Alan Temperley Herrin der See

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herrin der See“ von Alan Temperley

Seit sein Vater vor sieben Jahren spurlos verschwand, lebt der zwölfjährige Ewan mit seiner Mutter an der schottischen Küste. Das Leben der beiden verläuft in ruhigen Bahnen, bis eines Tages ein Fremder auftaucht, der Ewan auf Schritt und Tritt verfolgt - ein magerer Mann in schmutziger Kleidung und mit Fingernägeln, die eher Krallen als Nägeln gleichen. Wie sich bald herausstellt, handelt es sich bei dem Mann um Ewans Vater Duncan, und trotz seiner Wildheit und Verwahrlosung ist die Mutter bereit, ihn wieder bei sich aufzunehmen. Erst allmählich kommt es zur Annäherung zwischen Vater und Sohn, und endlich erfährt Ewan die dramatische und zugleich traurige Lebensgeschichte seines Vaters. Dieser war als Neunzehnjähriger der Meerjungfrau Neerie verfallen, mit der er einen Sohn hat - Apsu, der sich von den übrigen Meermenschen durch seine Sanftmütigkeit unterscheidet. Als Neerie Duncan während der Schwangerschaft verließ, ging dieser wieder an Land, wo er mit Ewans Mutter eine Fa milie gründete. Dem geregelten Familienleben wurde einige Jahre später ein jähes Ende bereitet: Neerie holte Duncan zurück. Zunächst fasziniert vom Leben der Meermenschen, stieß ihn die Brutalität, mit der sie Schiffe kaperten und Seeleute ertrinken ließen, mehr und mehr ab. Eines Tages bot sich ihm die Chance zu fliehen und so kam er erneut an Land, in der Hoffnung, die schreckliche Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Diese Hoffnung aber trügt - denn kaum ist der Vater wieder im Dorf, ereignen sich mysteriöse Unglücke. Die Schafherde von Ewans Mutter wird geschlachtet und Magnus, ein enger Freund der Familie, wird auf dem schrecklich-schönen weißen Hengst in den Tod getragen. Ewans Vater vermutet dahinter Racheakte von Neerie, die erneut mit allen Mitteln versucht, Duncan zurückzuholen. Beinahe wird auch Ewan ihr Opfer: Dieser lernt am Strand seinen Halbbruder Apsu kennen und trifft dabei auch auf Neerie ...

Ein packendes Buch über Meermenschen - nicht als die sonst bekannten sanftmütigen Wesen, sondern als schauderhafte Kreaturen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Kinderbücher

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Es ist ein Buch für alle, die Weihnachten lieben. Für alle, die Weihnachten lieben, die die Magie und Hoffnung in ihren Herzen tragen

Buchraettin

Propeller-Opa

Herrlich skurril und humorvoll! Allerdings regt das Buch auch zum Nachdenken an. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Wunderschönes Kinderbuch

Steph86

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks