Al Janssen , Bruder Andrew Für Gott sind alle Dinge möglich

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Für Gott sind alle Dinge möglich“ von Al Janssen

Aus seinem langen Leben kann Bruder Andrew bezeugen: Was bei Menschen unmöglich ist, das ist möglich bei Gott. Am Beispiel von Mose beschreibt er, dass sich auch heute „das Meer teilt“, wenn Gott ruft. Wenn Menschen auf seinen Ruf antworten, erleben sie Dinge, mit denen niemand gerechnet hat. Das berichten auch verfolgte Christen. ? Das Vermächtnis des „Schmuggler Gottes“.

Viele gute Impulse zu einem Leben mit Gott, aber der Titel ist leider irreführend - eigentlich ist es eine Bibelstudie über Moses.

— cho-ice
cho-ice

Ein wunderbares Buch, dass einlädt, sich mit der Bibel und dem eigenen Glaubensleben auseinander zu setzen

— Curin
Curin

Stöbern in Romane

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

Vintage

Etwas Gitarrengeschichte mit einem Krimi gemischt

leniks

Und es schmilzt

Wirklich bewegend und erschütternd

Lilith79

Drei Tage und ein Leben

Ein beklemmendes Buch, stellenweise schwer zu verdauen. Negativ: unerträglicher Protagonist.

Lovely_Lila

Zeit der Schwalben

Eine spannende und berührende Familiengeschichte

SarahV

Die Schlange von Essex

Von der Handlung her hätte ich mir gern mehr Tiefe gewünscht, aber von der Versinnbildlichung bin ich mehr als begeistert.

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zu empfehlen, aber Titel und Aufmachung sind leider irreführend

    Für Gott sind alle Dinge möglich
    cho-ice

    cho-ice

    25. August 2016 um 13:19

    Für Gott sind alle Dinge möglich“ hat mich überrascht und mir eine biblische Person sehr nahe gebracht. Titel und Autoren geben aber leider nur teilweise wieder, worum es in diesem Buch tatsächlich geht. Ja, Bruder Andrew hat das Missions- und Hilfswerk „Open Doors“ gegründet, das sich weltweit für verfolgte Christen einsetzt. Ja, er schreibt in diesem Buch auch von seinem Leben. Ja, es geht auch um Christen, die Verfolgung erleben. Aber all das sind nur Randerscheinungen. Im Fokus dieses (Andachts-)Buchs, das in 50 kurze Kapitel eingeteilt ist, steht ein sehr bekannter Mann der Bibel: Mose. Der englische Originaltitel gibt das auch wieder. Im Deutschen wurde er leider einfach rausgekürzt. Und das ist schade, denn „Für Gott sind …“ ist das beste Buch über Mose, das ich je gelesen habe, obwohl es mit etwas mehr als 150 Seiten sehr kurz geraten ist. Von Anfang bis Ende wird Moses Leben mit all seinen Höhe- und Tiefpunkten ausgelotet und in Verbindung mit unserem in der heutigen Zeit gebracht. Die einzelnen Kapitel sind höchstens 3 Seiten lang sind und schließen immer mit einigen Fragen zum Nachdenken/Weiterdenken ab. Die Impulse empfand ich als gut durchdacht, der Stil ist sehr direkt, die Fragen, die die Autoren aufwerfen, manchmal auch bewusst provozierend. Nicht immer war ich mit Br. Andrew und Al Janssen einer Meinung, aber das ist sicherlich auch nicht ihr Ziel. An einigen Stellen fehlte mir Tiefe, an anderen hatte ich das Gefühl, auf eine neue Quelle gestoßen zu sein, aus der es nur so sprudelte. Insgesamt ist „Für Gott sind alle Dinge möglich“ ein überraschend gutes, kurzweiliges Buch, das sich für alle Altersgruppen eignet – sowohl in Glaubensjahren, wie in Lebensjahren gerechnet. Man braucht nicht unbedingt ein Faible für das Thema „Mission“ und/oder „Christen in Verfolgung“ zu haben, aber sollte sich darüber im Klaren sein, dass es hier im Kern um ein Bibelstudium über Mose geht und nicht um aktuelle Erfahrungsberichte.

    Mehr
  • Ein kleines, aber sehr feines Büchlein - unbedingt lesen!

    Für Gott sind alle Dinge möglich
    blessed

    blessed

    19. July 2016 um 17:35

    Der Klappentext sagt:Bruder Andrew kann aus seinem langen Leben bezeugen: Was bei Menschen unmöglich ist, das ist möglich bei Gott. Am Beispiel von Mose zeigt er gemeinsam mit Al Janssen: Wenn Gott ruft und Menschen darauf antworten, erleben sie Dinge, mit denen niemand gerechnet hat. Das erfahren auch verfolgte Christen in vielen Ländern aktuell.Auf knapp 160 Seiten betrachten Bruder Andrew, Gründer von Open Doors, und Al Janssen in 50 kurzen Kapiteln das Leben von Mose und zeigen, wie wir seinem Beispiel folgen können. Dabei konzentrieren sie sich vor allem auf die Frage, warum Mose so radikal war. Das Buch ist schnell gelesen, jedoch sollte man sich lieber Zeit nehmen, um das Gelesene wirken zu lassen. So endet jedes Kapitel mit ein paar Fragen unter der Überschrift „zum Nachdenken“. Die Autoren raten dazu, die Antworten aufzuschreiben. Hierfür ist allerdings kein Platz im Buch selbst, so dass es sich anbietet, ein Notizbuch zur Hand zu haben.Neben den Beispielen aus der Bibel finden sich auch Beispiele aus dem Leben der Autoren, anhand derer sie zeigen, wie wir auch heute Gott begegnen, ihm gehorchen und ihn kennenlernen können.Trotzdem ich recht vertraut bin mit dem Leben des Mose, hatte ich beim Lesen dieses Buches einige Aha-Momente. Es steckt so viel Wertvolles in diesem kleinen Büchlein! Ich kann es jedem Christen uneingeschränkt empfehlen.„Mose zeigt uns, dass es für die Tiefe unserer Beziehung zu Gott keine Grenzen gibt. Und ebenso wenig für das Maß, in dem er uns gebrauchen kann, wenn wir seinen Anweisungen folgen. Worauf warten wir noch? Beginnen wir das Abenteuer!“ (aus dem Nachwort)

    Mehr
  • Ein anschauliches und praktisch angelegtes Buch

    Für Gott sind alle Dinge möglich
    Curin

    Curin

    03. June 2015 um 19:54

    In diesem Buch setzen sich der Open- Doors Gründer Bruder Andrew und Al Janssen intensiv mit dem Leben des Mose auseinander und zeigen, wie Gott dessen Leben verändert hat. Dabei gehen sie in 50 jeweils sehr kurzen Kapiteln Bibelstelle für Bibelstelle durch und übertragen Dinge, die Mose gelernt hat auch auf uns Menschen heute. Bruder Andrew schreibt sehr anschaulich und berichtet auch immer wieder aus seinem eigenen Leben von Erlebnissen, die er mit Gott gehabt hat. Dadurch wurde deutlich wie man ganz praktisch Gott erleben und auch erfahren kann.  Am Ende jedes Kapitels befindet sich eine Frage, die zum Nachdenken anregen soll. So wird man im Prinzip dazu angeleitet, sich näher mit der jeweiligen Bibelstelle und dem eigenen Glaubensleben auseinander zu setzen. Ich habe das als sehr hilfreich empfunden. Mir persönlich hat das Lesen des Buches viel gebracht und mir auch einige Dinge, die ich zwar schon kannte wieder neu vor Augen geführt. Insgesamt kann ich ,,Für Gott sind alle Dinge möglich" nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Bei Gott sind alle Dinge möglich

    Für Gott sind alle Dinge möglich
    heaven4u

    heaven4u

    02. April 2015 um 12:05

    Bruder Andrew - bekannt als Gründer von Open Doors und Autor einiger Bücher - schreibt in diesem Buch über den Lebensweg von Mose und welche Bedeutung er in unserem Leben hat, wenn man sich mit ihm auseinander setzt. Im Vorwort schreibt er bewusst, dass es bereits sehr viel umfassendere Bücher über Mose gibt. In diesem Buch geht es vorrangig darum, warum Mose so radikal war und wie er Gott als Werkzeug diente um 5.000 Menschen aus Ägypten zu führen und was das für unser Leben bedeutet. Wie kann ich mich Gott zur Verfügung stellen? Was hält mich von ihm fern? Was kann ich für Menschen tun, die mir am Herzen liegen, die aber Gott noch nicht gefunden haben? Dieses dünne Büchlein ist in 50 kurze Kapitel eingeteilt. Dabei geht es in jedem Kapitel chronologisch um Mose. Bruder Andrew geht näher auf das Leben von Mose ein und berichtet auch von persönlichen Begebenheiten der Autoren. Abgeschlossen wird jedes Kapitel mit ein oder zwei persönliche Fragen. Bruder Andrew empfiehlt ausdrücklich, sich für die Beantwortung Zeit zu nehmen und sie wenn möglich aufzuschreiben. Daher ist es eher ein Buch was man häppchenweise liest, mit der Bibel daneben und dem Tagebuch um sich Notizen zu machen. So kann man das Gelesene besser in sich wirken lassen. Viele Fragen haben es echt in sich. "Wie gut möchten Sie Gott kennenlernen? Wie nahe möchten Sie ihm sein? Haben Sie Angst davor? Warum? " Mose ist eine beeindruckende Persönlichkeit in der Bibel. Er war wohl ziemlich schüchtern, trotzdem war es Gottes Weg für ihn, das Volk Israel aus der Sklaverei zu führen. Was bedeutet das für mich persönlich? Kann Gott nicht auch mich benutzen um sein Evangelium weiterzugeben? Es ist ein sehr persönliches Buch wie ich finde. Wer seinen Glauben vertiefen will, dem wird dieses Buch weiter bringen, ermutigen und zum nachdenken anregen. Ein sehr beeindruckendes Werk!

    Mehr