Alan Lightman Einstein's Dreams - Und immer wieder die Zeit

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(10)
(20)
(6)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Einstein's Dreams - Und immer wieder die Zeit“ von Alan Lightman

Frühjahr 1905: Der junge Albert Einstein sitzt erschöpft an seinem Schreibtisch im Berner Patentamt. In den Händen hält er zwanzig Seiten mit seiner neuen Theorie der Zeit, der Relativitätstheorie. Immer wieder fallen ihm die Augen zu, der Kopf sinkt auf die Tischplatte – und er beginnt zu träumen: von Welten, in denen die Zeit stillsteht, langsamer fließt, springt oder rückwärts läuft. Auf dreißig Traumreisen durch die Zeit nimmt uns das Genie Einstein mit. Jede Reise der geistreiche Entwurf einer faszinierend anderen Welt.

Sehr philosophisch. Man bekommt richtig Lust selbst über die Zeit nachzudenken...

— RosaPudel
RosaPudel

Tolle kurze Gedankenspiele über Welten in denen die Zeit anders abläuft. Gut für zwischendurch und für Physik- und Philosophieinteressierte.

— BlueSunset
BlueSunset

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Ein sehr mitreißender Roman abends mit Tee und Kerzen

Anja_Si

Der Junge auf dem Berg

Eine Geschichte, die wach rüttelt und wieder und wieder an das appelliert, was wichtig ist. Wer bestimmt deine Gedanken?

Maren_Zurek

Palast der Finsternis

Zu viel, was man schon gelesen hat.

momkki

Zartbitter ist das Glück

Tiefgründig, exotisch und emotionsgeladene Geschichte von fünf Freundinnen die ihren lebensabend gemeinsam auf den Fidschis erleben möchten

isabellepf

Der Vater, der vom Himmel fiel

Britischer und schwarzer Humor bis hin zu brüllender Komik

Hennie

Liebe zwischen den Zeilen

Eine liebevolle Geschichte, wie Bücher unterschiedlichste Menschen verbinden und ihre Leben verändern können.

MotteEnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine ganz wunderbare Lektüre

    Einstein's Dreams - Und immer wieder die Zeit
    hello_marlie

    hello_marlie

    05. April 2017 um 20:34

    Was für ein zauberhaftes Büchlein ich hier entdeckt habe!Die Kurzgeschichtensammlung von Alan Lightman handelt vom jungen Albert Einstein, der sich in insgesamt 30 Träume über die Zeit begibt und dabei die verrücktesten und spannendsten Gedankenspiele erträumt, wie sie anders verlaufen könnte und wie die Welt dann aussehen würde.Ein Buch, bei dem man die Kapitel sogar mehrmals lesen möchte, um die Überlegungen und Gedankenspiele dahinter noch besser zu verstehen und um bewusster darüber nachdenken zu können. Ein kleiner Vorgeschmack: Man stelle sich einfach mal vor, die Zeit wäre ein Kreis, der in sich gekrümmt ist. Das heißt alles was passiert, würde genauso wieder geschehen und ist bereits in der Vergangenheit unendliche Male geschehen ohne dass es den Menschen bewusst ist. Woher sollten wir auch wissen, dass so etwas möglich ist? Allein der Gedanke darüber, lässt einen kurz innehalten und über seine eigene Wahrnehmung der Zeit nachdenken.Ist unsere Wahrnehmung der Zeit überhaupt die einzig Wahre und Richtige? Kann es nicht noch viele andere Welten geben, in denen sie so ganz anders abläuft?30 Welten, 30 Möglichkeiten, in die uns der Autor hier abtauchen lässt, 30 Kapitel, die viel zu schnell verschlungen sind, weil sie einem einfach einen unglaublichen Lesespaß bereiten!

    Mehr
  • Kleines feines Büchlein, dass voll ist mitTheorien über die Zeit

    Einstein's Dreams - Und immer wieder die Zeit
    RosaPudel

    RosaPudel

    06. January 2016 um 16:51

    Das Buch Einsteins Dreams erschien 1999 und wurde 2015 vom Droemer Verlag neu herausgebracht. Das Cover ist sehr ansprechend und zeigt auch schon um was es geht: Die Zeit. Der Autor Alan Lightman hat sich dazu seine Gedanken gemacht und herausgekommen sind 30 Kurzgeschichten, oder Gedankenexperimente, wenn die Zeit keine feste Konstante, sondern veränderbar oder gar eine Illusion wäre. Verpackt sind diese Geschichten als Träume von Einstein, der bei seiner Arbeit immer wieder einnickt. Der Leser erhält auch einen Einblick in die jeweilige Gesellschaft, die in der anderen Zeitlinie lebt. Daher würde ich sagen, ist das Buch sehr philosophisch. Verändert sich die Zeit, läuft sie z.B. langsamer oder rückwärts, hat dies auch immer Folgen für die Gesellschaft oder das Individuum und sein Leben. Der Autor hat sich also jede Menge Gedanken dazu gemacht. Und gerade weil es so philosophisch anspruchsvoll ist, ist es schwer das Buch am Stück zu lesen, da man immer wieder (Nach)Denkpausen einlegen muss, um sich selbst seine Gedanken zu machen. Das Buch ist meiner Meinung nach sehr gut für Menschen geeignet die etwas Tiefgründiger sind und sich gerne ihre Gedanken über Gott und die Welt machen. Da es eher ein Philosophieren über die Zeit ist, muss man keine Physik können. Wer etwas über die Relativitätstheorie oder Einsteins Biographie lesen möchte, sollte sich besser ein anderes Buch kaufen.

    Mehr
  • Kleine Geschichten über die Zeit für Zwischendurch

    Einstein's Dreams - Und immer wieder die Zeit
    BlueSunset

    BlueSunset

    26. October 2015 um 07:57

    Meine Meinung Das Buch enthält viele kreative, kurze Geschichten über die Zeit, bzw. über Welten, in denen die Zeit verschieden verläuft. Jedes Kapitel umfasst nur wenige Seiten und entführt den Leser in die vielfältigen Welten der Zeit. Die einzelnen Geschichten sind von der Art sehr unterschiedlich. Einige stellen das dar, was wir als Wahrheit kennen. Dann gibt es viele, die sehr kreativ und durchdacht sind, aber auch einige, die ich recht absurd und wirr fand. Um die Zusammenhänge zwischen Traum und unserer Realität zu erkennen, sollte man ein wenig Grundwissen von Physik und unserer Definition von Zeit haben, die von Einstein geprägt wurde. Ich kann mir aber vorstellen, dass das Buch auch ohne Grundwissen interessant zu lesen ist. Die Geschichten bzw. Träume sind kleine philosophische Auseinandersetzungen, die verschiedenste Perspektiven vom Verständnis der Zeit zeigen. Das Buch eignet sich hervorragend dazu immer wieder einzelne Kapitel zu lesen. Bei einigen Kapiteln sollte man sich die Zeit nehmen und kurz darüber nachdenken, um die vorgestellte Weltkonstruktion zu Genüge verstehen zu können. Alan Lightmans fiktives Werk bettet Einsteins „Träume“ in eine „reale“ Geschichte. Diese wird in wenigen Kapiteln im Laufe des Buches angerissen und zeigt kurze Einblicke in Einsteins Leben. Meiner Meinung nach hätten diese Kapitel, die mit „Zwischenspiel“ benannt sind, mehr und aktiver eingebracht werden können. Eine andere Möglichkeit wäre gewesen die reale Handlung nur am Anfang des Buches zu erzählen. Cover Ehrlich gesagt hat mich das Buch zunächst durch sein Äußeres interessiert. Als ich dann sah, dass es zudem um Einstein und seine Theorien handelt, war ich überzeugt, dass ich das Buch lesen muss. Ich möchte dem Verlag an dieser Stelle ein großes Lob aussprechen, da sie einem eher wissenschaftlichen Buch ein so ansprechendes Äußeres verliehen haben. Fazit „Einstein’s Dreams – Und immer wieder die Zeit“ ist eine interessante, anregende Lektüre für Zwischendurch. Die vielen Gedankenspiele eignen sich hervorragend um immer wieder darin zu schmökern. Die Geschichten kann man zudem alle voneinander unabhängig lesen. Ich habe das Buch an einem Stück gelesen, jedoch kann diese Vorgehensweise nicht empfehlen. Am besten genießt man das Buch mit seinen kleinen Geschichten in kurzen Abschnitten. Ich vergebe 4 Sterne. Einen Stern Abzug bekommt das Buch für die wenigen nicht ganz verständlichen und wirren Geschichten. Das Buch ist lohnenswert für Liebhaber der Physik, Einstein und philosophischer Gedankenspiele. Ich empfehle, die Leseprobe zu lesen, damit man entscheiden kann, ob einem diese Art von Buch und Geschichten zusagt. Ich bedanke mich beim Verlag für das kostenfreie Exemplar. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst.

    Mehr
  • Eine schöne Sonntaglektüre

    Einstein's Dreams - Und immer wieder die Zeit
    Seitenhain

    Seitenhain

    20. October 2015 um 22:22

    Einstein schläft zwischen dem 14.4. und 28.6.1905 an seinem Schreibtisch im Patentamt ein und erträumt verschiedene Realitäten, in denen die Zeit anders verläuft. Was wäre wenn Zeit nicht linear liefe? Oder rückwärts? Oder man mehr Zeit hätte, je weiter man vom Erdmittelpunkt weg ist? Was wäre das Statussymbol in einer Welt, wo die Zeit anders verläuft? Würde man in einer Welt, in der Zeit rückwärts läuft, an einem Grab weinen? Wer hält sich an einem Ort auf, an dem die Zeit still steht? Wie würde ein Tag in einer solchen Welt ablaufen? Immer spielen die Geschichten in Bern und immer werden verschiedene Möglichkeiten eines Menschenschicksals in dieser Welt erzählt. Ich weiß nicht, was ich beim Bestellen des Rezensionsexemplars von dem Buch erwartet habe - ein Sachbuch über Einsteins Theorien oder ein Roman über sein Leben? - aber alle paar Seiten eine neues Paralleluniversum zu entdecken hat mich anfangs etwas überfordert. Man liest sich aber schnell ein und spinnt die Ideen weiter. Es wäre ein prima Buch für einen gemütlichen Sonntag, müsste man nicht alle paar Kapitel, die je nur 5-6 Seiten lang sind, eine Pause einlegen, weil einem der Kopf qualmt. Macht aber nichts - so hat man länger was davon. Das Buch ist scheinbar schon in den 1990ern erschienen, wurde jetzt aber in neuem Design von Droemer aufgelegt. Es ist ein tolles kleines Buch geworden mit einem verträumten Cover, Spotlack und jede Seitenzahl steht in einer kleinen Taschenuhr - ich liebe es, wenn das Design liebevoll auf den Inhalt abgestimmt wurde. Bestimmt auch ein tolles Geschenk für die älteren Verwandten.

    Mehr
  • Frage zu "Und immer wieder die Zeit. Einstein's Dreams." von Alan Lightman

    Einstein's Dreams - Und immer wieder die Zeit
    Karin1970

    Karin1970

    18. April 2010 um 12:16

    Hat jemand im Stile von "Immer wieder die Zeit. Einstein's Dreams" von Alan Lightman, eine Empfehlung für mich?

  • Rezension zu "Und immer wieder die Zeit" von Alan Lightman

    Einstein's Dreams - Und immer wieder die Zeit
    Dornroeschen

    Dornroeschen

    17. November 2007 um 17:05

    Dieses Buch handelt von 30 kurzen Versionen über eine andere Wirklichkeit in der jeweils andere Zeit- oder physik. Gesetze herrschen. Sehr orginelle Idee und sehr leicht zu lesen, nur zu empfehlen, wenn man ein bischen nachdenken will :)