The Grave's a Fine and Private Place

von Alan Bradley 
4,7 Sterne bei3 Bewertungen
The Grave's a Fine and Private Place
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Zeilenspringers avatar

Flavia ist zurück -genauso zauberhaft und liebenswert wie immer. Tolle Fortsetzung.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Grave's a Fine and Private Place"

'The Flavia de Luce novels are now a cult favourite.' Mail on Sunday SUNNY SKIES, SLEEPY WATER ... AND A SINISTER CORPSE. Twelve-year-old Flavia is enjoying the summer, spending her days punting along the river with friends. Languishing in boredom, she drags a slack hand in the water, and catches her fingers in the open mouth of a drowned corpse. Brought to shore, the corpse is found to be dressed in blue silk with ribbons at the knee, and wearing a single red ballet slipper. Flavia needs to put her super-sleuthing skills to the test to investigate the crime and keep her and her friends out of danger. But what could connect the village undertaker, his silent daughter, a canny police Constable and the publican's talented wife?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780345539991
Sprache:Englisch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Delacorte Press
Erscheinungsdatum:30.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Zeilenspringers avatar
    Zeilenspringervor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Flavia ist zurück -genauso zauberhaft und liebenswert wie immer. Tolle Fortsetzung.
    Ein Wind aus dem Osten zieht auf ...

    Der Tod des Colonel de Luce liegt wie ein dunkler Schatten über Buckshaw. Da erscheint ein kleiner Ausflug für die drei Schwestern genau das Richtige zu sein. Gemeinsam mit der treuen Seele Dogger machen sich Flavia, Duffy und Feely zu einer Bootsfahrt auf. Die Stimmung ist gedrückt, jeder hängt seinen Gedanken nach bis Flavia ihre Hand ins Wasser hält und plötzlich eine Leiche im Schlepptau hat.  Genau das Richtige um der Trauer zu entkommen. Verdächtige gibt es viele und der Fall wird für Flavia sehr kompliziert. Diesmal ist sie auf die Hilfe von Dogger und ihren beiden Schwestern angewiesen. Doch Flavia wühlt zu tief in dunklen Geheimnissen, sodass sie bald in ernsthafte Gefahr gerät.

    Die englische Originalausgabe „The grave´s a fine and private place“ von Alan Bradley erschien im Januar 2018.

    Dieses Mal konnte ich einfach nicht auf die deutsche Ausgabe warten, habe mir die englische gekauft und war überrascht. Schon in der deutschen Übersetzung liebe ich den Schreibstil von Alan Bradley. Es ist das, was das Buch so besonders und anders macht als andere Bücher. Bei keinem anderen Autor stecke ich so tief in der Geschichte mit drin wie bei Flavia de Luce. Im englischen Original wirkt die Sprache noch viel mehr als im Deutschen. Besonders gefallen hat mir, wie Flavia über einzelne Wörter bzw. Ausdrucksweisen nachgedacht hat, was aber nur im Englischen richtig funktioniert. Flavia ist Flavia geblieben, wobei auch eine Entwicklung zu erkennen ist. Ein klein bisschen ernster und älter ist sie schon geworden.

    Interessant in diesem Band fand ich die vielen Anspielungen auf Sherlock Holmes, wobei ich noch nicht ganz sicher bin, was ich davon halten soll. Ich bin ein großer Scherlock Holmes Fan und habe die Bücher von Arthur Canon Doyle verschlungen, doch ich weiß nicht, ob zu viel davon der Flavia-Geschichte gut tut. Die Anspielungen waren teilweise auch nett, doch ich bin gespannt wie Alan Bradley die Geschichte weiterspinnt (besonders nach diesem Schluss!).

    Schön ist es, dass die anderen Charakter mehr in den Fokus rücken. So erfährt der Leser viel Neues über Dogger und Flavias Schwestern.

    Doch so sehr mir dieses Buch gefallen hat, Mrs Mullet und Buchshaw habe ich schon vermisst.

    Mein Fazit:

    Der neue Band ist eine mehr als gelungene Fortsetzung der Flavia de Luce-Reihe. Sprachlich ist die Geschichte wieder hervorragend und auch die Handlung ist spannend und lädt zum Miträtseln ein. Vor Alan Bradley kann ich mich nur verneigen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    kalligraphins avatar
    kalligraphinvor 6 Monaten
    S
    Suslvor 8 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks