Alana Falk Bis ins Herz der Ewigkeit

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 68 Bibliotheken
  • 20 Follower
  • 2 Leser
  • 43 Rezensionen
(40)
(21)
(9)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bis ins Herz der Ewigkeit“ von Alana Falk

Hamburg im Jahre 1888. Die siebzehnjährige Kaufmannstochter Sarah weiß, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Längst hat sie sich damit abgefunden und fügt sich bereitwillig den Anweisungen ihres Vaters, sich zu schonen und den Familiensitz niemals zu verlassen. Doch dann begegnet sie Jan, dem Sohn der Schneiderin, der eine geheimnisvolle magische Gabe besitzt und einen längst verloren geglaubten Wunsch in ihr weckt: den Wunsch, ihrem Schicksal zu entkommen. Mit Sarahs Gefühlen für Jan wächst auch ihr Wille, um ihr Leben zu kämpfen. Aber die Zeit drängt und schon bald beginnt Sarah zu verstehen, dass es für die Erfüllung ihres Wunsches mehr braucht als bloße Magie…

Eine herzzerreißende, schöne Geschichte deren Charakteren es aber leider an Tiefe gefehlt hat.

— Engelszeilen
Engelszeilen

Super recherchiert, originelle Ideen, gut erzählt.

— AngelikaLauriel
AngelikaLauriel

Romantik mit Gänsehaut-Faktor

— mona0386
mona0386

Flüssiger Schreibstil & tolle, magische Ideen. Leider blieben mir Charaktere & Story fern & der Funke sprang einfach nicht über. Schade...

— Tini_S
Tini_S

historische Geschichte mit Fantasyelementen

— ReginaMeissner
ReginaMeissner

Eine tolle solide Geschichte :)

— Lilawandel
Lilawandel

Auch wenn ich das Ende etwas merkwürdig finde, die Gefühle und das ganze Umfeld sind umwerfend geschrieben. Es geht wirklich ans Herz!

— neuerfingerhut
neuerfingerhut

Eine wundervolle Geschichte, voller Magie und Gefühl! Sehr berührend. Lesen!!

— Lienne
Lienne

Magisch! Anfangs ein bisschen traurig aber man schöpft nach einer Weile Hoffnung, dass die Geschichte gut endet!:)

— KimSabrina
KimSabrina

Eine geheimnisvolle, düstere Liebesgeschichte im malerischen Hamburg. Hoffentlich gibt es irgendwann eine Fortsetzung^^

— Bella233
Bella233

Stöbern in Jugendbücher

No. 9677 oder Wie mein Vater an fünf Kinder von sechs Frauen kam

Warmherzige Familiengeschichte um das Tabuthema „Samenspenderkinder“. Es hat mein Herz erwärmt & mir Lachfältchen ins Gesicht gezaubert! <3

Tini_S

The Sun is also a Star.

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt hat mir um einen Tick besser gefallen. Warum, erfährt ihr in meiner ausführlichen Rezension!

BeautyBooks

Was andere Menschen Liebe nennen

Konnte mich leider nicht begeistern, fand es richtig langweillig. Schade

Evebi

Aquila

Ein psychologisch spannender Krimi, der zum Miträtseln einlädt und mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte!

Smilla507

Verlorene Welt

Der finale Band hat mir richtig richtig gut gefallen!

Shellan

Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

Futuristes Teenie-Schul-Spektakel, das man lesen muss!

diebuchrezension

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension – Bis ins Herz der Ewigkeit

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    NatisWelt

    NatisWelt

    15. April 2017 um 21:49

    Schon im Prolog wird man direkt in das Geschehen hinein geschmissen und ich denke...ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage das Sarah zu diesem Zeitpunkt bereits tot ist. Mir stellten sich zu Anfang eine Menge Fragen, die sich aber im Laufe der Geschichte von selbst beantworten. Man verfolgt die Geschichte in verschiedenen Zeiten. Einmal die "jetzige" Zeit in der Sarah bereits verstorben ist und dann auch bekommt man in der Vergangenheit Einblick in Sarahs Leben, wie sie Jan kennengelernt hat, wie sie gelebt hat und letztendlich auch warum sie gestorben ist. Im Buch gibt es 2-3 Situationen/Wendungen da habe ich nur mit dem Kopf geschüttelt und gedacht....Okaaaay, genial ! Alana Falk hat es auch geschafft die Spannung konsequent während der Geschichte zu halten, so dass es nie langweilig wurde. Im Gegenteil es ereigneten sich Dinge mit denen man niemals gerechnet hatte und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Der Schreibstil von Alana Falk lässt sich einfach und flüssig lesen, sodass man sehr gut voran kommt beim lesen und nicht das Gefühl hat auf der Stelle zu laufen.

    Mehr
  • Bis ins Herz der Ewigkeit

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    laraundluca

    laraundluca

    02. January 2017 um 08:01

    Inhalt: Hamburg im Jahre 1888. Die siebzehnjährige Kaufmannstochter Sarah weiß, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Längst hat sie sich damit abgefunden und fügt sich bereitwillig den Anweisungen ihres Vaters, sich zu schonen und den Familiensitz niemals zu verlassen. Doch dann begegnet sie Jan, dem Sohn der Schneiderin, der eine geheimnisvolle magische Gabe besitzt und einen längst verloren geglaubten Wunsch in ihr weckt: den Wunsch, ihrem Schicksal zu entkommen. Mit Sarahs Gefühlen für Jan wächst auch ihr Wille, um ihr Leben zu kämpfen. Aber die Zeit drängt und schon bald beginnt Sarah zu verstehen, dass es für die Erfüllung ihres Wunsches mehr braucht als bloße Magie. Meine Meinung: Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Doch da das Buch im Jahr 1888 spielt fand ich ihn nicht ganz passend, zu modern. Ich hätte mir sprachlich eine andere Ausdrucksweise gewünscht. Die Grundidee gefällt mir sehr gut und die Geschichte an sich ist sehr interessant. Trotz vieler Details und Fantasie konnte mich nicht ganz in die Protagonisten hineinversetzen und eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Es war distanziert und kühl, das Gefühl hat gefehlt. Die Liebesgeschichte konnte mich auch nicht überzeugen. Da war kein Knistern, keine Spannung, keine Emotionen. Ich konnte nicht nachempfinden, woher plötzlich diese große Liebe herrührte.Auch die äußeren Umstände, die Welt und die Hintergründe blieben mir fremd. Hier haben mir ein paar Erklärungen gefehlt. Die Aspekte und Regeln dieses Fantasyelements werden nicht hinreichend erläutert. Trotz der tollen Grundidee konnte mich das Buch nicht ganz begeistern, der Funke ist nicht übergesprungen. Die Charaktere blieben mir zu blass, zu distanziert, so dass ich keine Beziehung zu ihnen aufbauen konnte. Vor allem Sarah blieb mir zu unnahbar. Jan war mir sympathisch, mehr aber leider nicht. Fazit: Die Geschichte konnte mich trotz der tollen Grundidee nicht ganz überzeugen.  

    Mehr
    • 2
  • Nicht so gut wie einige andere Einzelbände von Impress

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    Saphier

    Saphier

    14. January 2016 um 13:33

    Nach den letzten zwei Büchern von Impress, stellte ich mir ein genauso fantastisches eBook vor. Gerne hätte ich ein drittes Mal dieses Erlebnis erleben wollen. Es wäre wirklich viel zu schön gewesen. Der Anfang schien auch das erste Anzeichen dafür gewesen zu sein. Jedoch ging es nicht so vielversprechend weiter, wie gewünscht. In diesem Einzelband geht es um Sarah, die nicht mehr viel vom Leben erwartet. Ihre Träume und all ihre anderen Wünsche hat sie vor einiger Zeit aufgegeben. Besser gesagt an dem Tag, an dem sie erfuhr, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt. Sarah wird nicht mehr lange leben. Ihre Tage sind schlicht und einfach gezählt. Sie ist die Tochter eines Kaufmannes und somit das Kind einer wohlhabenden Familie. Jan dagegen ist der Sohn der Schneiderin, die für Sahras Familie arbeitet. Auch schon der Status von Sarah und Jan macht eine Liebe zwischen ihnen so gut wie unmöglich. Nur das ist nicht der einzige Stein der ihnen in den Weg gestellt wird. Dieses eBook spielt im Jahre 1888. In diesen Jahren wurde der Umgang mit Jungs nicht gerne gesehen. Doch was wenn der Tod von Tag zu Tag immer näher rückt? Sollte man da nicht die Vernunft über Bord werfen und die letzten Tage auskosten? Könnte man da keine Ausnahme machen und Risiken eingehen? Jan ist für Sarah der bisher einzige Junge, für den sie etwas empfindet. Auch wenn für sie eine gemeinsame Zukunft nicht in Frage kommt, will sie diese Chance nicht verpassen. Im Grunde ist die Idee hinter der Handlung echt gut. Impress hebt sich meiner Meinung nach mit starken Grundrissen hervor. Gepaart mit den Schreibstilen der Autoren geht etwas wunderbares hervor. Dieses Mal gab es an der Idee nichts auszusetzen. Nur fand ich mich nicht mitten im Geschehen wieder. Mitgerissen wurde ich ebenfalls nicht. Dabei habe ich mich so darauf gefreut. Nach Flügelschläge in der Nacht und Rabenfeuer erst recht. Magie war ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Handlung. Nur hier hat Alana Falk eine ganz neue Perspektive eingebracht. Ihre Umsetzung der Magie finde ich gar nicht mal so schlecht. Auch wenn mich dieses eBook nicht überzeugen konnte, bin ich zuversichtlich, dass ich unter den eBooks vom Verlag, die sich auf meinem SUB befinden, ganz viele für mich entdecken werde. Dieser Glaube wird immer stärker. Bei so tollen Autorinnen und ihren neuen und frischen Ideen ist da sicherlich einiges mit dabei. Fazit: Überzeugen konnte mich dieser Einzelband, trotz vielversprechender Idee, nicht. Die Spannung hat mir gefehlt. Wenn ich mir andere Einzelbände vom Verlag ansehe, dann kann ich dieses eBook nicht unbedingt weiterempfehen. Dann viel lieber doch entweder Rabenfeuer oder Flügelschläge in der Nacht. 

    Mehr
  • Tolles Buch

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    viktoria162003

    viktoria162003

    23. June 2015 um 16:57

    Meinung Die Autorin hat einen wirklich tollen Schreibstil und versetzt den Leser damit in eine vollkommen neuer Welt voll mit Möglichkeiten und Magie. Ich mochte den Aufbau der Geschichte sehr gerne und dass diese auch wunderschön umgesetzt wurde, so ist sie durchgehend spannend und eben auch sehr romantisch. Die Magische Welt in der Sarah und Jan Leben ist sehr schön aufgebaut und die Autorin schafft mit wenigen Worten eine tolle Atmosphäre. Es ist sehr Interessant herauszufinden was es alles für „magische“ Gaben gibt und wie man diese wohl auch anwenden kann. Das Buch wird in zwei Zeiten geschrieben, einmal dem Hier und jetzt und einmal die Vergangenheit, also sozusagen Sarahs und Jans Geschichte. Diese Wechsel sind allerdings sehr deutlich, so dass keine Gefahr besteht das ganze womöglich zu „Überlesen“ oder eben auch den Faden an der Geschichte zu verlieren (so landet man auch nicht von einem Mittwoch Plötzlich zu einem Montag sondern die Geschichte wird eben nur kurz zum „jetzt“ unterbrochen um dann bei Donnerstag weiter zumachen ;). Ich hoffe doch das man das Beispiel versteht :D. Ich stelle mich bei so etwas ja immer gerne einmal an, jedoch wie ich sagte ist dass ganze hier sehr verständlich, durch Kapitel gut zu unterscheiden und vor allem auch NICHT durcheinander. Die Geschichte wird eben einfach nur kurz für einen Moment unterbrochen… aber auch Ohne den Lesefluss zu beeinträchtigen. Was ich wirklich wunderschön gefunden habe ist die Romanze der beiden. Sie baut sich sehr realistisch auf und lässt den Leser nur so dahin Schmelzen. Ich hab mit den beiden so sehr mit gebangt, dass mich das ganze zum Schluss hin sogar zu tränen hat rühren lassen. Hier steckt wirklich sehr viel Gefühl darin! Spannend ist das ganze, weil man nie wirklich weiß wie es weitergeht oder eben auch ausgeht, hier lässt die Autorin einen bis hin zum Ende zappeln… doch so viel mag ich verraten, das Ende ist einfach nur wunderschön und hat ganz meinen Geschmack getroffen! Die Charaktere sind sehr schön geworden, jedoch liegt das Augenmerk eben doch auf die beiden Hauptcharakter von denen man dann auch am meisten erfährt. Die Nebencharaktere sind aber trotzdem NICHT langweilig oder oberflächlich. Im Großen und Ganzen mochte ich eigentlich alle Charakter, die Bösen einmal davon ausgeschlossen. Einige machen mich auch ziemlich neugierig wie z.B. das Mädchen auf dem Friedhof, oder auch das Mädchen das zu Beginn des Buches auf dem Hof anzutreffen ist, mit ihren Schlimmen Herren. Zu gerne würde ich deren ihre Geschichte Lesen :D. Fazit Eine wunderschöne magische Geschichte die perfekt umgesetzt wurde und somit spannend und romantisch ist. Der tolle Schreibstil der Autorin,mit den tollen Charakteren macht den Rest aus, so bekommt das Buch von mir 5 Sterne mit Herzchen und ich hoffe wirklich sehr, dass vielleicht doch noch mehr über diese „Magische Welt“ zu lesen gibt ;). 

    Mehr
  • Romantik mit Gänsehaut-Faktor

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    mona0386

    mona0386

    24. May 2015 um 11:31

    Sarah lebt im Jahr 1888 und ist eine Kaufmannstochter. Da sie weiß, dass sie nicht mehr lange zu leben hat, hält sie sich an alle Regeln, die ihr Vater für sie aufstellt, um sie zu beschützen. Doch dann begegnet sie Jan und fängt an, ihr Leben nochmal richtig zu leben, bevor es zu Ende geht. Aber dies ist manchmal nicht einfach, wenn man ständig bewacht wird und man dem Menschen, den man liebt, nicht die Wahrheit über seinen Gesundheitszustand sagen kann. Dieses Buch hat mich persönlich ziemlich mitgenommen. Das Buch erzählt sich aus drei Perspektiven: von der lebenden Sarah, von der verstorbenen Sarah und von Jan. Es läuft einem wirklich die Gänsehaut den Rücken hinunter, wenn man aus der Sicht von der verstorbenen Sarah liest und man hofft das gesamte Buch über auf ein Happy-End. Man leidet richtig mit Sarah und Jan. Und möchte sich selbst immer wieder gegen den Vater auflehnen, der zwar seine Tochter nur beschützen möchte, sie aber am Leben hindert. Mit einem Hauch an Fantasy ist dies eine echt mitreißende Geschichte, die man wirklich gelesen haben sollte.

    Mehr
  • Mal etwas anderes

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    Spatzi79

    Spatzi79

    06. January 2015 um 17:32

    Hamburg, im Jahr 1888. Sarah wächst als behütete Tochter einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie auf. Doch all das Geld kann nicht verhindern, dass Sarah krank ist und bald sterben wird. Ihr Vater will sie beschützen und verbietet ihr, das Anwesen zu verlassen, sie soll sich schonen und somit das Unvermeidliche solange wie möglich hinauszögern. Doch dann kommt eines Tages Jan, der Sohn der Schneiderin, ins Haus und Sarah fühlt sich zu ihm merkwürdig hingezogen. Die beiden freunden sich an und Sarah verspürt immer mehr den Wunsch, gegen ihr Schicksal zu kämpfen. Die Menschen in dieser Welt verfügen über besondere Gaben, deren Einsatz aber streng reglementiert wird. Es ist also nicht nur ein rein historischer Roman, sondern es schwingt auch Magie in der Geschichte mit. Leider blieben die Figuren ein wenig blass und so war ich emotional nicht ganz so berührt, wie es wahrscheinlich gedacht ist. Den größten Raum in der Handlung nimmt die Liebesgeschichte ein, aber das Drumherum ist auf jeden Fall gut erdacht und mal etwas anderes, auch gibt es nach dem langsamen Beginn so einige unerwartete Wendungen, so dass es nie langweilig wird! Schöne Geschichte, die mich zwar nicht ganz mitgerissen, mir aber durch neue Ideen dennoch gut gefallen hat!

    Mehr
  • berührend und beeindruckend

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    Jaelle

    Jaelle

    17. December 2014 um 18:04

    Dieses Buch spielt im historischen Hamburg des Jahres 1888. Die siebzehnjährige Sarah, Tochter eines erfolgreichen Kaufmannes, hat eine tödliche Krankheit und weiß, dass sie nicht mehr lange leben wird. Sie nimmt ihr Schicksal scheinbar gleichmütig hin und bleibt auf Wunsch ihrer Eltern ausschließlich im Haus, um sich zu schonen. Doch dann begegnet ihr Jan, der Sohn der Schneiderin, und sie verlieben sich. Sarahs Leben wird auf den Kopf gestellt. Ihr wird deutlich, dass sie noch so viel erleben will, vor allem mit Jan, aber dass ihre Zeit gnadenlos abläuft. Jan wiederum erfährt lange nicht, warum Sarah doch sehr zurückhaltend ihm gegenüber ist. Zunächst vermutet er Standesdünkel, da er ein Kaufmanns-Lehrling ist, dann lässt sie ihn glauben, sie sei einem anderen versprochen. Die Zeit, die ihnen verbleibt, verbringen sie so intensiv wie möglich miteinander. So bemerkt Jan schließlich, dass es Sarah immer schlechter geht, und beginnt verzweifelt, einen Ausweg zu suchen. Ab und an erlebt man einen Zeitsprung. Sarah ist bereits tot. Ihr Geist hält allerdings an dieser Welt fest und kämpft Nacht für Nacht gegen Wesen an, die sie in die andere Welt bringen wollen. Außerdem gibt es ein wenig Mystery: Manche Menschen besitzen verschiedene Gaben, die streng durch eine Charta geschützt sind. Diese Gaben können sich aufbrauchen. Daraus ergibt sich schnell die moralische Frage, für wen eine Gabe verwendet wird und warum. Die Figuren, nicht nur die Protagonisten Sarah und Jan, sind zauberhafte Charaktere, die alle ihren ganz eigenen Charme haben. Jede geht anders mit Sarahs Zustand um, und man fühlt mit allen mit. Tatsächlich musste ich zeitweise das Buch aus der Hand legen, weil ich dringend ein Taschentuch brauchte. Sarahs Kampf um jeden Tag, jede Stunde, jede Minute so hautnah zu erleben, ging mir ziemlich nahe. Automatisch stellte ich mir die Frage, ob ich so genau wissen wollen würde, wann ich sterbe. Und ob ich ebenso wie Sarah bewusster und intensiver leben würde, wenn ich das wüsste.

    Mehr
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt
    Daniliesing

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014? Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ermöglicht es ihnen so, es auf unsere Shortlists für die Abstimmungsphase zu schaffen, die am 20. November beginnt. Die Bücher und Autoren, die dann wiederum die meisten Stimmen erhalten, bekommen den Leserpreis in Gold, Silber und Bronze, der am 28.11. vergeben wird! Also schnell nominieren / abstimmen / Gewinner anschauen! ---- Unsere große Verlosung für euch! Da der Leserpreis für uns jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes ist, möchten wir unsere Freude daran mit euch teilen. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und wer kann nicht schöne neue Bücher gebrauchen? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier in einem Kommentar mit (wer mir schon eine E-Mail mit dem Link geschickt hat, muss dies nicht doppelt tun). http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafiken zum Einbinden in den Blog findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + usw. auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt in eurem Kommentar hier direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns hier in einem Kommentar das beste Buch, das ihr in diesem Jahr gelesen habt. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Wir wünschen euch ganz viel Spaß & bitte vergesst nicht, eure Lieblingsbücher zu nominieren & später abzustimmen! PS: Die angehängten Bücher und die auf dem Foto sind ein Beispiel, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen :)

    Mehr
    • 1298
  • Buchverlosung zu "Bis ins Herz der Ewigkeit" von Alana Falk

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    Bella233

    Bella233

    Hallo, da mein Thema anscheinend unter den allgemeinen Themen untergegangen ist, versuche ich es jetzt nochmal über einen Buchverlosung-Thread. Ich muss aber daruf hinweisen, dass es sich um eine private Aktion handelt und es deshalb nur ein Exemplar zu gewinnen gibt. Auf meinem (neuen) Blog stelle ich euch für den Monat September das e-book "Bis ins Herz der Ewigkeit" von Alana Falk vor. Unter allen, die Zeit uns Lust haben meine Aufgabe zum Buch zu erledigen, verlose ich ein E-book (Format e-pub) -Exemplar dieses wundervollen Buches.^^ Geplant ist, dass es pro Monat mein jeweils rezensiertes Exemplar 1x zu gewinnen gibt. Also für alle, die im September nicht gewinnen: Kein Problem..im Oktober stelle ich euch ein neues Buch vor, dass es dann auch wieder zu gewinnen gibt.^^ Ich würde mich freuen, wenn ihr vorbeischaut. Die Aufgabe und Teilnahmebedingungen findet ihr auf meinem Blog: http://allage-romantasy-bellarose.blog.de/ Bitte lest euch die Teilnahmebedingungen gut durch. Viel Spaß Bella233 PS: Ihr könnt das Foto auch hier bei Lovelybooks posten, müsttet aber zumindest einen Kommentar auf meinem Blog hinterlassen, damit ihr auch dort als Teilnehmer ersichtlich seid. Ohne Kommentar auf meinem Blog, könnt ihr leider nicht teilnehmen.

    Mehr
    • 5
    Lilawandel

    Lilawandel

    29. September 2014 um 21:13
  • Eine wundervolle Geschichte, voller Magie und Gefühl! Sehr berührend. Lesen!!

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    Lienne

    Lienne

    14. September 2014 um 08:31

    "Was nutzen mir Tage, an denen ich mich fühle, als wäre ich schon tot? Nur die Tage, an denen ich wirklich und wahrhaftig lebe,haben noch eine Bedeutung für mich." Inhalt: Hamburg im Jahre 1888. Die siebzehnjährige Kaufmannstochter Sarah weiß, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Längst hat sie sich damit abgefunden und fügt sich bereitwillig den Anweisungen ihres Vaters, sich zu schonen und den Familiensitz niemals zu verlassen. Doch dann begegnet sie Jan, dem Sohn der Schneiderin, der eine geheimnisvolle magische Gabe besitzt und einen längst verloren geglaubten Wunsch in ihr weckt: den Wunsch, ihrem Schicksal zu entkommen. Mit Sarahs Gefühlen für Jan wächst auch ihr Wille, um ihr Leben zu kämpfen. Aber die Zeit drängt und schon bald beginnt Sarah zu verstehen, dass es für die Erfüllung ihres Wunsches mehr braucht als bloße Magie… Meine Meinung: Mit leisen Tönen hat sich diese Geschichte in mein Herz geschlichen. Zunächst vom Anfang ein wenig irritiert, hat die Geschichte immer mehr Sinn ergeben. Wunderschön und berührend, sodass sogar ein paar Tränchen geflossen sind. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und hat mich in den Seiten gefangengenommen und mich in das Jahr 1888 abtauchen lassen. Die Beschreibungen der Umgebung und der Charaktere konnte ich mir sehr bildlich vorstellen. Die Charaktere sind sehr liebevoll gezeichnet und wirken authentisch. Sarah und Jan, beide sehr sympathisch! Die Geschichte wird abwechselnd aus Sarahs und Jans Blickwinkel erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Ein insgesamt sehr gelungenes Buch! Fazit: Eine wundervolle Geschichte, voller Magie und Gefühl! Berührend und regt zum Nachdenken an. Diese Geschichte sollte man unbedingt lesen!

    Mehr
  • Bis ins Herz der Ewigkeit|Das Buch bleibt auch eine Ewigkeit in Erinnerung

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    KimSabrina

    KimSabrina

    >> Greta schreit nicht, als sie sie holen. Sie schreien nie. Oder vielleicht kann ich es nur nicht hören. Ich habe noch nie versucht, mit einem von den anderen zu sprechen, ich weis nicht ob es überhaupt möglich ist. Gretas Name kenn ich nur, weil ich die Inschrift gelesen habe. Greta. Nichts weiter. Kein Datum, kein Grabspruch, kein Bild. Kein Wunder, dass sie nicht lange ausgehalten hat. Ich wende das Gesicht ab, will nicht sehen, wie sie ihre Krallen in Gretas Beine schlagen. Ihre Geräusche höre ich trotzdem. Das Knurren, wenn sie ein neues Opfer wittern. Das Quietschen ihrer Krallen auf Stein, wenn sie ihre Beute zerreißen. Das Fauchen, wen sie ihren Anteil verteidigen. Ohne es zu wollen sehe ich wieder hin. Ich kann nicht anders. Es ist als müsste ich mich erinnern, was mir passiert, wenn ich mich ablenken lasse. Als könnte ich das je vergessen. << Zum Inhalt: Es ist das Jahr 1888. Sarah ist die Tochter eines reichen Kaufmanns. Sie leben in einem großen Haus in Hamburg. Sie leben im Luxus. Doch was nützt er wenn man schon bald sterben wird. Denn Sarah wurde ihr Todestag vorausgesagt, da sie eine Krankheit hat. Von Tag zu Tag geht es ihr schlechter. Und der Tag rückt immer näher. Diese Jahr wird sie sterben. Doch sie lernt den Sohn der Schneiderin kennen. Er macht sie glücklich. Sie weis mit ihm was leben bedeutet. Doch ihr Vater verbietet den Umgang mit ihm. Doch er kann ihr helfen. Er besitzt eine Heilgabe. Wird sie im ihr Geheimnis verraten?... Meine Meinung: Das Buch ist einfach der Hammer. Erstmals zum Cover. Es ist meines Erachtens nach total schön. Im Hintergrund sieht man die schöne Speicherstadt. Rechts sieht man Sarah. Sie ist perfekt dargestellt wie im Buch beschrieben. Bleich aber schön. Das Buch wird von einem schönen Muster umrammt. Zum Klappentext muss ich nicht viel sagen denn er verrät nur so viel wie er verraten darf. Zum Inhalt, ich finde es ist so eine zauberhafte Liebesgeschichte! So romantisch. Ein wenig traurig aber man bekommt Hoffnung. Zum Erzählstil. Ich finde der Anfang ist perfekt. Aber leider der nächste Teil.... man brauch ein bisschen um beim ihm reinzukommen. Aber wenn man drin ist kann man das Buch wahrhaftig nicht zur Seite legen. Die Charaktere sind alle spitze. Von Gut bis böse. Man kann sich prima in sie hereinversetzen und Personen mit der Heilgabe werden richtig magisch beschrieben. Die Preisleistung ist perfekt denn das Buch ist Billig und hat viele Seiten. Also echtes Schnäppchen!!!

    Mehr
    • 2
    weinlachgummi

    weinlachgummi

    27. August 2014 um 21:30
  • Rezensionsexemplare für Blogger für "Bis ins Herz der Ewigkeit"

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    AlanaFalk

    AlanaFalk

    Liebe Bloggergemeinde, ich freue mich sehr, euch mitteilen zu können, dass am 3.4. mein zweiter Roman "Bis ins Herz der Ewigkeit" bei Carlsen Impress erscheint. Es handelt sich um eine Liebesgeschichte mit viel Herzschmerz und natürlich auch einer gehörigen Portion Fantasy. Und darum geht es: Hamburg im Jahre 1888. Die siebzehnjährige Kaufmannstochter Sarah weiß, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Längst hat sie sich damit abgefunden und fügt sich bereitwillig den Anweisungen ihres Vaters, sich zu schonen und den Familiensitz niemals zu verlassen. Doch dann begegnet sie Jan, dem Sohn der Schneiderin, der eine geheimnisvolle magische Gabe besitzt und einen längst verloren geglaubten Wunsch in ihr weckt: den Wunsch, ihrem Schicksal zu entkommen. Mit Sarahs Gefühlen für Jan wächst auch ihr Wille, um ihr Leben zu kämpfen. Aber die Zeit drängt und schon bald beginnt Sarah zu verstehen, dass es für die Erfüllung ihres Wunsches mehr braucht als bloße Magie… Da bei meinem ersten Roman "Die blutroten Schuhe" der Andrang bei der Leserunde so groß war, habe ich diesmal schon vorab vom Verlag die Möglichkeit erbeten, Blogger für Rezensionsexemplare vorzuschlagen. Wenn ihr also einen schönen Blog habt und gerne aussagekräftige Rezensionen schreibt, dann freue ich mich über eure Bewerbung für eines der E-Books. Leider gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Exemplaren, aber dafür startet auch bald noch die Leserunde, bei der ihr auch noch mal euer Glück versuchen könnt. :) Hier könnt ihr euch das Buch schon mal anschauen und auch vorbestellen: Bis ins Herz der Ewigkeit auf Amazon Wenn ihr euch um ein Rezensionsexemplar bewerben wollt, antwortet bitte hier mit Link zu eurem Blog, E-mail-Adresse und gewünschtem Format. Wer seine E-Mail Adresse nicht öffentlich posten möchte, kann sie mir auch als PM schicken. Allen, die sich bewerben, wünsche ich viel Glück! :) Eure Alana

    Mehr
    • 44
  • Ergreifend, mystisch

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    cybersyssy

    cybersyssy

    *’* Klappentext *’* Hamburg im Jahre 1888. Die siebzehnjährige Kaufmannstochter Sarah weiß, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Längst hat sie sich damit abgefunden und fügt sich bereitwillig den Anweisungen ihres Vaters, sich zu schonen und den Familiensitz niemals zu verlassen. Doch dann begegnet sie Jan, dem Sohn der Schneiderin, der eine geheimnisvolle magische Gabe besitzt und einen längst verloren geglaubten Wunsch in ihr weckt: den Wunsch, ihrem Schicksal zu entkommen. Mit Sarahs Gefühlen für Jan wächst auch ihr Wille, um ihr Leben zu kämpfen. Aber die Zeit drängt und schon bald beginnt Sarah zu verstehen, dass es für die Erfüllung ihres Wunsches mehr braucht als bloße Magie... *’* Meine Meinung *’* Einerseits hat mich das Buch gereizt, weil es in Hamburg spielt und ich hier lebe. Andererseits nahm mich auch die Inhaltsangabe gefangen und so kaufte ich mir das eBook. Die Autorin hat eine Geschichte geschaffen, die ans Herz geht und trotzdem nicht schnulzig und schwülstig daher kommt. Ich habe es wegen der ergreifenden Szenen nicht in Bus oder Bahn zu Ende gelesen, sondern Zuhause, wo ich mir dann auch die Tränchen aus den Augenwinkeln tupfen konnte. Die Figuren sind liebevoll kreiert und für eine Überraschung gut. Überhaupt wurden sie lebendig geschaffen. Sehr gut hat mir die Einbettung der Magie gefallen, die zwar eine Rolle spielt, aber nicht übermächtig und alles überlagernd präsentiert wird. Der Schreibstil Alana Falks ist locker-flockig zu lesen und nahm mich auch sofort gefangen - nicht zu einfach, nicht zu komplex, immer der Situation angepasst. Sehr hübsch fand ich die Idee aus 2 Perspektiven zu erzählen, also 2 Ich-Erzähler. Mich reißen Bücher, die in der Ich-Perspektive geschrieben werden, häufig nicht so richtig mit, weil man nur eine Sichtweise erlebt. Doch die Aufteilung auf 2 Protagonisten und Sichtweisen, hauchte der Story Leben ein und machte sie umso interessanter. Wer bis jetzt die Rezension gelesen hat, dürfte erkannt haben, dass ich volle Sternzahl vergebe und ich werde die Autorin im Auge behalten und mir ihre andere Werke „Die blutroten Schuhe“ und „Unendlich - Seelenmagie Trilogie Teil 1“ zu Gemüte führen.

    Mehr
    • 4
    joleta

    joleta

    18. July 2014 um 21:14
  • Eine geheimnisvolle, atemberaubende Liebesgeschichte mit viel Magie

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    Bella233

    Bella233

    03. July 2014 um 19:30

    Die 17 Jährige Sarah, Tochter eines Kaufmannes im 19. Jahundert, hat nicht mehr lange zu leben, als sie Jan kennenlernt. Beide sind sofort fasziniert voneinander. Doch Jan ist der Sohn der Familienschneiderin, weshalb die aufkeimende Liebe schon aus diesem Grunde keine Zukunft hat. Erschwerend hinzu kommt die Tatsache, dass Sarah ihren Todestag kennt und dieser mit jedem Tag unerbittlich näher rückt. Sie hat nicht den Mut es Jan zu sagen, kann sich ihrer Gefühle aber auch nicht erwehren. In einer Welt, in der einige Menschen mit besonderen Gaben geboren werden, gibt es dennoch niemanden, der ihr helfen kann. Auch Jan besitzt eine dieser Gaben, die er allerdings für nutzlos hält. Es wird abwechselnd aus der Perspektive von Sarah und Jan erzählt. Normalerweise habe ich Schwierigkeiten mit dem ständigen Wechsel von Perspektiven, aber hier ist es mir total leicht gefallen mich jeweils in die Personen hineinzuversetzen. Die Friedhofszenen sind düster und geheimnisvoll und verleihen der Geschichte einen ganz eigenen Stil. Ich hoffe inständig, dass es irgendwann eine Fortsetzung gibt (auch wenn es wohl als abgeschlossene Geschichte gedacht ist). Ich möchte unbedingt die Geschichte der Friedhofswächterin wissen. Alana hat es auf faszinierende Weise geschafft eine so geheimnisumwobene Welt  zu kreieren, dass ich unbedingt mehr will. Auch für dieses Buch gibt es eine Leseempfehlung mit Spannungsgarantie von mir. Ein bisschen hat mich die Geschichte an die Stories von DJ MacHale, dem Bestsellerautor der Pendragon-Series, und an das Magische Messer von Philipp Pulman erinnert. Bis ins Herz der Ewigkeit ist im April 2014 als e-book im Carlsen Impress Verlag erschienen. Trotz des unschlagbar günstigen Preises, bedaure ich es wieder einmal zutiefst, dass ich mir das Buch nicht ins Regal stellen kann. -.-" Liebes Carlsen-Impress-Team: Bitte überlegt euch das nochmal! Ich bin ja nicht anspruchsvoll, aber wenigstens ein Taschenbuch wäre schön. T-T Im Übrigen habe ich jede Menge Familie, Freunde und Bekannte, die keinen e-book Reader besitzen und nicht einrichten können oder wollen. Auch die möchten dieses herausragend wundervolle Buch lesen!

    Mehr
  • Bis ins Herz der Ewigkeit

    Bis ins Herz der Ewigkeit
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    Dank einer Buchverlosung und Leserunde durfte ich „Bis ins Herz der Ewigkeit“ lesen. Sarah lebt mit der Gewissheit um ihren bevorstehenden Tod. Ihre Eltern ersticken sie mit Fürsorge und versuchen das unvermeidlich scheinende Ende mit allen Mitteln zu verhindern. Die zufällige Begegnung mit Jan, dem Sohn ihrer Schneiderin bringt Sarah zuerst Hilfe bei einem mechanischen Problem und dann entdeckt sie Gefühle, die sie in ihrer Situation nie erwartet hätte. Hoffnung regt sich und Sarah beginnt ihre letzten Tage bis zur Neige auszukosten. Aber wie hoch ist der Preis, den sie und Jan dafür zahlen müssen? Die Autorin erzählt die Geschichte im Wechsel aus Sarahs und Jans Sicht. Diese wechselnde Erzählperspektive hat mir die Figuren beim Lesen besonders nahe gebracht. Alle Figuren sind liebevoll gestaltet und wachsen beim Lesen ans Herz. Man liebt und leidet mit ihnen allen, besonders natürlich mit Sarah und Jan. Unerwartete Wendungen lassen die Handlung nie langweilig werden und fesseln mich als Leser an die Seiten ;-) Dieser Jugendroman mit seiner bittersüßen Liebesgeschichte und dem leichten mystischen Geisterhauch hat mich zutiefst berührt und ich habe mehr als eine Träne verdrückt. Vielen Dank, dass ich diese wunderbare Geschichte lesen durfte!

    Mehr
    • 5
  • weitere