Albert Frank

 2.6 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Albert Frank

Fast ein Mord: Stefanie Ullrich ermittelt

Fast ein Mord: Stefanie Ullrich ermittelt

 (4)
Erschienen am 17.06.2016
Tod vor dem Steffl

Tod vor dem Steffl

 (1)
Erschienen am 21.09.2017
In China essen sie Knödel

In China essen sie Knödel

 (0)
Erschienen am 21.03.2019

Neue Rezensionen zu Albert Frank

Neu
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Tod vor dem Steffl" von Albert Frank

Trudi, die Teufelstaube lässt grüßen
Bellis-Perennisvor einem Jahr

Mit den genmanipulierten Riesentauben, die Wien tyrannisieren, hat Autor Albert Frank einen schrägen Wien-Krimi geschaffen.
Tauben sind an sich schon grauslich, wie grauslich müssen dann Riesentauben sein?

Allerdings ist mir hier das Skurrile fast zu viel. Die Dienststelle am Rande der Stadt, die Bediensteten mit ihren recht eigenwilligen Charakteren sowie die Aufklärung dieses Falles.

Fazit:

Ein bisschen weniger Klamauk hätte diesen Krimi sicher gut getan, daher leider nur 2 Sterne.  

Kommentieren0
11
Teilen
Tanzmauss avatar

Rezension zu "Fast ein Mord: Stefanie Ullrich ermittelt" von Albert Frank

Fledermäuse und andere komische Gesellen
Tanzmausvor 2 Jahren

Der Gruppeninspektor Kruppa wird nach 37 Jahren Polizeidienst in den Ruhestand versetzt. Das diese Aktion für ihn ein Spaziergang ist, war allen klar und so kümmern sich Gerti und Wolfgang Durben um den armen Mann, als dieser sich auf seiner Abschiedsfeier hoffnungslos betrinkt.

 

Doch sie bekommen einen regelrechten Schock, als sie sehen, wie Kruppa lebt. Alleine, von seiner Frau verlassen, zwischen dutzenden Kisten, so dass nur ein schmaler Trampelpfad zu den wichtigsten Punkten im Haus führt. In den Kisten sammelt Kruppa eifrig Devotionalien.

 

Doch dann sorgt ein offen stehendes Fenster für den Supergau. Plötzlich wimmelt es in Kruppas Wohnung von Fledermäusen und dies muss Kruppa nun dringend loswerden, ehe sie die kostbare Sammlung beschädigen.

 

Derweil hat Stefanie Ullrich ganz andere Sorgen, nachdem alle Mitarbeiter in den Ruhestand versetzt wurden und kein Nachwuchs in Sicht ist, ist sie alleine. Als dann auf dem Hof ihrer Mutter ein Toter gefunden wird, steht Stefanie vor einem Problem…

 

Das Cover und die Kurzbeschreibung haben mich zu dem Buch gelockt, doch leider hielt das Innere nicht die erweckten Erwartungen. Seitenlang durfte ich mich erst mit Kruppa und seinen Sorgen um seine geliebte Sammlung beschäftigen, so dass ich mich fragte, geht es nun um eine Devotionaliensammlung oder um einen Mord?

 

Als es dann endlich zur Sache ging, wurde es leider auch nicht besser. Die Seiten zogen sich dahin, Spannung kam nur mäßig auf und in der Geschichte sind einige Ungereimtheiten. Dennoch blieb ich dabei und hoffte auf eine Besserung.

 

Der Schreibstil war für mich zunächst gewöhnungsbedürftig und es dauerte lange, bis ich einigermaßen damit zurechtkam.

 

Fazit:

Das Cover und die Kurzbeschreibung sind toll, aber der Inhalt hält leider nicht, was das Äußere verspricht. Ein guter Ansatz, aber in der Umsetzung doch etwas zu schwach.

Kommentieren0
3
Teilen
Lerchies avatar

Rezension zu "Fast ein Mord: Stefanie Ullrich ermittelt" von Albert Frank

Völlig unrealistisch und vollkommener Unsinn
Lerchievor 2 Jahren

Dieses Buch beginnt zunächst damit, dass ein Gruppeninspektor der Polizei in Pension geht. Die ehemaligen Kollegen müssen ihn nach Hause bringen und sehen mit Entsetzen seine Wohnung….
Nun ist Stefanie Ullrich Gruppeninspektorin, doch sie hat keine Mittarbeiter mehr, ist ganz allein…
Bei dem pensionierten Gruppeninspektor nisten sich derweil Fledermäuse ein. Es hilft nichts, alles muss raus…
Da bekommt die Ullrich plötzlich einen Anruf vom Hof ihrer Mutter. Die ist völlig hysterisch, Stefanie weiß nicht was los ist, fährt aber schnellstens hin….
Josef, der Knecht ihrer Mutter – er ist scheinbar etwas geistig zurückgeblieben – hat einen Toten gefunden und auf den Hof geschleppt…
Doch dann ist der Mann plötzlich wieder lebendig….
Die dritte, ich möchte sagen Gruppe, besteht aus etlichen Männern. Und der der das Sagen hat, mietet für viel Geld und vier Stunden den Golfplatz samt Vereinsheim und der Verwalter darf bei der Veranstaltung nicht zugegen sein. Er übergibt dem Chef der Gruppe funkelnagelneue Golfbälle, statt der alten, schäbigen, die er erhalten hat und übergeben sollte. Als die Herren das merken, stellen sie ihn zur Rede….
Und dann sind da noch drei Gauner, die eine Urne stehlen sollen….
Wie sieht die Wohnung aus? Ist sie so schmutzig, dass die Kollegen so entsetzt sind? Warum hat die Ullrich keine Mitarbeiter mehr? Wieso nisten sich Fledermäuse ein? Und warum muss deswegen alles raus? Was ist auf dem Hof der Ullrich passiert? Wer ist der Tote, der dann wieder lebendig wurde? Was haben die Männer auf dem Golfplatz vor? Und warum wollten sie lieber die alten Golfbälle, statt der neuen? Warum hat Pollak die überhaupt ausgetauscht? Und was hat es mit dieser Urne auf sich? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.

Meine Meinung
Also ist muss schon ehrlich sagen, eine kompletteren Unsinn habe ich bis jetzt noch nicht gelesen. Die Ullrich allein, das kann ich mir schon gar nicht vorstellen. Dass eine Inspektion total vergessen wird ist für mich unrealistisch. Genauso unrealistisch ist das was die Gruppeninspektorin mit dem Toten machen wollte. Das würde kaum ein Polizist tun. Es käme ja raus und die Pension wäre dann dahin. Und dass die pensionierten Kollegen, die sie gerufen hatte, da auch noch mitmachen, ist total daneben. Ebenso wie die Behandlung des Verletzten. Dass da ein paar Verrückte etwas mit der Asche eines berühmten Mannes vorhaben, kann ich mir da schon eher vorstellen. Es braucht nur die anderen überzeugen zu können, und schon machen die mit. Aber ein vernünftiger Mensch würde daran nicht glauben. Deswegen halte ich das auch für sehr wenig realistisch. Das ganze Buch ist kompletter Schwachsinn und eigentlich lese ich sowas nicht zu Ende. Es war bestimmt nicht die Spannung, die mich weiterlesen ließ, sondern nur der Wunsch, potenziellen Käufern mit zuteilen, auf welchen Unsinn sie sich da einlassen. Das Buch hat noch nicht mal den einen Stern, den es von mir bekommt, wirklich verdient.

Kommentieren0
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
StephanFs avatar
Letzter Beitrag von  StephanFvor 24 Minuten
Guten Tag, ich habe im November mein erstes Buch veröffentlicht und möchte mich an dieser Stelle nun auch einmal vorstellen. 1973 wurde ich in Delmenhorst geboren. Seit 2004 lebe ich in dem schönen Residenzort Rastede, bin verheiratet und wir haben 2 Kinder, die unser Leben sehr bereichern. Aufgrund psychischer Probleme konnte ich seit einigen Jahren meine Tätigkeit als Prokurist im Bereich der Erneuerbaren Energien nicht mehr ausüben und habe die Zeit unter anderem genutzt, mich mit vielen philosophischen und alltäglichen Fragen auseinanderzusetzen. Da ich bereits seit frühester Kindheit zur Kreativität neige, beschloss ich 2018 ein Buch zu schreiben. Vielleicht noch zur Ergänzung sei erwähnt, dass es mir mittlerweile unheimlich Spaß macht, mir meine Gedanken "herunterzuschreiben" und das in das ein oder andere Buch zu pressen. Ebenso stellt die "Vermarktung" meines Buches eine Herausforderung dar, die zum Teil sehr anstrengend für mich ist, aber auf der anderen Seite für positive Erlebnisse gesorgt hat. Tja, weil ich diese Vita etwas mager finde, haue ich noch ein paar Zeilen raus! Nicht erschrecken :-) Allem in allem bin ich eher ein unbequemer Charakter und hasse Anpassung. Neugier, also immer etwas Neues auszuprobieren, gehört zu meinen Grundeigenschaften. In meinem Kopf findet fast ununterbrochen ein Feuerwerk aus Ideen und Überlegungen statt, die es zu bewerten, aber vor allem zu Verquirlen geht, um vielleicht etwas Anderes zu entdecken. Lange habe ich gebraucht, bis ich eingesehen habe, dass ich leider nicht ewig lebe und daher mich gezwungen im Hier und Jetzt zu verweilen. Da ich heute aber schon wissen möchte, wie die Welt von Morgen aussieht, versuche ich sie mir einfach vorzustellen. Dabei hilft mir eine Gabe, die ich bereits früh entdeckt habe, ich kann fürchterlich Kreativ sein. Mitunter artet das in eine Form aus, dass ich an einem Tag gleich mehrere Bilder male.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Worüber schreibt Albert Frank?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks