Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherkönig

von Akram El-Bahay 
4,8 Sterne bei29 Bewertungen
Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherkönig
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Family_goes_Ostsees avatar

Der fantastische zweite Teil einer unglaublich tollen Fantasy-Trilogie!

Gina1627s avatar

Ein absolutes Lesehighlight!

Alle 29 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherkönig"

Paramythia, die Bücherstadt - so heißt das riesige Bibliothekslabyrinth unterhalb der Straßen von Mythia. Dort werden nicht nur Millionen von Büchern gehütet, sondern auch gefährliche Geheimnisse. Der ehemaligen Dieb Sam träumt davon, Wächter des Königs zu werden. Stattdessen wurde er damit betreut, die Bibliothek zu hüten - und entdeckte in ihren flüsternden Schatten, dass die Beraterin des Königs eine Intrige gegen ihren Herrn spinnt. Doch was genau ist ihr Plan? Nur wenn Sam das herausfindet, hat er eine Chance, den König zu retten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404209095
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:432 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum:31.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne24
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Priseas avatar
    Priseavor 21 Stunden
    grandios

    Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherkönig
    von Akram El-Bahay
    Bastei Lübbe
    Cover:
    Sehr schön gestaltet mit einer alten Bibliothek und der Glasskuppel und dem schwebenden Buch
    Rezension:
    „Paramythia, die Bücherstadt - so heißt das riesige Bibliothekslabyrinth unterhalb der Straßen von Mythia. Dort werden nicht nur Millionen von Büchern gehütet, sondern auch gefährliche Geheimnisse. Der ehemaligen Dieb Sam träumt davon, Wächter des Königs zu werden. Stattdessen wurde er damit betreut, die Bibliothek zu hüten - und entdeckte in ihren flüsternden Schatten, dass die Beraterin des Königs eine Intrige gegen ihren Herrn spinnt. Doch was genau ist ihr Plan? Nur wenn Sam das herausfindet, hat er eine Chance, den König zu retten ...“
    Dies ist der zweite Band der Reihe. Band 1 „Bücherstadt“ erschien im vergangenen Jahr und ist ein sehr hochbewertetes Buch. Daher war ich sehr neugierig diesen Band hier zu lesen und muss gleich zu Beginn sagen, Akram El-Bahay kann absolut begeistern und für sich einnehmen und dieses Buch ist eines meiner Jahreshighlights. Dieser Band baut auf den ersten Teil auf, so dass man ihn unbedingt gelesen haben sollte um in die Story zu finden um die Geschichte zu verstehen. Die kleinen Rückblenden reichen das bei weitem nicht aus. Der Plot des Buches ist kreativ, phantasievoll, magisch und liebevoll erdacht und weist weder Längen noch Abrisse im Spannungsbogen auf. Durch den bildhaften und fantastischen Schreibstil des Autors werden Schauplätze zum Leben erweckt, Geheimnisse und Überraschungen enthüllt und der Leser in eine völlig andere Welt entführt. Es ist bei diesem Buch wirklich so, dass man es nicht aus der Hand legen kann. Es geht einfach nicht. In diesem Band wird Kani etwas mehr in den Fokus gerückt und sie wird als eine kämpferische, intelligente und durchsetzungsstarke Perönlichkeit beschrieben, die man einfach sympathisch finden muss. Die Stärkste Entwicklung machte für mich jedoch der Charakter des Asfur Nusar durch, denn er wirkt auf der einen Seite bedrohlich und machtvoll und der anderen sorgt er sich um jene die ihm am Herzen liegen. Eigentlich wurde jedem Protagonisten durch den Autor so viel Leben und Echtheit mitgegeben, dass man als Leser stets das Gefühl hatte mit den Personen direkt zu kommunizieren und an ihrer Seite dabei zu sein. Dies ist eine wirkliche Gabe eines Autors. Ebenso positiv ist zu erwähnen, dass den Gedanken des Autors eine Vielzahl an phantastischen Wesen entsprungen ist, die ihres Gleichen sucht. Eine Geschichte die ich jedem nur aller wärmstens ans Herz legen kann, der Fantasybücher liebt. ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG mit einem Manko…. Der CLIFFHANGER bis endlich der 3. Band heraus kommt. MIES! Ich gebe 5 / 5 Sterne.
    Danke an Netgalley und den Bastei Lübbe Verlag / Bastei Entertainment für das Rezensionsexemplar. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Family_goes_Ostsees avatar
    Family_goes_Ostseevor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Der fantastische zweite Teil einer unglaublich tollen Fantasy-Trilogie!
    Magisch spannende Fortsetzung, die einen gefangen hält

    Auf den zweiten Teil der magischen Trilogie "Die Bibliothek der flüsternden Schatten" von Akram El-Bahay wurde schon sehnsüchtig gewartet!
    Und die Vorfreude war nicht umsonst, denn die Fortsetzung bietet wieder eine fantastische Geschichte mit viel Spannung und Fantasie.

    Vor allem der Wiedereinstieg in die Geschichte ist dem Autor unglaublich gut gelungen. Man ist sofort wieder in der fantastischen Welt gefangen und wird dort von Abenteuer zu Abenteuer geführt, dass man gar keine Pause machen möchte.

    Natürlich haben wir im ersten Teil auch noch lange nicht alles erfahren, einige Fragen blieben ja noch offen. Diese und aber auch weitere Geheimnisse und neue Fabelwesen werden hier im zweiten Teil aufgedeckt. Dabei wird aber nie zu viel verraten, sodass der Wunsch, zu wissen, wie es weitergeht, nie verloren geht.

    Auch die Charaktere lernt man besser kennen und sie entwickeln sich auch unglaublich toll weiter. Während Kani im ersten Teil noch mehr eine Art Mitläuferin war, geht sie nun in der Geschichte auf eigene Missionen, was ihr wieder eine ganz neue Stärke verleiht.

    Unglaublich schön ist auch das Cover, welches sich genau wie die Geschichte perfekt an den ersten Teil anreiht. Der Hintergrund wird fortgeführt und ein weiteres Buch ist vorne abgebildet.

    Mein Fazit ist natürlich, dass dieser Band, wie auch der erste, für jeden Fantasy-Fan ein Muss ist! Die hier beschriebene Fantasy-Welt, in die man eintauchen kann, ist so perfekt beschrieben und so magisch, wie man es nur selten liest.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Gina1627s avatar
    Gina1627vor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Ein absolutes Lesehighlight!
    Fantasy par excellence, besser geht nicht! Mein absolutes Lesehighlight!

    Ruhe ist ein Fremdwort für den ehemaligen Meisterdieb Sam, seit er in der sagenumwobenen Bücherstadt von Mythia die Arbeit als Wächter angenommen hat. Seine Aufgabe ist es das Tor zum Herzen von Paramythia abzusichern und nur der Beraterin des Königs Einlass zu gewähren. Doch geheimnisvolle und mysteriöse Vorkommnisse entfachen in Sam das Misstrauen ihr gegenüber. Flüsternde Schatten haben  ihm bei seinen verbotenen Besuchen hinter den Toren offenbart, dass sie eine Intrige gegen ihren Herrscher plant. Mit dem Mut eines Helden versucht er ihrem Vorhaben auf die Spur zu kommen, um seinem König den nötigen Schutz zu bieten.  Ob es ihm gelingen wird? 

     Fast ein Jahr ist vergangen, dass ich den ersten unglaublich fesselnden Teil der Trilogie von „Die Bibliothek der flüsternden Schatten-Bücherstadt“ gelesen und voller Erwartungsfreude auf die Fortsetzung hin gefiebert habe. Endlich geht es weiter! Akram El-Bahay hat mich sofort wieder mit seiner einzigartigen Erzählweise, bei der man sich wirklich wie ein „gebannter“ Zuhörer unter vielen an einem verwunschenen Platz fühlt, überaus begeistert. Sehr atmosphärisch, geheimnisvoll, magisch, unendlich fantasievoll und einfach nur genial ist dieser zweite Teil, mit dem er seine vorherige Geschichte noch getoppt hat. In der mystischen Welt von Paramythia, mit all ihren Fabelwesen und Bösewichten, geht es noch bildgewaltiger, dramatischer und mit vielen überraschenden Wendungen  weiter. Perfekt eingebaut sind die fast nicht zu merkenden kleinen Rückblicke, die dem Leser das erste Buch wieder in Erinnerung bringen oder  dem Erstleser den Start einfach machen.

    Neue liebevoll erschaffene Personen und Fabelwesen werden von dem Autor in die Geschichte mit eingebaut und Altbekannte  bekommen noch mehr Profil und Ausdrucksstärke. Faszinierend ist der Tintenjäger, der neun Leben hat und wandlungsfähig seinen Gegnern das Leben schwer macht , Thalia, die hinter dem Tor zum Himmel lebt und ein uraltes Wesen ist und  Umm, eine weise Frau , die die geheime Gelehrte ist, mit der Kanis Vater sein Gedankengut ausgetauscht hat. Sie werden zu helfenden oder störenden Charakteren, die Sam und Kani bei der Suche  nach dem Geheimnis der flüsternden Schatten  und der Aufdeckung der Intrige von Layl begleiten. In zwei unglaublich fesselnden und  spannenden Erzählsträngen schickt Akram El-Bahay sie auf den Weg.

    Sam, die Asfurin Kelaino und Umm steigen in die mystische Welt von Paramythia hinab und erleben unglaublich aufregende Abenteuer, bei denen sie die Welt und das Herz der Bücherstadt auf den Kopf stellen. Aus dem früheren Einzelgänger Sam wird ein Teamplayer und geschätzter Freund.

    Kani, der Pferdemensch Shagyra und der düstere Asfur Nusar zieht es durch die Wüste zum Tor des Himmels, um sich bei Thalia Rat und Hilfe zu holen. Auch sie begeben sich in überaus gefahrvolle Situationen, die sie fast das Leben kosten und werden mit ihrer Vergangenheit konfrontiert.

     Was schließlich dann passiert, als alle vereint wieder gegen die bösen Mächte kämpfen, lässt einen nur noch vor Staunen den  Mund offen stehen und bei den vielen Cliffhangern am Ende der Geschichte wünscht man sich, dass die Zeit bis zum Erscheinen des dritten Teils ganz schnell vergeht!

    Mein Fazit:

    „Die Bibliothek der flüsternden Schatten-Bücherkönig“ war mein  Fantasyhighlight dieses Jahr! Wow, was für eine sagenhafte Geschichte! Meine Begeisterung kennt keine Grenzen! Ich liebe diese unvergleichlich schöne Erzählweise und den Sprachgebrauch des Autors. Für dieses außergewöhnlich fesselnde Buch kann ich nur eine unbedingte Leseempfehlung aussprechen und 5 Sterne+ vergeben!

    Kommentieren0
    86
    Teilen
    chunminiesreviewss avatar
    chunminiesreviewsvor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Eine Welt voller Fantasie, Fabelwesen, Intrigen und Macht! Eine sehr gelungene Fortsetzung!
    Eine sehr gelungene Fortsetzung!

    „Bücherkönig“ von Akram El-Bahay ist der zweite Teil von der Trilogie „Die Bibliothek der flüsternden Schatten“. Um dieses Buch und die Handlung zu verstehen, sollte man zuerst Band 1 „Bücherstadt“ lesen.


    Inhalt:
    Der ehemalige Dieb Sam hatte sich sein neues Leben als Wächter des Königs anders vorgestellt. Statt Ruhm und Ehre als Wächter des Weißen Königs darf er die unterirdische Bibliothek Paramythia bewachen und sich zu Tode langweilen. Jedoch bemerkt Sam sehr schnell, dass die zu bewachenden Bücher große Geheimnisse beherbergen. Sam und seine Freunde beschließen diese Geheimnisse zu entlüften und geraten dabei in eine Welt voller Intrigen, Macht und Gefahren!

    „Bücherkönig“ setzt genau dort an, wo der erste Band „Bücherstadt“ aufgehört hatte. Akram El-Bahay gelingt die Fortsetzung sehr gut. Von der ersten Seite an, wird die Spannung sehr schnell aufgebaut und bis zum Schluss des Buches angehalten. Geschickt werden Geschehnisse aus dem ersten Band in die Handlung eingeführt und die Erinnerung des Lesers so aufgefrischt.
    Akram El-Bahay verzaubert mit seinem Erzählstil die Leser und verführt sie wieder in die Stadt Paramythia. Die Charaktere, Umgebungen und die Fantasiewesen werden sehr bildhaft und fantasievoll beschrieben.

    Im Gegensatz zu Band 1 wird in „Bücherkönig“ die Handlung abwechselnd aus der Sicht von Kani und Sam erzählt. Das hat mir besonders gut gefallen, da ich Kani aus Band 1 sehr mysteriös empfand und manchmal sie nicht richtig verstand. Durch ihre Sichtweise konnte ich sie besser kennen lernen und verstehen. Sie ist eine sehr starke, kluge und interessante Frau und ich freue mich sehr darauf, im letzten Band alle ihre Geheimnisse kennen zu lernen.
    Was ich an Trilogien mag, ist, dass die Handlung und die Charaktere viel tiefer erzählt werden können. Akram El-Bahay zeigt in diesem Buch, was für eine große Entwicklung die einzelnen Charaktere durchmachen und wie sie ihre Ängste überwinden. Vor allem der männliche Asfur Nusar und Shagyra wurden im Laufe der Geschichte zu meinen Lieblingscharakteren. Durch seine bildhafte Schreibweise konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen, mit ihnen leiden, ärgern und Angst haben und das hat mir Riesenspaß gemacht.

    Fazit:
    Ich habe mich sehr auf „Bücherkönig“ gefreut und wurde nicht enttäuscht. Mich konnte diese äußerst gelungene Fortsetzung von dieser Trilogie sehr überzeugen. Akram El-Bahay hat eine wunderschöne fantasievolle Welt mit Fabelwesen und äußerst interessanten Charakteren erschaffen. Von der ersten Seite an konnte ich das Buch nicht aus der Hand lassen. Deswegen bekommt „Bücherkönig“ 5 Sterne von mir.
    Ich freue mich schon riesig auf das 3. Buch und kann es kaum erwarten noch einmal in die Welt von Paramythia einzutauchen.

    Eine klare Leseempfehlung von mir! 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Solara300s avatar
    Solara300vor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Absolut gelungener zweiter Band der Suchtfaktor hat!
    Wenn ein Geheimnis zu lang schlummerte …

    Kurzbeschreibung

    Unter den Straßen Mythias gibt es eine besondere Stadt.
    Die Bücherstadt Paramythia. Dort gibt es nicht nur eine Unmenge an Büchern, die so weit reichen, dass man es mit dem bloßen Auge gar nicht erfassen kann, sondern dort gibt es auch noch etwas anderes.
    Genau diese Bücherstadt wird bewacht und das aus guten Gründen, um keinem Eindringling den Zugang zu gestatten und gleichzeitig um nichts herauszulassen.
    Nur Sam der Dieb, der sich als neuer Wächter ausgibt, scheint mehr zu wissen, nach den Ereignissen und den Informationen die ihn verfolgen.
    Gemeinsam macht er sich auf, dass Schicksal Mythias zu verändern.

     

     
    Cover
    Das Cover ist wieder ein absolut gelungener Eyecatcher der mir sehr gut gefällt. Ich liebe Bücher mit Büchern darauf.
    Dieses Buch scheint zwischen den Regalen einer Bibliothek zu schweben und mit dem Einband und dem Strahlen das daraus hervor glimmt, macht es neugierig was wohl dahinter stecken könnte.

     

     
    Schreibstil

    Der Autor Akram El-Bahay hat auch im zweiten Band wieder eine wundervolle Welt beschrieben mit seinen Geheimnissen, Gefahren und verschlungenen Wegen, die eindeutig Lust auf mehr machen und ich sofort den nächsten Band verschlingen könnte. Ich liebe die Protagonisten, die einen in ihren Bann ziehen. Denn sie wirken echt und authentisch in ihren Rollen und entwickeln sich von ihrer Charakteristika weiter und bleiben nicht auf demselben Stand stehen. Dazu eine Story, die einen von Anfang an bis Ende mit überraschenden Wendungen und jeder Menge Spannung und Action versorgt. Ich bin begeistert, und absoluter Suchtfaktor!

     

     
    SPOILERGEFAHR!!!
    Meinung

    Wenn ein Geheimnis zu lang schlummerte …

    Dann sind wir beim zweiten Band unserer Reihe angekommen.
    Ich liebe die Bibliothek von Paramythia und war gespannt wie es Sam mit den zwei Asfura ergehen wird und wurde nicht enttäuscht. Zum einen, finde ich Keliano interessant, auch wenn sich manches Mal ihr Humor zu zeigen scheint. Dazu der erst stille und geheimnisvolle Asfur der noch keinen Namen hat macht neugierig.
    Er wirft bei mir die Fragen auf was er zu verbergen hat und ob es nur das ist was die Wüstenhexe Layl in ihm sieht.  Zum einen, dachte ich mir steckt doch da mehr dahinter und ich war gespannt wie sich die Puzzleteile im zweiten Band zusammensetzen würden.
    Das Leyl vor nichts zurückschreckt wusste ich ja schon und war nicht überrascht, dass sie einen Tintenjäger, einen Iblis den Freunden nachschickt. Sie hat echt schaurige Kräfte und dass der Zwist zwischen ihr und Sabah herrscht finde ich gut. Denn die will helfen und ich muss sagen toll dargestellt und vor allem bildhaft. Ich liebe es wenn das Kopf Kino läuft.  Jedenfalls nach der Flucht, kommt Sam bei seinem Vater Vincente an, der mal wieder nur Unfug im Kopf hat und zum Glück einen Plan.
    Dazu müssen sich die Freunde aufteilen, denn Keliano hat zum Glück vor sich an das Versprechen, dass sie Sam gab zu halten und will die Sklaven retten. Derweil entscheidet sich auch das sie den geheimnisvollen Gelehrten aufsuchen wollen, der mit Kanis Vater in Kontakt war. Ich war darauf gespannt wer wohl dahinter stecken könnte und hab gerätselt und darauf wäre ich nie gekommen ….Hammer.

    Ich kann es euch nur empfehlen und das schreit nach Fortsetzung und zwar am besten schon bald.

     

     
    Fazit

    Absolut gelungener zweiter Band der Suchtfaktor hat!
    Eine gefahrvolle Flucht, Geheimnisse die entschlüsselt werden müssen und ein Kampf der alles verändern wird.

     

    Die Reihe
    – Die Bibliothek der flüsternden Schatten – Bücherstadt
    – Die Bibliothek der flüsternden Schatten – Bücherkönig

     
    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tigerbaers avatar
    Tigerbaervor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Mir fehlen die Worte, um meiner Begeisterung Ausdruck zu verleihen!
    Bücherkönig

    Endlich ist es da…der 2. Teil der Trilogie um die „Bibliothek der flüsternden Schatten“ von Akram El-Bahay.
    Ich durfte „Bücherkönig“ im Rahmen einer Leserunde entdecken.

    Die Geschichte setzt nahtlos am Ende des ersten Bands „Bücherstadt“ an und ich kann jedem nur empfehlen, die Trilogie von Beginn an zu schmökern.

    Sam steht nach den Ereignissen im Herzen der Bücherstadt unter Schock, doch er kann es sich nicht leisten zur Ruhe zu kommen. Er ist auf der Flucht und er ist nicht allein.
    Die Beraterin des Königs scheint einen perfiden Plan zu verfolgen und so wie es aussieht sind Sam und seine Weggefährten die Einzigen, die den Weißen König retten können.

    Mehr schreibe ich zum Inhalt nicht, da ich befürchte zu viel zu verraten und keinem die Spannung nehmen möchte.

    Mit „Bücherkönig“ habe ich mein inzwischen siebtes Buch von Akram El-Bahay gelesen und ich muss gestehen, dass mir so langsam die Worte ausgehen, mit denen ich meiner Begeisterung und Faszination noch gebührend Ausdruck verleihen könnte.

    Es gibt Bücher, in die taucht man mit Beginn der ersten Zeile ab und vergisst Zeit & Raum um sich herum, man atmet die gleiche Luft wie die Helden der Geschichte, man spürt den Wind & Regen oder die Sonne, genau wie sie, auf der Haut. Die Spannung treibt den Puls in ungeahnte Höhen, wenn sich die Buchseiten nicht schnell genug umblättern lassen und man will die brennenden Augen zum Schlafen nicht schließen, weil einem die Angst, man könnte etwas verpassen, den Atem stocken lässt.

    Bei einem Theaterstück würde man aufspringen und voller Enthusiasmus klatschen, im Film würde man voller Begeisterung ausrufen: „Das war ganz großes Kino!“. Was sagt man bei einem Buch? Wie bereits geschrieben…ich ringe um Worte und alle, die ich finde, erscheinen so unzureichend, nicht aussagekräftig genug.

    Lest es am besten selbst! Von mir gibt es 5 Bewertungssterne – mehr geht nicht!

    Ich gehe jetzt Kalenderblätter abreißen, damit der Erscheinungstermin vom finalen Band der Trilogie schneller erscheint! ;-)

    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    Kaitos avatar
    Kaitovor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Grandios spannende Fortsetzung! Noch fesselnder als Teil 1.
    Noch mehr Fabelwesen, noch mehr Seitenrascheln - grandiose Fortsetzung!

    „Die Bibliothek der flüsternden Schatten“ öffnet erneut ihre Pforten. Akram El-Bahay entführt uns erneut in eine Welt voll Fabelwesen und Geheimnisse.

    Inhalt:
    In Paramythia, dem riesigen Bibliothekslabyrinth unterhalb der Straßen von Mythia, werden nicht nur Millionen von Büchern gehütet... 
    Sam will seinem Leben als Dieb entfliehen. Doch stattdessen entdeckte er die junge Kani und die flüsternden Schatten in den Gängen von Paramythia.

    Meinung:
    Mit „Bücherkönig“ liegt endlich der zweite Band der „Bibliothek der flüsternden Schatten“-Trilogie von dem wunderbaren Wortzauberer Akram El-Bahay bei Bastei Lübbe vor.
    Der Band setzt nahtlos dort an, wo Band 1 aufgehört hat. Mit dem Unterschied, dass diesmal die Perspektive von Kani stärker ausgeprägt ist und wir so viele Geheimnisse auch aus ihrer Sicht erleben.

    Der Einstieg in die Fortsetzung gelingt sehr gut, denn der Autor verpackt in den ersten Kapiteln geschickt mehrere Rückblenden, die einem die Ereignisse wieder ins Gedächtnis rufen.
    Das Setting in der Bücherstadt ist wieder absolut genial. Neben den verwinkelten Gängen und Hallen von Paramythia lernt man diesmal auch Teile von Mythia und der Wüste außerhalb kennen.
    Ich bin immer wieder total gefesselt von Akram El-Bahays Schreibstil. Seine Welten werden regelrecht vor meinem inneren Auge lebendig. Und auch seine Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen.

    Der Protagonist Samir ist weiterhin auf der Suche nach seinem Platz in der Welt.
    Ist er immer noch ein Dieb, oder ist er ein Wächter, oder doch etwas ganz anderes?
    Diese Unsicherheit lässt ihn oft viel jünger wirken als Mitte 20, wie ihn der Autor vorgesehen hat. Aber wenn es hart auf hart kommt, weiß er sich zu helfen und beschützt seine Freunde.
    Sein weibliches Gegenstück, Kani, hat noch mit den Folgen der Ereignisse aus Band 1 zu kämpfen. Aber sie entwickelt sich zu einer starken und interessanten Figur. Ihr Entwicklung hat mir sehr gut gefallen. Zum Ende von Band 1 hin war sie noch eher blass. Aber nun wird sie zu einer echten Anführerin. Die Abschnitte aus ihrer Sicht eröffnen dem Leser nochmal ganz neue, interessante Perspektiven auf Paramythia.
    Auch die Fabelwesen entwickeln sich in diesem Band mehr zu echten Figuren und sind nicht mehr nur schmückendes Beiwerk um die Handlung anzutreiben. Das hat mir sehr gut gefallen, denn unter ihnen verbergen sich grandios spannende Charaktere.
    Als weitere Perspektive erhalten wir Einblick in die Gedanken und Pläne der Wüstenhexe Layl. Die dunkle Gegenspielerin unserer Protagonisten gewinnt dadurch sehr an Tiefe und man wird sich nach und nach den vielen Geheimnissen bewusst, die die Freunde noch erwarten.

    Inhaltlich ist das Ziel schon recht früh ersichtlich. Die Frage ist allerdings, ob es auch erreicht werden wird. Denn der Weg dorthin gespickt mit Hindernissen, Geheimnissen, überraschenden Erkenntnissen und einem perfekt ausgearbeiteten Spannungsbogen.
    Ergänzt durch liebenswerte bzw. bedrohliche Nebenfiguren, entspinnt sich eine bildgewaltige Handlung, die bis zum bombastischen Ende durchweg spannend bleibt.
    Man meint am Ende sogar einen Ausblick auf den dritten Band erhaschen zu können. Aber vielleicht überrascht und der Autor auch nochmal mit einer ungeahnten Wendung. Wer kann das schon sagen...

    Fazit:
    "Bücherkönig" ist eine absolut gelungene Fortsetzung und setzt auf seinen Vorgänger sogar nochmal gewaltig einen drauf. Der Autor scheint sich die Anmerkungen seiner Leser aus den Leserunden zu Herzen genommen und umgesetzt zu haben. Dieses Buch war wirklich atemberaubend und ich kann ohne zu zögern eine Leseempfehlung aussprechen.
    Allerdings sollte man für das bessere Verständnis zunächst "Bücherstadt" lesen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kadys avatar
    Kadyvor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Eine 5-Sterne-Geschichte rund ums Rascheln der Seiten, perfekt für jeden Büchermenschen!
    Wundervoll!

    Rezension: Bücherkönig von Akram El-Bahay (Teil 2 der Bibliothek der Flüsternden Schatten)

    Eine wundervoll geschriebene und spannende Fortsetzung von "Bücherstadt", die all ihre Versprechen hält!
    Ich bin begeistert. Die Charaktere Samir und Kani, ebenso wie alle um sie herum, gefallen mir total und sind sehr gut nachvollziehbar geschrieben. Besonders gefreut hat mich die Entwicklung in ihrer Beziehung. Außerdem finde ich es sehr schön, dass Sam immer mehr lernt, Leuten zu vertrauen und mit anderen zusammenzuarbeiten.
    Was die Handlung betrifft, so passiert unglaublich viel in diesem zweiten Teil und es wird absolut nie langweilig. Besonders schön zu lesen waren die Stellen, in denen es um Paramythia geht, denn die Magie der Bücherstadt lässt sich aus den Seiten heraus spüren!
    Wer auf der Suche nach einer tollen Geschichte rund um die Magie von Büchern und besonders Märchen ist, ist in Bücherstadt bzw. Bücherkönig genau richtig!
    Was ich mir noch wünschen würde, wäre eine Karte von Mythia beziehungsweise Paramythia. Man kann sich auch so sehr gut vorstellen, was sich wo befindet, aber als I-Tüpfelchen wäre eine Karte total schön!
    Besonders hervorheben möchte ich noch die tollen, sehr gut geschriebenen Dialoge des Buches. Auch habe ich mir ebenso wie beim ersten Teil viele der schönen Zitate aufgeschrieben.

    Zusammenfassend blicke ich auf einige wirklich begeisternde Lesestunden zurück und kann jedem empfehlen, diese Reihe sofort zur Hand zu nehmen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    mrs-luckys avatar
    mrs-luckyvor 12 Tagen
    Eine Fortsetzung, die es in sich hat

    „Bücherkönig“, der zweite Band aus Akram El-Bahays Reihe um die Bibliothek der flüsternden Schatten, entführt den Leser erneut in die fantastischen Welten von Mythia und die in den Tiefen von Paramythia verborgenen Geheimnisse. Die Handlung knüpft nahtlos an die Ereignisse des ersten Bandes an, den man zum Verständnis der Geschichte kennen sollte, um die Ereignisse und Entwicklungen zu verstehen. Während der Band „Bücherstadt“ in großen Teilen eine Einführung in die Besonderheiten der Stadt und ihrer riesigen unterirdischen Bibliothek darstellt, werden in der Fortsetzung einige der Geheimnisse enthüllt und die Charaktere in zum Teil gefährliche Abenteuer verwickelt.

    Dieser Band beginnt nach einem kurzen Prolog gleich mit einer spannenden Szene, dennoch kam beim Lesen bei mir schnell die Erinnerung an die Hauptfiguren Samir und Kani zurück wie an einige der fantastischen Wesen, die sie aus Paramythia befreit hatten. Schnell entstanden wieder leuchtende Bilder vor meinem inneren Auge und ich war erneut von der Geschichte in den Bann gezogen. Auch hier begeistert mich wieder Akram El-Bahays Erzählstil, der sich der Szenerie und den unterschiedlichen Charakteren anpasst.

    Die Rolle Kanis gewinnt zunehmend an Bedeutung, einige Szenen werden aus ihrer Sichtweise geschildert, die wechselnden Erzählperspektiven generieren zusätzliche Tiefe. Auch die Rollen anderer Figuren wurden ausgebaut und sorgen bei aller Dramatik für Situationen zum Schmunzeln. Insgesamt gefällt es mir an dem Buch gut, dass nach Momenten mit viel Action die Spannung mit ruhigeren Situationen und nachdenklich stimmenden Dialogen etwas heruntergeschraubt wird, auch der Humor kommt nicht zu kurz.

    Gegen Ende dieses Bandes entwickelt sich die Geschichte jedoch in eine sehr von Kampfszenen dominierte Richtung, die ich persönlich nicht mag. Die Entscheidungen und Aktionen mögen zwar wichtig sein für den Verlauf der Trilogie, mir als Leser erschienen sie zu überstürzt und nicht passend zu den Charakteren Kanis und Samirs, die eher von Besonnenheit und Rücksichtnahme auf das Leben anderer geprägt war, zumindest nach meinem Eindruck. Samir wirkte im Laufe der Zeit reifer, verantwortungsbewusster, gegen Ende scheinen die Leben einzelner zunehmend bedeutungsloser zu werden, gleichzeitig mit der wachsenden Brutalität verliert die Geschichte ihren märchenhaften Charme. Ich werde mir genau ansehen, was der Klappentext des dritten Bandes verheißt, wenn dieser so weiter geht, wie der zweite Band endet, dann ist das kein Buch mehr für mich. Inzwischen hat mein 16-jähriger Sohn begonnen die Reihe zu lesen, vielleicht ist das eher nach seinem Geschmack.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    silkesteins avatar
    silkesteinvor 12 Tagen
    Noch besser als Teil 1!

    Sam war ein Dieb, der zum Wächter des Königs wurde. In der gewaltigen Bücherstadt unter dem Palast erwarteten ihn nicht nur tausende von Büchern, sondern auch Fabelwesen, die in den Büchern gefangen waren. Keiner von ihnen kann sich daran erinnern, wer er ist und woher er kam. Mit Hilfe von Kani und dem Asfura Nusar und dem Nushishan Shagyra will er den Fabelwesen helfen und gleichzeitig herausfinden, welche Geheimnisse sich noch in der Bücherstadt verbergen..

    Bücherkönig ist der zweite Band der "Bibliothek der flüsternden Schatten" von Akram El-Bahay. Nachdem ich erst vor kurzem den ersten Teil Bücherstadt gelesen habe, war ich sehr neugierig, ob dieses Buch genauso gut ist. Und was soll ich sagen, es hat meine Erwartungen voll übertroffen. Ich fand es noch spannender und konnte es kaum erwarten, immer weiterzulesen. Immer wieder gab es neue Wendungen und am Ende gibt es noch viele Geheimnisse, die gelöst werden müssen. So ist auch für den nächsten Teil viel Spannung garantiert.

    Mit seiner Erzählweise schafft der Autor es mit Leichtigkeit, die Worte im Kopf des Lesers lebendig werden zu lassen. Selbst die fantastischen Fabelwesen kann man sich mühelos vorstellen. Es macht viel Spaß, die Bücherstadt zu erkunden, auch wenn es nur in meiner Fantasie geschieht. Die einzelnen Figuren sind mir dabei sehr ans Herz gewachsen, besonders Nusar und Shagyra.. Auch ein bisschen Romantik gehört dazu, dies geschieht aber nur dezent im Hintergrund und passt gut in die Geschichte.

    Ich freue mich schon sehr auf den letzten Teil der Reihe, der hoffentlich die offenen Fragen beantwortet.
    Für alle Fantasyliebhaber eine klare Empfehlung von mir!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    J
    JuliaNoctemvor einem Monat
    Ich hab den ersten Teil der Buchreihe gelesen und bin sehr gespannt wie es weitergeht!
    Kommentieren
    Rajets avatar
    Rajetvor einem Monat
    Habe Band 1 gelesen und war voll begeistert deshalb freue ich mich auf Band 2
    Kommentieren
    Sabriiina_Ks avatar
    Sabriiina_Kvor 3 Monaten
    Ein Buch über Bücher, das muss einfach auf die Wunschliste wandern!
    Kommentieren
    seraphinas avatar
    seraphinavor 3 Monaten
    Endlich geht es weiter mit der Reihe
    Kommentieren
    Siraelias avatar
    Siraeliavor 3 Monaten
    Endlich kommt der zweite Teil in den Handel - ich bin schon ganz gespannt!
    Kommentieren
    Caydences avatar
    Caydencevor 3 Monaten
    Ein weiteres Highlight, was ich unbedingt haben muss, wenn es endlich erscheint...
    Kommentieren
    Schuggas avatar
    Schuggavor 3 Monaten
    Eine so wunderschöne Fantasywelt, da freue ich mich auf den 2. Band!
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks