Albena Dimitrova Wiedersehen in Paris

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wiedersehen in Paris“ von Albena Dimitrova

In einem Land, wo es auf einmal Südfrüchte aus Kuba gibt, weil Fidel Castro unsterblich in eine bulgarische Sängerin verliebt ist, wo Silber und Kristall, Samt und Champagner den obersten Regierungskadern vorbehalten sind und Straßenkinder mit Schokolade für die Partei geködert werden, lernt die kaum siebzehnjährige Alba in einem Elitekrankenhaus den viel älteren Guéo kennen. Guéo ist Mitglied des Politbüros und hat unter anderem als »Einraucher« für den erkrankten Regierungschef gearbeitet, als der nicht mehr selbst rauchen durfte … Die Begeisterung des ungleichen Paares füreinander ist groß und rein platonisch: Es wird stundenlang vorgelesen, geraucht und diskutiert. Als schließlich beide entlassen werden, gelingt es Guéo, Alba mit seinem Sohn zu verkuppeln, doch das geht nicht lange gut. Stattdessen werden sie schließlich selbst ein Liebespaar, immer versteckt, sich dabei immer beobachtet wissend. Die Welt um sie herum verändert sich. Guéo arbeitet fieberhaft an einem Reformprogramm zur Rettung des Kommunismus, aber heimlich träumen beide von einem gemeinsamen Abendessen in Paris. Albena Dimitrova erzählt von einer unmöglichen Liebe in einem unmöglich gewordenen System. In vielen originellen Szenen und lapidaren Beobachtungen entführt ihr Roman bilderreich in eine untergegangene Welt und entlarvt mit dem Irrsinn der damaligen auch den Irrsinn heutiger Werte.

Die Zeit des Kommunismus scheint abzulaufen. Verzweifelt klammern sich die Machthaber an dem Status Quo, derweil andere versuchen, diese ...

— Splashbooks
Splashbooks

Eine faszinierende Geschichte rund um LIebe und Politik. Lesenswert!

— Sikal
Sikal

Stöbern in Romane

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Der Sommer der Inselschwestern

Ein leichter Roman, der einen verzaubert.

Sarah_Knorr

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wiedersehen in Paris, rezensiert von Götz Piesbergen

    Wiedersehen in Paris
    Splashbooks

    Splashbooks

    05. April 2016 um 10:28

    Man kann es irgendwie kaum glauben, dass der Fall der Mauer und des Eisernen Vorhangs mittlerweile schon über 25 Jahre her ist. Und die Welt hat sich seit damals enorm geändert, auch wenn in einigen Staaten demokratische Ansätze nach einiger Zeit quasi eingegangen sind. Vor diesem historischen Hintergrund spielt das Buch "Wiedersehen in Paris", geschrieben von Albena Dimitrova. Die Autorin wurde 1969 in Sofia (Bulgarien) geboren. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften und lebt seit dem Ende der 80er Jahre in Paris. Seit 2006 ist sie als Schriftstellerin, Festivalleiterin und Dramaturgin aktiv. "Wiedersehen in Paris" ist ihr Debütroman. Ende der 80er Jahre erleidet die 17jährige Bulgarin Alba einen Nervenschaden in einem Bein. Durch viel Glück gelangt sie in eine Klinik, die eigentlich den Führungsmitgliedern der Partei vorbehalten ist. Dort lernt sie den wesentlich älteren Guéo kennen und lieben. Gemeinsam erlebt sie mit ihm wunderbare Jahre, auch wenn ihr Liebhaber dadurch seine Beziehung in die Brüche gehen lässt. Doch gleichzeitig kündigen sich große Veränderungen an. Der Kommunismus ist bedroht, die Missstände im Land sind nicht mehr zu übertünchen. Guèo ist einer der Denker der Partei und tüftelt an einer Idee, wie sich die Grundidee dieser Gesellschaftsform retten lässt. Doch die Frage ist, ob er damit nicht viel zu spät ist. "Wiedersehen in Paris" ist ein faszinierendes Buch. Die Autorin schafft es, die Beziehung zwischen Alba und Guéo glaubwürdig in allen Facetten darzustellen. Ebenso, wie sie auch ein perfektes Bild der politischen Situation darstellt. Und vor allem dadurch erschafft sie das perfekte Spiegelbild eines Landes, dass, wie viele andere Länder Ende der 80er Jahre, die Orientierung verloren hat. Der Mangel ist allgegenwärtig. Und es spricht Bände, dass Früchte aus Kuba reichlich vorhanden sind, derweil Treibstoff zum Beispiel nur spärlich da ist. Der Grund dafür? Fidel Castro hatte sich in eine bulgarische Sängerin verliebt und versucht dadurch ihre Gunst zu kriegen.Rest lesen unter:http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/23408/wiedersehen_in_paris

    Mehr
  • Wiedersehen in Paris

    Wiedersehen in Paris
    Sikal

    Sikal

    Die 17jährige Alba lernt in einem Elitekrankenhaus der Regierung den viel älteren Guéo kennen. Bald verbindet die beiden eine platonische Freundschaft und Guéos Ziel ist, sie mit seinem Sohn zu verkuppeln. Doch es kommt ganz anders, Alba und Guéo beginnen eine zuerst leise, dann immer lauter werdende Liaison – immer vor dem Hintergrund des kommunistischen Regimes, das ihnen aufgrund Guéos Position Tür und Tor öffnet. Gesellschaftliche Empfänge, geheime Abendessen, glückselige Nächte werden für die beiden zum Alltag, doch der Geheimdienst ist ihr ständiger Begleiter. Guèo feilt an einer Reform des Kommunismus, will diesen Wiederbeleben, sein Land vor dem Westen retten, doch der Umbruch ist bereits zu weit fortgeschritten. Er entwickelt eine fixe Idee, hofft auf Unterstützung im Gremium, vertraut Alba und träumt mit ihr von einer besseren Zukunft, einem besseren Kommunismus. Die Autorin Albena Dimitrova wurde in Sofia geboren und lebt seit Ende der 80er Jahre in Paris. Sie hat einen wunderbaren Schreibstil, spielt mit Worten und Wendungen, lässt vieles unerwähnt und offen. Immer wieder spürt man die tiefe Verbundenheit der Liebenden, die politischen Unruhen im Land und auch die gesellschaftlichen Auswüchse. „Wir waren außerstande, die Dinge zu begreifen oder zu beeinflussen. Uns gegen das Wachen der Parzen zu wappnen, die mit hochgekrempelten Ärmeln unsichtbare Fäden sponnen…. Wir hofften ihre Macht zu schwächen, als ihre Fäden sich zu verknoten begannen. Wir meinten sie zu kappen, zerrten den Knoten mit vollen Segeln aber nur noch fester.“ Der Roman ist mit nicht mal 200 Seiten eher knapp, ohne auf Präzision zu verzichten und eine gute Mischung aus Politik und Liebe zuzulassen. Eine faszinierende Geschichte mit zeitgeschichtlichen Avancen. Albena Dimitrova: „Ich schreibe auf Französisch Geschichten, die ich auf Bulgarisch erlebt habe. Ihren Akzent habe ich behalten.“

    Mehr
    • 3
    Sikal

    Sikal

    30. March 2016 um 12:15
    danielamariaursula schreibt Mal wieder ein Buch, bei dem mich das Cover völlig zu Unrecht abschrecken würde.... Gut, daß es Rezis gibt ;)

    Hätte ich mir vom Cover her nie gekauft...Zum Glück gab es das Buch als Geschenk.

  • Liebesgeschichte in Sofia!

    Wiedersehen in Paris
    Igela

    Igela

    Alba ist 17 als sie den älteren Guéo kennen lernt. Die beiden verbindet zuerst eine tiefe Freundschaft ,denn beide sind  als Patienten in einem Regierungskrankenhaus in Sofia und langweilen sich .Langsam entwickelt sich aus der Freundschaft eine zarte Liebe,bei der der 30 Jahre ältere Guédo gefordert ist,denn er ist verheiratet und hat nebenbei noch eine Beziehung zu einer anderen Frau.Zudem hat er Söhne in Albas Alter und ist engagiert am Ausarbeiten einer Reform des Kommunismus. Er möchte Alba immer um sich haben und erhofft sich eine bessere Zukunft.Diese Geschichte ist in erster Linie eine Liebesgeschichte. Wobei ich so manches Mal das Gefühl hatte, dass zwischen Alba und Guéo ein Ungleichgewicht herrscht. Alba als der meist gebende Part und Guéo der nehmende in der Beziehung. Da die Story in Ich Perspektive aus der Sicht von  Alba geschrieben ist und Guéo aus der Beobachtersicht beschrieben wurde, war mir Alba näher und ich habe  viele Male automatisch für die Partei ergriffen. Was hat mich genau an der Beziehung gestört?Ist es, weil Guéo 30 Jahre älter ist, neben Ehefrau und  Freundin Alba auch noch eine Geliebte hat?Ich denke genau dieser  Punkt hat mich Alba bemitleiden lassen. Denn Guéo passt genau ins Klischee älterer Mann, junge Geliebte.Das kommunistische Regime spielt eine, wenn auch nicht zentrale Rolle in der Erzählung. Man bekommt als Leser gewisse Details mit, doch sie sind so dezent gestreut, dass die Liebesgeschichte im Vordergrund steht.Der Schreibstil ist einfach, präzis und manchmal fast poetisch. Sätze wie "An der Kreuzung der Zeiten lebe ich ohne Später und ohne Gestern" haben mir sehr gefallen, wenn ich auch manchmal 2 mal lesen musste um die Bedeutung richtig zu erfassen.Als erholsam aufgefallen ist mir, dass alle Statisten nicht mit Namen beschrieben werden. Da ist die Rede von "die Ehefrau" oder "der Arzt"...Mir hat das sehr gefallen, konzentriert man sich da automatisch auf das Wesentliche in der Geschichte!

    Mehr
    • 2
    schokoloko29

    schokoloko29

    28. March 2016 um 20:42
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2016: Die Challenge mit Niveau

    aba

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an. Einstig ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein. Es gelten nur Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind! Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.Nimmst du die Herausforderung an?Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2016 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.Ich freue mich auf viele Anmeldungen!Teilnehmer:19angelika63AgnesMAmayaRoseanushkaArizonaaspecialkateban-aislingeachBarbara62BlaetterwindblauerklausbonniereadsbooksBookfantasyXYbookgirlBuchgespenstBuchinaBuchraettinCara_EleaCaroasCorsicanacrimarestricyranaczytelniczka73Deengladia78DieBertadigraEeyoreleerinrosewellFarbwirbel FederfeeFornikaFrauGonzoFrauJottfreiegedankenfrlfrohsinngefluegeltermondGela_HKGetReadyGinevraGirl56GruenenteGwendolinahannelore259hannipalanniHeldentenorIgelaInsider2199JoBerlinK2kkatrin297krimielselenikslesebiene27LesefantasieleselealesenbirgitleseratteneuLibriHollylisibooksLiteraturmaria1Marika_RomaniaMaritzelmarpijeMartina28MauelaMercadoMiamoumiss_mesmerizednaddoochNadja_KloosnaninkaNepomurksNightflowerNilNisnispardenPetrisPocciPrinzessinAuroraschokoloko29serendipity3012SikalsofiesolveigsommerleseStefanieFreigerichtsternchennagelSumsi1990suppenfeesursulapitschiTanyBeeTintenfantasieTochterAliceumbrellavielleser18wandabluewiloberwortjongleurzeki35

    Mehr
    • 2951
  • Albena Dimitrova - Wiedershen in Paris

    Wiedersehen in Paris
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    07. February 2016 um 15:35

    80er Jahre in Sofia. Das kommunistische Regime liegt in den letzten Zügen und verteidigt den Status quo. Die 17-jährige Alba lernt Guéo kennen, einen fast 30 Jahre älteren Regierungsmitarbeiter. Sie treffen sich heimlich, nach der Schule, in fremden Wohungen und leben ein Leben, das es nicht gibt. Zunächst platonisch, doch die Liebe entwickelt sich und die Möglichkeiten Guéos schaffen ihnen Freiräume. Er will das Mädchen immer um sich haben, trotz seiner Ehefrau und der offiziellen Geliebten. Doch sein Plan geht nicht auf und ebenso wie das Land steht auch dieser Liebe eine Zeit des Umbruchs bevor. Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte in unruhigen Zeiten. Das Politische überlagert immer wieder das Private und wo es die Liebe einerseits ermöglicht, verhindert es sie auch wieder. Alba erscheint mal als unbedarftes junges Mädchen, das weder die Natur der Beziehung noch die Zeit, in der sie lebt, zu verstehen scheint. Dann wieder ist sie rational und erwachsen und Guéo erscheint regelrecht naiv. Ein Spiel wie ein Pendel, das hin und her schwingt und von dem man nicht weiß, wann und ob es zum Ruhen kommt. Der Roman bleibt schließlich schwer greifbar und kaum einzuordnen. Eine Liebesgeschichte? Gewiss. Eine Momentaufnahme eines Landes im Privaten? Ebenso. Die Geschichte eines Mädchens, das zur Frau wird und doch etwas Kindliches beibehält und zu lieben lernt in Zeiten des Wandels.

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702