Alan Weisman Countdown

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Countdown“ von Alan Weisman

Wir können den zeitlichen Wettlauf nicht gewinnen – immer mehr Menschen produzieren immer mehr Müll, verbrauchen mehr Ressourcen und stoßen mehr CO₂ aus. Bisherige Versuche, die großen Umweltkatastrophen abzuwenden, indem wir den Konsum einschränken und auf erneuerbare Energien umsteigen, kommen gegen die Folgen einer stetig wachsenden Bevölkerung nicht an. Einziges Lösungsszenario für unser Überleben ist, dass wir weniger Menschen werden. Aber was bedeutet das für uns persönlich? Können und wollen wir Menschen zwangsverpflichten, kein oder nur ein Kind zu bekommen? Wie kann so eine gravierende Veränderung in verschiedenen Kulturen durchgesetzt werden? Alan Weisman beschreibt packend, wie eine globale Bevölkerungsreduzierung funktionieren kann – politisch, ökonomisch und vor allem auch menschlich! (Quelle:'Fester Einband/01.10.2013')

Also, wenn man das Buch liest, dann ist man danach um einiges schlauer.

— katja_heine
katja_heine

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aufrüttelnd und interessant

    Countdown
    WildRose

    WildRose

    31. March 2015 um 22:24

    In "Countdown" beschäftigt sich Autor Alan Weisman mit einem großen globalen Problem, das jedoch sehr oft totgeschwiegen oder einfach beiseitegedrängt wird, als handle es sich dabei bloß um eine Kleinigkeit. Dabei geht es um eine große Sache, um Zahlen jenseits unserer Vorstellungskraft. Weisman schreibt nämlich über die Überbevölkerung der Erde durch uns Menschen. Und die Zahlen steigen weiter, was bedeutet, das zukünftig noch viel mehr Menschen (derzeit etwa eine Milliarde, Tendenz wachsend) Hunger leiden müssen. Auch das Wasser wird immer knapper, die Luft schlechter, die Natur begeht auf gegen den Raubbau, den wir an ihr betrieben haben und betreiben. Es gibt zahlreiche Bücher über den Umstieg zu erneuerbaren Energien und dem verantwortungsbewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen, aber Weisman macht deutlich, dass der Kern all dieser Probleme die Überbevölkerung ist: Je mehr Menschen es gibt, desto mehr Ressourcen verbrauchen sie (zumal der Lebensstandard in den meisten Ländern steigt, man sehe sich als Beispiel nur asiatische "aufstrebende" Länder wie China an) und desto mehr Nahrungsmittel müssen angebaut werden. Doch alles auf unserem Planeten ist endlich - auch die Anbaufläche für Nahrungsmittel. Wenn wir nicht anfangen, weniger zu werden, und das schon bald, so folgert Weisman auf aufrüttelnde und zutiefst einleuchtende Weise, dann steuern wir auf eine Katastrophe zu, deren Ausmaße wohl unsere Vorstellungskraft sprengen. Dabei handelt es sich bei dem etwa 500 Seiten starken Buch nicht um ein trockenes Sachbuch voller Statistiken und Zahlen, sondern vor allem um einen "Lagebericht" des Autors, der in die unterschiedlichsten Länder von Israel bis nach Japan gereist ist und auf seinen Reisen mit zahlreichen Menschen gesprochen hat, sowohl mit Experten, die seit Jahrzehnten zu Themen wie Bevölkerungswachstum, Nahrungsmittelproduktion oder Klimawandel forschen, als auch mit Männern und Frauen, die der Familienplanung aus religiösen oder kulturellen Gründen sehr ablehnend gegenüberstehen. So gelingt es Weisman, den Leser mit auf eine spannende und erschreckend aktuelle Suche nach Antworten zu nehmen. Weisman plädiert insbesondere für die bessere Bildung von Mädchen und Frauen, denn je besser ihre Ausbildung, desto weniger Kinder bekommen sie. Dies könnte also unsere Rettung sein. Zudem macht er auch klar, wie wichtig es ist, allen Menschen im fortpflanzungsfähigen Alter den Zugang zu Verhütungsmitteln (und Abtreibungen) zu gewähren, denn immer noch ist Empfängnisverhütung (Abtreibung erst recht) in einigen Ländern verpönt oder sogar offiziell untersagt. Nach der Lektüre dieses Buches bin ich überzeugt davon, dass die Überbevölkerung und das Bevölkerungswachstum viel zu sehr vernachlässigt werden, wenn es um die Zukunft unserer Erde geht. Darum bin ich Weisman sehr dankbar dafür, dieses wichtige Thema aufgegriffen zu haben.

    Mehr