Alan Barnes

 3 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Situation Vacant, Death in Blackpool und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Alan Barnes

Tarantino A to ZEd

Tarantino A to ZEd

 (1)
Erschienen am 01.04.2000
Sherlock Holmes on Screen

Sherlock Holmes on Screen

 (0)
Erschienen am 31.01.2012
Situation Vacant

Situation Vacant

 (1)
Erschienen am 31.07.2010
Death in Blackpool

Death in Blackpool

 (1)
Erschienen am 31.12.2009

Neue Rezensionen zu Alan Barnes

Neu
sabistebs avatar

Rezension zu "Situation Vacant" von Alan Barnes

Jeder verdient den Angestellten/Mitreisenden, den er sich nach seinen (schwachsinnigen) Kriterien au
sabistebvor 5 Jahren

Nach den Enthüllungen in Death in Blackpool hat Lucie Miller den Job beim Doktor geschmissen. Sie hat keine Lust, ein Spielstein im großen Spiel der Timelords zu sein, belogen zu werden und in ihrem Leben herumpfuschen zu lassen. Nun muss der Doktor sich einen neuen Begleiter suchen. Eine Zeitungsannonce soll Abhilfe schaffen:

„TRAVELLER IN TIME AND SPACE seeks male or female companion with good sense of humour for adventures in the Fourth and Fifth Dimensions.
No experience necessary.
No time wasters, no space wasters please.”

Das Casting der Kandidaten findet in einem Hotel statt, in welchem gerade eine wissenschaftliche Tagung stattfindet. Wissenschaftler verschwinden einfach so, und mit einfach so ist genau das gemeint. Mitten im Vortrag lösen sie sich vor den Augen des Auditoriums in Luft auf.
Die Kandidaten werden in Zweierteams eingeteilt und sollen Informationen sammeln. Derjenige, der am besten Abschneidet, wird der neue Begleiter oder die neue Begleiterin des Doktors.

Nett, ein Zeitreisender schaltet einfach mal so ne Anzeige und sucht einen neuen Begleiter. Eine Persiflage auf das, was Bewerbern derzeitig tatsächlich so blüht, wenn sie mal zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden: Singen sie, werfen Sie einen Ring über einen Stab…. Lauter debile Spielchen, um den angepasstesten, unterwürfigsten Kandidaten zu finden. Und wen wählen die Firmen dann meist aus? Den größten Deppen und Psychopathen, weil die Leute, die es wirklcih drauf haben, das aktuelle Team möglicherweise schlecht aussehen lassen könnten und von diesem rausgewählt werden. Ja, auch der Doktor fällt erst mal böse auf die Nase mit der Wahl des/der richtigen Kanditaten/Kandidatin. Jeder verdient den Angestellten/Mitreisenden, den er sich nach seinen (schwachsinnigen) Kriterien aussucht.

Dazu natürlich noch die übliche Action, Außerirdische und Katastrophen in Typischer BBC Umsetzung mit top Sprechern und super Klangkulisse.

Die Laufzeit entspricht zwangsweise dem Sendeformat der 7th Dimension.

Kommentieren0
10
Teilen
sabistebs avatar

Rezension zu "Death in Blackpool" von Alan Barnes

Dr. Who Weihnachtsepisode
sabistebvor 5 Jahren

Lucie Miller möchte Weihnachten daheim in Blackpool verbringen. Also reist der Doktor mit ihr nach Weihnachten 2009. Leider passiert ein Unfall und Lucie landest im Krankenhaus, sie schwebt zwischen Leben und Tod und es gibt bereits Anwärter auf ihren Körper.

 

Eine typische Weihnachtsepisode, wie sie wohl jede Serie zwangsläufig durchläuft. Hier jedoch stellt sich die Frage, wenn der Doktor doch jederzeit, jedes Weihnachtsfest besuchen kann, warum will Lucy unbedingt an diesem Tag Weihnachten feiern? Woher weiß sie überhaupt, dass Weihnachten ist, gilt nicht jeweils die Zeit, in der sie sich gerade befindet? Naja, wir auch immer, es gibt da jedenfalls ein düsteres Geheimnis um Lucies Kindheit (keine Ahnung, ob man das als langjähriger Fan der Serie weiß, oder nicht). Jedenfalls treiben sich an Weihnachten 2009 noch ein Zygon und ein Zynog herum (Aliens, die Körperkopien herstellen und so Identitäten übernehmen, Zynogs sind böse Zygons, die keine Körper mehr drucken können und daher menschliche Körper zu übernehmen versuchen).

 

Eine ziemlich vorhersehbare, belanglose Weihnachtsepisode. Tolle Sprecher, durchaus wirklich super gemacht, aber das reißt bei dieser Geschichte nicht wirklich viel. Kann man hören, muss man nicht, es sei denn das Geheimnis um Lucys Tante ist irgendwie wichtig für später irgendwann.

 

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks