Alain Mabanckou

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(1)
(0)
(1)

Bekannteste Bücher

Die Lichter von Pointe-Noire

Bei diesen Partnern bestellen:

Morgen werde ich zwanzig

Bei diesen Partnern bestellen:

Zerbrochenes Glas

Bei diesen Partnern bestellen:

Stachelschweins Memoiren

Bei diesen Partnern bestellen:

Black Bazar

Bei diesen Partnern bestellen:

Pezzi di vetro

Bei diesen Partnern bestellen:

The Lights of Pointe-Noire

Bei diesen Partnern bestellen:

Tais-toi et meurs

Bei diesen Partnern bestellen:

Letter to Jimmy

Bei diesen Partnern bestellen:

Lumières de Pointe-Noire

Bei diesen Partnern bestellen:

Le sanglot de l'homme noir

Bei diesen Partnern bestellen:

Tomorrow I Will be Twenty Years Old

Bei diesen Partnern bestellen:

Blue White Red

Bei diesen Partnern bestellen:

Black Bazaar, English edition

Bei diesen Partnern bestellen:

Memoirs of a Porcupine

Bei diesen Partnern bestellen:

Demain j'aurai vingt ans

Bei diesen Partnern bestellen:

Broken Glass

Bei diesen Partnern bestellen:

Black Bazar, französische Ausgabe

Bei diesen Partnern bestellen:

African Psycho

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verdammtes Stachelschwein!

    Stachelschweins Memoiren
    NiWa

    NiWa

    23. November 2013 um 14:23 Rezension zu "Stachelschweins Memoiren" von Alain Mabanckou

    In Afrika haben manche Menschen Doppelgänger in Form eines Tieres. Dabei handelt es sich meistens um böse Doppelgänger, die im Auftrag ihres menschlichen Herrn sogar Leben nehmen.  Das Stachelschwein dieser Geschichte ist ein solcher Doppelgänger. Es erzählt einem alten Baum seine Memoiren, wie es zum bösen Doppelgänger wurde, berichtet von seinen Schandtaten und kommt dabei ordentlich ins Fluchen: verdammtes Stachelschwein!  Das war mal etwas ganz Anderes für mich. Es ist ein relativ dünnes Büchlein und wäre vom Umfang her rasch ...

    Mehr
  • Ohne Punkt, mit vielen Kommas

    Zerbrochenes Glas
    Juana

    Juana

    24. June 2013 um 14:47 Rezension zu "Zerbrochenes Glas" von Alain Mabanckou

    Für den Wirt des „Angeschrieben wird nicht“ im kongolesischen Brazzaville sind Sprüche wie „Wenn in Afrika ein Greis stirbt, verbrennt eine Bibliothek“ ausgelatschte Klischees. In diesem Land sei „alles Mündliche nur Schall und Rauch, Wildkatzenpipi“, heute zähle allein das geschriebene Wort. Da ihm selbst das Talent fehlt, um die Geschichte seiner Bar für die Nachwelt festzuhalten, drückt der Wirt demjenigen seiner Stammgäste ein Heft in die Hand, der unter all den „Suffköpfen“ noch am meisten vom Schreiben zu verstehen scheint: ...

    Mehr