Alastair Reynolds

(193)

Lovelybooks Bewertung

  • 145 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 10 Leser
  • 26 Rezensionen
(64)
(94)
(26)
(7)
(2)

Bekannteste Bücher

Enigma

Bei diesen Partnern bestellen:

Duplikat

Bei diesen Partnern bestellen:

Rache

Bei diesen Partnern bestellen:

Okular

Bei diesen Partnern bestellen:

Aurora

Bei diesen Partnern bestellen:

Unendliche Stadt

Bei diesen Partnern bestellen:

Himmelssturz

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Haus der Sonnen

Bei diesen Partnern bestellen:

Ewigkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Offenbarung

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Arche

Bei diesen Partnern bestellen:

Chasm City

Bei diesen Partnern bestellen:

Unendlichkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Träume von Unendlichkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

On the Steel Breeze

Bei diesen Partnern bestellen:

Blue Remembered Earth

Bei diesen Partnern bestellen:

Pushing Ice

Bei diesen Partnern bestellen:

Zima Blue

Bei diesen Partnern bestellen:

El prefecto / The Prefect

Bei diesen Partnern bestellen:

House of Suns

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hochspannender Sci-Fi Thriller

    Rache
    StSchWHV

    StSchWHV

    23. May 2017 um 19:30 Rezension zu "Rache" von Alastair Reynolds

    (im englischen Original gelesen) Für mich eine Überraschung, weil einfach so aus dem Regal im Buchladen gegriffen... startete zuerst mit zwei jungen Mädchen als Hauptfiguren, was für mich verdächtig nach Standard-YA roch und mich fast schon vom Weiterlesen abgehalten hat. ABER! das Buch legt richtig schnell, richtig los. Reynolds hat den Plot voll im Griff und damit auch den Leser, der das Ding nicht mehr aus der Hand legen wird. Extrem spannend, absolut atemberaubend, was das Setting angeht, sehr blutig und mit überzeugenden, ...

    Mehr
  • Inhaltlich beeindruckend, ideenreich - mit doofem deutschen Titel

    Himmelssturz
    StefanBommeli

    StefanBommeli

    03. May 2017 um 14:57 Rezension zu "Himmelssturz" von Alastair Reynolds

    Himmelssturz ist eines dieser Sci-Fi-Bücher, die recht schnell Tempo aufnehmen und das bis zum Schluss durchhalten (auch wenn der etwas 'abgespaced' ist und zum Glück offen bleibt). Eine Crew, die einen offenbar künstlichen Planetoiden untersuchen soll, wird von diesem mitgerissen - in die Unendlichkeit: Raum, Zeit und auch die menschliche Existenz der Crew wird überbrückt. Das vermittelt der Geschichte ab und zu etwas dunkles, unter der Oberfläche zutiefst Unheimliches.Es gibt zwei Einwände, die aber nicht den fünften Stern ...

    Mehr
  • Der zweite Teil der Akinya-Trilogie spielt 200 Jahre nach dem ersten und ist ganz anders.

    Duplikat
    wsnhelios

    wsnhelios

    25. March 2017 um 10:37 Rezension zu "Duplikat" von Alastair Reynolds

    Inhalt: Erzählt wird die Geschichte von Chiku Akinya, Tochter der Protagonisten des ersten Bandes. Sie hat von sich zwei Klone anfertigen lassen und sie führen nun drei sehr unterschiedliche Leben, doch immer mit dem Ziel, das Rätsel um ihre Großmutter Eunice zu erforschen, was ja schon der Plot des ersten Bandes war. Chiku Gelb blieb auf der Erde zurück, Chiku Rot streift durchs Sonnensystem und Chiku Grün befindet sich auf einem Holoschiff, das zu einem weit entfernen Planeten reist. Ich hatte bereits während des ersten Bandes ...

    Mehr
  • Sehr gute Fortsetzung

    Chasm City
    P_Gandalf

    P_Gandalf

    15. January 2017 um 20:22 Rezension zu "Chasm City" von Alastair Reynolds

    Der Schauplatz dieses Romans ist Yellowstone - eine sehr seltsame Welt. Für Menschen nur bewohnbar durch den Schlund, einen Abgrund aus dem Wärme und Sauerstoff an die Oberfläche transportiert wird. Wieso und weshalb ist eines der Rätsel dieses Buchs.

  • Der Auftakt zur Revelation Space Saga

    Unendlichkeit
    P_Gandalf

    P_Gandalf

    15. January 2017 um 20:18 Rezension zu "Unendlichkeit" von Alastair Reynolds

    Der Mensch hat es geschafft auf fremden Planeten Fuß zu fassen. Auf einem Planeten am äußersten Rand der den Menschen bekannten Welt werden Relikte einer ausgestorbenen Kultur entdeckt. Die Raumfahrt muss diesen Fremden bekannt gewesen sein und man rätselt, warum die Kultur ausgestorben ist.Die zweite gleichwertige Handlungslinie dreht sich um die sehr überschaubare Besatzung des Raumschiffs "Sehnsucht nach Unendlichkeit". Die Besatzung besteht aus gentechnisch veränderten Ultra, die sich den langen Reisen durch's Universum ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Chasm City: Roman" von Alastair Reynolds

    Chasm City
    Dorothea61

    Dorothea61

    zu Buchtitel "Chasm City" von Alastair Reynolds

    Hallo, in der Gruppe "Treffen Mainz, Frankfurt und Umgebung ab 2014" haben wir uns überlegt, gemeinsam ein Buch zu lesen. Dies ist also keine Leserunde, bei der man ein Buch gewinnen kann.  Dafür gibt es aber keinen Zeitdruck, sondern jeder kann in seinem eigenen Tempo lesen, und man muss auch nicht sofort anfangen. Damit wir mehr Gelegenheiten haben, uns über das Buch auszutauschen, sind die Leseabschnitte nicht allzu umfangreich. Wir haben uns für Science Fiction entschieden, weil die meisten von uns sich damit noch nicht so ...

    Mehr
    • 15
    Ajana

    Ajana

    30. August 2014 um 20:27
  • Zwei Kurzromane

    Träume von Unendlichkeit
    mariofrenkel

    mariofrenkel

    10. February 2014 um 16:33 Rezension zu "Träume von Unendlichkeit" von Alastair Reynolds

    Kein Roman, sondern zwei: "Träume von Unendlichkeit" enthält die beiden längeren erzählungen "Diamantenhunde" und "Türkis". Im englischen Sprachraum würde man sie wohl "Novellas" nennen und im russischen "Powesti". Was die beiden Texte verbindet, ist der gemeinsame Hintergrund jenes aus Reynolds' dickleibigen Romanen bekannten Revelation Space. Diamantenhunde ist eine Schatzsuche, deren Prinzip ein bißchen an den Film Cube erinnert. In jeder Kammer (hier aber im Innern eines Turms) wartet ein Rätsel. Löst man es, gelangt man in ...

    Mehr
  • SF Saga im Weltall

    Himmelssturz
    rallus

    rallus

    Rezension zu "Himmelssturz" von Alastair Reynolds

    2057 werden beim Saturnmond Janus plötzlich ungewöhnliche Aktionen beobachtet, er schert dermaßen aus der Umlaufbahn aus, was nur den Schluss zulässt, Janus ist ein künstlicher Satellit. Das nach Erzen und Edelmetallen schürfende Raumschiff Rockhopper ist dem Mond am nächsten und soll diesem folgen um ihn zu untersuchen, bevor er das Sonnensystem verlässt. Das kritische an der Mission ist, dass die Rockhopper nur begrenzt Treibstoff an Bord hat, laut der Konzernleitung reicht dies aber für einen Hinflug, Untersuchung und eine ...

    Mehr
    • 3
  • Into the Great Wide Open

    Unendlichkeit
    Stefan83

    Stefan83

    07. March 2013 um 14:29 Rezension zu "Unendlichkeit" von Alastair Reynolds

    „Unendlichkeit“ ist nicht nur der Auftakt zum „Revelation-Space“-Zyklus, sondern gleichzeitig auch das Erstlingswerk des Walisers Alastair Reynolds, welcher lange Zeit als Physiker für die ESA (European Space Agency) gearbeitet hat und damit in Punkto Technik bereits durchaus das qualifizierte Rüstzeug für einen erfolgreichen Sci-Fi-Schriftsteller mitbringt. Leider kann er davon im ersten Band seines im weiteren Verlauf sich stetig steigernden Epos noch nicht viel Gebrauch machen, zumal der beinahe 800 Seiten umfassende Roman ...

    Mehr
  • Auf der Suche nach sich selbst

    Chasm City
    Stefan83

    Stefan83

    28. February 2013 um 10:02 Rezension zu "Chasm City" von Alastair Reynolds

    Nach der Lektüre des zweiten Bands des lose zusammenhängenden „Revelation-Space“-Zyklus muss ich ganz klar konstatieren: Alastair Reynolds hat mich infiziert. Und das war angesichts des doch sehr zähen Auftakts durch „Unendlichkeit“ so wirklich nicht zu erwarten. Was jedoch letztlich überzeugt, ist Reynolds Konzept. Im Gegensatz zu einem Großteil der Konkurrenz, welche im Sci-Fi-Genre die Grenzen des derzeit Machbaren weit hinter sich gelassen hat, beinhalten die Bücher des Waliser Autors eine stets glaubwürdige und realistische ...

    Mehr
  • weitere