Albert Hechenberger Sioux Indian Waterloo

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sioux Indian Waterloo“ von Albert Hechenberger

In diesem dritten Buch der SIOUX TRILOGIE erfahren Sie alles über die Geschichte und Kultur der großen Sioux Nation. Insbesondere natürlich über deren Widerstand gegen die brutale Eroberungspolitik der US-Amerikaner, ihre vielen Kämpfe, über ihre siegreichen Schlachten am Rosebud und am Little Big Horn und über ihr bitteren Niederlagen. Und natürlich über die gnadenlose Indianerjagd des US-Militärs, welche ja nach vielen Auseinandersetzungen in der Ermordung der Siouxheroen Crazy Horse und Sitting Bull und im schrecklichen Massaker am Wounded Knee mündete. Dazu noch aktuelle Wohngebiete, Lebensumstände, News und Stammeszahlen und eine Kurzschilderung auch über alle anderen Angehörigen der Siouan-Sprachgruppe. 1949 begann Korczak Ziolkowsi im Auftrage des Oglahäuptlings Henry Standing Bear die größte jemals aus Stein gemeisselte Statue aus dem Thunderbird Mountain in S-Dakota zu formen die Statue des großen Oglalahelden Crazy Horses. Ziolkowski ist längst gestorben, aber seine Witwe und die Söhne setzen ihre Arbeit unermüdlich fort. Nun, der Kopf des Kriegers ist fertig jetzt wird am Arm und am Kopf des Pferdes gearbeitet. Zigtausende Besucher aus aller Welt pilgern jährlich zu diesem gewaltigen Monument, welches der Mittelpunkt einer riesigen Gedenkstätte mit Indianermuseum, Universität, einer Straße der Häuptlinge, einem Medizinischen Zentrum, sowie von zahlreichen Ausstellungen, Buchhandlungen, Shops etc. sein wird. Als Zeichen dafür, daß das Volk der Lakota-Sioux, ja aller Sioux gleichsam wie der Phönix aus der Asche wiedererstanden ist.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen