verlassen können und versuchen nun den Nushishan und zwei Asfura bei Sams Vater zu verstecken. Kani macht sich auf den Weg mit den Fabelwesen, um Thalia zu finden und erlebt Abenteuer in der Wüste. Derweilen macht sich Sam in Mythia nach dem Gelehrten umsieht mit dem Kanis Vater Kontakt hatte. Derweilen versucht Layl sich von der Vorherrschaft ihrer Schwester Sahira zu befreien. 

Akram El-Bahay erster Teil sollte man gelesen haben bevor man sich in diesen zweiten Band stürzt. Auch so ist mit einigem Abstand zwischen den Büchern der Einstieg mit den vielen Namen und Fabeltiernamen nicht einfach. Ich brauchte eine ganze Weile bis ich mich wieder wohl und sicher in der Geschichte fühlte. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber auch so hat es der Autor mich geschafft etwas zu verwirren. Vermutlich liegt es aber an meinen Schwierigkeiten mit den verschiedenen Personen, dass ich von der Reise die Kani machte überrascht wurde. Ich dachte, sie hätte andere Ziele. Ist man erst wieder in der Geschichte versunken erlebt man ein wunderbares Märchen mit Orientgefühl in dem gekämpft, gelitten, gezaubert und gestorben wird. 

Viel Aktion und sympathische Figuren verzaubern einen und man fiebert mit den Protagonisten mit. Man hat aber das Gefühl, dass sich der Autor noch alles für den nächsten Teil offen lässt. Ein Glossar wäre hilfreich und wünschenswert um einen den Wiedereinstieg in die Geschichte zu erleichtern. 

Klare Kaufempfehlung, wenn man den ersten Band gelesen und gemocht hat.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
ueberreuter_Verlags avatar

Ein alter Geheimbund, vier Rätsel und berühmte Autoren – Geht gemeinsam mit dem Autor Akram El-Bahay auf die Jagd nach der Goldenen Feder! 

Doch seid auf der Hut, denn auch von euch existiert eine Lebensseite, auf der alles zu lesen ist, was ihr macht und denkt. Sie befindet sich in der Obhut der Wortwächter. Hoffentlich. Oder hat der Orden der Schreiber sie etwa schon in die Finger bekommen?


Über das Buch:

Tom und Joséphine machen sich auf die Suche nach einer mächtigen goldenen Feder und stellen sich dabei den Schreibern mit nichts als ihrer Lebensseite entgegen. Und natürlich mit Will, dem steinernen Bibliothekar. Vier Rätsel müssen sie lösen und an weit verstreuten Orten vier Teile der Feder finden, um großes Unheil zu verhindern …

 

Worte sind die gefährlichsten Dinge der Welt!


Neugierig auf Akram El-Bahays neues Kinderbuch »Wortwächter«? Dann beantwortet bis 18. Februar die folgende Frage und gewinnt mit etwas Glück eines von 20 signierten Printexemplaren: 

Welcher ist euer liebster, nicht mehr lebender (Kinder-)Buchautor? Erich Kästner? Michael Ende? Oder seid ihr Fans von Astrid Lindgren?

 

Für alle, die schon immer wussten, dass Bücher mehr als Papier und Tinte sind!

 

PS: Akram El-Bahay wünscht euch viel Glück und freut sich schon sehr auf die Leserunde mit Euch. Weitere Infos über seine anderen Romane und Lesungstermine findet ihr auf Facebook.


Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 7 Monaten
Zur Leserunde
AkramElBahays avatar
Könnt Ihr Euch an jeden einzelnen Eurer Träume erinnern? Wenn nicht, steckt Euch vielleicht ein Traumdieb im Kopf. In diesem Fall wärt Ihr hier genau richtig. Für mein Kinder- und Jugendbuch "Henriette und der Traumdieb" suche ich 15 Leserinnen und Leser (gerne zwischen 11 und 111 Jahre), die an dieser Leserunde teilnehmen und auf die Jagd nach einem Traumdieb gehen wollen. Worum es genau geht?

Keiner träumt wie Henriette. Jeden Morgen erinnert sie sich klar und deutlich an die Abenteuer der vergangenen Nacht – sogar herbeiwünschen kann sie ihre Träume. Doch eines Tages ist alles anders. Jede Spur an den letzten Traum ist wie ausradiert. Ein Traumdieb hat zugeschlagen! Entgegen aller Warnungen beschließt Henriette, den Dieb zu suchen und zur Rede zu stellen. Ihr Weg führt sie durch schöne und böse Träume, in die heiße Wüste, in den finsteren Wald der Alben und zu einer Tür, hinter der etwas Schreckliches lauert …

Neugierig geworden? Dann beantwortet mir eine Frage und gewinnt mit etwas Glück eines der 15 E-Books, die mein Verlag Uebereuter freundlicherweise zur Verfügung stellt.

Was würdest Du gerne einmal im Traum erleben?

Schreibt Eure Antwort bis zum 15.02. in die Rubrik "Meine Bewerbung". Ich lose dann die Gewinner aus, Ueberreuter verschickt die E-Books an Eure Email-Adressen und zum Erscheinungstermin des Buches legen wir los. Wir lesen gemeinsam  "Henriette und der Traumdieb" und diksutieren über die Kapitel. Bedingung für die Teilnahme mit einem der kostenlosen Rezensionsexemplare sind wie üblich die regelmäßige Teilnahme und eine abschließende Rezension.

Ich wünsche Euch viel Glück und freue mich schon auf die Runde mit Euch. Ein paar Infos über mich und meine anderen Bücher findet Ihr hier.

Viele Grüße

Akram
Zur Leserunde
AkramElBahays avatar
Die letzte Schlacht, der letzte Band: Mit Flammenwüste - Der feuerlose Drache endet die Trilogie um den Geschichtenerzähler Anûr und den schwarzen Drachen Meno. Und Du kannst dabei sein!

Der dunkle Magier Nyan hat es geschafft: Er hat das erste aller Worte an sich gebracht, den Ursprung aller Magie. Mit dieser Macht will er die Welt unterjochen. Doch noch ist er geschwächt, noch gibt es eine letzte Chance, ihn zu besiegen. Und so brechen Anûr, der Wächter des Wortes, und sein Gefährte, der schwarze Drache Meno, an der Spitze einer Drachenarmee nach Mât auf. Hier, in der Festungsstadt des dunklen Magiers, wird sich das Schicksal der freien Völker entscheiden. Alle wissen, dass ein Sieg nur mit großen Opfern errungen werden kann. Und das größte steht Anûr bevor ...

Nach den Leserunden zur Vorgeschichte Flammenwüste – Das Geheimnis der goldenen Stadt, dem preisgekrönten Roman Flammenwüste und Flammenwüste - Der Gefährte des Drachen startet pünktlich vor dem Erscheinungstermin die letzte Runde in dieser Reihe. In Flammenwüste – Der feuerlose Drache will Anûr ed-Din nicht nur verhindern, dass der dunkle Magier Nyan das erste aller Worte einsetzt, sondern auch Shalia, seine große Liebe, retten.

Hast Du Lust, den letzten Teil des Weges mitzugehen? Dann melde Dich direkt an, wenn Du Dir Flammenwüste – Der feuerlose Drache sowieso ins Regal stellst oder auf den E-Book-Reader lädst. Oder bewirb Dich hier um eines von 15 Rezensionsexemplaren, die Bastei Lübbe zur Verfügung stellt.

Wenn Du an der Verlosung teilnehmen willst, musst Du mir allerdings noch eine Frage beantworten:

Anûr ist ein Märchenerzähler, der mit seinen Worten die fantastischsten Geschöpfe in die Köpfe seiner Zuhörer zaubern kann. Welches ist Dein Lieblingsmärchenwesen?

Die Bewerbungsrunde endet am 31.08.2016. Die 15 Gewinner eines Rezensionsexemplars bitte ich per PN um ihre Adresse. Bastei Lübbe verschickt anschließend die Bücher. Und dann kann es auch schon losgehen.

Die Gewinner bitte ich um die aktive und regelmäßige Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Schreiben einer abschließenden Rezension. Und wie bereits geschrieben: Auch alle anderen Leser sind herzlich willkommen! Ich freue mich schon auf Euren Anregungen und Meinungen.

Und es gibt noch etwas zu gewinnen: Seit Kurzem bin auch ich endlich auf Facebook vertreten. Unter all denen, die bis zum Ende der Bewerbungsrunde meine Autorenseite mit "Gefällt mir" markieren (sofern sie gefällt) verlose ich fünf signierte Flammenwüste-Poster.



Viele Grüße

Akram
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Akram El-Bahay im Netz:

Community-Statistik

in 766 Bibliotheken

auf 413 Wunschlisten

von 30 Lesern aktuell gelesen

von 22 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks