Alain De Botton Die romantische Bewegung

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die romantische Bewegung“ von Alain De Botton

Welcher Zauber, welches Glück, welche Verheißung! Alain de Botton räsoniert über die große Liebe, ihre Launen, Verwirrungen und Verwerfungen - geistreich, charmant und umwerfend komisch. Zwischen Sex und Shopping versteckt sich die Sehnsucht nach dem einen Blick, der an den Grund des Herzens rührt - und alles wäre verzaubert. Die Kollegen weniger nervig, Blumen lägen vor der Tür und Regen wäre weniger nass. Alles wahr und alles falsch. Keiner hat unsere Illusionen, mit denen wir doch an die große Liebe, die romantische, glauben, so witzig analysiert und einfühlsam erzählt wie Alain de Botton.

Hab 2 Jahre gebraucht, um das Buch fertig zu lesen. Der Anfang spitze, die Mitte zieht sich sehr finde ich, die Schlusskapitel ein Traum!!!

— HaraldK
HaraldK

Stöbern in Romane

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die romantische Bewegung" von Alain De Botton

    Die romantische Bewegung
    Golondrina

    Golondrina

    03. December 2010 um 06:25

    Ein gutes Buch, um sich über Liebeskummer hinwegzutrösten und das auf hohem Niveau, sehr unterhaltsam und vergnüglich. Besser als die üblichen Bücher aus der Ratgeberabteilung. Alice und Eric sind das Paar, dessen Beziehung de Botton beschreibt und kommentiert. Viele erhellende Momente - ja, ja!! Genau so ist es!! - und das alles gewürzt mit Ausflügen in die Philosophie: ein Schreibstil, der mir auch schon bei "Versuch über die Liebe" und "Die Kunst des Reisens" sehr gefallen hat.

    Mehr