Alain Claude Sulzer Urmein

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Urmein“ von Alain Claude Sulzer

Im Jahr 1911 erwirbt der italienische Graf Emilio Galli ein halbverfallenes Schloß im schweizerischen Urmein am Fuße des Bernardino. Nach zwei Jahren der Renovierung erstrahlt es in verschwenderischer Pracht und wird Alterssitz des Grafen und eines Kreises auserwählter Freunde aus halb Europa. Zu ihm zählen Künstler, Abenteurer, Damen der Gesellschaft, deren Lebensgeschichten hier erzählt werden. 1918 dann findet die Schloßidylle ein jähes Ende - mit der Rückkehr von Gallis Neffen Flavio aus den grausigen Materialschlachten des Ersten Weltkriegs.

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen