Albert Espinosa Club der blauen Welt

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(4)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Club der blauen Welt“ von Albert Espinosa

Als der Held des Romans das Sprechzimmer des Arztes betritt und ihn dessen mitleidiger Blick trifft, weiß er sofort: Er wird sterben. Drei Tage bleiben ihm noch. Nie zuvor hatte er das Leben so sehr geliebt wie in jenem Moment, als er es zu verlieren beginnt. Beinahe traumwandlerisch begibt er sich auf seine letzte Reise und gelangt auf eine mystische Insel. Es ist die Abschiedsstation einer Gruppe todgeweihter Jugendlicher, die hierhergekommen ist, um die Welt hinter sich zu lassen, insbesondere die der Erwachsenen mit ihren festen Regeln, den falschen Zwängen, Schuldgefühlen und nie enden wollenden Verpflichtungen. Denn im Angesicht des Todes wissen sie, dass jeder Augenblick, jede Sekunde zählt. Gewohnt fesselnd, in kraftvollen fabelhaften Bildern und mit anrührenden wahrhaftigen Fragen an das Leben lädt Albert Espinosa seine Leser ein, ihm in die blaue Welt zu folgen.

Hat mir gut gefallen, doch seine anderen Bücher die ich gelesen habe waren besser

— CorinaPf
CorinaPf

Irgendwie so gar nicht meins. Mehr als 2,5 Sterne werden es nicht...

— GrOtEsQuE
GrOtEsQuE

Emotionale und sehr ergreifende Kurzgeschichte. Für einen Nachmittag mit Tiefgang perfekt!

— Benni_Cullen
Benni_Cullen

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Club der blauen Welt

    Club der blauen Welt
    Junimaedchen

    Junimaedchen

    02. April 2017 um 17:50

    Inhalt: >>Nur wer frei ist, kann glücklich sein.<< Was es heißt, die Welt der Erwachsenen tatsächlich hinter sich zu lassen mit ihren festen Regeln, den falschen Zwängen und endlosen Verpflichtungen, davon erzählt Albert Espinosa ebenso mitreißend wie humorvoll in diesem Roman. Seine Helden, eine Gruppe todgeweihter Jugendlicher, feiern mutig und voller Hingabe im Angesicht des Abschieds das Leben, indem sie sich lossagen von Nöten und Unnötigem. Mit eindringlichen und wahrhaftigen Einsichten in das Glück und die Liebe öffnet der Autor seinen Lesern den Blick für das, was wirklich zählt im Leben.   Meine Meinung: Dieser Roman basiert auf der TV-Serie "Club der roten Bänder", die ich leider noch immer nicht geschaut habe. Trotzdem wollte ich diesen kleinen Roman unbedingt lesen, denn so viele haben ihn mir empfohlen! Also habe ich das Buch kurzerhand beim Bloggerportal angefragt und dann auch zugeschickt bekommen, worüber ich mich wirklich sehr gefreut habe!♥ Im "Club der blauen Welt" geht es um eine Gruppe Jugendlicher, die ihre letzten Tage gemeinsam auf einer Insel verbringen. Sie möchten ihre letzten Tage gemeinsam verbringen, an einem schönen Ort, ohne das Krankenhaus, Ärzte und die vielen Medikamente, die sie sonst jeden Tag einnehmen müssen. Dort reden sie sehr viel miteinander und lernen, was wirklich zählt im Leben: Freundschaft. Ich möchte euch vom Inhalt gar nicht mehr viel verraten, um euch nichts vorwegzunehmen, deshalb belasse ich es dabei. Das Besondere am Buch ist, dass man von keiner einzigen Figur einen Namen erfährt, denn es wird deutlich gemacht, das diese total unwichtig sind. Generell macht das gesamte Buch klar, was wirklich zählt und worauf es im Leben wirklich ankommt, was ich für eine tolle Message halte! Die Geschichte spielt an nur einem Nachmittag und ich selbst habe das Buch auch in nur 2 tagen gelesen, es hat ja auch nur 200 Seiten, man kommt wirklich schnell durch! Obwohl die Handlung an sich sehr anspruchsvoll ist, bin ich schnell durch die Geschichte gekommen, denn auch obwohl nicht viel passiert, ist die Geschichte wirklich spannend gewesen! Trotzdem hätte ich mir noch mehr Zeit gewünscht, um die Figuren besser kennenzulernen, auch wenn es nur 100 Seiten gewesen wären. Ich kann mir vorstellen, dass der Autor hiermit vielen Menschen Hoffnung schenken kann, genauso wie mit seiner Erfolgsserie! Das Ende des Romans kam für mich sehr abrupt und war wirklich unerwartet, das hat mir gut gefallen, auch wenn man es vielleicht noch besser ausschreiben hätte können. Aber der Fokus des Buches liegt eben in seiner Kürze und daran finde ich nichts falsch. Hier geht es um die Botschaft, die dem Leser übermittelt werden soll, und das finde ich super! Bewertung: Ich vergebe 4/5 Sterne für "Club der blauen Welt" und werde bestimmt auch  irgendwann die Serie beginnen euch dann natürlich berichten, wie sie mir gefällt!♥

    Mehr
  • [Rezension] Club der blauen Welt von Albert Espinosa

    Club der blauen Welt
    buchliebe_by_kerstin

    buchliebe_by_kerstin

    16. December 2016 um 17:49

    Klappentext:Was es heißt, die Welt der Erwachsenen tatsächlich hinter sich zu lassen mit ihren festen Regeln, den falschen Zwängen und endlosen Verpflichtungen, davon erzählt Albert Espinosa ebenso mitreißend wie humorvoll in diesem Roman. Seine Helden, eine Gruppe todgeweihter Jugendlicher, feiern mutig und voller Hingabe im Angesicht des Abschieds das Leben, indem sie sich lossagen von Nöten und Unnötigem.Mit eindringlichen und wahrhaftigen Einsichten in das Glück und die Liebe öffnet der Autor seinen Lesern den Blick für das, was wirklich zählt im Leben.Meine Meinung:Vielen Dank an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Buches als Rezensionsexemplar.Das Cover von Club der blauen Welt von Albert Espinosa ist nun wirklich nicht das aller schönste, das muss man schon zugeben. Aber das sagt ja nichts über die Geschichte aus, denn die ist genau das Gegenteil!Der Schreibstil von Albert Espinosa ist einfach einmalig. Er schreibt mit so viel Leidenschaft, das merkt man einfach. Man kann sich einfach alles genau so vorstellen, wie er möchte, dass man es sich vorstellt (..also denke ich mal :D). Bildhafte Ausdrücke sind Standard bei ihm. Alleine mit der Art wie Espinosa schreibt, regt er einen schon an, über das Leben und den Tod nachzudenken. Die Story ist nicht besonders anspruchsvoll. Von keinen der Charakteren im Buch erfährt man den richtigen Namen.Es geht um eine Gruppe Jugendlicher, welche in ein paar Tagen sterben werden und ihr Leben noch in den letzten Zügen richtig genießen wollen. Dies machen sie auf einer Insel auf der keine Regeln gelten und sie keine Verpflichtungen mehr haben.Klingt überhaupt nicht spannend wenn ich das jetzt so sage, ich weis. Ich meine, spannend ist es auch nicht wirklich sondern es ist auch so einfach nur toll! Die Geschichte lebt einerseits nicht wirklich von ihren Charakteren, andererseits nur von ihnen. Man erfährt nicht wirklich viel über sie aber trotzdem lebt sie von ihnen, da es eigentlich nur um sie geht und nicht um eine total spannende und fesselnde Story.Trotzdem ist es das Buch auf jeden Fall wert gelesen zu werden. Albert Espinosa gibt zwischen den Zeilen einfach so viele Ratschläge, die man selbst gebrauchen kann. Doch nicht nur zwischen den Zeilen. Es sind auch so einfach wunderschöne Zitate dabei, die einen zum Nachdenken erregen. Fazit:Club der blauen Welt von Albert Espinosa ist ein Buch was man einfach gelesen haben sollte meiner Meinung nach. Man nimmt einfach so viel aus dieser Geschichte des Protagonisten mit. Und der Schreibstil des Autors ist auch einfach unbezahlbar. Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt und Die roten Geheimnisse  habe ich auch schon von ihm gelesen und war jetzt total begeistert, endlich mal eine Geschichte zu lesen, viel mehr als einen "Ratgeber". Das muss einfach 5 von 5 vollen Sternen von mir geben.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2279
  • Ein Nachmittag mit Tiefgang

    Club der blauen Welt
    Benni_Cullen

    Benni_Cullen

    07. November 2016 um 12:40

    Diese Serie ging wohl in den letzten Jahren an keinem vorbei: "Club der roten Bänder" war der Überraschungserfolg des Senders VOX und verzeichnete überdurchschnittlich gute Einschaltquoten. Ich selber bin erst in diesem Jahr dem Club beigetreten und verfolgte die Serie mit sehr viel Spannung und der ein oder anderen Träne. Als ich dann sah, dass der Autor, auf dessen Idee die Serie und das dazugehörige Buch beruht, ein neues Werk veröffentlicht war ich sofort hellhörig und wollte unbedingt wissen, ob er diese einzigartige Stimmung der Serie wieder in einem Buch einfangen konnte."Club der blauen Welt" dreht sich rund um eine Gruppe von Jugendlichen, die alle auf einer Insel ihre letzten Tage verbringen. Ohne Medikamente, Doktoren und Krankenhauszimmern. Völlig losgelöst können sie ihre letzten Tage an einem Ort verbringen, der ihnen all das möglich macht, was sie in der normalen Welt nicht tun könnten. Doch nicht nur das: Sie alle lernen, was wirklich wichtig ist im Leben. Sein Chaos zu lieben.Das Buch fängt eigentlich mit genau der Stimmung an, mit der "Club der roten Bänder" es tut: Mit der harten Diagnose für einen Jungen, die sein ganzes Leben verändert. Er hat noch drei Tage zu leben. Drei. Und um diese genießen zu können macht er sich auf den Weg auf die Insel mit dem Namen Grandhotel. Was er sich luxuriös vorstellt, ist aber so ganz anders, als er es sich denkt. Denn aus unbesorgten drei Tagen wird eine Reise, die tiefreichender und lehrreicher nicht sein könnte. Während des ganzen Buches erfährt man übrigens keinen einzigen Namen, denn diese sind unwichtig. Vielmehr geht es darum, sich selbst zu finden, der der man wirklich ist und nicht der, für den die Gesellschaft einen hält.Man liest die Seiten, macht sich ernsthaft über deren Inhalt Gedanken und ist dabei so emotional mitgenommen, dass man natürlich hier und da eine Träne verdrückt. Klar, schließlich geht es um das Thema Tod und wen lässt das schon kalt? Doch Albert Espinosa schafft es, all das hoffnungsvoll zu formulieren und dem Leser klar zu machen, dass einem nicht der Tod so viel Angst machen sollte, sondern vielmehr ein ungenütztes Leben. Jetzt könnte man natürlich sagen: Das kann ich ja in jedem Poesie-Album lesen, das ist jetzt nichts Neues. Richtig, könnte man, aber wenn man wirklich selber in so eine Situation schlüpfen möchte, sozusagen in einem geschützten Raum, dann liest man "Club der blauen Welt". Denn so nah wie hier, kommt man selten.Das Buch ist ja nur knapp 200 Seiten schwer und kann deshalb an einem Tag durchgelesen werden. Ich tat es so und erlebte einen Nachmittag voller Tränen, Lachen und ganz viel Herz.Mein Fazit:Auch wenn das Buch mich nur einen Tag begleitete, fand ich den Nachmittag wunderschön und habe so viel mehr mitgenommen als von manch anderen Büchern, die mich über Tage und Wochen begleiteten. Albert Espinosa schenkt einem Hoffnung, ohne ein rosarotes Szenario zu zeichnen, sondern knallhart und trotzdem ganz zärtlich Gefühle und Gedankengänge zu beschreiben.Ja, das Ende kam vielleicht sehr abrupt und unerwartet, aber für mich ist das eher eine Ode an das Leben. Denn auch das endet meist abrupt und ohne Vorwarnung. Ein Buch nach diesem Motto dann so zu beenden ist daher nur schlüssig, oder? Natürlich ist es jetzt kein literarisches Meisterwerk, aber das braucht es auch nicht sein. Es geht um den Gedanken, vielmehr um Gefühle dahinter. Und dafür gibt es von mir 4/5 Punkte und eine Empfehlung für all jene, die einen schönen Nachmittag mit Tiefgang haben wollen.

    Mehr